ICB2.0 Design: Farben, Grafiken und Oberflächenbeschichtung gefragt

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nuts

    nuts Open Innovation Forum-Team

    Dabei seit
    11/2004
    Nachdem all die technischen Details ausdiskutiert sind, können wir uns endlich den wirklich wichtigen Entscheidungen zuwenden: Wie wird unser Alutech ICB2.0 aussehen? Welche Farbe kriegt es? Im Ernst: Das Äußere muss stimmen, denn sonst kriegt ein Mountainbike ja gar nicht erst die Chance, von seinen fahrerischen Qualitäten zu überzeugen.


    → Den vollständigen Artikel "ICB2.0 Design: Farben, Grafiken und Oberflächenbeschichtung gefragt" im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Damass

    Damass

    Dabei seit
    03/2009
    Oh ich bin gespannt, was hier wieder für geniale Vorschläge kommen! Das wird sicher spannend!

    OT:
    interessant, dass mittlerweile offiziell kommuniziert wird, dass Lasur äußerst empfindlich ist und in diesem Fall nicht zum Einsatz kommen soll. Finde ich gut so! Mein Teibun hat leider auch eine ganze Menge dieser unschönen Mikrorisse in der Lasur. Allerdings wurde auf Nachfragen hier nur gemeint, das wäre wohl so und man könne nix machen. Finde ich sehr schade, wo ich doch sonst so unheimlich zufrieden bin mit Alutech und dem Service! Sorry wegen Offtopic!
     
  4. Der Unterschied ist, dass wir hier ein Seriendesign entstehen lassen. Die Lasurlacke gab und gibt es bei Alutech nur auf Sonderbauten (Events, Presse, Eurobike...) und auf Kundewunsch, hier wird aber immer darauf hingewiesen, dass es zu den Rissen im Lackbild kommen kann. Die meisten Kunden, die sich dennoch für Lasur entscheiden ist dies egal, zumal es meist nur bei genauem Hinschauen und Sonneneinstraahlung sichtbar ist.

    Ein Zusatz zu "Raw": natürlich kann man den Rahmen auch unbehandelt lassen und dann inkl. der Decals mit Klarlack versiegeln, der Klarlack hat aber die identischen Nachteile wie die Nasslackierung.

    Zusatz zu "Waterslide": Je nach Beschaffenheit der Bauteile und Schuppung der Schweißnähte kann man bis zu einem Gewissen Grad mit Waterslides arbeiten, aber es gitb noch ein anderes Problem: Wenn man das Design stimmig über verscheiden Bauteile fließen lässt, passt das exakt für eine Rahmengröße. Bei allen anderen Rahmenvarianten gibt es dann Versätze im Design, was sehr schnell lieblos und billig wirkt. Achtet also darauf, dass die Linienführung auch bei anderen Rahmengrößen passt bzw. adaptierbar ist!
    Gruß, Basti
     
  5. Damass

    Damass

    Dabei seit
    03/2009
    Danke für die Stellungnahme :)
     
  6. hat noch niemand cerakote in betracht gezogen? extrem leicht und trotzdem robust.
     
  7. So weit ich weiß, gibt es große Probleme bei der Beschaffung und zur Verarbeitung muss der Betrieb zertifiziert sein. Die meisten Betriebe in D keinen Bezug zu Bikes, die Taiwanesen keine Zertifizierung.... Grundsätzlich sehr interessant, in der Praxis vermutlich nicht umsetzbar.
     
