Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Im Video kann man bereits erste Details des neuen Pivot Phoenix 29-Downhill-Bikes erkennen
Im Video kann man bereits erste Details des neuen Pivot Phoenix 29-Downhill-Bikes erkennen - Der Rahmen besteht bereits aus Carbon, der DW-Hinterbau entspricht weitestgehend dem Prototyp aus 2018. Bis zur Fertigstellung des Bikes liegt laut eigener Aussage jedoch noch ein gutes Stück Arbeit vor Pivot.
In Lošinj war Eddie Masters auf diesem Aluminium-Prototyp des Pivot Phoenix 29 unterwegs
In Lošinj war Eddie Masters auf diesem Aluminium-Prototyp des Pivot Phoenix 29 unterwegs - später wechselte er wieder zurück auf das 27,5"-Bike – gerüchteweise vor allem, da der Hauptrahmen des Prototyps etwas zu kurz für ihn geraten war.
Pivot setzt bereits seit langem ausschließlich auf das DW-Link-System, bei dem zwei sehr kurze Links in dieselbe Richtung rotieren.
Pivot setzt bereits seit langem ausschließlich auf das DW-Link-System, bei dem zwei sehr kurze Links in dieselbe Richtung rotieren. - Auch das neue Carbon-Bike bleibt diesem System treu.

Nach einer dreijährigen Entwicklungs- und Testphase präsentiert Pivot mit dem Phoenix 29 eine fast schon serienreife Version ihres neuen Downhill-Bikes. Standesgemäß steht dieses nun auch auf großen 29″-Laufrädern und ist damit nach eigener Aussage ihr bisher schnellstes Rad. Die Teamfahrer rund um das Pivot Factory Team haben nun die Ehre, weiter am Bike zu feilen, bis es dann auch käuflich für jedermann zu erwerben ist. Im Video erfahrt ihr mehr über den Entwicklungsprozess des neuen Pivot Phoenix 29.

2018 war das Jahr der 29″ Downhill-Bikes – auch das Pivot Factory Racing Team präsentierte uns beim World Cup-Auftakt im sonnigen Lošinj einen brandneuen 29″ Aluminium-Prototyp. Dieser wich in einigen Punkten recht stark vom bekannten Pivot Phoenix-Downhiller ab und setzte beispielsweise auf eine Anordnung der DW-Umlenkhebel, die deutlich an das neue Pivot Firebird 29 Enduro-Bike erinnert. Der Auftakt schien zunächst geglückt, denn Team-Neuzugang Eddie Masters konnte mit einem achten Platz in der Qualifikation direkt ein sehr starkes Ergebnis hinlegen.

Im Video kann man bereits erste Details des neuen Pivot Phoenix 29-Downhill-Bikes erkennen
# Im Video kann man bereits erste Details des neuen Pivot Phoenix 29-Downhill-Bikes erkennen - Der Rahmen besteht bereits aus Carbon, der DW-Hinterbau entspricht weitestgehend dem Prototyp aus 2018. Bis zur Fertigstellung des Bikes liegt laut eigener Aussage jedoch noch ein gutes Stück Arbeit vor Pivot.

Im Lauf der Saison sah man verschiedene Teamfahrer zwischen dem bekannten Serien-Modell und dem 29″-Prototyp hin und her wechseln und es wurde immer stiller um das 29″-Thema. Nun stellt Pivot jedoch klar: Im Hintergrund stockte die Entwicklung zu keinem Punkt! Inzwischen präsentiert man sogar eine brandneue Carbon-Version der 29″-Maschine und hat nach eigener Aussage bereits eine große Anzahl an Alu- und Carbon-Versionen mit unterschiedlichen Anlenkungen getestet. Die Entwicklung ging sogar so weit, dass Pivot-Chef Chris Cocalis höchstpersönlich mit einem Ingenieur beim World Cup in Andorra auftauchte, um sich direktes Feedback seiner Teamfahrer einzuholen.

„Wir waren bereits mit dem allerersten Prototyp sehr konkurrenzfähig und schnell, aber einige Änderungen haben es mit der Zeit noch schneller gemacht. Ich kann mich täglich mit dem Entwicklungsteam von Pivot austauschen und bekomme, was ich brauche, um das Phoenix 29 weiter zu optimieren. Wir haben hier ein super schnelles Bike. Ich freue mich darauf, mit dem Phoenix 29 die kommenden Rennen zu bestreiten“ – Bernard Kerr, Pivot Factory Racing

In Lošinj war Eddie Masters auf diesem Aluminium-Prototyp des Pivot Phoenix 29 unterwegs
# In Lošinj war Eddie Masters auf diesem Aluminium-Prototyp des Pivot Phoenix 29 unterwegs - später wechselte er wieder zurück auf das 27,5"-Bike – gerüchteweise vor allem, da der Hauptrahmen des Prototyps etwas zu kurz für ihn geraten war.
Pivot setzt bereits seit langem ausschließlich auf das DW-Link-System, bei dem zwei sehr kurze Links in dieselbe Richtung rotieren.
# Pivot setzt bereits seit langem ausschließlich auf das DW-Link-System, bei dem zwei sehr kurze Links in dieselbe Richtung rotieren. - Auch das neue Carbon-Bike bleibt diesem System treu.

Auch wenn das im Video präsentierte Pivot Phoenix 29 bereits sehr geschliffen und fertig wirkt, will Pivot noch weiter an den Details tüfteln und es bei kommenden Rennen hart auf die Probe stellen – beginnend mit den laufenden Crankworx Rotorua-Events.

Nach eigener Aussage wird das neue Pivot Phoenix 29 das schnellste DH-Bike der Welt – wie gespannt seid ihr auf den neuen Feuervogel?

Informationen: Pressemitteilung Pivot
  1. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Richtig gut. Die ersten Prototypen sahen halt aus wie für Zwerge, aber definitiv ein der schickes Rad inzwischen
  2. benutzerbild

    wAr_in_mY_heAd

    dabei seit 03/2009

    desch is sexy :anbet:
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    pat

    dabei seit 01/2002

    Wesentlich hübscher als das aktuelle Phoenix 27.5. Sieht bisschen aus wie ein Firebird auf Steroiden. Ich bin gespannt auf die Geo-Daten der finalen Version.
  5. benutzerbild

    DiscoDuDe

    dabei seit 10/2010

    eig. sieht das aus wie ein tiefergelegter Sportwagen sauuu sexy! Jedenfalls besser als das aktuelle Phoenix was so aussieht als hätte es einen etwas höheren Schwerpunkt
  6. benutzerbild

    renegade24

    dabei seit 11/2006

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!