Mit einem Favoritensieg ging die Premiere der bike-components TrailTrophy in Hahnenklee/Harz am vergangenen Wochenende zu Ende. Nach sieben Stages siegte mit Worldcup-Rider Jasper Jauch (GER/Santa Cruz Bicycles) einer der Fahrer, die schon vorab zum Favoritenkreis gezählt hatten. Jasper Jauch hatte am Ende in 18:15,43 min gute zehn Sekunden Vorsprung auf Daniel Jahn (18:25,75 min/GER/Levelnine). Gesamt-Dritter wurde Oliver Dorn(GER/Centurion), der 18:46,98 min benötigte und damit die Rider Class Men gewann. Als schnellste Frau kam Jennifer Gothe (GER/Mikes Bikes) als Sieger der Rider Class Women in 24:15,90 min ins Ziel. Zweite wurde hier Ana Molinari (GER/Neurodermitis Racing) in 24:48,88 min. Die drittbeste Zeit aller Frauen fuhr Franziska Nehl (25:23,63 min/GER/world of mtb Girlsridetoo).

Gesamtsieger Jasper Jauch konzentriert auf dem Trail unterwegs
# Gesamtsieger Jasper Jauch konzentriert auf dem Trail unterwegs
Mit dem Lift ging es dreimal auf den Bocksberg
# Mit dem Lift ging es dreimal auf den Bocksberg
Super Masters-Sieger Wilfred van den Haterd
# Super Masters-Sieger Wilfred van den Haterd

Von den sieben Stages im Bikepark Hahnenklee und außerhalb waren die rund 330 Teilnehmer durchweg begeistert. Insbesondere der neue Enduro-Trail mit einer Fahrzeit von knapp sechs Minuten für die schnellsten Fahrer verlangte den Teilnehmern alles ab – begeisterte aber auch. „Es war die optimale Mischung aus allem: Wurzeltrails, Anlieger, Waldboden, Highspeed-Passagen, enge Kurven, Anlieger“, sagte der Sieger Jasper Jauch stellvertretend für viele Teilnehmer. Schon nach dem Vortag, als viele Teilnehmer die Strecken im Park besichtigen konnten, äußerte sich der Gesamt-Dritte Oliver Dorn sehr lobend: „Auf jeden Fall einer der besten Parks in Deutschland – schade, dass es für mich aus dem Allgäu so weit ist.“

Super Stimmung bei den Teilnehmern
# Super Stimmung bei den Teilnehmern
Zur Abwechslung hatte sich dieser Teilnehmer für's Laufen entschlossen
# Zur Abwechslung hatte sich dieser Teilnehmer für's Laufen entschlossen
Viele Stages führten über natürliche Trails
# Viele Stages führten über natürliche Trails

Nachdem die eigentlich mindestens zweitätige TrailTrophy im Vorfeld wegen mangelnder Genehmigungen für Singletrails außerhalb des Parks auf einen Tag reduziert werden musste, konnten die Strecken am Ende komplett überzeugen. „Das ist auch einer Kraftanstrengung des Teams vom Bikepark Hahnenklee zu verdanken, die den Enduro-Trail noch extra zum Event mit Hochdruck fertig gestellt haben“, so Thomas Schlecking vom Veranstalter Bike Projects. Lob gab es auch für die Seilbahn des Erlebnisberg Bocksberg, die bis zur letzten Minute noch zusätzliche Halterungen an die Sessel des Liftes geschraubt hatte, um die Transportkapazität zu erhöhen.

Mit Schwung ins Ziel
# Mit Schwung ins Ziel

Dem Fahrvergnügen und entspannten Racen stand bei bestem Wetter somit wenig im Wege, so dass um jede Sekunde auf den Trails gekämpft werden konnte.

Das galt natürlich auch für die Sponsoren und Partner der bike-components TrailTrophy, die in einer eigenen Wertung um den Sieg in der Klasse „Battle of Brands“ fuhren. Den Sieg verbuchte hier das Team „Levelnine“ mit Daniel Jahn, Kevin Dewinski und Jens Miller. Platz zwei ging an das Team „Santa Cruz and friends“ um den Tagessieger Jasper Jauch mit seinen Teamkollegen Immanuel Seeger und Jan Felgenhauer. Dritter wurde das Team „FOX“ mit André Wagenknecht, Tommy Umbreit und Marko Haas.

