Gestohlenes Rad gefunden ???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

pixelschubser

Guest
wie sonst kommt man dazu mit knapp 17 Jahren Mehrfachtäter zu werden ???
Eh klar, jeder 17 jährige der mehrfach vorbestraft ist, ist ein Fahrraddieb. Selten so einen Bullshit gelesen. Ich hoffe der IQ ist nicht durchwegs so niedrig in diesem Forum.

Und da Herr Manson-007 ja sagte das er das Rad an eine Frau verkauft hat, hat der angebliche "Dieb" nicht sein Rad welches mittels hart erarbeiteten Geld aufgebaut wurde gestohlen sonder jenes, der neuen Besitzerin. Die kann danach machen was sie will damit.
 
Dabei seit
28. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Frankfurt a.M.
Ich habe grad eine Schüssel Müsli gegessen während ich diesen Thread gelesen habe - immerhin etwas gehaltvolles in der Zeit zu mir genommen.
 
D

Deleted176932

Guest
Leider ist sowas in unserer Gesellschaft verpönt, sa heißt es gern selber schuld.

Gesendet von meinem Z10 mit Tapatalk
 
Dabei seit
28. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Frankfurt a.M.
"Leider ist sowas in unserer Gesellschaft verpönt." Hmm, was ist denn sowas? Jemand, der auf Basis einer Vermutung, einen zuerst einmal unschuldigen Menschen vor seinem Vorgesetzten diffamiert und ihm eine Straftat unterstellt, daraufhin selbst zum Straftäter wird und sich mit seinem Handeln in vollem Recht sieht? Das liest sich für mich nach Selbstjustiz - und da freue ich mich ziemlich drüber, dass die nicht nur verpönt ist.
 
P

pixelschubser

Guest
zudem behauptet er ja dass das rad der junge gestohlen hat. Das rad wurde aber nicht als gestohlen gemeldet, also hängt diese behauptung ziemlich hoch in der luft.
 

Wayne_

allez les blöds
Dabei seit
11. August 2014
Punkte für Reaktionen
475
nein, du hast was vergessen
Da war der Polizist nicht mehr zu halten und nahm den jungen Mann gleich mit aufs Revier. Unterwegs fragte der Polizist ihn beiläufig, ob er schon mal mit der Polizei zu tun hatte. darauf bejahte er und nannte sogar den Namen des bearbeitenen Polizists. Im Polizeirevier erkündigte der Polizist bei dem Kollgen nach dem jungen Mann und so wie es aussah, hat der Junge bereits einige Straftaten begangen.

So endet die Geschichte Gott sei Dank glücklich, zumindest kann die Käuferin ihr Rad bei der Polizei abholen. Karlsruhe ist klein, man trifft sich immer !






.
ist doch logisch. dem jungen wurde schon mal eine straftat nachgewiesen, also wird er das rad auch gestohlen haben.

dass manson auf dem weg zum revier, den die beiden natürlich zu fuß bestritten, und auch bei der vernehmung noch dabei war, macht die geschichte noch logischer. immerhin ist er quasi ehrenamtlicher mitarbeiter und ersetzt als solcher auch den einsatzpartner.
Daraufhin ist er aufgestanden und wir gingen zusammen zu dem Laden.
hört sich für mich absolut glaubwürdig an.:ka:
 
Z

Zaskar01

Guest
Das die Kontaktbeamten (bei uns Ossi nannte man die früher ABV) alleine Anfangsverdachten nachgehen ist jetzt nicht wirklich ungewöhnlich. Allerdings bereiten diese auch mehr die Arbeit der Kripo vor, sprich sie prüfen, ob ein "Kriminal"-Fall vorliegt und unterstützen dann die Kripo. Soweit ich weiss, jedoch was weiss ich schon, was?
 
P

pixelschubser

Guest
Egal wo in Deutschland

1. Ein Polizist geht nirgendwo alleine hin, ausser zum Brotzeit holen. Wenn dann immer zu zweit.
2. Ein Polizist geht nicht zu Fuß, er nimmt den Dienstwagen.
3. Täter oder Verdächtige werden immer getrennt von Zeugen befördert.
4. Täter oder Verdächtige werden immer getrennt von einander verhört, für das Protokoll oder auch die Zeugenaussage.
 
Z

Zaskar01

Guest
Hmm, dann schau mal in die Autos bzw. frag mal die Kontaktbeamten. Da sehe ich oft Einzelkämpfer. :confused:

Ansonsten stimme ich dir zu.
 
