HomeMagazinMedienDas Prinzip DTR – mit Geoff Gulevich — 9. Dezember 2010 9:56

Das Prinzip DTR – mit Geoff Gulevich

Von

Wie, DTR sagt Dir nichts? Man muss ja nicht jeden anglizistischen Modetrend mitmachen, aber Leute, die DTR sind, sind einfach sympathisch, nur manchmal anstrengend und vor allem: Für jeden Spaß zu haben. Geoff Gully Gulevich ist definitiv DTR. Und wenn wir hier ein passendes, deutsches Synonym für DTR finden, freue ich mich doppelt.

Achso, was DTR eigentlich bedeutet? “Down to Ride” – Aha. Wenn jemand Down to Ride ist, dann hat er einfach immer Lust Fahrrad zu fahren, egal ob draußen 3°C, Regen und Nacht herrschen. “Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung!” könnte eine seiner Aussagen sein. Oder: “Jetzt hör mal auf, rum zu memmen!” Oder auch: “Alter, was bist Du eigentlich für ne Pussy geworden? Lass fahren gehen!”

Gestern Abend konnte ich selbst mich so einer Aufforderung nur durch Barred for Life und The Collective entziehen, das wäre Gully nicht passiert – der folgende Clip zeigt, warum.

Verstanden? Weil der Kerl einfach auf jede Art von Mountainbiken richtig Lust hat. (Liegt evtl. daran, dass er fast alles ziemlich gut kann) Aus seinem Mund wird man nie hören: “Och ne, auf Dirt Jumpen habe ich grad echt keine Lust. Auf so ner kleinen Hausrunde wäre ich ja dabei, aber Dirt?”

Solche Menschen braucht jede Clique. Die halten den Laden am laufen. Und was wir brauchen: Ein deutsches Wort für DTR.

Alle Vorschläge hier!


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!