Fun Works AM Ride 30 im Test: Günstig, haltbar und gut?

„Testet doch mal günstigere Laufradsätze!” So oder so ähnlich war der Tonus nach diversen Tests von Carbon-Laufrädern in der Vergangenheit. Wir haben uns einem Uservorschlag angenommen und den Fun Works AM Ride 30 einem Langzeittest unterzogen – ist günstig auch gut genug?


→ Den vollständigen Artikel „Fun Works AM Ride 30 im Test: Günstig, haltbar und gut?“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
1. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
427
Ort
Seligenstadt
Übrigens bietet Fun Works auch ein Crash Replacement an: https://www.fun-works.de/crash-replacement

Hat jemand Erfahrungen mit den Track Mack Felgen?

Kann ich nur gutes berichten... Hatte noch nen 5 Jahre alten windigen CC Laufradsatz von Funworks. Hatte hinten nen ordentlichen Schlag. Nachdem der örtliche Händler meinte die Felge sei schrott habe ich den ganzen LRS zu actiosports geschickt. Dort wurde vorne nachzentriert, kostenfrei, hinten war tatsächlich nichts zu machen. Da es die Felge nicht mehr gab wurde mir ein Angebot gemacht hinten das neue asymetrische Nachfolgeprodukt (merklich steifer) zu vergünstigten Konditionen einzuspeichen. Glaube das war komplett mit Versand EUR 80,00. Das ist mehr als Fair...
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
1.262
Ort
Erding
@breznsoizer & @greenhorn-biker hört sich interessant an – solche Probleme hatten wir nicht.
Welche Reifen fahrt ihr denn genau?
Wir hatten Specialized Butcher, Vittoria Mota & Barzo, sowie diverse Maxxis-Reifen montiert und keine Probleme mit Montage oder Demontage gehabt.
Ich fahre eine Amride 25 in 27,5" mit Schlauch auf Tesa Tubeless Band in 25mm. Vorne einen Specialized Purgatory 2Bliss Ready in 2,3 und hinten einen Mountain King II Protection in 2,25.
Das ganze an einem ICB 2.0 bei knapp 1,8 Bar vorne und 2,0 Bar hinten.

Montage ist kein Problem, ploppen bei etwa 3 Bar.
Runter geht fast gar nicht, wie @breznsoizer schon schreibt tun die Daumen ordentlich weh, weil der reifen einfach nicht aus dieser Rille raus will :aufreg:
Hatte im Winter auch Angst dass ich mal "liegen bleibe":rolleyes:

Aber der Tipp mit dem aufgepumpten reifen und drauf treten werde ich demnächst mal probieren :daumen:
 

Downhillrider

Radfahrer
Dabei seit
25. Juli 2002
Punkte Reaktionen
616
ich fahre auch die Amride 25 am Trailhardtail. Bin wiirklich zufrieden bisher. Die Reifen (Schwalbe Magic Mary) gehen echt kaum runter, sitzen echt fest im Horn.
Ein bisschen blöd zum Schlauch fahren, aber super für Tubeless: endlich kein Burping mehr bei wild gefahrenen Kurven! :D
 
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte Reaktionen
1.615
Ort
Allgäu
Ich hab null Probleme beim Reifen aufziehen oder demontieren.
Kenne aber keine anderen Felgen, hab also keine Vergleichsmöglichkeiten.
Außer am Rennrad. So 23mm Reifen gehen auf meinen Alexrims mindestens genauso schwer rauf und runter.
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.358
Ort
Steinbrüchlein
Der Sitz jedes Reifens im Felgenhorn war so brutal fest, daß ich mir bei jeder Demontage (insgesamt ~7-10x) 3 Tage lang die Daumen geschmerzt haben.
Runter geht fast gar nicht, wie @breznsoizer schon schreibt tun die Daumen ordentlich weh, weil der reifen einfach nicht aus dieser Rille raus will :aufreg:
Ja, Reifen auf der AM Ride Felge können schon mal stramm im Felgenhorn sitzen, die Daumen muss man sich aber nicht gleich kaputt machen. :D
Das geht eigentlich ganz einfach und schnell …

upload_2018-7-30_20-11-9.png


Auf dem Trail nimmt man sein iPhone und seine FiveTen Schlappen :D;)
 

Anhänge

  • upload_2018-7-30_20-11-9.png
    upload_2018-7-30_20-11-9.png
    820,5 KB · Aufrufe: 519

