Am ersten Juli-Wochenende fand bereits das fünfte Rennen der European 4Cross Series in Ohlsbach (D) statt. Den Tagessieg in der Elite holte sich der amtierende Deutsche Meister Benedikt Last (SRsuntour/ TSG) vor Simon Waldburger (G-Form Swiss Team/ Mainstreet 42) und dem Lokalmatador Marvin Schaupp (Bergamont). Bei den Damen konnte sich Marisa Roth (Freeride Mountain) durchsetzen.

Auf der Ohlsbacher 4Cross Strecke kämpften die Fahrer im Rahmen des fünften Laufs der European 4Cross Series um Spitzenergebnisse. Der durch den Dauerregen in der Nacht aufgeweichte Kurs verlangte den Fahrern physisch wie auch technisch alles ab. Davon konnten sich auch die Zuschauer des Livestreams auf der Plattform swiss-sport.tv überzeugen, welche bereits in Winterthur die Möglichkeit bot, die Rennen live zu verfolgen und in der laufenden Saison auch weitere Rennen der Serie übertragen wird.

Der Bronzemedaillen Gewinner der WM 2015, Benedikt Last, flitzt durch eine der vielen Kurven
# Der Bronzemedaillen Gewinner der WM 2015, Benedikt Last, flitzt durch eine der vielen Kurven - Foto: Naima Wieczorreck

In der Nachwuchskategorie U11 setzte sich zum vermehrten Mal in dieser Saison Fabio Santos (Bikepark Wolfach e.V.) durch. Den zweiten Platz belegte Robin Fankhauser (Fastlane Gravity Team) vor Julian Gürsch (Radclub 93 Winnenden) und Moritz Reinhardt (Biketeam Steinweiler). Das kleine Finale für sich entscheiden konnte Bastian Dannfald (EJW Baltmannsweiler).

Bei den U13ern machte Kevin Kern das Rennen. Musste er sich in Winterthur noch von Teamkollege Noël Harter geschlagen geben, konnte er sich in Ohlsbach vor Harter den Sieg sichern. Dritter Wurde Elias Hemminger (TSV Berkheim), Platz vier belegte Carlo Jupanqui vom RSK Ohlsbach. In der Klasse U15 gewann Eddy Massow (The Fighters Wallisellen), welcher momentan in Form zu sein scheint. Den guten zweiten Rang belegte Lenny Wagner (Radsportler Kinzigtal e.V.) vor dem Sieger des Rennens in Winterthur, Samuel Schogler (Bike Team Steinweiler) und Finn Staudt (RSK Kinzigtal).

Im Elite Finallauf duellieren sich die beiden WM Bronzemedaillengewinner Last und Waldburger bis auf das letzte Hemd
# Im Elite Finallauf duellieren sich die beiden WM Bronzemedaillengewinner Last und Waldburger bis auf das letzte Hemd - Foto: Naima Wieczorreck
Es gab einige sehr spannende Rennläufe zu sehen die von Anfang bis Schluss packend waren
# Es gab einige sehr spannende Rennläufe zu sehen die von Anfang bis Schluss packend waren - Foto: Naima Wieczorreck

In der stärksten Nachwuchsklasse der U17 vermochte sich Paul Bihlmayr (Fun & Bike Heidenheim) in einem packenden Finale gegen den „ewigen Zweiten“ Samuel Willimann (Schmid Velosport) durchsetzen. Willimann machte es am Ende des Rennens nochmal richtig spannend, indem er sich an der Pro Section versuchte. Das Überholmanöver scheiterte und er fuhr als zweiter über die Ziellinie, gefolgt von Felix Bub (TSV Berkheim) und Michael Duc (BeO). Das kleine Finale konnte Tim Rudin (Fastlane Gravity Team) für sich entscheiden.

Den Tagessieg in der Hobbykategorie holte sich Luca Roth (Freeride Mountain/ Radclub 93 Winnenden) vor Livio Küpfer (Swiss Fun Rent) und Alexander Letang (Bikepark Wolfach e.V.). Auf dem vierten Platz rundete David Reszneki (Steinweiler) das grosse Finale ab. Bei den Masters stellte Thomas Moser (Bikepark Wolfach e.V.) seine Fitness unter Beweis und gewann das Rennen vor Vereinskollege Andre Kern und Pascal Guggisberg (Fastlane Gravity Team/ ss-t.ch). Vierter wurde Gerhard Mauz vom EJW Baltmannsweiler.

An Sprung Challenges mangelte es der Strecke nicht
# An Sprung Challenges mangelte es der Strecke nicht - Foto: Naima Wieczorreck
Wie es sich gehört - Champagnerdusche auf dem Elite Podium
# Wie es sich gehört - Champagnerdusche auf dem Elite Podium - Foto: Naima Wieczorreck

Bei den Ladies war Marisa Roth (Freeride Mountain/ Radclub 93 Winnenden) die schnellste. Sie gewann das Rennen vor Amelia Mauz (EJW Baltmannsweiler). Den dritten Platz belegte Lea Graf (BeO), vierte wurde die junge Laura Kern vom Bikepark Wolfach e.V.).

Bei der Königsklasse, den Elite Herren, waren spannende Vierkämpfe vorprogrammiert, so standen mit Benedikt Last und Simon Waldburger gleich zwei ehemalige Edelmetall-Gewinner in Weltmeisterschaften am Start. Im großen Finale vermochte Benedikt Last (SRsuntour/ TSG/ Carbocage) mit einem gekonnten und fairen Überholmanöver Simon Waldburger (G-Form Swiss Team/ Mainstreet 42) zu überholen und sicherte sich so den Tagessieg vor Waldburger. Dritter wurde der Lokalmatador Marvin Schaupp (Bergamont/ Radsportler Kinzigtal e.V.) vor dem Viertplatzierten Ingo Kaufmann (BikeOrado-Racing Team/ Bike Team Steinweiler). Das kleine Finale gewann Nachwuchshoffnung Robin Bregger (Bikepark Wolfach e. V), der sich so den fünften Platz sicherte.

Benedikt ist sichtlich stolz auf seinen ersten Sieg in der European 4Cross Series in dieser Saison
# Benedikt ist sichtlich stolz auf seinen ersten Sieg in der European 4Cross Series in dieser Saison - Foto: Naima Wieczorreck
Das Wetter war am Morgen noch recht durchzogen. Aber schon bald wurde es besser.
# Das Wetter war am Morgen noch recht durchzogen. Aber schon bald wurde es besser. - Foto: Naima Wieczorreck

Ergebnisse


Weitere Informationen: www.4cross.eu

Info: Pressemitteilung European 4X Series




Über den Autor

Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel enthalten Informationen und Mitteilungen von PR-Agenturen und Firmen, die von uns aufbereitet hier veröffentlicht werden. Ein Vertragsverhältnis mit erwähnten Firmen in Bezug auf die Mitteilung liegt nicht vor.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein:
Anmelden