Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Alles drin – das OneUp EDC-System kann im Gabelschaft verstaut werden und bietet einige intelligente Lösungen
Alles drin – das OneUp EDC-System kann im Gabelschaft verstaut werden und bietet einige intelligente Lösungen - dazu ist allerdings eine Montage mit Spezialwerkzeug notwendig.
Röhrchen mit Extra-Verstaumöglichkeit, Tool, Reifenheber mit Kettennieter und die Hülle, die alles zusammenhält
Röhrchen mit Extra-Verstaumöglichkeit, Tool, Reifenheber mit Kettennieter und die Hülle, die alles zusammenhält - die beiden Löcher in der Hülle sind für die zwei Kettenschlosssegmente gedacht
Acht “Bits”, die aber teilweise mehr als eine Funktion besitzen
Acht “Bits”, die aber teilweise mehr als eine Funktion besitzen
Da ein 3 mm-Innensechskant als Kettendrücker fungiert, kann man mit dem Tool sehr angenehm und ohne viel Kraft agieren
Da ein 3 mm-Innensechskant als Kettendrücker fungiert, kann man mit dem Tool sehr angenehm und ohne viel Kraft agieren
Ein ordentlich großer Reifenheber ist ebenso dabei wie …
Ein ordentlich großer Reifenheber ist ebenso dabei wie …
… das Röhrchen, in das problemlos einige Geldscheine, eine kleine Flickzeugausrüstung und mehr passt
… das Röhrchen, in das problemlos einige Geldscheine, eine kleine Flickzeugausrüstung und mehr passt
Alle Teile des Montagesets
Alle Teile des Montagesets - los geht's? Los geht's!
Es gilt eine Mindestlänge des Schafts zu beachten
Es gilt eine Mindestlänge des Schafts zu beachten - checkt den Link weiter oben im Text, um zu erfahren, ob eure Gabel kompatibel ist
Der Auszug der alten Kralle gestaltet sich recht einfach
Der Auszug der alten Kralle gestaltet sich recht einfach - das OneUp-Werkzeug aufsetzen, Schraube rein und schrauben, schrauben, schrauben
Die alte Kralle ist danach zerstört und kann mit einem Schraubenzieher vorsichtig herausgehebelt werden
Die alte Kralle ist danach zerstört und kann mit einem Schraubenzieher vorsichtig herausgehebelt werden
Es geht an das Schneiden des Gewindes – neben Gewindeschneider und Führung werden noch ein 8er Innensechskant und Öl benötigt
Es geht an das Schneiden des Gewindes – neben Gewindeschneider und Führung werden noch ein 8er Innensechskant und Öl benötigt
Zum Schneiden des Gewindes muss Öl auf das Werkzeug aufgebracht werden
Zum Schneiden des Gewindes muss Öl auf das Werkzeug aufgebracht werden - ebenfalls hilfreich, um Schmutzchaos zu vermeiden: Ein Blatt Küchenkrepp von unten in den Schaft schieben, um am Schluss alle Späne auffangen zu können
Behutsam schneidet man das Gewinde ein
Behutsam schneidet man das Gewinde ein - Faustregel: eine halbe Umdrehung schneiden, eine Viertelumdrehung zurückdrehen, um den Spahn zu brechen – solange, bis man mit dem Gewindeschneider am Ende der schwarzen Führung angelangt ist
Mit der Führung, welche über den Schaft gestülpt wird, gelingt der Einbau sehr simpel und das Gewinde steht gerade im Schaft
Mit der Führung, welche über den Schaft gestülpt wird, gelingt der Einbau sehr simpel und das Gewinde steht gerade im Schaft
Selbst einem Schrauberlaien sollte ein so schönes Gewinde gelingen. Die Führung funktioniert ideal
Selbst einem Schrauberlaien sollte ein so schönes Gewinde gelingen. Die Führung funktioniert ideal - im Anschluss sollten letzte Metallreste und Grate gründlich entfernt werden
Nachdem Gewinde und Schaft sauber sind, werden Vorbau und Spacer wieder montiert und die Top Cap mit einem Kassettentool aufgeschraubt
Nachdem Gewinde und Schaft sauber sind, werden Vorbau und Spacer wieder montiert und die Top Cap mit einem Kassettentool aufgeschraubt - hier kann ein reguläres Kassettentool oder …
Sobald das Küchenkrepp mit allen Metallspänen entfernt ist, kann die untere Führung installiert werden
Sobald das Küchenkrepp mit allen Metallspänen entfernt ist, kann die untere Führung installiert werden - diese wird mit viel Kraft von unten in den Gabelschaft gedrückt
Nun kann das Tool eingebaut werden – einfach in den Schaft schieben, fertig!
Nun kann das Tool eingebaut werden – einfach in den Schaft schieben, fertig!
Das Tool wird eingeschoben …
Das Tool wird eingeschoben …
… sitzt!
… sitzt!
Aus 5er und Quick Link-Werkzeug wird 8er
Aus 5er und Quick Link-Werkzeug wird 8er
Diese Toolkombination funktioniert in der Praxis besser, als es aussieht
Diese Toolkombination funktioniert in der Praxis besser, als es aussieht
Die einzelnen Werkzeuge funktionieren optimal
Die einzelnen Werkzeuge funktionieren optimal