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.358
Ort
Steinbrüchlein
Immer wieder interessant, wie gut die Bikebranche vernetzt ist. Auf der Facebook-Seite von Action Sports ist der Laufradtest schon 8 Stunden vor der eigentlichen Veröffentlichung auf MTB-News.de verlinkt. :D

upload_2018-7-30_20-31-0.png
 

Anhänge

  • upload_2018-7-30_20-31-0.png
    upload_2018-7-30_20-31-0.png
    348,1 KB · Aufrufe: 533

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.454
Ort
New Sorg

volki_d

Nach dem Weg Frager
Dabei seit
22. September 2007
Punkte Reaktionen
157
Ort
Weil am Rhein
Danke für den Test! Auch ich war einer derjenigen die sich einen solchen gewünscht haben. Ihr habt mir damit sehr geholfen. Ich werde einen AS Laufradsatz ans nächste Projekt schrauben :)
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
8.948
Ort
Hottentottenstaat
Ist das nun ein Mittelklasse LRS, oder geht es noch günstiger, ohne dabei ein schlechteres P/L-Verhältnis zu bekommen?
Teure Naben lohnen sich ohnehin nicht mehr. Durch die alljährlichen neuen Nabenstandards kannst du eine wenige Jahre alte Chris King ISO in die Tolle werfen.
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.172
Ort
Bielefeld
Klar, man kann immer noch irgendeinen windigen LRS direkt bei Ali bestellen, wenn man es billiger will und risikofreudiger ist. Actionsports hat sich meiner Meinung nach die qualitativ besten Komponenten aus dem günstig-Großserien-Segment rausgesucht, um daraus deren LRS zu konstruieren. Da spricht auch überhaupt gar nichts gegen. Auch für die FunWorks-Naben bekommt man Ersatzteile, im Zweifelsfall sogar leichter und schneller als für andere Markenprodukte.
Ich würde die LRS schon als solide Mittelklasse beschreiben. Leichter geht natürlich immer, robuster, steifer oder genauer eingespeicht sicher auch.
Trotzdem kommt nach einem AS-LRS erstmal eine ganze Weile nichts, bis es wieder interessant wird. Reserve Carbon-Felge, Carbon-Ti Naben - das ist logischerweise eine komplett andere Nummer. Aber so ein 0714 DT LRS? Zumindest zum UVP würde ich den keinem AS-LRS vorziehen (okay, bei rcz muss man nicht so lange auf ein passendes Angebot warten...).
 

nib

Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte Reaktionen
217
Ort
Schweiz
Danke für den Test! Auch ich war einer derjenigen die sich einen solchen gewünscht haben. Ihr habt mir damit sehr geholfen. Ich werde einen AS Laufradsatz ans nächste Projekt schrauben :)
Volltreffer für die PR Abteilung von AS. Nichts gegen AS, habe schon mehrere DT Laufräder da bestellt. Aber dem Test hier würde ich weniger trauen als dem Forum.
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.172
Ort
Bielefeld
Der "ähnliche" LRS von Pancho hat auch deren Eigenmarken-Naben, die vielleicht sogar den FunWorks-Naben entsprechen. Qualität schreibt sich ohnehin jeder der Laufradbauer auf die Fahnen, zumindest habe ich noch keinen gesehen, der mit dem Slogan "Hält nicht lange, dafür billig" Werbung macht ;)
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
3.526
Ort
Berlin
Der "ähnliche" LRS von Pancho hat auch deren Eigenmarken-Naben, die vielleicht sogar den FunWorks-Naben entsprechen. Qualität schreibt sich ohnehin jeder der Laufradbauer auf die Fahnen, zumindest habe ich noch keinen gesehen, der mit dem Slogan "Hält nicht lange, dafür billig" Werbung macht ;)
Die haben Bitex naben. Vmtl. dürfte funworks bei bitex einkaufen ;)
Absolut vernünftige naben. kein schischi, 54 klicks, sperrklinken die halten, nicht schwer, einfacher aufbau, günstig.
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.172
Ort
Bielefeld
Na klar, den guten Ruf von Pancho will ich auch überhaupt nicht in Frage stellen. Der Ruf von Actionsports ist aber auch nicht schlecht.
 
Dabei seit
1. April 2011
Punkte Reaktionen
1.253
lch muss mal grad diesen Thread exhumieren :)
Ich habe mir nun diesen Fun Works AM Ride 20 Laufradsatz besorgt.
Hat schonmal jemand erfolgreich die aufgedruckten Decals entfernt? Wenn ja - WIE?
Freu mich auf Eure Erfahrungsberichte!
 
Oben