  8. Ist RAW poliert raus? Zu aufwändig für eine Serienproduktion?
     
  9. Lt.AnimalMother

    Lt.AnimalMother Neigschmeggder

    Dabei seit
    02/2008
    Naja, da RAW raus ist dürfte das für RAW poliert wohl auch gelten. Denn da hält keine Schutzbeschichtung drauf. Nicht ansatzweise. Und poliertes eloxieren kann man machen, mindert aber soweit ich weiß wieder den Glanzgrad. Und du musst natürlich erstmal eine Kugelpolieranlage finden die groß genug ist um ganze Fahrradrahmen behandeln zu können, von Hand polieren kann ja keiner bezahlen. Von daher wird es ziemlich sicher keine Option sein.
    Ich bin für eine hochwertige Pulverbeschichtung. Wenn du gut gemacht ist hält die auch richtig was aus. Hab mein ICB 1.0 bei Kothe in Hildesheim pulvern lassen, hält immernoch richtig gut, und die gedruckten Aufkleber die Hasifisch hat ,machen lassen sind auch super. Der am Unterrohr hat sogar noch eine Schutzwirkung für die Beschichtung. Fotos in meinem Album.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. SPOOKS

    SPOOKS

    Dabei seit
    01/2015
    RAW gebürstet
    [​IMG]
    optisch super und ansonsten sorglos
     
  11. Lt.AnimalMother

    Lt.AnimalMother Neigschmeggder

    Dabei seit
    02/2008
    Sagt mal lest ihr den Artikel eigentlich nicht? o_O
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. interessant wäre ein preislicher Vergleich zwischen den Varianten. Klar kommts auch auf die konkrete Umsetzung an, aber für eine grobe Idee sollts reichen.

    Wenn dann nicht gravierend Geld woanders fehlt finde ich Eloxal + Pulverbeschichtung schon fein. Edler und leichter als nur Pulver und gleichzeitig haltbarer und mehr gestalterische Freiheit als Eloxal + Decals.
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Surtre

    Surtre HT-Fahrer wider dem Aktualisierungsdruck

  15. SPOOKS

    SPOOKS

    Dabei seit
    01/2015
    klar, der Rahmen ist ja auch nicht "komplett unbehandelt"
     
  16. Lt.AnimalMother

    Lt.AnimalMother Neigschmeggder

    Dabei seit
    02/2008
    Joa, Alu zu bürsten ist auch ein ziemlich guter Korrosionsschutz.
     
  17. luniz

    luniz Balfalfafafahrerer

    Dabei seit
    11/2002
    Na klar... wenn's korrodiert, dann musst du wieder bürsten, ganz einfach ;-)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. JohVir

    JohVir

    Dabei seit
    08/2013
    Ein geiles Lila-Elox oder so ein "Britisch Racing Green" fände ich geil. Was auch gut aussieht ist das was Cotic als "matte Duck Egg" bezeichnet. Kontraste können ja über die Anbauteile gebildet werden.
     
  19. Mit "RAW poliert" meinte ich nicht unbehandelt sondern nur das Aussehen "RAW" in glänzend ohne die changierenden Lichtreflexionen durch die "Bearbeitungsspuren". Das da eine Schutzschicht drauf kommt ist doch klar. Steht ja so im Artikel.

    Also weniger so:
    [​IMG]

    Mehr so:
    [​IMG]

    Bzw. sowas wie SPOOKS gepostet hat. Ist das eine Option oder produktionstechnisch nicht möglich?
     
  20. Bener

    Bener Premium Tester

    Es gibt doch so geiles Chrom-Pulver, das auch für Autofelgen genutzt wird... Evtl vielleicht sogar dunkler? Oder leicht eingefärbt? Das wär doch mal was!

    felge.

    (Quelle: http://www.pulverlacke.com/ )
     
  21. Lt.AnimalMother

    Lt.AnimalMother Neigschmeggder

    Dabei seit
    02/2008
    Das wäre dann farblos eloxiert, aber nicht RAW. RAW ist roh...
    Bürsten dürfte wohl recht teuer werden, da aufwändige Handarbeit. Ähnlich wie am ICB 1.0 wo in Teilen gebürstet wurde, dann abgeklebt, dann gestrahlt und anschließend Eloxiert.
    @supurb-bicycles@supurb-bicycles
    Hast du eine Hausnummer was die Oberflächenbehandlung des ICB 1.0 verglichen mit einer Pulverbeschichtung gekostet hat?
     
  22. der_erce

    der_erce Spezialist!