OneUp EDC Tool im Test: Multitools gibt es viele – erst im vergangenen Jahr haben wir 12 der kleinen Werkzeuge für die Hosentasche getestet. Damals noch nicht dabei war das EDC Tool der Kreativschmiede OneUp Components, das mit einer sehr spannenden Verstaulösung und diversen Features aufwartet. Grund genug, das kreative Multitool zu testen!

OneUp EDC Tool – kurz & knapp

Das OneUp EDC Tool ist kein gewöhnliches Werkzeug. Zwar basiert das EDC-System auf einem sehr kompakten Multitool, es bietet aber in der Summe weitaus mehr: Neben allen wichtigen Werkzeugen, die man auf dem Trail benötigt, beinhaltet das EDC Tool zusätzliche Aufbewahrungsfächer und kreative Möglichkeiten, weiteres Zubehör wie Kartuschen oder ein Tubeless-Reparatur-Kit zu montieren.

  • Unauffällige Verstaumöglichkeit im Gabelschaft
  • Gänzlich klapperfreie Konstruktion
  • Extrafach für Geld, Quick Link-Kettenwerkzeug oder Tubeless-Reparierkit (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Via Gewinde kann CO2-Kartusche oder Tubeless-Durchstechwerkzeug angeschraubt werden
  • Topcap fungiert als Vorspannung anstelle einer Gabelkralle
  • Abmessungen 60 x 21 x 10 mm (Länge x Breite x Tiefe, Tool only)
  • Farben Topcap schwarz, blau, gold, grün, orange, lila, rot
  • Gewicht 56 g (Tool), 109 g (EDC-System)
  • www.oneupcomponents.com

Preis EDC Tool: einzeln 52,50 € (UVP) | Kit mit Top Cap 71,99 € (UVP) | Bikemarkt: OneUp EDC Tool kaufen
Preis EDC Tap Montage-Kit: 31,50 € (UVP)

Alles drin – das OneUp EDC-System kann im Gabelschaft verstaut werden und bietet einige intelligente Lösungen
# Alles drin – das OneUp EDC-System kann im Gabelschaft verstaut werden und bietet einige intelligente Lösungen - dazu ist allerdings eine Montage mit Spezialwerkzeug notwendig.
Diashow: OneUp EDC Tool im Test - Das perfekte Multitool?
Röhrchen mit Extra-Verstaumöglichkeit, Tool, Reifenheber mit Kettennieter und die Hülle, die alles zusammenhält
Zum Schneiden des Gewindes muss Öl auf das Werkzeug aufgebracht werden
Der Auszug der alten Kralle gestaltet sich recht einfach
Da ein 3 mm-Innensechskant als Kettendrücker fungiert, kann man mit dem Tool sehr angenehm und ohne viel Kraft agieren
Nun kann das Tool eingebaut werden – einfach in den Schaft schieben, fertig!
Diashow starten »

Technische Daten

Das OneUp EDC Tool bietet folgende Funktionen:

  • 2 / 2,5 / 3 / 4 / 5 / 6 / 8 mm Innensechskant
  • Torx T25
  • Schlitzschraubendreher
  • EDC Top Cap-Werkzeug
  • Speichenschlüssel #0, #1, #2, #3
  • Ventilwerkzeug SV (Presta)
  • 1x Reifenheber
  • Kettennieter
  • Stauraum für zwei Kettenschloss-Segmente

Ist deine Gabel kompatibel? Hier kannst du es herausfinden: www.oneupcomponents.com

In der Hand

Lang, schlank, unauffällig: Das EDC-System wirkt schon beim Auspacken sehr aufgeräumt. Der Aufbau des EDC-Tubus gestaltet sich in der Standard-Variante wie folgt: ein Deckel mit abgerundeter Kante (um das Tool aus dem Schaftrohr herausziehen zu können), O-Ring, das mittig platzierte Tool mit anschließendem Kettendrücker. Der Abschluss besteht aus einer 85 mm langen Tube, die mit einem Gewinde am Rest des Tubus befestigt ist.

