HomeAllgemeinTomas Slavik gewinnt die DownMall in Prag [Video-Update] — 30. Januar 2012 0:05

Tomas Slavik gewinnt die DownMall in Prag [Video-Update]

Von

Vor einigen Tagen hatten wir euch bereits einen Vorbericht zur diesjährigen Ausgabe der DownMall geliefert. Nachdem in den vergangenen Jahren Kaufhäuser in den Zentren von Liberec und Prag den Boden für das Event bereiteten, diente diesmal die “Arkády Pankrác” im Südwesten der tschechischen Hauptstadt als Austragungsort. Eingeladen waren mit dem amtierenden 4X-Welmeister Michal Prokop sowie dem 4X-Weltmeister des Jahres 2010, Tomas Slavik unter Anderem zwei Stars der Szene. Hinzu kamen andere namhafte Fahrer aus der tschechischen Gravity-Szene, aber auch Fahrer aus angrenzenden Ländern. Die deutschen Farben sollten von Johannes Fischbach und Petrik Brückner vertreten werden, allerding musste Fischi seinen Start aufgrund ein Erkrankung kurzfristig absagen. Aus der Schweiz reiste Adrian Weiss an.

Die Strecke der diesjährigen DownMall führte vom obersten Parkdeck der “Arkády Pankrác” über drei Ebenen bis in die erste Etage, von wo aus die Fahrer ins Erdgeschoss droppen mussten. Der Drop war gleichermaßen das Highlight der Strecke. Adrian Weiss war dabei nur einer der Fahrer, die mit der Holzlandung unsanft Bekanntschaft machten. Bereits in den Trainingsläufen zeigte sich jedoch, dass es auf mehr ankam, als sich nur auf den Drop zu konzentrieren. Der rutschige Boden sowie einige relativ enge Kurven forderten die Fahrer ebenso, wie die steilen Kaufhaustreppen. Aufgrund der Gegebenheiten (Helmkamera) hatten fast alle Slicks aufgezogen. Einige Fahrer montierten überdies ein Flatpedal auf der rechten Seite sowie ein Klickpedal auf der linken. Dadurch erhofften sie sich einerseits ordentlich Vortrieb, andererseits wollten sie dadurch Stürze in den Kurven vermeiden.

Das Rennen wurde in drei gezeiteten Läufen ausgetragen. In den Pausen dazwischen hatte eine kleine Gruppe Dirter um Tomas Zeijda die Möglichkeit, die anwesenden Zuschauer mit ihrem Können zu beeindrucken. Den Sieg holte sich letzen Endes der auf einem BMX angetretene Vilibald Vitek, der sich über seinen Sieg sichtlich freute: “Das ist großartig. Unter all den anwesenden Fahrern war ich der einzige auf einem BMX. Dass ich mich dennoch durchsetzen konnte, in meinem ersten Wettkampf in diesem Jahr, lässt auf eine gute Saison hoffen.”

Pünktlich um 13.00 Uhr wurde die Strecke für den ersten der drei Läufe freigegeben. Insgesamt 34 Fahrer hatten dabei die Chance, sich für den zweiten Lauf zu qualifizieren. 25 kamen schließlich weiter. Für Petrik Brückner war das Rennen aufgrund eines platten Reifens bereits nach der ersten Geraden beendet. Dennoch war er nach dem Rennen positiv gestimmt: “Es ist das erste Mal für mich, das ich bei der DownMall anwesend bin. Leider war das Glück heute nicht auf meiner Seite. Das Event an sich ist aber toll. Da sollte es mehr davon geben.” Im Gegensatz zu Petrik, hatten andere Fahrer mehr Glück mit ihren Reifen. Die schnellste Zeit im ersten Lauf fuhr Vorjahressieger Tomas Slavik. Mit über einer Sekunde Vorsprung sicherte er sich dadurch den sicherlich besten Startplatz für den zweiten Lauf. Für diese konnten sich auch Jakub Riha, Kamil Tatarkovic, Michal Prokop und Adrian Weiss qualifizieren.

