Gestohlenes Rad gefunden ???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

dickerbert

Seriöser Troll
Dabei seit
23. März 2007
Punkte für Reaktionen
805
Ein paar Dinge finde ich seltsam:
1.) Du hast einen Kaufvertrag aber keine Kontaktdaten von der Käuferin? Wenn man ein Fahrrad schon formal korrekt verkauft, dann stehen im Vertrag ja wohl die Adressen beider Vertragsparteien? Das Original geht an den Käufer, eine Kopie für den Verkäufer.
2.) Die Mutter des Freundes ist Türkin. Woher weißt du das? Der Junge hat seinen Kumpel doch nicht erreicht? Oder hat er ihn "Bruder" genannt? Dann wäre die Sache natürlich klar. Der junge Barbier ist damit ein Dieb und gehört sofort abgeschoben!
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
2.134
Standort
München
Man Leute, wieso müsst ihr jeden Thread ins Lächerliche ziehen. Das ist doch echt unmöglich.
 
Dabei seit
15. März 2013
Punkte für Reaktionen
64
Genau!

Wieder ein typischern Manson-007.
Das nächste mal bitte mit GSG9 den Laden stürmen, so hat keiner die Chance zur Flucht.
Ich wage nicht zu überlegen ob es eine Nötigung oder Erpressung war.

Einfach die Polizei rufen, den Verdacht äußern und es zur Anzeige bringen.
Zumal du so einen Verdacht vor dem Chef und eventuell auch noch vor Kunden äußerst.
Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinn!

Aber Manson-007 muss ja mal wieder die Bazooka rausholen und auf alles schießen was sich noch bewegt.
Danke für die Blume, habe ich gern gemacht :). Auf jeden Fall besser als nichts tun und dumm reden :bier:

Ich war vorhin bei der Polizei und habe den die Version erzählt unter anderen auch, daß ich das Fahrrad abgesichert hatte. Der Polizist wollte am Anfang nichts unternehmen (Das Rad mit der Rahmennummer wurde nicht als gestohlen gemeldet), jedoch sagte er "Wäre ich der rechtmäßige Besitzer gewesen, würde ich mir so was ganz sicher nicht gefallen lassen". Daraufhin ist er aufgestanden und wir gingen zusammen zu dem Laden.
Dort sprach er noch mal mit dem jungen Mann, wie er zu dem Rad kam. Urplötzlich war es nicht mehr von der Mutter des Kumpels die Rede gewesen, stattdessen sollte er das Rad von einem Unbekannten abgekauft haben, den er auf einer Party kennenlernte ... Aha :p

Da war der Polizist nicht mehr zu halten und nahm den jungen Mann gleich mit aufs Revier. Unterwegs fragte der Polizist ihn beiläufig, ob er schon mal mit der Polizei zu tun hatte. darauf bejahte er und nannte sogar den Namen des bearbeitenen Polizists. Im Polizeirevier erkündigte der Polizist bei dem Kollgen nach dem jungen Mann und so wie es aussah, hat der Junge bereits einige Straftaten begangen.

So endet die Geschichte Gott sei Dank glücklich, zumindest kann die Käuferin ihr Rad bei der Polizei abholen. Karlsruhe ist klein, man trifft sich immer !

Nein, braucht sie nicht. Hast du einen schriftlichen Kaufvertrag wenn du auf'm Wochenmarkt ein Kilo Äpfel kaufst? :ka:
Wieso auf Radfahrer beschränken? Ich stell mich jetzt gleich runter an die Straße und verlange von den Leuten Rechnungen für ihre Jacken. Wenn sie die nicht vorzeigen können, werde ich die wohl leider vorübergehend einbehalten müssen.
Die Aussage ist NICHT korrekt. Der Polizist kann bei einem Kauf bei fehlender Rechnung ohne weiteres das Rad einziehen, wenn er dabei Unregelmäßigkeit erkennt. Sollte jemand ein 1000 € teueres Rad für 200 € auf dem Flohmarkt ohne Rechnung gekauft haben, ist es für den Menschenverstand einfach unlogisch, denn niemand verkauft ein Rad weit unter dem eigentlichen Wert. Ausserdem kommt es auf die finanzielle Situation der Person an, jemand der nur mit Not und Mühe den Lebensunterhalt verdient, kann sich i.d.R selten teuere Räder leisten. Sollte derjenige den Käufer nicht nennen können, wird das Rad eingezogen. ... Soviel zum Thema Halbwissen :)

.
Wenn ich der Junge wäre, dann hätte ich noch während du (TE) im Laden stehst die Polizei gerufen.
Würdest du es tun, wenn du das Rad gestohlen hast ?????
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. April 2014
Punkte für Reaktionen
218
Sollte jemand ein 1000 € teueres Rad für 200 € auf dem Flohmarkt ohne Rechnung gekauft haben, ist es für den Menschenverstand einfach unlogisch, denn niemand verkauft ein Rad weit unter dem eigentlichen Wert. Ausserdem kommt es auf die finanzielle Situation der Person an, jemand der nur mit Not und Mühe den Lebensunterhalt verdient, kann sich i.d.R selten teuere Räder leisten Soviel zum Thema Halbwissen :)
Vielleicht liest Du Dir das noch einmal durch... ;)
 
Dabei seit
24. September 2011
Punkte für Reaktionen
9.438
Standort
Rhein/Main
Sag mal, Manson, du hast sonst auch Nix zu tun, oder?
Die Aussage ist NICHT korrekt. Der Polizist kann bei einem Kauf bei fehlender Rechnung ohne weiteres das Rad einziehen, wenn er dabei Unregelmäßigkeit erkennt. Sollte jemand ein 1000 € teueres Rad für 200 € auf dem Flohmarkt ohne Rechnung gekauft haben, ist es für den Menschenverstand einfach unlogisch, denn niemand verkauft ein Rad weit unter dem eigentlichen Wert. Ausserdem kommt es auf die finanzielle Situation der Person an, jemand der nur mit Not und Mühe den Lebensunterhalt verdient, kann sich i.d.R selten teuere Räder leisten. Sollte derjenige den Käufer nicht nennen können, wird das Rad eingezogen. ... Soviel zum Thema Halbwissen :)
Noch ganz knusper im Oberstübchen? Mir fallen zig "Situationen" ein, wo ich Kram an mir hatte, getragen hatte, besessen hatte, die nicht zu meinem derzeitigen Einkommen passten. Und da meinst du Hobbysheriff die Polizeit könnte das Alles einziehen, wenn ich dafür keine Rechnung vorlegen kann?:spinner:
 
Dabei seit
15. März 2013
Punkte für Reaktionen
64
ja, klar. so wirds gewesen sein.:rolleyes:

Hehe, einfach anrufen und nach dem Polizist fragen, der heute einen jungen Mann gegen 11.30 Uhr in seinem Zimmer sitzen hat.
2. Zimmer links nach Eingang - viel Spaß :daumen:

Polizeipräsidium

Durlacher Allee 31
76131 Karlsruhe
Heute geöffnet
polizei-karlsruhe.de
0721 9393

Sag mal, Manson, du hast sonst auch Nix zu tun, oder?
Noch ganz knusper im Oberstübchen? Mir fallen zig "Situationen" ein, wo ich Kram an mir hatte, getragen hatte, besessen hatte, die nicht zu meinem derzeitigen Einkommen passten. Und da meinst du Hobbysheriff die Polizeit könnte das Alles einziehen, wenn ich dafür keine Rechnung vorlegen kann?:spinner:
Achso, dann hätte man deine Meinung nach am besten nichts unternommen korrekt ???
Na dann sollen wir den Thread mit gestohlenen Bikes löschen. Das ist wieder mal typisch, viel schwätzen aber nie was dagen unternehmen !

