Das Cube Actionteam gibt seine Aufstellung für die kommende Saison bekannt. Neben Greg Callaghan, Gusti Wildhaber und Zakarias Johansen wird die langjährige Rotwild-Fahrerin Sofia Wiedenroth Teil des Teams sein. Die ehemalige Cross-Country-Nachwuchsfahrerin wechselt nach einigen EWS-Rennen im Jahr 2018 nun komplett in den Enduro Sport.

Sofia ist in der MTB-Rennszene keine Unbekannte. Viele Jahre war sie Mitglied der deutschen Cross Country-Nationalmannschaft und wurde unter anderm Vize-Weltmeisterin in der U19-Klasse. Ihre erste Bekanntschaft mit dem wachsenden Enduro-Sport machte sie bei der Deutschen Enduro-Meisterschaft und belegte auf Anhieb den zweiten Platz. Ab der Saison 2019 wechselt sie in die Enduro World Series-Equipe des deutschen Herstellers Cube und möchte sich im Frauen-Elitefeld etablieren.

“Für mich war das Cube Actionteam schon immer das Wunsch-Team, auf das ich seit meinem Wechsel in den Enduro Sport ein Auge geworfen habe. Die Ausrichtung und das professionelle Arbeiten sind für mich die Basis für einen langfristigen Erfolg und diese Faktoren sind im Actionteam perfekt gegeben. Ich gehe davon aus, dass ich mich mit den professionellen Rahmenbedingungen sehr gut sportlich weiterentwickeln kann und freue mich schon jetzt auf die Rennsaison 2019!” – Sofia Wiedenroth

Sofia Wiedenroth konnte 2018 bereits EWS-Luft schnuppern
# Sofia Wiedenroth konnte 2018 bereits EWS-Luft schnuppern - 2019 möchte die ehemalige XC-Fahrerin darauf aufbauen und sich in der Elite-Damen-Klasse etablieren.

Bereits im Dezember besuchte Wiedenroth das Cube Headquarter in Waldershof, um während des Cube Actionteam-Meetings nicht nur die Saisonplanung für 2019 abzuschließen, sondern auch um sich ein einen ersten Eindruck zu verschaffen. Zusammen mit ihren Teamkollegen wird sich Wiedenroth im Januar und Februar in Trainingscamps auf die 2019er Saison vorbereiten und am 24. März das erste Rennen der Enduro World Series in Neuseeland bestreiten.

„Aus heutiger Sicht muss ich sagen, dass uns eine Frau im Team gefehlt hat. Allein für die EWS-Teamwertung ist Sofia für uns sehr wichtig. Sportlich gesehen bringt sie eine tolle Basis aus dem XC World Cup mit, auf der es sich lohnt, fahrtechnisch aufzubauen und sie für die internationalen Rennen weiterzuentwickeln! Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihr und sie ist durch Ihre professionelle Einstellung schon jetzt schon eine Bereicherung!” – Claus Wachsmann, Cube Actionteam Manager

Was sagt ihr zum Wechsel und der Entscheidung, in der EWS anzugreifen?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Cube Actionteam
  1. benutzerbild

    Promontorium

    dabei seit 12/2009

    Bei dem Bild hier oben dachte ich zuerst:" Hey, gibt's von congstar jetzt auch MTBs?"
  2. benutzerbild

    RobG301

    dabei seit 08/2012

    Sehr gute Entscheidung! Sie war bei den Enduro Events, die sie im letzten Jahr nach ihrer Verletzungspause gefahren ist schon richtig stark! Da ist es nur konsequent sich neu auszurichten und voll dem Enduro Sport statt dem XC zu widmen!

    Das Bild erinnert aber echt an Congstar von den Farbkontrasten, aber mal was Anderes als die üblichen Teambilder!

    Schön auf jeden Fall eine weitere starke deutschsprachige Fahrerin am Start der EWS zu sehen! Schade, dass man sie dann vermutlich aufgrund des Zeitplans nicht mehr bei kleineren Events wie der TrailTrophy sehen wird!
  3. Anzeige

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!