Zeigt her die "Gravel Bikes"

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Vielleicht sollte hier im Untertitel stehen: "Was sich der deutsche MTBler so unter Gravelracing vorstellt".
    Es gibt hierzulande weder die Notwendigkeit, noch die Möglichkeit (zmindest nicht wirklich verbreitet) die in USA zur Entwicklung dieser Spielart des Radsportes geführt hat.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. :confused:
    Das "elitäre Geschimpfe" bezog ich auf die negativen Posts im bisherigen Galeriethread, wenn mal jemand ein CX-ähnliches Bike mit Gepäck, einem untypischen Reifen o.ä. zeigte.

    Ich habe das Gefühl, du hast meine Aussage nicht verstanden. Es ging mir genau nicht um Sortenreinheit und strenge Definitionen, weder in die eine noch die andere Richtung.
    Das "from a mountain biker´s perspective" führt dort schlicht zu einer allgemein lockeren Atmosphäre ohne vor sich her getragener Totschlagdefinitionen. Nicht mehr und nicht weniger.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. whoa

    whoa Knowledge Reigns Supreme

    Dabei seit
    08/2001
    Stimmt die Kiste is geil.
    [​IMG]

    Allerdings fand ich den Prototypen von 1979 noch einen Zacken schärfer. Wie man sieht seiner Zeit um 35 Jahre voraus. ;)
    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. Wär doch langweilig wenn man immer nur das notwendige oder mögliche machen würde...:rolleyes:

    So manche CTF hier im Rhein Main Gebiet würde vom Untergrund auch nach USA passen. Es gibt hier lediglich mehr Betonplattenwirtschaftswege, mit teilweise herben Absätzen, Löchern und Kanten, aber auch darauf macht sich ein Breitreifencrosser/Kiesrenner hervorragend. Und verblockte Trails gibt es auf solchen Events auch eher selten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2015
  6. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Dabei seit
    02/2004
    Ich sage nur: Nikolauscross um den Fraport am 05.12. - Gravel pur + ein paar Trails.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  7. Vielleicht habe ich auch nicht verständlich geantwortet;)
    Die Diskussion entsteht doch nur, weil versucht wird, Etikette zu verwenden, die vielleicht (vom Marketing der Industrie getrieben) cool erscheinen mögen, aber nicht wirklich was mit der Lebenswirklichkeit zu tun haben.
    Damit halte ich eben auch den Versuch streng zu definieren oder Sortenreinheit zu bewahren für völlig fehl am Platze.

    Das ganze erinnert mich an die 80er, als deutsche Windsurfer sich gekloppt haben, ob man in Kalifornien (SH) nun left-side oder right-side Waveboards (nach hawaiianischem Zuschnitt) fahren müsse.

    Letztlich ist ja @Fomeracer@Fomeracer schuld :D Einen Fred mit einem Etikett zu bekleben, das jeder schon mal gehört, aber (das unterstelle ich mal, und finde es anhand der Posts bestätigt) kaum einer hier erlebt hat, kann ja nur nach hinten losgehen.
     
  8. 100 Morgen Schneise? ;)
     
  9. Laktathunter

    Laktathunter Mein Blog http://www.becomeapro.one/

    stimmt, der Thread must wie folgt heißen: Wo könnte man einen Gravelthread platzieren, wenn man wüsste, was Gravelbikes sind ..........oder so:D:D:D:D:D Man könnte den Thread natürlich auch als Wanderthread ausführen und ihn jeden Monat in ein anderes Forum schieben um somit jedesmal aufs neue über die fehlplatzierung zu diskutieren.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  10. ONE78

    ONE78 Stahlfanboy

    Dabei seit
    10/2008
    ich würde "gravel" zu den reiserädern packen...trifft es mMn am besten. ob man nun schnell, komfortabel, mit/ohne Gepäck,... reist ist doch erstmal egal, wichtig ist doch km machen!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. Um mir einmal die Woche das Diamondback von Radsatz anzuschauen? Die Kraft habe ich nicht...
    ;)
     
    • Gewinner Gewinner x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  12. ONE78

    ONE78 Stahlfanboy

    Dabei seit
    10/2008
    ja die reiseradler sind schon nen ganz spezielles völkchen...
     
  13. singlestoph

    singlestoph Ministerium fürsÄusserste

    Dabei seit
    11/2002
    Genau , macht es bitte noch schlimmer ;-)

    Ich fand es schon doof den Thread hierhin zu verschieben, bei den MTBlern ist der Phantasiebutton nur etwas versteckt oder er klemmt leicht, hier gibts ihn so wies scheint nicht oder er ist einfach nicht verkabelt.... (regelnsindregelnsindregeln oder: Die UCI sagt !!!!)

    Es soll ja Gegenden auf der Welt geben wo sofort alles was von der UCI verboten wird zu zwindenden Regeln für Crossrennen erklärt wird, ausser natürlich für die Elitekategorie ... Das ist viel witziger, innovativer (vielleicht irrt die UCI sich ausnahmsweise) ist und vielleicht mehr spass macht (vorallem alten dicken Männern wie mit) ... und vorallem viel mehr Leute/Teilnehmer an die Rennen schaufelt was ganz bestimmt but oder sogar besser für den Crosssport ist.

    einmal dürft Ihr raten :-/ wo das sein könnte

    mehr Sektierertum als bei den Reiseradlern gibts glaub ich nicht oder allerhöchstens wenn mal wieder was (vermeintlich) neues rauskommt wo sich dann alle Besserwisser wieder daran aufgeilen können wenn sie den Andern ihre Ansichten reinwürgen zu können.
    So war es hier als 29er , 650B und Fatbike neu waren ... das gute daran ist dass die Buben irgendwann weiter ziehen (wahrscheinlich sind sie jetzt bei den e-Bikern vermute ich)....
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  14. ich glaube gravelbikes sind genau für die leute denen eigentlich ein trekkingrad reicht aber nicht hübsch genug ist.
    daher wird überleg was sportliches zu nehmen, gerne natürlich stahl, gerne natürlich dropbar. hmm dann kauft man ein cx und merkt dann dass noch dickere reifen besser wären für den geplanten einsatz und dass die geo doch arg kurz ist.
    also guckt man dann neidisch zu den 29er mtb rahmen wo man ordentlich reifenbreite und angenehme geo bezahlen kann. dann fällt einem auf dass dropbar aber nicht so dolle ist weil die kiste gesamt dann zu lang wird am oberrohr und sucht ein mittel ding. hier sehe ich das gravelbike.
    wie wirs nennen ist doch wurst. wenn sich dadurch mehr leute aufs rad schwingen und die option haben auch mal gröbere forststrassen kennenzulernen ist doch alles gut.
    außerdem fänd ich weniger definition und mehr gallerie toll an dieser stelle. werde am we, vorausgesetzt es wird mal hell und sonnig, mit gutem beispiel voran gehen ;)
    in meinem fall ist das cotic escapade genau dieser spagat der nix richtig kann aber alles relativ gut.
    soma saga/wolverine, salsa vaya/fargo, velo orange piolet/pass hunter sehe ich je nach aufbau auch recht passend.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  15. ilfer

    ilfer

    Dabei seit
    04/2011
    Ich finde, die Gravelbikes sind hier im Cyclocross-IBC-Bereich gut aufgehoben. Ich war selbst auf der Suche nach einem Universalrad und bin so bei einem Adventure Road Bike gelandet, so heißen die Dinger in Großbritannien. Find ich übrigens eine sehr passende Benennung... Abenteuer-Rennrad :)

    Hier übrigens noch mein Pinnacle Arkose Two 2015 von evanscycles.com:
    IMG_0225.JPG
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  16. das teil ist immer wieder schön und stand auch recht weit oben auf meiner will-will-liste
     
  17. singlestoph

    singlestoph Ministerium fürsÄusserste

    Dabei seit
    11/2002
    ein paar Bilder zum Thema:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    http://imaginegnat.com/2015/04/25/t...01504jasonboucher_transiowav11_bw-11-jpgw600/

    [​IMG]

    http://imaginegnat.com/2015/04/28/trans-iowa-v11-starting-line-portraits/




    Jason Boucher arbeitetn schon eine ganze Weile für Salsa Cycles, hat irgendwann angefangen Fahrrad zu Photographieren und ist auch zt. verantwortlich für die schönen Bilder auf der Salsa website.

    Ich weiss nicht wie stark er in die Namensgebung der verschiedenen Spielarten von Fahrrad involviert ist ich glaub er ist sowas wie Produktdesigner (der auch alles was die machen selber ausprobiert)
    also Bike Packing, Gravelroad, Cyclocross und Commuting (mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren).