Daß das eine rechtlich graue Zone, das muss man dir als Jurist hoffentlich nicht sagen oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
919
Würdest du es tun, wenn du das Rad gestohlen hast ?????
Als Jugendlicher wäre man eventuell von der Situation erschlagen und würde nicht richtig reagieren.
Du konntest zu dem Zeitpunkt nicht beweisen, dass er das Radl tatsächlich geklaut hatte bzw es Hehlerware ist. Wundert mich, dass der Polizist dir nicht schon auf dem Revier die Leviten gelesen hat. Er ging sicherlich mit der Motivation mit, dir danach die entsprechende Quittung in Form einer Anzeige zu präsentieren sofern dich der Jugendliche hätte anzeigen wollen. Sollte es wie beschrieben gelaufen sein, dann war der Polizist mit Sicherheit selbst überrascht und du im Glück.
Du kannst als Privatperson nicht einfach Dinge beschlagnahmen. Hoffentlich ist manson-007-2 mal in Karlsruhe unterwegs und sieht dich auf deinem Radl und sagt, dass gehört meinem Kumpel/mir früher mal und kettet es am nächsten Baum fest mit einem Schloss für welches du keinen Schlüssel hast, weil du nicht die Rechnung parat hast.
 
Dabei seit
15. März 2013
Punkte für Reaktionen
64
Also Leute, ihr nehmt ihm diese hanebüchene Story doch nicht auch noch ab, oder? :lol:
Dann traue dich mal und ruft dort an, nicht dumm schwätzen, davon haben wir einige hier :). Wenn man DSL hat, kostet der anruf keinen Cent !

Als Jugendlicher wäre man eventuell von der Situation erschlagen und würde nicht richtig reagieren.
Du konntest zu dem Zeitpunkt nicht beweisen, dass er das Radl tatsächlich geklaut hatte bzw es Hehlerware ist. Wundert mich, dass der Polizist dir nicht schon auf dem Revier die Leviten gelesen hat. Er ging sicherlich mit der Motivation mit, dir danach die entsprechende Quittung in Form einer Anzeige zu präsentieren sofern dich der Jugendliche hätte anzeigen wollen. Sollte es wie beschrieben gelaufen sein, dann war der Polizist mit Sicherheit selbst überrascht und du im Glück.
Du kannst als Privatperson nicht einfach Dinge beschlagnahmen. Hoffentlich ist manson-007-2 mal in Karlsruhe unterwegs und sieht dich auf deinem Radl und sagt, dass gehört meinem Kumpel/mir früher mal und kettet es am nächsten Baum fest mit einem Schloss für welches du keinen Schlüssel hast, weil du nicht die Rechnung parat hast.
Wenn es mein Rad ist, würde ich die Polizei sofort angerufen, es sei denn .... Na, das weisst du schon :)
 
Z

Zaskar01

Guest
Ja bitte, tu das mal, aber ich glaube nicht, daß Menschen wie du so was je fertig bringt, denn es konnte dir ja Arbeit machen, gell ???
Einfach schwätzen ist viel leichter ....
Das läge, wenn dann eher an der Entfernung. Berlin - Karlsruhe. ;) Ansonsten würde ich mir den Spass machen. (*nebenbei seine Thermosachen von der Baustelle tätschelt*)

Das ist bestimmt keine rechtliche Grauzone. Du kannst mit Sicherheit nicht jeden x-beliebigen Mitbürger auf der Straße anhalten und Rechnungen für seinen Kram verlangen.
Doch verlangen kann er das. Du musst sie ihm aber nicht zeigen. :aetsch:
 
Dabei seit
24. September 2011
Punkte für Reaktionen
9.438
Standort
Rhein/Main
Ich finde es mittlerweile auch belustigend, dass unser 007 Hobby-Sherlock anderen immer gerne Untätigkeit vorwirft ohne überhaupt irgendwen zu kennen...
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte für Reaktionen
415
Und die Frau, deren Namen und Adresse anfangs des Threads niemand kannte, hat jetzt ihr Fahrrad wieder. Aha...:hüpf:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben