Giant Reign 29: Neue Enduro-Modelle für den Renneinsatz

SEB92

Fahrradfahrer
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
2.281
Standort
Waldkirch
Giant Reign 29: Neue Enduro-Modelle für den Renneinsatz

Gemeinsam entwickelt mit den Profis des Giant Factory Off-Road Teams kommt das neue Giant Reign 29 mit überarbeiteter Hinterbau-Kinematik und einer modernen Geometrie. Das Bike ist eine komplette Neuentwicklung und ergänzt die Reign-Familie um ein reinrassiges Long-Travel-Enduro mit 29" Laufrädern und 160 mm bzw. 170 mm Federweg an der Front und 146 mm am Heck.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Giant Reign 29: Neue Enduro-Modelle für den Renneinsatz
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. April 2009
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Köln
Finde das Rad ganz geil. Ist ne ähnliche Kategorie wie das Ripmo,vielleicht etwas potenter. Im Vergleich zu Ibis,hoffe ich, das die Rahmensets mit der Zeit günstiger werden. Hat da jemand Erfahrung bzgl. Preispolitik bei Giant-Rahmensets? Hat das neue Reign 29 interne Kabelführung?
 

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
982
Standort
RGB <> FFM
Also die Carbon Rahmen sind echt schick.
Auch die Lackierungen sind geil, sieht nach flip flop metallic Einhorn zeugs aus!?
Leider kann das Alu Pendant so garnicht mithalten, schade.

Was ich allerdings etwas komisch finde.
Größe S und M haben identische sitzrohrlängen (430 mm für S auch garnicht mal soo kurz) und unterscheiden sich nur im Reach.

Edit: bin jetzt mal wieder über das 29 1 gestolpert und muss sagen, gefällt mir doch jetzt in Alu auch richtig gut. Schönes bike. Vor allem der flip flop Lack.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Treuchtlingen
Find die Kiste schon irgendwie schick, und doch fehlt was,, aber die Lackierungen find ich iwie besser gelungen als die Vorgänger, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache
 

zonz1984

too old to die young
Dabei seit
15. April 2015
Punkte für Reaktionen
247
Standort
Krems an der Donau
Die Alu 1er Version wär schon schick, auch preislich mit der Ausstattung. Hat auch diese Flipflop Lackierung. Gefällt mir!
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
6.429
Standort
Hottentottenstaat
@_Kuschi_ Nein. In diesem Fall nicht, weil ich selber keines fahre und das Laufradgrößen Blabla sowieso für wenig relevant halte.
Aber der Markt ist nun mal der Markt.
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1.907
Standort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
@_Kuschi_ Nein. In diesem Fall nicht, weil ich selber keines fahre und das Laufradgrößen Blabla sowieso für wenig relevant halte.
Aber der Markt ist nun mal der Markt.
War auch nicht direkt auf dich bezogen, aber gibt schon Forenspezis die das im Moment ja überall kundtun müssen. Bin übrigens schon eins gefahren - war besser als 27.5" pur, kommt aber nicht an nen richtiges 29er ran ;)
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.333
Was sind bitte Mullet bikes?

Weiss jemand den Gewichtsunterschied zwischen dem Alu- und dem Carbonrahmen?
Alu kann Giant ja sehr leicht.
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
884
Was sind bitte Mullet bikes?
Mullet ist 29 vorne und 27.5 hinten. Ich kenn die Bezeichnung nur vom Haarschnitt her und da ist es das was wir als VoKuHiLa kennen, also eigentlich genau umgekehrt. Daher haben auch diverse US Magazine den Spruch "Business in the front party in the rear"

Generell ist es momentan schon ein großes Thema. Die Bikeindustrie kann neue Bikes verkaufen und die Entwicklungskosten halten sich extrem in Grenzen. Ausser einem neuen Hinterbau ist ja nichts nötig. GGF kann man hier sogar auf auf ein Rahmenheck aus dem 27.5" Programm zurückgreifen.