P

pixelschubser

Guest
Oftmals sitzt der 2. Beamte auf dem Rücksitz, beim Täter

Alleine ist er allenfalls bei der Motoradpolizei und selbst die fahren meist mit 2 Maschinen oder er ist alleine auf Streife, aber auch eher selten. Um einen Tatverdächtigen in Gewahrsam zu nehmen, sind die immer zu zweit, schon alleine aus Sicherheitsgründen.

Er kann allenfalls alleine zum Laden, ruft dann aber seine Kollegen an, die den Tatverdächtigen abholen. Und ohne Leibesvisitation steigt kein Verdächtiger in ein Polizieauto ein. Das ist Standard. Taschen ausleeren etc.

So wie Manson-007 das erzählt, ist das wie eine lustige Kaffefahrt in dreier Besetzung in einem Polizeiauto bzw. nicht mal das sondern eine Wanderung ( sie waren ja zu Fuß untwerwegs). Und beim Verhör sitzt er dann neben dran. Absolut lächerlich, nienieniemals!

Der einzige Wahrheitsgehalt an der ganzen Geschichte ist allenfalls das das Raqd auf dem Bild seins ist, bzw. war und er es verkauft hat.

Wer solches talentfreies Geschwätz wie das von Manson glaubt, kann sich auch gleich in die Klapse einweisen lassen.

Warum hat @Manson-007 eigentlich das Bild von dem Rad gelöscht?

Selbst die sind zu zweit unterwegs

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sauerland1

may the force be with you
Dabei seit
18. November 2013
Punkte für Reaktionen
34
Standort
Lüdenscheid
auch auf die Gefahr hin viel zu spät zu sein und den letzten Beitrag in diesem Thread zu schreiben...aber...
da fallen mir gleich mehrere Zitate aus "Die nackte Kanone 21/2" ein:)
z.B.
Butler: "Ihr Mantel Sir?"
Frank Drebin: "Ja, das ist meiner. Ich hab ne Quittung, um es zu beweisen"

oder

"Er bekam erst kürzlich eine Auszeichnung für die Tötung seines 1000. Droegendealers."
Frank Drebin: "Um ehrlich zu sein, die letzten Beiden habe ich mit dem Auto überfahren, zum Glück stellte sich hinterher heraus, dass es Drogendealer waren."
:lol:
 
A

Alpenjupp

Guest
Egal wo in Deutschland

1. Ein Polizist geht nirgendwo alleine hin, ausser zum Brotzeit holen. Wenn dann immer zu zweit.
2. Ein Polizist geht nicht zu Fuß, er nimmt den Dienstwagen..
Nein. Noch nie was von Fußstreife gehört?

... frag mal die Kontaktbeamten. Da sehe ich oft Einzelkämpfer. :confused:.
Das ist zumindest hier die Regel. Kontaktbeamte gehen auch alleine in Uniform Streife. Wie sollte man die auch sonst als Polizei erkennen? Das widerspräche teilweise dem Sinn eines Kontaktbeamten, nämlich dass der Bürger den Beamten auf der Sraße ansprechen kann und mit seinen Problemchen zulabert.

Alleine ist er allenfalls bei der Motoradpolizei und selbst die fahren meist mit 2 Maschinen oder er ist alleine auf Streife, aber auch eher selten. Um einen Tatverdächtigen in Gewahrsam zu nehmen, sind die immer zu zweit, schon alleine aus Sicherheitsgründen.
Ebenfalls ein "jein". In der Regel fahren (hier) Motorradstreifen alleine. Ein zweiter Beamter mit Motorrad ist zur Ingewahrsamnahme so überflüssig wie ein Kropf, da das Hauptproblem der Motorradstreife, nämlich der Transport des Ingewahrsamgenommenen (was für'n Wort) so nicht gelöst werden kann. Oder soll der Ingewahrsamgenommene zu Fuß gehen? Deshalb muss auf jeden Fall eine grüne Minna angefordert werden.
Eine zweite Motorradstreife ist zur Unterstützung höchstens eine Zwischenlösung.

Es gibt im Gegensatz zur Hunde- und Reiterstaffel keine seperate Motorradpolizei. Jedenfalls hier nicht. Die Motorradstreifen sind Teil des stinknormalen Streifendienstes. Jedenfalls hier. :o
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
P

pixelschubser

Guest
wo ist "jedenfalls hier" und jedenfalls hier nicht" aus geographischer Sicht @Alpenjupp ?

