Marco Rauch von der Rohloff AG zeigt euch die Neuigkeiten der beliebten Getriebenabe. Vor allem im Bereich der Kompatibilität mit Steckachsen hat sich einiges getan.

Rohloff 2017

Video

Eurobike 2016 – Rohloff von SEB92Mehr Mountainbike-Videos

Fotos

Die Rohloff Naben in 142 mm, 177 mm oder 197 mm Breite sind grundsätzlich mit Steckachsen kompatibel. Problematisch ist, dass die Steckachs-Anbindungen keinen wirklichen Standard haben. Eine modulare Lösung soll das Problem lösen. Durch unterschiedliche Buchsen/Reduzierhülsen und Adapter soll die Kompatibilität mit den meisten Systemen (DT, Maxle, Syntace, Shimano usw.) gewährleistet werden. Damit alles optimal passt, sollte diese Prüfung beim Fachhändler durchgeführt werden.

Dazu sind die Getriebe-Naben auch mit dem Boost-Standard kompatibel. Hierfür kommt ein sechs Millimeter breiterer Adapter-Ring zum Einsatz, das Hinterrad muss aus diesem Grund drei Millimeter asymmetrisch eingespeicht werden. Das ist das bisher erste Mal, dass man einem Rohloff-Laufrad eine Asymmetrie hat, es lässt sich aber bei der 148 mm-Variante aktuell nicht anders realisieren.

Rohloff-2117
# Rohloff-2117
Rohloff-2122
# Rohloff-2122
Rohloff-2124
# Rohloff-2124
Das Kit mit dem die Händler die Nabe an den Rahmen mit Steckachse anpassen
# Das Kit mit dem die Händler die Nabe an den Rahmen mit Steckachse anpassen
Boost
# Boost

Weitere Informationen: www.rohloff.de

Eurobike 2016

Alle Artikel von der wichtigsten Messe des Jahres mit allen Neuheiten für die Saison 2017 findest du auf unserer Eurobike Übersichtsseite.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    codit

    dabei seit 02/2009

    codit
    Mein Wunsch an Rohloff für die Zukunft wäre,
    1. die Schraubritzel BITTE doch nach 2016 zusätzlich weiter anbieten, damit hat man eine kleinere Kettenlinie als bei den Steckritzeln auf dem Splined-Carrier und kann auch aktuelle 1 oder 2-fach Kurbeln nutzen.
    .....
    Vielleicht für den einen oder anderen interessant: Rohloff hat meinen Wunsch schon im Juni 2016 indirekt und präkognitiv erhört und den Splined-Carrier in einer zusätzlichen "Schmal"-Variante mit Kettenlinie 55mm (statt 58mm bei der Normalversion) im Programm. Damit bleibt die Kettenlinie im Vergleich zu den alten Schraubritzeln (54mm) praktisch gleich und man kann weiterhin problemlos 2-fach oder Boost-Einfachkurbeln nutzen. :daumen:

    Ich war nicht Up-to-Date, habe Heute aber gleich 2 Carrier 8540S bestellt!
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Raumfahrer

    dabei seit 10/2010

    codit
    Rohloff hat meinen Wunsch schon im Juni 2016 indirekt und präkognitiv erhört und den Splined-Carrier in einer zusätzlichen "Schmal"-Variante mit Kettenlinie 55mm (statt 58mm bei der Normalversion) im Programm. Damit bleibt die Kettenlinie im Vergleich zu den alten Schraubritzeln (54mm) praktisch gleich und man kann weiterhin problemlos 2-fach oder Boost-Einfachkurbeln nutzen. :daumen:
    Gibt es den denn schon irgendwo?
    mA ist das die bessere Variante...
  4. benutzerbild

    codit

    dabei seit 02/2009

    Raumfahrer
    Gibt es den denn schon irgendwo?
    mA ist das die bessere Variante...
    Ist seit Juni bei Rohloff gelistet (Art.Nr. 8540S), ich habe am Mittwoch über einen Händler 2 Stück bestellt. Sollen nächste Woche kommen. Funktioniert übrigens nicht mit den kleinen (13 und 14Z) Ritzeln.
  5. benutzerbild

    UweC

    dabei seit 02/2005

    Hasifisch
    Dabei wird aber ausgeblendet, das man damals u.U. anders gefahren ist als heute. So ist es jedenfalls bei mir und im Bekanntenkreis. Wir sind seit 25 auf MTBs unterwegs, aber eben nun völllig anders. Die ganze Branche hat sich stark Richtung "abwärts" entwickelt. Und da haben die Konkurrenten, vor allem Pinion, momentan einfach mehr Trümpfe in der Hand.
    Ich verstehe z.B. nicht, das Rohloff nicht auf die häufigen Versuche reagiert hat, bei denen Hersteller von Klein(st)serien den Speedhub zentral in Bikes integriert haben. Hätte man vor ein paar Jahren die vorhandene Technologie für ein grundsätzlich zentrale Montage adaptiert, würde es wohl anders aussehen.
    Naja, so toll waren die Versuche mit der integrierten Rohloff nun auch nicht. Besonders schön sahen die Bikes jedenfalls nicht aus. Es gab nur eben nix anderes. Wenn überhaupt, dann hätte man ein Getriebe entwickeln müssen, was zentral UND tief eingebaut wäre wie Pinion. Das ist aber prinzipbedingt bei Rohloff äußerst schwierig.
    Man hätte die leichtere Version endlich marktreif entwickeln sollen. Ein Gewicht von knapp über 1.000 g läge durchaus im Bereich des Möglichen. Und bei den heute fast ausschließlich vorhandenen 1fach Antrieben wäre das eine echte Kampfansage.
  6. benutzerbild

    garbel

    dabei seit 08/2004

    mete
    Rohloff ist jetzt in knapp 20 Jahren bei knapp 200.000 verkauften Naben angekommen
    Knapp 250 000, zumindest produzierte Naben. Wieviele unverkaufte Naben bei Händlern etc. rumliegen, weiß ich nicht.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Mehr in Schaltungen-Neuheiten, Eurobike 2016
Eurobike 2016: Wahoo – GPS-Navigation & Rollentrainer

Denis Dietrich zeigt euch die Neuheiten bei Wahoo. Dazu zählt der Wahoo ELEMNT GPS-Computer und der Rollentrainer mit Direktantrieb namens KICKR.

Schließen