BikeStage 2020 – Newmen: Neue Carbon-Felgen, Laufräder und Naben

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
962
Standort
Reutlingen
Zuletzt bearbeitet:

Plumpssack

Newmen-Team
Dabei seit
29. April 2008
Punkte für Reaktionen
1.375
Was mich etwas ärgert. Auf jede Kleinigkeit geht MG ein,.. mehrfach auch.
Ich frage 3 mal nach den Beweggründen für die CL only Entscheidung / nach den Vorteilen, und bekomme keine Reaktion! Light Wolf schreibt was von 20g.. ja dann wer kein Shimano fährt braucht eh einen Adapter und hat ein Teil mehr im System zwischen Reifen und Bremse.
Ist grad „in“ neue Systeme zu pushen?

Hab nix gegen sinnige weiter Entwicklung, aber es muss technisch begründbar sein.
Weil halt momentan ein Großteil der Kunden welche Laufräder in dem Preisbereich für ihr Custombike kaufen XTR RT-MT900 Scheiben die es nur in CL gibt montieren möchten, weil das so am leichtesten ist und die neuen Shimano 12 Fach Gruppen sehr gut ankommen. Da musst du den Leuten die in diesem Fall Angebot/Nachfrage bestimmen erklären, dass das Quatsch ist. Vielleicht kommt ja auch vom A.30 nochmal eine Black Edition mit 6-Bolt oder sonstwas irgendwann - wissen wir selbst nicht zu diesem Zeitpunkt.
Alle anderen bekommen den LRS heutzutage extrem unkompliziert in komplett beliebiger Konfiguration.

(Ja, mir ist bewusst dass hier jetzt gleich alle die keine XTR-RT-MT900 fahren uns das mitteilen werden:))
 
Dabei seit
23. September 2017
Punkte für Reaktionen
312
Standort
Schweinfurt
Für mich wäre da der Acros LRS die bessere Alternative

https://acros-components.com/products/mountain/laufraeder/409/enduro-carbon-laufradsatz-29?c=86

  • Naben und LRS auch aus Deutschland
  • Asymmetrisches Profil
  • 6-Loch Discaufnahme
  • Leichter
  • Keine Gewichtsbeschränkung
  • 250€ günstiger!

Einziger (großer) Nachteil: Noch kein Microspline verfügbar
Lass es, tue es dir nicht an.
Welche Begründung hast du für diese Aussage?
Würde mich interessieren, da ich schon mal mit diesem LRS geliebäugelt habe.
 

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
1.342
Wird nicht passieren und wenn doch, dann kann man das auf unfähige Kunden und Händler abwälzen, welche die Kassette nicht richtig montieren können.
Das heißt wir schieben die "Schuld" immer unseren Händlern / Endkunden zu?
Glaube wenige Firmen sind so kulant wie wir. Mein Standpunkt.


Vielleicht hat sich ja auch durch die jahrzehntelange Erfahrung mit Zahnscheiben bei DT gezeigt, dass man sich das ohne Probleme »leisten« kann. Wir werden sehen …
Ja, kann sein .. die Zeit wird es zeigen.


Mit den sehr breiten Sperrklinken reduziert man aber auch den Lagerabstand im Nabenkörper. Schmälere Abstützung, weniger Steifigkeit …
Die breiteren Sperrklinken reduzieren die Abstützung, richtig.
ABER: Zum einen haben wir eine 17mm Achse mit 2,0mm Wandstärke … DT zum Beispiel nur 15mm mit 1,45mm Wandstärke.
Welche Achse wird wohl die steifere sein? Das sollte auch beachtet werden ....
... außerdem haben wir mit unserer neuen Fade Konstruktion eine wesentlich breitere Abstützung im Freilauf geschaffen und da ist es unserer Meinung nach wichtiger, weil hier der Achs- und Lagerdurchmesser vom Platz her begrenzt ist.
Wir haben jetzt eine Stützbreite von 34,15mm im Gegensatz von 13,00 mm bei Gen1 und gen2 und wie auch DT.

Hier kann man die sehr große Stützbreite des Freilaufs sehr schön sehen:
Gen3.JPG
 

RealNBK

NFW No ****ing Way
Dabei seit
28. März 2003
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Darmstadt
Danke Michi, für die Erläuterungen der technischen Konstruktion.
Meine Verunsicherung sollte bestimmt keine Kritik sein, aber wenn man mehrere Freiläufe (keine Schäden an den lagern oder der Vorspannung) an unterschiedlichen Naben zerstört, wird man skeptisch wenn das aktuelle material wieder überarbeitet wird.