Ja sicher kenne ich Fußstreife, die laufen aber bei uns in Nürnberg oder auch Erlangen etc. immer zu zweit.

Auch in Trier z.b.
Zitat: " Unterwegs sind die Polizisten immer zu zweit."

Quelle: http://www.wochenspiegellive.de/tri...-der-bundespolizei-am-hauptbahnhof-unterwegs/

Remscheid: "Grundsätzlich gilt: Die Beamten sind immer zu zweit unterwegs."

Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/staedte...die-neue-radstreife-der-polizei-aid-1.4324538

Zitat: "wobei die häufigste Form der Streifengang zu Zweit ist."

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Streifendienst
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

Alpenjupp

Guest
wo ist "jedenfalls hier" und jedenfalls hier nicht" aus geographischer Sicht @Alpenjupp ?

Ja sicher kenne ich Fußstreife, die laufen aber bei uns in Nürnberg oder auch Erlangen etc. immer zu zweit. blablabla...

1. Die Behauptung, die Polizei würde niemals nie nicht zu Fuß gehen, stammt von Dir.
2. Es wurde niemals nie nicht behauptet, dass Fußstreifen alleine unterwegs wären.
3. Die von Zaskar01 erwähnten Kontaktbeamten sind dagegen in der Regel alleine unterwegs. Kontaktbeamte (bei uns Bezirks- und Ermittlungsdienst genannt, wenn ich mich richtig erinnere) haben einen vollkommen anderen Aufgabenbereich als der normale Streifendienst und mit diesem nichts zu tun. Jedenfalls hier nicht.
4. Die Anführung Deiner Links ist absolut sinnfrei. In diesem Thread ging es bislang ausnahmslos um die "normale" Polizei, sprich "Schutzpolizei".
Bereits Dein erster Link führt uns leider zur "Bundespolizei", die wiederum mit der "normalen" Polizei nichts zu tun hat.


http://de.wikipedia.org/wiki/Bundespolizei_(Deutschland)
Zitat:
"Die Bundespolizei (BPOL) ist eine Polizei des Bundes in der Bundesrepublik Deutschland und gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministerium des Innern, das über seine Abteilung B auch die Rechtsaufsicht und Fachaufsicht über die Behörden der Bundespolizei ausübt. Im Sicherheitssystem des Bundes nimmt die Bundespolizei umfangreiche und vielfältige sonderpolizeiliche Aufgaben wahr, die im Gesetz über die Bundespolizei, aber auch in zahlreichen anderen Rechtsvorschriften, wie beispielsweise im Aufenthaltsgesetz, im Asylverfahrensgesetz und im Luftsicherheitsgesetz, geregelt sind. Sie trug bis zum 30. Juni 2005 die Bezeichnung Bundesgrenzschutz."




5. Die "normale" Polizei ist dagegen Sache der einzelnen Bundesländer/Stadtstaaten und in diesen höchst unterschiedlich organisiert. Schon deshalb macht es wenig Sinn zu fragen wo "jedenfalls hier" und "jedenfalls hier nicht" ist, und wo der Jupp denn wohl wohnt.

Nachfolgend zitiere ich mal etwas ausführlicher die GROBE Strukturierung der Landespolizeibehörden. (Eine feinere Gliederung gibt es natürlich, diese würde jedoch hier den Rahmen sprengen.)
Du kannst jedoch gerne um ausführlichere Informationen zu bekommen, das jeweilige Bundesland/Stadtstaat anklickern. :D




http://de.wikipedia.org/wiki/Landespolizei_(Deutschland)
Zitat:
"
Organisation
Die Länder haben die früher kommunale Polizei heute weitgehend verstaatlicht, das heißt, sie nehmen die Polizeiaufgaben weitestgehend durch Landesbehörden selbst wahr. Soweit es daneben noch kommunale Polizeien gibt, gehören diese ebenso wenig zur Landespolizei wie quasipolizeilich auftretende Ordnungsämter.

Zur Landespolizei gehört in jedem Land die Vollzugspolizei, also das, was heute gemeinhin als „die Polizei“ verstanden wird. Zu deren Aufgaben gehören jedenfalls Schutzpolizei und Kriminalpolizei. Die Abgrenzung beider Bereiche ist ebenso wie die Unterteilung der Schutzpolizei jedoch höchst unterschiedlich gestaltet, etwa was das Verhältnis der Wasserschutzpolizei zur übrigen Schutzpolizei oder die Organisation von Verkehrspolizei und Autobahnpolizei betrifft. Die Autobahnpolizei gehört in vielen Ländern zur Verkehrspolizei.