Röhrchen mit Extra-Verstaumöglichkeit, Tool, Reifenheber mit Kettennieter und die Hülle, die alles zusammenhält
# Röhrchen mit Extra-Verstaumöglichkeit, Tool, Reifenheber mit Kettennieter und die Hülle, die alles zusammenhält - die beiden Löcher in der Hülle sind für die zwei Kettenschlosssegmente gedacht
Acht “Bits”, die aber teilweise mehr als eine Funktion besitzen
# Acht “Bits”, die aber teilweise mehr als eine Funktion besitzen
Da ein 3 mm-Innensechskant als Kettendrücker fungiert, kann man mit dem Tool sehr angenehm und ohne viel Kraft agieren
# Da ein 3 mm-Innensechskant als Kettendrücker fungiert, kann man mit dem Tool sehr angenehm und ohne viel Kraft agieren
Ein ordentlich großer Reifenheber ist ebenso dabei wie …
# Ein ordentlich großer Reifenheber ist ebenso dabei wie …
… das Röhrchen, in das problemlos einige Geldscheine, eine kleine Flickzeugausrüstung und mehr passt
# … das Röhrchen, in das problemlos einige Geldscheine, eine kleine Flickzeugausrüstung und mehr passt

Mit einem leichten Biegen lässt sich das EDC-Tool herauslösen. Das minimalistische Werkzeug, mit gelaserten Logos versehen, hält von Torx 25 bis hin zu einem 8er Innensechskant sämtliche wichtigen Werkzeuge bereit. Zusätzlich finden sich am EDC-System ein Reifenheber, eine Kettennieter/Speichenspanner-Kombination, eine Aufbewahrung für zwei Kettenschloss-Segmente und ein zusätzliches Gewinde. In dieses können optional das “Tubeless Repair Kit” oder eine CO2-Kartusche eingesetzt werden – beides muss gesondert erworben werden.

Das gesamte System wirkt durchdacht und hochwertig – aber wie bekommt man das EDC-Tool nun in den Gabelschaft? Hier ist die Anleitung.

OneUp EDC Tool montieren

Natürlich ist es ausdrücklich erlaubt, das Tool auch in der Hosentasche mit sich zu führen – der Knackpunkt aber ist natürlich die unauffällige Montage im Gabelschaft. Einfach die Gabelkralle herauspressen hilft allerdings nicht. Um das Tool zu montieren, sind einerseits weiteres Zubehör, andererseits zirka 15 Minuten Montagearbeit nötig. Neben dem eigentlichen Tool benötigt man für die Gabelschaftmontage eine EDC Top Cap und das EDC Tap Montage-Werkzeug. Hier lohnt es sich durchaus, zusammen mit dem besten Bikekumpel zu bestellen und sich die Kosten für das nicht gerade günstige Montage-Werkzeug zu teilen – alles in allem durchbricht man mit allen nötigen Einzelteilen nämlich knapp die 100 €-Schallgrenze.

Zu erwähnen ist auch, dass man sich die Garantiebestimmungen des entsprechenden Gabelherstellers genau durchlesen sollte. OneUp schreibt hierzu: “All compatibility and fit determinations have been made solely by OneUp. Use of this or any other aftermarket product may void any warranty you have with the original part manufacturer.” Es kann also sein, dass die Garantie beim Einbau flöten geht. Wer sich allerdings mal den Großteil aktueller EWS-Racebikes anschaut, wird feststellen, dass das EDC-System gar nicht mal so selten zu sehen ist …

Alle Teile des Montagesets
# Alle Teile des Montagesets - los geht's? Los geht's!

Es gilt eine Mindestlänge des Schafts zu beachten
# Es gilt eine Mindestlänge des Schafts zu beachten - checkt den Link weiter oben im Text, um zu erfahren, ob eure Gabel kompatibel ist

Bevor man mit der eigentlichen Montage beginnt, sollte man checken, ob der Innendurchmesser der Federgabel im richtigen Bereich liegt
# Bevor man mit der eigentlichen Montage beginnt, sollte man checken, ob der Innendurchmesser der Federgabel im richtigen Bereich liegt - der kleine Prüfling sollte reinpassen, ohne mit dem Deckel oben aufzuliegen.

