HomeMagazinMenschenGuido Tschugg verletzt: kein deutscher Teilnehmer bei Rampage in zwei Wochen — 19. September 2012 9:21

Guido Tschugg verletzt: kein deutscher Teilnehmer bei Rampage in zwei Wochen

Von

Vor Kurzem berichteten wir voller Freude darüber, dass unser deutscher Vorzeige-Mountainbiker Guido Tschugg zum Red Bull Rampage nach Utah eingeladen wurde. In einem kleinen Interview schilderte Guido uns seine Pläne für das diesjährige Rampage und tat offen seine Freude kund. Schweren Herzens musste Gudio seine Rampage-Teilnahme nun absagen. Der Ex-4x-Profi verletzte sich am vergangenen Wochenende, was eine Teilnahme am härtesten Freeride-Contest der Welt nahezu unmöglich macht.Guido Tschugg war gut drauf

Guido teilte uns gestern Abend mit, dass er nach einem DH-Trainingstag am vergangenen Samstag eine Motocross Trainingseinheit am Sonntag einlegte. Ziel war es, kurz vor dem Rampage noch ein letztes Mal große Sprünge zu trainieren. Genau bei einem solchen kam Guidos Verletzung durch einen dummen Zufall auf der MX-Strecke zustande. Einem langsameren vorausfahrenden Fahrer rutschte beim Absprung eines Tables das Hinterrad weg, wodurch er unerwarteterweise auf Guidos Seite pendelte. Guido hatte keine Möglichkeit mehr abzubremsen und kollidierte mit dem anderer Fahrer in der Luft. Beim Aufkommen musste er einen unerwartet heftigen Schlag auf die Hand einstecken, wodurch ein Band zwischen Kahnbein und Mondbein riss. Nun muss Gudio für die nächsten drei Wochen mit Gips leben. Über die verpasste Rampage-Teilnahme zeigte sich der Red Bull-Athlet äußerst enttäuscht. Wir hoffen, dass Guido schnell wieder fit wird.

Rampage is over für mich! Hab mir ein Band zwischen Kahnbein und Mondbein im Handgelenk gerissen! Für die nächsten drei Wochen muss ich dann erst mal einen Gips tragen – dann geht´s wieder zur Kontrolle! Ich könnte evtl fahren, mit tapen und Bandage, aber das macht keinen Sinn, wenn ich nicht fit genug bin! Ist ja kein Zuckerschlecken dort, weißt eh! – Guido Tschugg


Guido Tschugg beim 4X World Cup in Val Di Sole 2011

Da es mit einer Verletzung zu riskant ist, beim ohnehin schon gefährlichen Red Bull Rampage an den Start zu gehen, musste Guido seine Teilnahme gezwungenermaßen absagen. Das Risiko ist es definitiv nicht wert, verletzungsbedingt so zu Enden wie die Jungs in folgendem Video.

 


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!