Weiterhin gehören Ausbildungs- und Fortbildungsstätten sowie gegebenenfalls ein Polizeiverwaltungsamt und auch die Bereitschaftspolizei zur Landespolizei.

Schließlich besteht in jedem Land ein Landeskriminalamt, dessen organisatorisches Verhältnis zur Kriminalpolizei ebenfalls unterschiedlich ist.

Einen Überblick bietet die nachfolgende Tabelle. Details sind dem Artikel über die jeweilige Landespolizei zu entnehmen.

Land / amtliche Bezeichnung der Polizei Bestandteile der Landespolizei Oberste Polizeibehörde Mittelbehörden Untere Polizeibehörden

Polizei Baden-Württemberg Landespolizei (mit Schutz-, Kriminal- und Verkehrspolizei, einschließlich Wasserschutzpolizei), Landeskriminalamt, Bereitschaftspolizei Innenministerium mit angegliedertem Landespolizeipräsidium Regierungspräsidien Abteilung 6 (Landespolizeidirektion), Polizeipräsidium Stuttgart, Bereitschaftspolizeipräsidium, Akademie der Polizei, Landeskriminalamt, Logistikzentrum Baden-Württemberg, Hochschule für Polizei, Landeskriminalamt Polizeidirektionen, Polizeipräsidien Stuttgart, Mannheim und Karlsruhe mit nachgeordneten Dienststellen (Polizeireviere usw.) und Dienststellen, die dem Bereitschaftspolizeipräsidium nachgeordnet sind

Bayerische Staatliche Polizei Landespolizei, Bayerische Bereitschaftspolizei Bayerisches Staatsministerium des Inneren Präsidium der Bereitschaftspolizei, Bayerisches Landeskriminalamt, Bayerisches Polizeiverwaltungsamt Polizeiinspektionen (mit -Stationen und -Wachen), Kriminalpolizeiinspektionen, Verkehrspolizeiinspektionen, Autobahnpolizeistationen, Bereitschaftspolizeiabteilungen

Der Polizeipräsident in Berlin Landespolizei, Landeskriminalamt Senatsverwaltung für Inneres, Polizeipräsident-Vizepräsident mit Stab 6 örtliche Direktionen, 1 überörtliche Direktion Zentrale Aufgaben (u. a. 2 BPA, Zentraler Verkehrsdienst),LKA (1–7) (u. a. Delikte am Menschen, Organisierte Kriminalität), Zentrale Service-Einheit (u. a. Aus-Fortbildung) 37 Polizeiabschnitte, 2 Bereitschaftspolizeiabteilungen, 6 Direktionshundertschaften, 4 Wasserschutzpolizeiwachen

Polizei Brandenburg Polizeipräsidium (mit den Polizeidirektionen Nord [in Neuruppin], Ost [in Frankfurt {Oder}], Süd [in Cottbus], West [in Brandenburg an der Havel], der Fachdirektion Landeskriminalamt und der Fachdirektion Besondere Dienste) Ministerium des Innern, Abteilung 4

Polizei Bremen In Bremen: Bereitschaftspolizei, Kriminalpolizei, gleichzeitig Landeskriminalamt, Schutzpolizei, Wasserschutz- und Verkehrspolizei
In Bremerhaven: Ortspolizeibehörde Bremerhaven

Senator für Inneres und Sport Polizeipräsident Bremen mit Direktionen Kriminalpolizei, Schutzpolizei, Bereitschaftspolizei
Direktor der Ortspolizeibehörde Bremerhaven mit Amt Führungsstab, Verwaltungspolizei, Schutzpolizei, Kriminalpolizei

Bremen: Inspektionen (Kriminalpolizei), Polizeireviere (Schutzpolizei)
Bremerhaven: Stabsbereiche (Amt Führungsstab), Reviere, Polizeikommissariate, Basisdienste (Amt Schutzpolizei), Kriminalkommissariate (Amt Kriminalpolizei)


