Variostütze Vecnum Nivo: Informationen, Erfahrungen, Probleme und Lösungen

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.775
Ort
Chiemgau
So schaut‘s aus!
Ich bekomm neue Federn, da ich selber die locker einbauen kann. Die Gummiringe welche die Federn in Position halten, sind inzwischen wohl anders fixiert, so dass das Problem nicht mehr passieren kann....
Also ganz entspannt bleiben...
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte Reaktionen
1.603
Ort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Um welche Stützen handelt es sich denn nun genau, welche das Problem bekommen könnten? Indexed oder Travelfit, beides oder nur eine bestimmte Charge? Bzw. hat schon wer direkt bei Vecnum nachgefragt? Muss ja nicht jeder einzeln dort deshalb nerven und wäre hilfreich, wenn die Info hier geteilt werden würde.

Mir geht es nicht darum, irgendwas schlecht zu reden oder ein Problem herauf zu beschwören. Wenn allerdings ein Defekt bei bestimmten Modellen konstruktionsbedingt zu erwarten ist, kann man sich ja vielleicht im Vorfeld darum kümmern, dass es entweder nicht so weit kommt oder man dann gleich Ersatzteile zur Verfügung hat.
Für dieses Problem ist es dann auch nicht hilfreich, wenn einige allgemein und unkonkret schreiben, ihre Stütze läuft schon lange ohne Probleme.
 
Dabei seit
2. Juni 2013
Punkte Reaktionen
47
Ort
Allgäu
Hallo,

long time no hear ;)

Jetzt, da wir vom Betriebsurlaub wieder zurück sind, melden wir uns hier auch mal zu Wort.

Tut uns Leid, wenn es bei unserer Nivo vereinzelt zu Problemen gekommen ist.
Das Problem ist hier nicht die Feder ansich, sondern die Fixierung der Federn an der Shutter Unit.
Es muss sich wirklich niemand Sorgen machen…. wir haben dieses Problem nur ganz vereinzelt in der ersten Serie. Ein Rückruf wäre definitiv nicht rechtfertigbar, da das Ganze nur sehr selten auftritt.
Auf dem Prüfstand ließ sich dieser Fehler leider nie provozieren und auch die von uns getesteten Nivo hatten nie dieses Problem.
Wenn ihr irgendwelche Probleme mit unseren Produkten habt, meldet euch einfach direkt bei uns ….wir finden eine Lösung….

Vielen Dank auch an die User hier, welche einen hervorragenden Support für unsere Produkte leisten;-)

Viele Grüße aus dem Allgäu
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.396
Servus, kann mir bitte jemand schnell beantworten, ob und wie man die Zugansteuerung von der linken Seite auf die rechte Seite drehen kann? An der Stütze...

Danke.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
637
Ich bin am überlegen mir eine Nivo zu gönnen und hätte mal zwei Frage an die user hier...

Ich bin etwas skeptisch wegen dem 7mm Offset der Stütze - wenn man von einer Stütze ohne offset kommt ( OneUp V1) muss man dann den Sattel tatsächlich 7mm weiter nach vorne schieben, um ihn wieder da zu haben wo er vorher war?

Fährt evt jemand die 212mm Version in einem Tyee MY2020 29er Alu XL und kann sagen, wie tief man sie ins SR bekommt?
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.933
Ich bin am überlegen mir eine Nivo zu gönnen und hätte mal zwei Frage an die user hier...

Ich bin etwas skeptisch wegen dem 7mm Offset der Stütze - wenn man von einer Stütze ohne offset kommt ( OneUp V1) muss man dann den Sattel tatsächlich 7mm weiter nach vorne schieben, um ihn wieder da zu haben wo er vorher war?
Naja, also wenn der Sattel im selben Rahmen wieder an derselben Position sein soll, dann wirst da nicht drum rum kommen den Sattel um besagte 7 mm nach vorne zu schieben...
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
359
Ich bin am überlegen mir eine Nivo zu gönnen und hätte mal zwei Frage an die user hier...

Ich bin etwas skeptisch wegen dem 7mm Offset der Stütze - wenn man von einer Stütze ohne offset kommt ( OneUp V1) muss man dann den Sattel tatsächlich 7mm weiter nach vorne schieben, um ihn wieder da zu haben wo er vorher war?

