Mit dem Lazer Impala präsentieren die Helmspezialisten einen neuen Kopfschutz für den MTB-Bereich. Der Impala soll sowohl optisch wie funktionell einiges hermachen, hier erfahrt ihr alle weiteren wichtigen Informationen.

Lazer Impala: Infos und Preise

  • 22 große Lüftungsöffnungen
  • Großes, verstellbares Visier
  • Tiefsitzende Helmschale am Schläfen- und Hinterkopfbereich
  • Advanced Turnfit-System für horizontale und vertikale Anpassung
  • Halterung für Actionkamera inklusive
  • LED-Licht optional erhältlich
  • Größen S / M / L
  • Gewicht 295 g (S)
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.lazersport.com
  • Preis 119,95 € (ohne MIPS), 139,95 € (mit MIPS)

Der Lazer Impala erweitert das Angebot der Belgier um einen Helm im Allmountain/Enduro-Segment. Typisch dafür verfügt der Helm über eine tief heruntergezogene Helmschale – so soll der Kopf noch besser geschützt sein. Lazer erfüllt hiermit die CE-Zertifizierung. 22 Belüftungsöffnungen sollen stets für einen kühlen Kopf sorgen.

Der Lazer Impala ist in den Größen S/M/L und in vielen Farben erhältlich
# Der Lazer Impala ist in den Größen S/M/L und in vielen Farben erhältlich - dabei kostet er 119,95 € ohne bzw. 139,95 € mit MIPS (UVP), verfügt über 22 große Luftöffnungen und eine Actionkamerahalterung, wiegt 295 g und ist ab sofort erhätlich

Als weiteres Feature verfügt der Impala über ein markantes Visier. Dieses soll aufgrund der Größe nicht nur effektiv vor Sonnenlicht, Schlamm und tief hängenden Ästen schützen, sondern auch als „Garage” für die Goggle dienen, sollte man diese etwa im Gegenanstieg absetzen wollen. Fahrer, die ihre wilden Abfahrten gerne filmen, können mit der integrierten Halterung ihre Kamera direkt auf ihrem Kopf befestigen.

Die Helmschale ist weit hinunter gezogen, um im Falle eines Sturzes mehr Schutz bieten zu können
# Die Helmschale ist weit hinunter gezogen, um im Falle eines Sturzes mehr Schutz bieten zu können

Lazer arbeitet auch bei ihrem neuesten Wurf mit dem Advanced Turnfit genannten System, um den Helm an möglichst viele unterschiedliche Kopfformen anpassen zu können. So soll stets ein angenehmer Sitz gewährleistet werden. In Größe S kommt der Helm dabei auf ein Gewicht von 295 g bei einem Preis von 119,95 € (ohne MIPS) bzw. 139,95 € (mit MIPS). Der Lazer Impala ist ab sofort verfügbar.

Das große Visier ist verstellbar und im Bedarfsfall nach oben geschoben werden
# Das große Visier ist verstellbar und im Bedarfsfall nach oben geschoben werden - so findet etwa eine Goggle darunter Platz
Dank Advanced Turnfit® System soll der Lazer Impala auf nahezu jeden Kopf passen
# Dank Advanced Turnfit® System soll der Lazer Impala auf nahezu jeden Kopf passen

Was sagt ihr zum neuen Lazer Impala?

Informationen und Bilder: Pressemitteilung Lazer
  1. benutzerbild

    Dawg Deluxe

    dabei seit 11/2008

    " Helmschale weit hinunter gezogen" sieht aber anders aus...
  2. benutzerbild

    Riffer

    dabei seit 01/2005

    Dawg Deluxe schrieb:
    " Helmschale weit hinunter gezogen" sieht aber anders aus...


    Aber wenn sie es doch schreiben... :ka:
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    Sieht toll aus mit Goggle.
  5. benutzerbild

    evil_rider

    dabei seit 01/2002

    warum sind die ganzen enduro schüsseln eigentlich immer so derbe schlecht belüftet? das ist wirklich der grund was mich abhält sonen teil zu kaufen... oder hat wer ein modell im kopf, das gleich gut belüftet ist wie die XC schüsseln? aktuell hab ich nen giro phase, der geht hinten ein wenig weiter runter wie nen normaler XC helm, aber nicht soweit wie nen enduro helm.
  6. benutzerbild

    Goregetter

    dabei seit 09/2013

    Sloop schrieb:
    Bisschen arg mau die Vorstellung. Kein Bild von der integrieren Halterung für die Action Cam und noch viel wichtiger eigentlich auch kein Bild von der Innenseite des Helms.


    Integriert ist das falsche Wort. Die Halterung ist ein Zusatzteil mit Velcroriemen und sitzt nicht wirklich fest. Eher was für die Tonne

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!