Polizei Hamburg Zentraldirektion, Landeskriminalamt, Wasserschutzpolizei, Führungs- und Lagedienst, Landesbereitschaftspolizei, Verkehrsdirektion, Zentrales Personalmanagement, Verwaltung und Technik Behörde für Inneres und Sport Siehe Bestandteile der Landespolizei 24 Polizeikommissariate, 3 Wasserschutzpolizeikommissariate, 1 Wasserschutzpolizeirevier (Cuxhaven), 8 Außenstellen

Hessische Polizei 7 bereichszuständige Polizeipräsidien, 4 zentral zuständige Polizeibehörden Hessisches Ministerium des Inneren und für Sport, Landespolizeipräsidium

Polizei Mecklenburg-Vorpommern 5 Polizeidirektionen, Wasserschutzpolizei, Landeskriminalamt, Bereitschaftspolizei, Institut für die polizeiliche Aus- und Fortbildung, Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern Abteilung 4

Polizei Niedersachsen 6 (regionale) Polizeidirektionen, Landeskriminalamt, Logistikzentrum, Zentrale Polizeidirektion, Polizeiakademie Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport mit: Landespräsidium für Polizei, Brand- und Katastrophenschutz (LPPBK) 6 Polizeidirektionen (Braunschweig, Göttingen, Hannover, Lüneburg, Oldenburg und Osnabrück) sowie eine Zentrale Polizeidirektion 6 Zentrale Kriminalinspektionen, 33 Polizeiinspektionen, 88 Polizeikommissariate, 384 Polizeistationen

Polizei Nordrhein-Westfalen Landeskriminalamt (LKA), Landespolizei mit Bereitschaftspolizei („Hundertschaften“ genannt) Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen (MIK) Landeskriminalamt; Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten; Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste 47 Kreispolizeibehörden (Polizeipräsidien in Polizeibezirken mit mindestens einer kreisfreien Stadt und Landräte, soweit das Kreisgebiet zu einem Polizeibezirk bestimmt ist)

Polizei Rheinland-Pfalz Polizeipräsidien, Bereitschaftspolizei, Wasserschutzpolizeiamt, Zentralstelle für Polizeitechnik (ZPT) Landeskriminalamt (LKA) und Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Polizei Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz Polizeipräsidien, Direktion der Bereitschaftspolizei RP, Wasserschutzpolizeiamt, Zentralstelle für Polizeitechnik (ZPT) Landeskriminalamt (LKA) und Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Polizei Polizeidirektionen mit Polizeiinspektionen (inkl. -Wachen), Kriminalinspektionen (KI), am Sitz der Präsidien die Kriminaldirektionen (KD) mit Zentraler Kriminalinspektion (ZKI) und Regionaler Kriminalinspektion (RKI), Verkehrsdirektionen (VD) mit Polizeiautobahnstationen (PAST), Bereitschaftspolizeiabteilungen und Landespolizeischule (LPS)

Polizei im Saarland Landespolizeidirektion, Landeskriminalamt Minister für Inneres und Sport, Abteilung D

Polizei Sachsen 7 Polizeidirektionen, Landeskriminalamt, Präsidium der Bereitschaftspolizei, Landespolizeidirektion Zentrale Dienste, Hochschule der Sächsischen Polizei Landespolizeipräsidium (Abteilung 3 im Sächsischen Staatsministerium des Innern)

Polizei Sachsen-Anhalt 3 Polizeidirektionen, Landeskriminalamt, Fachhochschule, Technisches Polizeiamt, Landesbereitschaftspolizei Ministerium des Innern, Abteilung 2

Polizei Schleswig-Holstein Landespolizeiamt, Landeskriminalamt Polizeiabteilung im Innenministerium

Thüringer Polizei Landespolizei mit Bereitschaftspolizei, Landeskriminalamt, Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Polizei, Bildungszentrum Innenministerium, Abteilung 4 Landespolizeidirektion (LPD) Landespolizeiinspektionen (LPI) mit Polizeiinspektionen (PI), Kriminalpolizeiinspektionen (KPI) und teilweise Polizeistationen (PS) bzw. Kriminalpolizeistationen (KPS), Autobahnpolizeiinspektion (API) mit Autobahnpolizeistationen (APS), Bereitschaftspolizei (BPTh)"
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
2.134
Standort
München
Ich mache mir schon Notizen, was ich noch beitragen möchte. War viel zu wenig präsent in diesem Thread. Ich warte aber noch ein paar Wochen, dann kann ich das Thema wieder aus der Versenkung holen und eventuell nochmal beleben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben