Als ich die Präsentation zum Jekyll gesehen hatte, habe ich mich gefragt, ob das Konzept nicht mit etwas mehr Federweg noch viel wegweisender wäre. Zwar bin ich ein ausgesprochener Feind von aufgeblasenen Endurobikes, die bald so viel Federweg wie ein Downhillbike bieten, doch gegen ein vielseitiges Freeridebike, dass bergab voll und ganz überzeugen kann und bergauf akzeptabel zu fahren ist, habe ich nichts.

Cannondale Claymore – neues Freeride Bike: im IBC TV ansehen

Genau so ein Bike will Cannondale im nächsten Frühjahr mit der Claymore genannten Longtravel-Version des Jekylls auf den Markt bringen. Der Rahmen des Claymore wird aus Aluminium bestehen und deutlich robuster ausgelegt sein und bietet bei gleicher Technologie zwischen 110 und 180mm Federweg, die sich einerseits noch gut bergauf fahren lassen können sollen und andererseits bergab den maximalen Fahrspaß garantieren. Cannondale nennt den Einsatzbereich Aggressive All Mountain, was für mich so viel heißt wie Downhill von Bergen, auf die kein Lift führt.

Das Claymore wirkt in allen Bereichen ein wenig fetter als das Jekyll und soll doch in der Topversion mit 14,75kg eine echte Ansage an den Uphill sein. An der Front werden Fox 36 180mm Federgabeln verbaut werden und der DYAD RT2 Dämpfer wächst gemeinsam mit dem Hinterbau entsprechend der höheren Anforderungen. Selbstverständlich wird auch das Claymore Hammerschmid kompatibel sein und verfügt über flachere Winkel und eine abfahrtsorientiertere Geometrie als das Jekyll.

Da das präsentierte Bike jedoch noch ein Prototyp ist (beachtet die Schraube, die den Dämpfer am oberen Ende fixiert), gibt es noch keine genaueren Angaben zu Geometrie und Austattung und leider auch noch keinen Fahrbericht.

Natürlich denkt Cannondale auch an die abfahrtsorientierten Damen und bringt mit dem Scarlet eine Damenversion des Jekylls. Kleinere Größen, mehr Schrittfreiheit und damenspezifische Sättel sind die Unterschiede zur Herrenversion. Dieses Bike wird es jedoch nur aus Aluminium geben – Bilder und Ausstattungslisten sowie Preise gibt es noch keine.

Weitere Neuheiten für 2011 von Cannondale: Das neue Scalpel und die Wiederbelebung des Enduros Jekyll.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    radiomir79

    dabei seit 11/2011

    Super! freut mich!!! glaubst du das ich die normalen Scheiben fahren kann? mit der V4?
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    chorge

    dabei seit 05/2002

    Also ich tu das seit längerem
  4. benutzerbild

    d-lo

    dabei seit 10/2010

    radiomir79
    die C2 hatte ich auch, meine Frau hat die x2 am SC blur., hatte NIE Probleme mit hope. Hab 3 sets Saint und habe schon 2x die Hebel reklamiert, da Ol aus der goldenen schraube ausgetreten ist. Manchmal pumpt der Hebel auch. Ich werde die V4 bestellen. Ich hoffe das ich die floating saw rotors fahren kann, ohne das ich die "uneven pad wear" Symptome kriege. (ein paar Leute hatten das problem mit der V2 in Kombination mit den Standard Scheiben - Da die Kolben zu weit stehen)
    Hätte noch ne sehr wenig gefahrene V4 inkl. Hope Floating Scheiben abzugeben. In schwarz mit den alten Hebeln. Bei Interesse einfach melden.
  5. benutzerbild

    radiomir79

    dabei seit 11/2011

    d-lo
    Hätte noch ne sehr wenig gefahrene V4 inkl. Hope Floating Scheiben abzugeben. In schwarz mit den alten Hebeln. Bei Interesse einfach melden.
    hi, ja leider ist deine in schwarz. aber danke fur das angebot. mfg. Slavoj
  6. benutzerbild

    VanSan83

    dabei seit 08/2013

    So hier mal die Zwischenlösung bis der M8 Bolzen eintrifft :D. Habe mir eine M8 schraube ohne Gewinde auf den ersten 35mm zurechtgesägt. Passt super und die breite Dämpferbefestigung ist ein Traum :)

    View attachment 541197

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Mehr in Allgemein, Neuheiten
Cannondale Jekyll 2011 – 150mm Comeback im Endurosektor mit viel Technik

Irgendwann muss ihn jeder Mountainbiker im Bezug auf sein Fahrrad eingehen - den Kompromiss zwischen verschiedenen Zielen. Besonders häufig ist es dabei der Konflikt zwischen...

Schließen