PS.:
Top Kundenbetreuung übrigens!
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
702
Welche Begründung hast du für diese Aussage?
Würde mich interessieren, da ich schon mal mit diesem LRS geliebäugelt habe.
Ist ja ganz einfach. Es gibt zu viele Reklamationen.
Aber es waren nie die ZS aus Alu. Allen Unkenrufen zum Trotz halten die gut. Die Verklebungen, die Lager, der Einstellmechanismuss, die Möglichkeiten der Fehlbedienung usw. Sehr interessantes Produkt, aber wem nützt es, wenn es nicht dauerhaft funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.555
Das was DT da macht ist in meinen Augen eine ganz klare Verschlechterung ihrer Naben.
Ist aber nur meine ehrliche Meinung.
DT hat sicherlich gute Produkte, aber diesen Schritt kann ich absolut nicht nachvollziehen.

Glaube mir, ich habe mich in den letzten 10 Jahren intensiv mit Zahnscheiben beschäftigt.
Dass war kein Schnellschuss.
habe es gestern irgendwie verdreht.
eigentlich meinen wir wohl dasselbe.

ausfallsicherheit:
2 lose zahnscheiben mit 2 federn (dt alt) > 2 lose zahnscheiben mit 1 feder (newmen) > 1 lose zahnscheibe mit 1 feder (dt neu)

und ja, ich meine den defekt bei abrutschenden zahnscheiben.
einmal durchgedreht und schrott.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.555
Das heißt wir schieben die "Schuld" immer unseren Händlern / Endkunden zu?
Glaube wenige Firmen sind so kulant wie wir. Mein Standpunkt.



Ja, kann sein .. die Zeit wird es zeigen.



Die breiteren Sperrklinken reduzieren die Abstützung, richtig.
ABER: Zum einen haben wir eine 17mm Achse mit 2,0mm Wandstärke … DT zum Beispiel nur 15mm mit 1,45mm Wandstärke.
Welche Achse wird wohl die steifere sein? Das sollte auch beachtet werden ....
... außerdem haben wir mit unserer neuen Fade Konstruktion eine wesentlich breitere Abstützung im Freilauf geschaffen und da ist es unserer Meinung nach wichtiger, weil hier der Achs- und Lagerdurchmesser vom Platz her begrenzt ist.
Wir haben jetzt eine Stützbreite von 34,15mm im Gegensatz von 13,00 mm bei Gen1 und gen2 und wie auch DT.

Hier kann man die sehr große Stützbreite des Freilaufs sehr schön sehen: Anhang anzeigen 1038406
die ausführung der sich verjüngenden achse finde ich schon mal sehr gut gelöst.

allerdings verstehe ich die abbildung nicht, denn im video sehe ich an dieser position kein lager im freilauf:
 

Anhänge

Dabei seit
13. August 2014
Punkte für Reaktionen
791
Standort
München
Hi @MG sehr spannende neue Produkte habt ihr. Ich stehe zwischen dem SL A30 und dem A30 LRS.
Eure Alu-Laufräder gelten als spritzig aber steif / hart. Euer neuer Carbon LRS wird in den ersten Test als komfortabel beschrieben. Wie sieht es im direkten Vergleich aus? Wenn ich nun einen spritzigen und komfortablen LRS von euch will, welchen von beiden nehme ich dann? Haltbarkeit spielt bei mir keinen Rolle. Werde beide nicht kaputt fahren.
PS: Vielen Dank für einen leiseren Freilauf!!!!
 

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
1.342
die ausführung der sich verjüngenden achse finde ich schon mal sehr gut gelöst.
Das ist unserer Meinung nach die einzig vernünftige Möglichkeit eine 17 mm Achse mit nem MicroSpline Freilauf zu kombinieren.
Auf ne schwachbrüstige 15 mm Achse mit unter 1,5 mm Wandstärke wollten wir auf keinen Fall gehen.
Da ist die Gefahr viel zu groß dass die Achse bricht.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
2.320
Standort
München
Ist das eine 148mm Nabe ? durch die breite Freilauf abstützung schaut die extrem breit aus ...

Ich hab seit 25 Jahren Zahnscheiben Freiläufe. eine Zahnscheibe ist in der Zeit drauf gegangen - und das war genau so ein Fall wo die vermutlich nicht richtig gegriffen hat.

Sperrklinken hatte ich einmal - die tolle shimano nabe ... Freilauf ohne Richtungsbindung...

Wenn Michi meint das hält glaub ich das einfach. Ich vermute mal das wurde getestet. Und so dick wie der Freilauf im Vergleich zu anderen Herstellern ist sehe ich da 0 Probleme.

Mir ist die Technologie erst mal Wumpe solange es funktioniert. Und das wird es - habe da keine Bedenken.

Ob laut oder Leise ist geschmackssache. Ich finde beides hat seine Momente. kann man halt leider nicht ein und ausschalten 8-)

Freilaufkörper aus Alu: ich denke da muss man wirklich unterscheiden welche Art. Shimano HG - geht eigentlich nur bei XT/XTR mit breitem Spider. Da hab ich schon welche entsorgt weil die Kassette nicht mehr runter ging.
Microspline: Kann ich noch nicht beurteilen, hab ich jetzt am Ebike aber in Stahl mit XTR und breitem spider.
würde ich aber vermutlich trotzdem in Stahl haben wollen.
Bei XD ist Alu kein Problem.

CL oder 6 Loch. Da ist CL für mich ein absolutes nogo. Bei OEM bikes aber leider oft dran wegen Shimano Scheiben und billiger in der Montage.

Gibt halt nur wenige Hersteller die nicht nur Marketing blubber machen sondern auch anschaulich erklären können warum sie das so machen. Und da finde ich die Kommunikation von Newmen schon sehr spannend und offen.

Meine nächsten Laufräder werden auf jeden Fall von Nerwmen (pirope) sein. nicht mehr DT.
 
Dabei seit
16. November 2019
Punkte für Reaktionen
30
Team Newmen so..



Design Entscheidungen kann man teilen oder nicht. Ob etwas funktioniert bemerkt man trotz ausgiebigen Tests oft erst hinterher.
Was man aber sieht ist, dass die Jungs (und Mädels?) sich die Entscheidung nicht leicht gemacht haben und auch den Mut besitzen neue Wege einzuschlagen. Wie ich es verstanden habe sind sie überzeugt dass, nach allen Abwägungen, eine weitere Verbesserung nur noch so möglich ist.
In welchen Bereichen man ein Produkt verbessern sollte ist natürlich auch immer Ansichtssache.

Die Authentizität, Offenheit und Transparenz die hier von Team Newmen an den Tag gelegt wird ist aber aus meiner Sicht einzigartig und vorbildlich. "Fehlentscheidungen" haben haben sie in der Vergangenheit scheinbar kulant ausgebügelt.
Also aus meiner Sicht alles Top👍
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.911
@MG - mal wieder nen bisschen Abwechslung und ne Frage zu den Carbon-Felgen:

Ist es eigentlich bei der Form des Felgenhorns (obere Kante) und der Breite zu erwarten, dass sich die Felgen günstiger bei Pinch-Flat verhalten? Sprich ein Reifen weniger schnell Durchschläge hat?
Obwohl ich durchaus auf Gewicht achte, wäre das und die Dauerhaftigkeit der Form der Felge im Bezug auf Nachzentrieren für mich das wichtigere Kauf-Argument, als das Gewicht.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
1.329
Ich würde trotzdem gern wissen warum es den unmöglich ist eine 6-Loch Variante als komplett LRS anzubieten? Ich sehe eben einige Nachteile die mich dazu bewegen KEINEN DT Swiss EXC 1200 zu kaufen wegen ausschließlich CL..
Und weil ihr euch nicht von DT Swiss abheben wollt macht ihr es nun genau so?
20g sorry.. und weil Shimano meint sie machen dass nun so?
Bin ich den der Einzige der das Bremsgefühl ätzend findet dass zwischen vorwärts und rückwärts rollen (ab Berg stehen bleiben, am Lift stehen...) ein Spiel in der Verzahnung des CL / „zurück rollen in einen Anschlag“ entsteht?
Also ich bin sicher nicht so. Ob du wirklich der einzige bist, kann ich natürlich schlecht beurteilen, aber ganz nachvollziehen kann ich dieses ganze Brimborium wirklich nicht, wegen so einem albernen Symptom.
Ich fahre 6 Loch und Center Lock, aber dass es wirklich ein Problem ist, mit dem Spiel der CL Scheiben?!? Abgesehen davon frage ich mich, ob Du Deine CL wirklich gut festgezogen hast, denn bei mir wackelt da reell nichts, dazu müßte ich wirklich mit viel Gewalt hin- und her reißen.
Was für Scheiben hast Du denn als CL montiert? Haben die vielleicht einen Aluspsider und das Spiel ist vielleicht ganz woanders? Ich würde da mal nachsehen, wenn ich Du wäre.
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
520
Standort
Bayreuth
Also ich bin sicher nicht so. Ob du wirklich der einzige bist, kann ich natürlich schlecht beurteilen, aber ganz nachvollziehen kann ich dieses ganze Brimborium wirklich nicht, wegen so einem albernen Symptom.
Ich fahre 6 Loch und Center Lock, aber dass es wirklich ein Problem ist, mit dem Spiel der CL Scheiben?!? Abgesehen davon frage ich mich, ob Du Deine CL wirklich gut festgezogen hast, denn bei mir wackelt da reell nichts, dazu müßte ich wirklich mit viel Gewalt hin- und her reißen.
Was für Scheiben hast Du denn als CL montiert? Haben die vielleicht einen Aluspsider und das Spiel ist vielleicht ganz woanders? Ich würde da mal nachsehen, wenn ich Du wäre.
Oder wackelnde Beläge in den Sätteln 🤣
 
Dabei seit
1. September 2016
Punkte für Reaktionen
357
Standort
Heidelberg
Es wundert mich sehr das mit der neuen Nabengeneration auf die Zahnscheibenfreiläufe verzichtet wird. Ich fahre mehrere Newmen Laufräder, der älteste LRS wird dieses Jahr drei Jahre alt (Dauereinsatz am AM-Fully). Die Zahnscheiben sehen nach wie vor ganz ausgezeichnet aus und lassen sich hinsichtlich der Lautstärke richtig schön "einstellen". Ob Sperrklingen nach dem Zeitraum noch so gut funktionieren würden, bezweifle ich etwas.

PS: Mein SL A.30 29er der 1. Generation, wiegt gerade mal 1663 g und scheint unzerstörbar. Bei Durchschlägen schau ich schon gar nicht mehr nach, weil eh nix passiert :D .
Ich habe 2 HR Felgen zernichtet und 2 Freiläufe bzw die Zahnscheiben.
Die erste Zahnscheibe war nach 1,500km hin...
Mit den Felgen bin ich recht zu frieden wobei die EG ich extra genommen habe damit weniger passiert und die habe ich promt schneller durch geballert, nämlich nach einer Woche im vergleich zur SL A30.
Lager der gen1 und gen2 am Sack nach gewisser Zeit aber eben normal bei der größe ;) aber im Endeffekt egal da es die Sätze recht günstig gibt. Klar Kugellagerexpresses macht es noch günstiger aber das hier geht schwer in Ordnung, gar kein vergleich zu anderen Herstellern, die meisten zumindest.


Ich finde es schade das es wohl dann keine After-market 6loch Carbon Enduro Sätze gibt oder habe ich das überlesen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
1.329
Schau dir das Video mal komplett an, dann können wir weiter diskutieren. Im Video erkläre ich die Nachteile von Zahnscheiben Freiläufen.
Hab ich gerade gemacht, wobei ich mich auf die Stelle beschränkt habe, wo Du die kritischen Punkte der Zahnscheibenfreiläufe mit einer und mit zwei Federn beschreibst. Das habe ich sehr interessant gefunden. Denn ich habe DT Swiss MTC Laufräder mit Zahnscheibenfreilauf mit zwei Federn und Syntace M35er Laufräder. An den Syntace Teilen ist mir nach ca. 3 Jahren hinten der Freilauf durchgeknallt. Von einer Sekunde auf die andere. Und der hat eine feste Zahnscheibe und eine, die von vier kleinen Federn bewegt wird.
Und das, nachdem ich den Freilauf mit DT Swiss Spezialfett für deren Freiläufe zum ersten Mal geschmiert hatte. Das Lustige: den Syntace Freilauf konnte man auch mit Shimano Fett schmieren und er griff, dank härter vier Federn, immer ein. Der DT Swiss Freilauf dreht leer durch, weil die Zahnscheiben mit dem falschen Fett verkleben. Das ist alles irgendwie verwirrend. Ich hätte jetzt eher verdächtigt, dass es daran liegt, dass die Breite der Frontverzahnung der Syntace Zahnscheiben nur 2/3 von jener der DT Swiss Zahnscheiben ist?
 
Dabei seit
5. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
48
Standort
Salzburg/Schleedorf
2 GEN I LRsätze im Einsatz, mit jeweils ca. 1500km
Probleme mit verschlissenen Lagern :ka:
Probleme mit dem Freilauf :ka:
Sound der Nabe :daumen:
GEN1 SL.A30 27,5 am Bronson für Bikepark und Co läuft seit 3 Saisonen ohne Probleme
GEN2 SL.A30 29 am Orbea Wild FS E-Enduro bis jetzt 20.000hm und auch Tiefenmeter ohne Probleme
die 3 nächsten Zeilen klau ich mir 8-)
Probleme mit verschlissenen Lagern :ka:
Probleme mit dem Freilauf :ka:
Sound der Nabe :daumen:
 
Oben