Generell ist das für Abfahrtsorientiertes Fahren sicher nicht schlecht, Allerding bin ich mit 29" hinten sowohl im Flachen und auch bergauf in der Regel schneller. Von daher denke ich das es gut ist für die Leute, die sich Ihre Tiefenmeter durch Shuttle/Gondel/Lift nicht selbst erarbeiten bzw im Wettbewerben wo nur die DH Zeiten gewertet werden. Ein durchtrainierter EWS Profi wird den Mehraufwand bergauf gerne in Kauf nehmen wenn er dafür pro DH km eine Sekunde schneller ist.

Mir pers. ist die Uphill Performance der "Mullet" Bikes aber nicht egal. Was für Zeiten ich bergab fahre interessier mich wenig. Von daher habe ich so meine Zweifel ob sich das Konzept für die breite Masse durchsetzt, da der Bikemarkt nicht aus EWS Profis besteht, die ihre Bikes sowieso gesponsort bekommen. Für die Generation Bikepark macht das natürlich Sinn.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
442
Standort
Regensburg
Würde auch in Abhängigkeit von der Größe des Fahrers Sinn machen.
Bei den kleineren Rahmen machen 27,5 und kurze Kettenstreben und mehr Spielraum hinterm Sattel auch Sinn.

Größere Fahrer interessiert das weniger und bei längeren Hauprahmen brauchts eh längere Kettenstreben für die Balance
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
8.374
Standort
Nordbaden
....und immer noch ein Spacerturm
Stimmt, das Steuerrohr ist mal wieder recht kurz geraten. Für die, die eine nicht ganz so extreme Lenkerposition wünschen, heißt das halt Spacerturm. Ist bei meinem Fully genauso...
Lässt aber halt denen, die weit runter wollen mit dem Lenker, alle Freiheiten. Steuerrohr absägen geht eher nicht, aufspacern schon.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
982
Generell ist das für Abfahrtsorientiertes Fahren sicher nicht schlecht, Allerding bin ich mit 29" hinten sowohl im Flachen und auch bergauf in der Regel schneller. Von daher denke ich das es gut ist für die Leute, die sich Ihre Tiefenmeter durch Shuttle/Gondel/Lift nicht selbst erarbeiten bzw im Wettbewerben wo nur die DH Zeiten gewertet werden. Ein durchtrainierter EWS Profi wird den Mehraufwand bergauf gerne in Kauf nehmen wenn er dafür pro DH km eine Sekunde schneller ist.

Mir pers. ist die Uphill Performance der "Mullet" Bikes aber nicht egal. Was für Zeiten ich bergab fahre interessier mich wenig. Von daher habe ich so meine Zweifel ob sich das Konzept für die breite Masse durchsetzt, da der Bikemarkt nicht aus EWS Profis besteht, die ihre Bikes sowieso gesponsort bekommen. Für die Generation Bikepark macht das natürlich Sinn.
Es geht dabei eigentlich nicht um Uphill oder DH Performance, sondern darum auch bei Rahmengröße M oder kleiner viel Federweg zu verwirklichen ohne dass der Reifen am Hintern rubbelt wenns steil wird. 29er mit viel Federweg gibts ja häufig erst ab Größe M oder L aufwärts.
 
Dabei seit
5. November 2017
Punkte für Reaktionen
4
Hallo zusammen,

Ich überlege momentan mir das neue 29Zoll Alu-Model des Giant Reign (29 1) zuzulegen. Irgendwo habe ich beim Stöbern im Netz gelesen, dass jemand extreme Lackabplatzer an seinem Reign hatte und Giant das Ganze sehr unkulant als normal abgetan hat. Laut der geposteten Bildern war das wirklich extrem und ich würde mich da auch mehr als ärgern.

Hat von euch jemand ein Alu-Reign? Falls ja, wie sind eure Erfahrungen? Gerne auch andere positive oder negative Aspekte :)
 
Dabei seit
5. November 2017
Punkte für Reaktionen
4
Ist die Lackhärte / Haftfestigkeit bei anderen Herstellern echt soviel besser ? Hat vielleicht jemand ein Alu-Reign seit längerem im Einsatz und könnte mal Bilder vom Lack posten ?
 
Oben