Gesamtschnellste: Jasper Jauch und Jennifer Gothe
# Gesamtschnellste: Jasper Jauch und Jennifer Gothe

Top 3 der Wertungsklassen

Rider Class Men

  1. Oliver Dorn (GER/Centurion), 18:46,98 min
  2. Christian Derkum (GER/TodesmutigeTrailStürzerCrew), 19:07,01 min
  3. Marcel Rieder (GER/RotwildFactoryTeam), 19:09,08 min
Podium Rider Class Team
# Podium Rider Class Team

Rider Class Women

  1. Jennifer Gothe (GER/MikesBikes), 24:15,90 min
  2. Ana Molinari (GER/NeurodermitisRacing), 24:48,88 min
  3. Laura Zeitschel (GER/TSTrailRideGirlsCrew), 26:07,38 min
Podium Rider Class Women
# Podium Rider Class Women

Master Class Men

  1. André Kleindienst (GER/Endura Bergamont Hayes Factory Team), 18:49,50 min
  2. Adrian Vesenbeckh (GER/Ibis Team-Werx), 19:00,39 min
  3. Marc Seiffert (GER/WSV Clausthal-Zellerfeld), 19:43,02 min
Podium Master Class Men
# Podium Master Class Men

Super Masters Men

  1. Wilfred van de Haterd (NED/Giant–SRSuntour), 19:29,57 min
  2. Carsten Geck (GER/KSV Baunatal), 21:08,13 min
  3. Tim Schneider (GER/Eschentalriders), 21:42,31 min
Sieger Super Master Class Men
# Sieger Super Master Class Men

Rider Class Team Women

  1. TS Trail Ride Görls Crew (Laura Zeitschel/Larissa Lohbusch/Katharina Kruse)
  2. Mikes Bikes X Offroadgirls Berlin (Jennifer Gothe/Kristin Hörnig/Judith Gatz)
  3. Deister Geister (Hannah Steudle/Maren Brockmann/Mareike Zägel)
Podium Rider Class Team Women
# Podium Rider Class Team Women

Rider Class Team Men

  1. Team Bulls Rotwild Centurion (Oliver Dorn/Marcel Rieder/Marc Oppermann)
  2. Giant meets Ibis (Adrian Vesenbeckh/Wilfred van den Haterd/Maximilian Mittelbach)
  3. Harz III (André Kleindienst/Marc Seiffert/Carsten Geck)
Podium Rider Class Team Men
# Podium Rider Class Team Men

Battle Of Brands

Podium Battle of Brands
# Podium Battle of Brands
Info: Pressemitteilung TrailTrophy ] Fotos: TrailTrophy/Paul Masukowitz




Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Der_GruE

    dabei seit 07/2013

    jonnydarocca
    Mit den roten Pfeilen waren die Wege zur nächsten Stage gekennzeichnet, wenn die Pfeile dann zum Lift führen, sollte die Sache doch eigentlich klar sein... :daumen:
    Waren sie aber nicht. Vielleicht erst für die letzten Gruppen :daumen: Egal ging auch ohne. :hüpf:
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Plumpssack

    dabei seit 04/2008

    Hat Spass gemacht, danke an @toubr für den Startplatz in letzter Minute :)

    Und gute Besserung an die verletzten, gab gefühlt doch ein paar mal mehr Tatütata als ich das bei so einem Enduro-Spassevent vermutet hätte :(
  4. benutzerbild

    Flo-mit-W

    dabei seit 07/2011

    Der_GruE
    3 mal Liften ? Schön das man das jetzt erfährt. :daumen:
    Denke das haben siebspintan entschlossen als man gemerkt hat, dass es sich in die Länge zieht. Als wir runterkamen stand da 5/7 auf dem Pfeil zum Lift. Finde von der Planung ne gute Entscheidung. Gerade als dann später die 5 wegen einer Bergung gesperrt war.

    Top Veranstaltung wirklich, Hut ab!
  5. benutzerbild

    Der_GruE

    dabei seit 07/2013

    Ah ok da waren wir schon durch. Sind schon um kurz vor 9 gestartet.
  6. benutzerbild

    jonnydarocca

    dabei seit 05/2007

    Der_GruE
    Waren sie aber nicht. Vielleicht erst für die letzten Gruppen :daumen: Egal ging auch ohne. :hüpf:
    Bin in Gruppe 3 gestartet...

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden