HomeMagazinMedienTeamwork: Schaufel-Sessions für den eigenen Pumptrack — 16. September 2010 17:45

Teamwork: Schaufel-Sessions für den eigenen Pumptrack

Von

Nicht nur die Ausdauerathleten geben auch im Dunkeln alles: In Berlin schaufelte im Frühjahr eine eifrige Truppe um Joscha Forstreuter innerhalb von 24-Stunden den besten Pumptrack der Hauptstadt. Am Ende wurde der Kurs gebührend eingefahren. 4X-Racer Guido Tschugg vermittelte derweil seine Buddelkünste im Sommer an die Teilnehmer seines Shape-Camps.

(Foto von Manfred Stromberg)

Dank des Engagements des Vereins 52grad wurde in Berlin auf einem super Grundstück gebuddelt:

Guido Tschugg und sein Pumptrack während des Shape-Camps:

Pumptrack-Bau mit Guido Tschugg

Für den Pumptrack in Altach/Österreich brauchte Joscha drei Tage:

Eine Anleitung für den Pumptrack-Bau findet ihr hier:

http://www.dirtfoundation.com/datenbank.html?artikel=29

Wie lange habt ihr für euren Pumptrack gebraucht, bis er fahrbar war?


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Medien, Orte
URBANATIX – Street-Casting am 18. September mit Marius Hoppensack

An sich machen viele junge Actionsportler sehr ähnliche Dinge, nur mit einem anderen Sportgerät. Warum nicht auch mal zusammen auftreten und dem Publikum das eigene...

Schließen