Philip Ruopp und Tobi Woggon haben beim Beginn des Bikepark-Ausbaus in der Lenzerheide dem Bautrupp über die Schulter geschaut und die neue Flowline gleich ausprobiert – Fotos und Video haben sie uns jetzt vorbei geschickt.

Video

Ausbau Bikepark Lenzerheide from vg mediastudio on Vimeo.

Strecken-Planung

Folgende Strecken sind bereits in Betrieb oder geplant – bis nächste Saison sollen fünf Strecken für jeden Anspruch und jeden Fahrstil zur Verfügung stehen:

PRIMEline (laufende Revidierung Era Vedra: durchgehend befahrbar)

Schwierigkeit: Mittel (rot)
Charakter: klassische Freeridestrecke mit Anliegern, Steilwandkurven, Sprüngen und North Shore Elementen, mit teilweise neuer Linienführung

FLOWline (offen)

Schwierigkeit: Einfach (blau)
Charakter: Flow Country Trail im weniger steilen Gelände mit viel Flow, Kurven und kleinen Sprüngen, ideal für Einsteiger und Familien

SHOREline (Neu: geplante Eröffnung Sommer 2013)

Schwierigkeit: Mittel/schwierig (rot/schwarz)
Charakter: North Shore Trail mit endlosen Holzbrücken in verschiedenen Schwierigkeitsstufen

STYLEline (Neu: geplante Eröffnung Herbst 2013)

Schwierigkeit: Mittel/schwierig (rot/schwarz)
Charakter: verspielter Slopestyle Trail, der sich durch den Wald schlängelt, mit Sprüngen, Wallrides, Boxen und anderen Elementen

STRAIGHTline (Neu: geplante Eröffnung Frühling 2014)

Schwierigkeit: Schwierig (schwarz)
Charakter: anspruchsvolle Downhillstrecke im steilen Gelände mit grossen Sprüngen, Drops, Anliegern und North Shore Elementen

Foto-Story

Achterbahn: Die Flowline in der Lenzerheide
# Achterbahn: Die Flowline in der Lenzerheide

Nicht wie, sondern mit dem Zirkel gezogene Kurve
# Nicht wie, sondern mit dem Zirkel gezogene Kurve

Perfekt vertuschte Bauarbeiten
# Perfekt vertuschte Eingriffe in die Bergwiese.

Alle neuen Strecken werden mit der schnellen Gondelbahn Rothorn I erreicht
# Alle neuen Strecken werden mit der schnellen Gondelbahn Rothorn I erreicht

Rafael Rhyner, Kopf hinter der Firma Trailworks
# Rafael Rhyner, Kopf hinter der Firma Trailworks

Gemeinsame Streckenbegehung: Fahrer Woggon, Shaper Rhyner
# Gemeinsame Streckenbegehung: Fahrer Woggon, Shaper Rhyner

Gerade in alpiner Umgebung knifflig: Wasser abfließen lassen ohne Sturzbäche zu bilden
# Gerade in alpiner Umgebung knifflig: Wasser abfließen lassen ohne Sturzbäche zu bilden

Wurzeln werden weitestgehend verschont, auch damit sie später nicht durch die Strecke brechen
# Wurzeln werden weitestgehend verschont, auch damit sie später nicht durch die Strecke brechen

Die Grasnarben werden entfernt und aufbewahrt, ...
# Die Grasnarben werden entfernt und aufbewahrt, …

...anschließend die Erde mit dem Rächen von groben Steinen befreit...
# …anschließend die Erde mit dem Rechen von groben Steinen befreit…

... modelliert...
# … modelliert…

... und abtransportiert.
# … und abtransportiert.

Neben viel Handarbeit sorgt der Bagger für die gröbste Arbeit.
# Neben viel Handarbeit sorgt der Bagger für die gröbste Arbeit.

Ist die Erde erst einmal abgeladen, geht die Arbeit meist erst richtig los.
# Ist die Erde erst einmal abgeladen, geht die Arbeit meist erst richtig los. Ab dann wird es nämlich ungleich schwieriger, sie zu bewegen.

