HomeAllgemeinMTB-Bundesliga #3 Saalhausen: EM-Dritter und Olympia-Sechster am Start [Pressemeldung] — 22. August 2012 15:51

MTB-Bundesliga #3 Saalhausen: EM-Dritter und Olympia-Sechster am Start [Pressemeldung]

Von

Der EM-Dritte Ralph Näf und der Deutsche Meister Manuel Fumic führen die Starterliste des dritten Bundesliga-Rennens an, das am kommenden Wochenende in Saalhausen über die Bühne geht. Bei den Damen sind zwei Sprint-Weltcupsiegerinnen und die Marathon-Weltmeisterin dabei.


Manuel Fumic im Ziel

Es ist ein interessantes und hochklassiges Feld, das sich da auf der Startliste des dritten Bundesliga-Rennens 2012 zusammen gefunden hat. Ralph Näf vom Multivan-Merida Biking Team ist der Mann mit den meisten Meriten. Er war schon Europameister, hat zwei Weltcup-Rennen gewonnen und war dieses Jahr wieder Dritter bei der Europameisterschaft.
Sein größter Konkurrent dürfte Manuel Fumic sein. Der Cannondale-Biker, im Vorjahr Zweiter in Saalhausen, hat seinen Traum vom olympischen Edelmetall nicht zur Realität werden lassen können, aber als Siebter hat er sich dennoch gut verkauft.
Jetzt nimmt er Anlauf auf eine Medaille bei der WM, die in zwei Wochen stattfindet.

Sein Teamkollege Rudy van Houts (Niederlande) und der Schwede Emil Lindgren sind zwei Fahrer, die sich mehr und mehr an der Weltspitze annähern.
Jochen Käß ist noch ein Multivan-Merida-Biker. Der Deutsche Vize-Meister kommt als frisch gekürter Sieger der Trans-Schwarzwald nach Saalhausen.
Gespannt sein darf man auch auf den Auftritt von Markus Schulte-Lünzum sein. Der U23-Weltcup-Gesamt-Dritte aus Haltern startet in der Elite-Kategorie. Genauso wie Julian Schelb (Münstertal). Der wird übrigens seit dieser Saison vom Schweizer Ralph Näf gecoacht. So kommt es also zum direkten Aufeinandertreffen von Trainer und Schützling.
Für Schelb und Schulte-Lünzum ist Michiel van der Heijden ein Maßstab. Der Niederländer ist U23-Gesamtweltcupsieger und bei der U23-WM ist er einer der Favoriten.

Im Lager der Damen machen die Schwedinnen ernst: In drei Wochen werden die ersten Weltmeisterschaften im Eliminator Sprint gekürt. Bei den Damen gehören Alexandra Engen und Jenny Rissveds zu den Favoritinnen. Beide haben bereits jeweils einen Sprint-Weltcup gewonnen und sie freuen sich, dass sie in Saalhausen Gelegenheit für einen WM-Test bekommen.
Nach zwei Jahren, in denen der Sprint-Wettbewerb als Short-Race ausgetragen wurde, kommt dieses Jahr wieder der so genannte Eliminator mit Ausscheidungsmodus und sechsköpfigen Finalläufen zum Zug. Das ist das offizielle Format des Radsport-Weltverbands UCI und wird am 9. September auch bei der Weltmeisterschaft im österreichischen Saalfelden ausgefahren.

Alexandra Engen, U23-Weltmeisterin von 2010, hat sich inzwischen auch in der Elite-Kategorie in die Weltspitze vorgetastet. Bei den Olympischen Spielen in London wurde sie vor kurzem fast sensationell Sechste.
Jenny Rissveds ist Junioren-Europameisterin und gilt auch bei der WM als Mitfavoriin auf den Titel. Und das eben gleich doppelt, denn im Sprint hat sie gute Chancen. Dort muss (oder darf) die Juniorin allerdings auch gegen die Elite-Bikerinnen antreten. Es wird nur ein Titel vergeben.

Im Cross-Country-Rennen der Damen am Sonntag will auch Marathon-Weltmeisterin Annika Langvad wieder am Start sein. Die Dänin musste auf die Olympischen Spiele wegen eines Rippenbruchs verzichten. In Saalhausen, wo sie 2011 gewinnen konnte, will sie ihr Comeback feiern.

Die XC-Bundesliga-Termine 2012:

21./22. April Münsingen
28./29. April Heubach
25./26. Aug. Saalhausen
01./02. Sept. Albstadt
15./16 Sept. Bad Salzdetfurth

Infos: PM Erhard Goller
Foto: Armin Küstenbrück


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Allgemein, Randnotizen
Turnix
PRO Griffon, Falcon & Turnix: Die 2013er Sattel-Modelle der Atherton-Ausrüster [Pressemitteilung]

Komponenten-Hersteller PRO geht neue Wege in Bezug auf ihre Sättel: Nach dem Motto "ONE MILLION BONES, YOUR PERFECT SADDLE" will PRO, ähnlich wie der vor...

Schließen