    Minneapolis wo Salsa Cycles hockt ist flach, darum nicht so besonders viel Mountainbike

    http://imaginegnat.com/



    wer Fragen hat kann ja auch da direkt fragen, die Leute sind supernett und haben eine Riesenfreude wenn Europäer (da wo nach Meinung der Amis mehr oder weniger alle Fahrradkultur herkommt) sich bei ihnen melden .... zumindest bei Salsa sind die Produktdesigner keine anonymen geschäftemachenden Arschlöcher sondern Menschen die gerne Fahrrad fahren und das auch leben


    oder da
    https://www.facebook.com/imaginegnat?fref=ts
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Gewinner Gewinner x 2
  18. singlestoph

    singlestoph Ministerium fürsÄusserste

    Dabei seit
    11/2002
    ich würd sie genre Fat Tire Roadbikes nennen. Andere mögen All-Road wohl lieber um noch ein paar mehr Begriffe zu etablieren
     
  19. super! danke für die verlinkung und bilder. guck und lesestoff fürs dreckswetter
     
  20. Leider wird auch in anderen Foren immer öfter im Cross-Bereich die reine CX-Rennlehre propagiert (da gibts überall ein paar Kandidaten). Das schöne an der Cross-Szene fand ich eigentlich immer, dass es im Vergleich zu RR und MTB deutlich entspannter zuging und man froh war, überhaupt andere Menschen mit dem Interesse an diesen Rädern und der Sportart zu finden. Jetzt, da sich der Trend zum CX-Rad immer mehr etabliert, ist man schon kein Crosser mehr, wenn man nicht min. jedes Wochenende zu Rennen und dort in die Platzierungen fährt. Ein CX-Rad, das mit Licht oder Schutzblechen auch als Commuter genutzt wird, wird runtergemacht... Gibts es so nicht bei MTB und RR, oder liege ich falsch? Ein RR/MTB mit Licht ist genau das, oder? Wie viele Leute fahren ein RR ohne je Rennen zu fahren? Oder ein Fully ohne je die Möglichkeiten auszunutzen? Leider vergessen die Dogmatiker im Crossbereich, dass es anfangs gar keine speziellen Räder gab, sondern (alte) Renner fürs Wintertraining genutzt wurden. Auch waren wegen der Straßenverhältnisse lange alle Rennräder Gravel-tauglich.
    Dass die UCI für die Rennen den Typus Querfeldeinrad vor der "Verwässerung" schützen will leuchtet ein. Rennlenker und von mir aus auch eine max. Reifenbreite grenzen das CX von den 29ern ab, aber außerhalb der Rennen... who cares?!

    Wie auch immer... außer wenn man gerade ein Rennen fährt, nutzen wird doch alle das CX mehr oder weniger als Forstautobahn-Renner und für (leichte) Trails, ohne Hürden, Treppen,... der Einsatzbereich ist also mit dem eines Gravelrenner (oder wie auch immer der Marketingname ist)nahezu identisch. Ob man eine neue Gattung braucht sei mal dahingestellt, aber das diese Art des Fahrradfahrens großes Potential hat, ist wohl unbestritten. Viele wünschen sich den Speed eines RR und Querfeldeintauglichkeit eines MTB, voilá, ein Geländerennrad!!! Egal ob Gravel, CX, All-Road,...

    Irgendwie war es doch schön früher, als es noch nicht so viele Schubladen gab und man mit einem MTB (speziell 'nem GT Zaskar) DH und XC Weltcups gewinnen konnte. 8-)8-)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  21. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Dabei seit
    02/2004
    Was weiß ich wie die Schneisen alle heißen ;)
     
  22. Namen sind Schall und Rauch.

    .....wie wärs mit Kiesflitzer?
     
  23. Die Hundertmorgenschneise ist jedenfalls nicht auf Deinem Track, die liegt weiter östlich. :o
     
  24. a.nienie

    a.nienie <.v.n.+.

    Dabei seit
    05/2006
    Gerüchte besagen, daß die ein oder andere schneise noch ausbaufähig sei.
     
  25. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Dabei seit
    02/2004
    na dann schlagen wir unsere eigenen Schneisen in den Wald ;)
     
  26. a.nienie

    a.nienie <.v.n.+.

    Dabei seit
    05/2006
    • gefällt mir gefällt mir x 1