Der Auszug der alten Kralle gestaltet sich recht einfach
# Der Auszug der alten Kralle gestaltet sich recht einfach - das OneUp-Werkzeug aufsetzen, Schraube rein und schrauben, schrauben, schrauben
Die alte Kralle ist danach zerstört und kann mit einem Schraubenzieher vorsichtig herausgehebelt werden
# Die alte Kralle ist danach zerstört und kann mit einem Schraubenzieher vorsichtig herausgehebelt werden

Es geht an das Schneiden des Gewindes – neben Gewindeschneider und Führung werden noch ein 8er Innensechskant und Öl benötigt
# Es geht an das Schneiden des Gewindes – neben Gewindeschneider und Führung werden noch ein 8er Innensechskant und Öl benötigt

Zum Schneiden des Gewindes muss Öl auf das Werkzeug aufgebracht werden
# Zum Schneiden des Gewindes muss Öl auf das Werkzeug aufgebracht werden - ebenfalls hilfreich, um Schmutzchaos zu vermeiden: Ein Blatt Küchenkrepp von unten in den Schaft schieben, um am Schluss alle Späne auffangen zu können
Behutsam schneidet man das Gewinde ein
# Behutsam schneidet man das Gewinde ein - Faustregel: eine halbe Umdrehung schneiden, eine Viertelumdrehung zurückdrehen, um den Spahn zu brechen – solange, bis man mit dem Gewindeschneider am Ende der schwarzen Führung angelangt ist

Mit der Führung, welche über den Schaft gestülpt wird, gelingt der Einbau sehr simpel und das Gewinde steht gerade im Schaft
# Mit der Führung, welche über den Schaft gestülpt wird, gelingt der Einbau sehr simpel und das Gewinde steht gerade im Schaft
Selbst einem Schrauberlaien sollte ein so schönes Gewinde gelingen. Die Führung funktioniert ideal
# Selbst einem Schrauberlaien sollte ein so schönes Gewinde gelingen. Die Führung funktioniert ideal - im Anschluss sollten letzte Metallreste und Grate gründlich entfernt werden

Nachdem Gewinde und Schaft sauber sind, werden Vorbau und Spacer wieder montiert und die Top Cap mit einem Kassettentool aufgeschraubt
# Nachdem Gewinde und Schaft sauber sind, werden Vorbau und Spacer wieder montiert und die Top Cap mit einem Kassettentool aufgeschraubt - hier kann ein reguläres Kassettentool oder …
… die Minimalvariante am EDC Tool verwendet werden, die auch ideal für das Einstellen des Lagerspiels ist
# … die Minimalvariante am EDC Tool verwendet werden, die auch ideal für das Einstellen des Lagerspiels ist

Sobald das Küchenkrepp mit allen Metallspänen entfernt ist, kann die untere Führung installiert werden
# Sobald das Küchenkrepp mit allen Metallspänen entfernt ist, kann die untere Führung installiert werden - diese wird mit viel Kraft von unten in den Gabelschaft gedrückt
Nun kann das Tool eingebaut werden – einfach in den Schaft schieben, fertig!
# Nun kann das Tool eingebaut werden – einfach in den Schaft schieben, fertig!
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Im Einsatz

Ruckzuck ist das OneUp EDC Tool im Gabelschaft verstaut – ein kleiner Druck lässt den O-Ring in der Top Cap einrasten und das Bike ist abfahrbereit. Ein Tropfen Silikon- oder Kettenöl auf dem O-Ring erleichtert die (De-)Montage des Tools gerade zu Beginn, da das Tool zunächst sehr straff sitzt.

OneUp-EDC-Tool-Einbau-9974
# OneUp-EDC-Tool-Einbau-9974
Das Tool wird eingeschoben …
# Das Tool wird eingeschoben …
… sitzt!
# … sitzt!

Auf dem Trail verhält sich das OneUp EDC Tool positiv unauffällig: Unsichtbar dabei, wenn man es nicht braucht; superschnell einsatzbereit, wenn man es benötigt. Mit geübtem Griff liegt das Tool in gerade einmal zwei Sekunden einsatzbereit in der Hand. Die einzelnen Werkzeuge wirken hochwertig und sind absolut passgenau. Dabei kann das EDC Tool mit extrem kompakten Maßen überzeugen, ohne dabei wichtige Werkzeuge zu ignorieren. Eine smarte Lösung ist der 8er Innensechskant: Dieser ist an sich gar nicht vorhanden, wird aber durch die Kombination aus 5 mm Innensechskant und Quicklink/Top Cap-Tool kombiniert. Das Ergebnis lässt trotz eher kreativer Optik erstaunlich hohe Schraubkräfte mit dem 8 mm Innensechskant zu. Selbiges gilt für alle anderen Werkzeuge am Tool. Auch der Kettendrücker funktioniert problemlos. Smarte Lösung Nummer 2: Der Kettennieter ist via Schraube am Reifenheber befestigt – diese Schraube dient gleichzeitig als Ersatzschraube für ein Kettenblatt. Wenn die OneUp-Jungs überlegen, dann richtig!