Der zweite Lauf diente als weitere Selektion für das auf 15 Fahrer begrenzte Finale. Auch diesmal zeigten die Favoriten ihre Ambitionen. Nach einem schweren Sturz von Petr Mühlhans, der hart mit einem der Absperrgitter kollidierte und schließlich mit mehreren Stichen im Gesicht genäht werden musste, konnten die besten Fahrer des Tages die Strecke unter ihre Reifen nehmen. Am Ende konnte sich Tomas Slavik nach drei Laufsiegen verdient vor Michal Prokop durchsetzen. Auf dem dritten Platz folgte der erst 19jährige Jakub Riha, der als eines der größten Talente im tschechischen Gravity-Bereich gilt. Adrian Weiss wurde Zwölfter.

Nach dem Rennen zeigten sich die beiden erstplatzierten zufrieden. Michal Prokop, der im Zielauslauf stürzte: “Ich bin froh, das ich mich nicht verletzt habe. Mit meinem zweiten Platz kann ich daher sehr gut leben. Das Event hat einmal mehr gezeigt, dass die Zuschauer die DownMall mögen und das der MTB-Sport sehr vielfältig ist.” Dem fügte Tomas Slavik hinzu: “Die Saison mit einem Sieg zu beginnen, ist natürlich ein gutes Omen. Nachdem ich in den vergangenen Tagen zudem mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, bin ich umso glücklicher, erneut das oberste Treppchen der DownMall bestiegen zu haben.”

Die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Tomas Slavik (27.86 sek)
2. Michal Prokop (28.19 sek)
3. Jakub Riha (28.38 sek)
4. Kamil Tatarkovic (29.02 sek)
5. Michael Mechura (29.04 sek)
6. Petr Tresnak (30.12 sek)
7. Pavel Cep (30.13 sek)
8. Ondrej Barta (30.38 sek)
9. Martin Mkulenka (30.43 sek)
10. Richard Gasperotti (30.99 sek)
11. Jan Cepelak (31.08 sek)
12. Adrian Weiss (31.28 sek)
13. Matej Charvat (31.53 sek)
14. Hynek Hajek (31.60 sek)
15. Michal Cervenka (32.68 sek)

Alles in Allem war die DownMall auch in diesem Jahr eine gute Werbung für den MTB-Sport in einem eher gewöhnungsbedürftigen Umfeld. Die Zuschauer waren jedenfalls aus dem Häuschen und feierten die Fahrer lauthals. Gerüchten zufolge soll es in den kommenden Monaten eventuell eine DownMall-Serie geben. Wieviel Wahrheit jedoch hinter den Gerüchten steckt, konnten wir noch nicht herausfinden.

Wer die DownMall in diesem Jahr verpasst hat, bekommt mit diesem Video die Möglichkeit, das Finale noch einmal zu verfolgen.

Was haltet ihr von solchen Events? Sollte es so etwas in der Art auch in Deutschland, der Schweiz oder Österreich geben?

DownMall - Kamil Tatarkovic DownMall - Adrian Weiss DownMall - Jakub Riha DownMall - Tomas Slavik DownMall - Marek Pesko DownMall - Martin Mikulenka DownMall - Richard Gasperotti DownMall DownMall - Michal Prokop DownMall DownMall - Jakub Riha DownMall - Ondrej Barta DownMall - Tomas Zeijda DownMall - Prokop, Slavik, Riha DownMall DownMall - Vilibald Vitek


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Allgemein, Menschen, Rennen
Bergamont Greenhouse Pumptrack Race Bern 01
Bergamont GREENHOUSE Urban Mountainbike Race in Bern – Bericht und Video

Nachdem der Kanton Bern zuletzt mit schlechten Neuigkeiten für Mountainbiker negativ von sich hören lassen hat, ist diese Nachricht das krasse Gegenteil davon: Vor wenigen...

Schließen