    Dabei seit
    08/2006
    Ich glaub so schön die Fancy-Farben auch sind, geht es in erster Linie doch darum das Bike so gut wie möglich zu schützen in seinem Habitat und vor allem es Pflegeleicht zu halten. Pulverbeschichtungen halte ich daher für nicht besonders Vorteilhaft, da ein Lackplatzer an einer dummen Stelle einfach ein Bruch in der Optik und ggf. auch fürs Material bedeuten kann.
    RAW (von mir aus auch mit Klarlack) ist einfach ein pflegeleichter Look. Alternativ dazu ein rauhes, schwarzes Eloxal. (Weiß nicht genau wie man das nennt).
    Ich hab bei einigen Rahmen- bzw. Bikeherstellern bei expliziten Nachfragen wegen Farben die Antwort bekommen, dass dieses Schwarz oder das Raw einfach die besten Rahmenfarben / Oberflächen sind, die einen dauerhaften oder zumindest weitaus besseren Schutz bieten als andere Farben und Oberflächenvarianten.
     
  23. Lt.AnimalMother

    Lt.AnimalMother Neigschmeggder

    Dabei seit
    02/2008
    Du Unterstellst einer Pulverbeschichtung dass sie zu Lackabplatzern neigt und plädierst dann für einen unbehandelten Rahmen mit Klarlack o_O
    Raw ist eben kein Schutz. Und Lack hält da nicht drauf.
    Ein Pulverbeschichtung ist, ordentliche Vorarbeit vorraus gesetzt, nur durch Harteloxieren zu schlagen. Da Platzt so schnell nix ab. Allerdings setzt das vorraus dass der Rahmen vor dem Pulvern grundiert wird. Dann hält das Zeug auch wie Teufel. Kannst dir gerne mal meinen ICB 1.0 Rahmen angucken, da wirst du nicht einen Abbplatzer im Einschussberecih finden.
     
  24. Noch etwas zu "Raw": "Raw" im Sinne von absolut unbehandelt schließen wir aus, da ein großteil der käufer sich nicht bewusst ist, dass Aluminium altert und irgendwann einfach stumpf und fleckig ist. Natürlich mag der ein oder andere diesen "rat look", aber für die Masse ist das eher nichts. Es spricht aber nichts gegen einen "raw look", der Rahmen wird dann abgelaugt und mit einer Schutzschicht versehen (meist Klarlack), diese Schutzschicht kann natürlich mattiert sein, dann kommt man dem echten "raw" schon sehr nah, hat aber diesen frischen Look konserviert.
    Es geht hier darum, Euren Ideen freien Lauf zu lassen, technische und wirtschaftliche Einschränkungen kommen später. Es gibt sehr oft mehr als einen Weg, einen bestimmten Look zu realisieren, ob und wie ist aktuell nicht Bestandteil der Diskussion!
    Wir haben für die Produktionskosten sehr lose Zügel und werden diese Denke auch für das Finish beibehalten, also seid kreativ! Am Ende soll da ein Bike stehen, was in jeder Hinsicht "flashed", die Konstruktion dazu haben wir schon...
     
  25. Lt.AnimalMother

    Lt.AnimalMother Neigschmeggder

    Dabei seit
    02/2008
    Bin mal gespannt was unsere Design-Spezis wieder raus hauen. Weil ansonsten werden die Vorschläge entweder RAW oder Schwarz Elox heißen. :aetsch:
     
  26. Dann schlage ich meinen Favorisierten Look einfach mal vor, nur praktisch das ich dazu nichts malen muss und es gleichzeitig auch das Oberflächen Fninish ist :)

    Ich bin für "shot-peen anodized black" :) Hält an meiner Fanes seit Jahren hätte ich fast gesagt und ist, wie ich finde auch sehr pflegeleicht.
     
  27. Was hast du gegen "schwarz Elox" ? :)
    Wenn es Hartanodisiert ist ist es fast allen anderen Methoden überlegen.
    Schwarz passt zu jeder erdenklichen Farbe. So kann man alle erdenklichen Designs an Stickenr drauf pappen, wenn man denn sowas möchte.

    Ich finde, weniger ist manchmal einfach mehr. :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.