Fährt evt jemand die 212mm Version in einem Tyee MY2020 29er Alu XL und kann sagen, wie tief man sie ins SR bekommt?
Habe auch die Nivo und wusste gar nicht das die einen Offset hat. Wo steht das denn?
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
637
Habe auch die Nivo und wusste gar nicht das die einen Offset hat. Wo steht das denn?
Das steht u.a. bei R2-bike (s.u.) ...aber kann man ja auch sehen. Finde ich irgendwie doof in Zeiten wo ohnehin die meisten den Sattel ganz nach vorne knallen zwecks steilerem SW :/

@Vecnum - ist evt eine Änderung bzw. andere Version ohne Offset geplant?


technische Daten:

Material: Aluminium, geschmiedet
Material Schrauben: Titan
Durchmesser: 30,9 mm
Bedienung: Remote, mechanisch (universal oder ergonomisch)
Länge (A): 571 mm (im ausgefahrenen Zustand)
Verstellbereich (B): 212, mm in 4 mm Schritten
Mindesteinstecktiefe (C): 206 mm
min. mögliche Nutzhöhe (D): 42 mm
max. mögliche Nutzhöhe (E): 365 mm
Offset: 7 mm
Kompatibilität Sattelstreben: runde (7x7 mm) und ovale (7x9 mm)
Funktionsweise: pneumatisch
Feature: interne Zugverlegung, Hub um bis zu 32 mm reduzierbar
max. Fahrergewicht: 120 kg
Farbe: schwarz matt
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
457
Das steht u.a. bei R2-bike (s.u.) ...aber kann man ja auch sehen. Finde ich irgendwie doof in Zeiten wo ohnehin die meisten den Sattel ganz nach vorne knallen zwecks steilerem SW :/

@Vecnum - ist evt eine Änderung bzw. andere Version ohne Offset geplant?


technische Daten:

Material: Aluminium, geschmiedet
Material Schrauben: Titan
Durchmesser: 30,9 mm
Bedienung: Remote, mechanisch (universal oder ergonomisch)
Länge (A): 571 mm (im ausgefahrenen Zustand)
Verstellbereich (B): 212, mm in 4 mm Schritten
Mindesteinstecktiefe (C): 206 mm
min. mögliche Nutzhöhe (D): 42 mm
max. mögliche Nutzhöhe (E): 365 mm
Offset: 7 mm
Kompatibilität Sattelstreben: runde (7x7 mm) und ovale (7x9 mm)
Funktionsweise: pneumatisch
Feature: interne Zugverlegung, Hub um bis zu 32 mm reduzierbar
max. Fahrergewicht: 120 kg
Farbe: schwarz matt
Bei der Moveloc und wohl auch bei der Nivo (weil gleicher Kopf) kann man den unteren Teil der Sattelaufnahme um 180° drehen, damit lässt sich der Sattel locker um die 7 mm weiter nach vorne schieben.

Außerdem ist die Nivo für die Zukunft gerüstet, die Hersteller schießen mit den Sitzwinkeln tw. schon wieder über's Ziel hinaus und man muss zurückrudern äh schieben. ;-)

1606136703233.png
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
637
Bei der Moveloc und wohl auch bei der Nivo (weil gleicher Kopf) kann man den unteren Teil der Sattelaufnahme um 180° drehen, damit lässt sich der Sattel locker um die 7 mm weiter nach vorne schieben.

Außerdem ist die Nivo für die Zukunft gerüstet, die Hersteller schießen mit den Sitzwinkeln tw. schon wieder über's Ziel hinaus und man muss zurückrudern äh schieben. ;-)

Anhang anzeigen 1155850

Vielen Dank für den Hinweis, hab es auch gerade nochmal beim Enduro-test gelesen: "....Die Position des Sattels lässt sich großzügig nachjustieren, die NIVO verfügt über einen leichten Setback von 7 mm. Fährt man gerne mit dem Sattel sehr weit vorne, lässt sich die untere Schiene drehen, um mehr Support zu bieten."
 
Oben