Nach den Bauarbeiten wird alles - bis auf die Strecke - wieder hübsch mit Gras bedeckt
# Nach den Bauarbeiten wird alles – bis auf die Strecke – wieder hübsch mit Gras bedeckt

Macht den Förster
# Bagger-Fahrer, Zimmermann, Förster – wer Bikeparks bauen will, muss Alleskönner sein.

Bleibt nicht aus: Beschnitt der unteren Etage
# Bleibt nicht aus: Beschnitt der unteren Etage.

"The right tool for the right job"
#“The right tool for the right job”

Auf die Größe kommt es an: Per Bagger...
# Auf die Größe kommt es an: Per Bagger…

... bewegt die Crew von Trailworks...
# … bewegt die Crew von Trailworks…

... etwa 15 Kubikmeter Erde für einen durchschnittlichen Table.
# … etwa 15 Kubikmeter Erde für einen durchschnittlichen Table.

Größte Herausforderung: Die richtige Dimensionierung im Gelände
# Größte Herausforderung: Die richtige Dimensionierung im Gelände. Das genaue Gefälle muss bereits bei der Planung berücksichtigt werden, damit die Strecke weder zu steil noch zu flach und mit genügend Kurven konzipiert wird.

Nur wer selbst fährt, kriegt den richtigen Radius hin.
# Nur wer selbst fährt, kriegt den richtigen Radius hin.

In der Praxis entscheiden tatsächlich wenige Dezimeter, ob eine Kurve "flowt"
# In der Praxis entscheiden tatsächlich wenige Dezimeter, ob eine Kurve “flowt” oder nicht.;

Pink sieht man auf ungefähr jedem natürlichen Untergrund
# Pink sieht man auf ungefähr jedem natürlichen Untergrund.

Passt das? Visuelle Überprüfung der angelegten Kurve.
# Passt das? Visuelle Überprüfung der angelegten Kurve. Eine Änderung um wenige Zentimeter fordert viel Zeit und absolute Präzision mit Bagger und Schaufel.

Hände schonen, damit man nachher Biken gehen kann.
# Hände schonen, damit man nachher Biken gehen kann.

Zwischen den natürlichen und künstlichen Nachbarn wirkt Rafael ganz klein
# Zwischen den natürlichen und künstlichen Nachbarn wirkt Rafael ganz klein

Work in Progress - mehrere Wochen dauert der Bau einer einzelnen Abfahrt
# Work in Progress – mehrere Wochen dauert der Bau einer einzelnen Abfahrt, jeder Meter will sorgfältig angelegt werden.

Trail-Bauer Rafael Rhyner auf einem seiner Werke
# Trail-Bauer Rafael Rhyner auf einem seiner Werke

Der Mann hinter den Joysticks
# Der Mann hinter den Joysticks

Swiss Chainsaw-Massacre
# Swiss Chainsaw-Massacre. Die Trailworks-Crew ist trotz martialischer Gerätschaften sehr auf Harmonie zwischen Wanderern, Bikern und Umweltschützern aus.

Trailbau-Syndicate
# Das Trailbau-Syndicate hat deshalb die Interessen der einzelnen Gruppen stets im Blick: Spaß, Naturerlebnis und Naturschutz.

Bodenerosion und Bremswellen vorzubeugen stellt eine Herausforderung dar
# Bodenerosion und Bremswellen vorzubeugen stellt eine Herausforderung dar.

lenzerheide streckenbau 062 lowRES
# Unbeliebter Job: Wer tagsüber an der Rüttelplatte arbeitet, schwingt oft noch den ganzen Abend nach.

Lenzerheide-Botschafter Tobi Woggon prüft die Kurven
# Lenzerheide-Botschafter Tobi Woggon prüft die Kurven

Achterbahn-Vergnügen für die ganze Familie
# Achterbahn-Vergnügen für die ganze Familie: Die Flowline soll wirklichen jeden Biker ansprechen und ist auch von Anfängern ab sofort befahrbar.

Schichtwechsel: Die Bauherren vespern, Tobi macht sich an die Bauabnahme
# Schichtwechsel: Die Bauherren vespern, Tobi macht sich an die Bauabnahme

Nimmt man den TableTop als Perfektions-Indikator...
# Nimmt man den TableTop als Perfektions-Indikator…

... fehlt nicht mehr viel bis zu 100° oder % Status
# … fehlt nicht mehr viel bis zu 100° oder % Status

Während die Flowline bereits eröffnet wurde, werden Downhiller sich noch bis Anfang nächsten Jahre gewöhnen müssen, bis sie mit einer speziellen Downhill-Strecke angelockt werden. Wenn alles gut läuft, wird aber auch die Shoreline noch diese Saison befahrbar sein, bevor die ganze Region sich auf den Wintersport einstellt…

______________
Fotos & Video: Philip Ruopp
Information: Lenzerheide

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    geosnow

    dabei seit 08/2010

    War vor 8 Tagen in der Lenz:

    Flowtrail: Ein sehr spassiger und schneller Trail, ob mit HT oder DH Hobel. Das geile ist, die Kurven ohne zu bremsen zu fahren. Wobei DH Reifen angebracht sind.

    Primeline: Die ist mittlerweile recht verbockt und die Jumpline ist immer noch der grösste Witz. Diese dummen kleinen steilen Rampen sind der absolute Müll.

    Piz Scalottas: Schöne Singletrailstrecke mit ein paar "Autobahnen". Ab und zu muss auch pedaliert werden.

    Alp Sanaspans ist schwierig, da der Trail im flachen Stück sehr verbockt ist. Er ist jedoch nicht steil und schon gar nicht gefährlich.

    1000hm Abfahrt nach Chur: geile Abschlussfahrt mit Singletrails im Wald und einige km Forstwege. Krönender Abschluss ist der Polenweg. 5km Anlieger an einem Stück.

    PS: Trift im Zermatt, Wallis ist schwierig zu fahren. Auf jeden Fall die Abfahrt vom Hotel nach Zermatt runter.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    elementSTI

    dabei seit 02/2013

    Ich war sehr entäuscht. Die neue Strecke ist mit dem DH Bike richtig langweilig. Zudem war ich vor ca. 2 Wochen dort und es gab schon einige Bremswellen. Ich weiss nicht ob Klosters einen "pflegeleichteren" Boden hat, die Strecke dort ist auf jedenfall besser gepflegt. Trotzdem, es gibt auch Leute mit weniger Federweg, bzw. Einsteiger und die werden dort sicher Spass haben. Wir hatten nicht wirklich Spass. Zudem verstehe ich nicht wieso man nicht zuerst die Primeline verbessert hat. Grundsätzlich eine sehr coole Strecke (bis auf die verbockte Jumpline), aber leider in sehr schlechtem Zustand. Wenn man aber mit dem neuen Park auch die Strecken besser wartet, dann hat die Lenzerheide sicher sehr viel potential. Ich lass mich überraschen. Freu mich auf die zwei neuen Strecken im nächsten Jahr ;)
  4. benutzerbild

    pom

    dabei seit 01/2007

    elementSTI
    ...mit dem DH Bike richtig langweilig...
    Sind mit dem DH-Bike nicht alle Strecken in Lenzerheide langweilig?
    Ich habe es sowieso nie verstanden warum 98% da mit DH-Bikes fahren.
    Bei den neuen Strecken ändert sich das vielleicht.
  5. benutzerbild

    Sturmkraehe

    dabei seit 10/2010

    Ist die Aussage "langweilig" nicht zu relativ? Was langweilig ist hängt ja stark vom Anspruch ab. Wenn man mit dem Anspruch anreist, roadgabs, hohe drobs oder extrem steile Abfahrten im verblocktem Gelände fahren möchte, dann kann ein Ort mit entsprechender Strecke im Angebot gewählt werden. Mit den angebotenen Strecken und den Trails der Umgebung ist auf jeden Fall viel Abwechslung vorhanden.
  6. benutzerbild

    smithi80

    dabei seit 02/2010

    war vor 2 wochen auch zum ersten mal dort, macht Spass zum fahren und unten kann man wunderbar noch chillen mit Grillplatz und allem, auf der anderen Straßenseite ist der See grad wenn man sich abkühlen will. lohnt sich auf jeden fall vorallem wenn dann alle Strecken fertig sind.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!