Aus 5er und Quick Link-Werkzeug wird 8er
# Aus 5er und Quick Link-Werkzeug wird 8er
Diese Toolkombination funktioniert in der Praxis besser, als es aussieht
# Diese Toolkombination funktioniert in der Praxis besser, als es aussieht
Die einzelnen Werkzeuge funktionieren optimal
# Die einzelnen Werkzeuge funktionieren optimal

Da auch ein Kettenschloss im Tool sowie einige Geldscheine und optional das Tubeless-Flickset im untereren Röhrchen verstaut werden können, bleiben tatsächlich kaum Werkzeugwünsche offen. Ebenfalls optional von OneUp erhältlich ist eine Pumpe, in der das System statt Gabelschaft verstaut werden kann – diese werden wir demnächst in einem Abgefahren! vorstellen.

Fazit zum OneUp EDC Tool

Selten hat uns ein so kleines Produkt gleichzeitig so begeistert und überzeugt: Das OneUp EDC Tool ist klein, handlich und verfügt dennoch über sämtliche Funktionen, die man auf dem Trail braucht. Die Verstaumöglichkeit im Gabelschaft ist clever und sorgt für einen ebenso guten wie unauffälligen Sitz des Systems. Die Qualität der Werkzeuge ist sehr gut. Bonus: Optional können weitere Produkte im System integriert werden.

Pro
  • Klein und handlich
  • Sinnvolle Verstaumöglichkeit im Gabelschaft
  • Viele Werkzeuge in einem System
  • Hohe Werkzeugqualität
Contra
  • Benötigt ein Gewinde im Gabelschaft – mögliche Garantieprobleme
  • Mit Top Cap und Montagewerkzeug teuer

Kramst du noch im Rucksack oder fährst du schon mit dem OneUp EDC Tool am Rad? Wie findest du den Ansatz des Systems?

Preisvergleich OneUp EDC Tool

  1. benutzerbild

    Paiza

    dabei seit 01/2006

    reflux schrieb:

    Ich musste mit das Dichtungsset kaufen, da mir die Schlaufe von der Rahmenhalterung gerissen ist.


    Das Gummiband hält nichts aus. Ich hatte kürzester Zeit 2 Gummibänder gerissen und fahre jetzt ohne, die Pumpe hält super👍🏻
  2. benutzerbild

    pat

    dabei seit 01/2002

    Man kann sich aus nem Schlauch (so Dinger, die man früher in die Reifen tat und jetzt rumliegen) ein passendes Band schnitzen. Hat gut funktioniert. Habe später die Pumpenhalterung bei nem Sturz gebrochen und ersetzt, da war dann ein neues Band dabei. Abgesehen davon, die neue hält spürbar besser, in 2 Saisons ist der Kunststoff doch etwas ausgeleiert. Hat immer noch zuverlässig gehalten, aber im Direktvergleich fiel's auf. Ist aber ok, das Zeugs wird benutzt, Rütteltrails fordern ihren Tribut.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    reflux

    dabei seit 12/2010

    Paiza schrieb:

    Das Gummiband hält nichts aus. Ich hatte kürzester Zeit 2 Gummibänder gerissen und fahre jetzt ohne, die Pumpe hält super👍🏻


    bei mir nicht. Ich habe auch zu spät gemerkt, dass der Ventileinsatz an der Pumpe dadurch einen schönen Kratzer in den Rahmen gezogen hat
  5. benutzerbild

    reflux

    dabei seit 12/2010

    pat schrieb:

    Man kann sich aus nem Schlauch (so Dinger, die man früher in die Reifen tat und jetzt rumliegen) ein passendes Band schnitzen. Hat gut funktioniert. Habe später die Pumpenhalterung bei nem Sturz gebrochen und ersetzt, da war dann ein neues Band dabei. Abgesehen davon, die neue hält spürbar besser, in 2 Saisons ist der Kunststoff doch etwas ausgeleiert. Hat immer noch zuverlässig gehalten, aber im Direktvergleich fiel's auf. Ist aber ok, das Zeugs wird benutzt, Rütteltrails fordern ihren Tribut.

    Hast du zufällig ein Bild von deiner Schlauchkonsteuktion?
  6. benutzerbild

    JohSch

    dabei seit 08/2013

    https://www.granite-design.com/stashmultitool

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!