Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der neue Kortal Race MIPS
Der neue Kortal Race MIPS - mit neuem Mips Integra System ab sofort erhältlich. Der Preis: 250 €.
P
P
… oder in der dezenteren schwarz-weißen Variante erhältlich
… oder in der dezenteren schwarz-weißen Variante erhältlich
Mehrere Farboptionen
Mehrere Farboptionen - Der Kortal Race Mips ist zweifarbig und unter anderem noch in dieser orange-schwarzen …
Abgespeckte Version
Abgespeckte Version - den Kortal gibt es in einer günstigeren Variante – dieser heißt dann nur POC Kortal
Fast unsichtbar
Fast unsichtbar - Das Mips Integra System lässt sich fast nicht erkennen
Testredakteur Arne mit dem neuen Kortal-Helm
Testredakteur Arne mit dem neuen Kortal-Helm
Wir werden euch demnächst einen ausführlichen Test liefern!
Wir werden euch demnächst einen ausführlichen Test liefern!
Die Devour Sonnebrille von POC
Die Devour Sonnebrille von POC - wir durften schon einen Blick darauf werfen
Übergroßes Sichtfeld
Übergroßes Sichtfeld - fast wie bei einer Goggle
P MA1001 1002 3
P MA1001 1002 3
P MA1001 1002 1
P MA1001 1002 1

Neuer POC Kortal Race Helm: Mit dem Kortal Race MIPS bringen die Schweden einen neuen All-Mountain- und Enduro-Helm heraus. Laut Hersteller ist es der weltweit erste Helm mit dem neuen Mips Integra System – passend kommt mit der Devour auch eine neue Brille mit übergroßem Sichtfeld auf den Markt.

POC Kortal Race MIPS: Infos und Preise

Neue Maßstäbe für Mountainbiker – das ist der Anspruch, den POC an den neuen Kortal Race MIPS stellt. Mit dem Tectal hat POC schon einen potenten Helm für Trailbiker im Portfolio, dessen Ansätze jetzt mit dem Kortal weitergeführt werden sollen.

  • Für All-Mountain- und Enduro-Einsatz
  • Mips Integra System
  • Breakaway-Visier
  • Recco-Reflektor
  • NFC Medical ID Chip für Notfälle
  • Erweiterte Zonen um Schläfen und Hinterkopf
  • Farben diverse
  • Gewicht
    • Kortal 360 g (S) 380 (M), 440 g (L)
    • Kortal Race Mips 390 g (S), 390 g (M), 470 g (L)
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.pocsports.com
  • Preis 
    • 200 € (UVP) Kortal
    • 250 € (UVP) Kortal Race Mips
Der neue Kortal Race MIPS
# Der neue Kortal Race MIPS - mit neuem Mips Integra System ab sofort erhältlich. Der Preis: 250 €.
Diashow: POC Kortal Race MIPS & Devour: Auf’s Auge und den Hinterkopf
Übergroßes Sichtfeld
Die Devour Sonnebrille von POC
P
Abgespeckte Version
P MA1001 1002 3
Diashow starten »

Mit einem brandneuen Design kommt der Kortal – aber nicht nur das Design ist auffallend, auch die übrigen Features machen einiges her. Neu ist das Mips Integra System: Nahezu unsichtbar soll der Rotationsaufprallschutz im Helm integriert sein, sodass POC hier alle Freiheiten beim Design offenstanden. Neben dem patentierten Break-Away-Visiersystem, das sich bei Stürzen lösen soll, aber danach wieder aufstecken lassen kann, hat der Helm Aramid-Brücken für mehr Stabilität sowie einen NFC Medical Chip an Bord. Auf diesem können wichtige medizinische Daten eingetragen werden, wie etwa Blutgruppe, Vorerkrankungen oder Allergien, die dann von einem Ersthelfer abgerufen werden können.

Mehrere Farboptionen
# Mehrere Farboptionen - Der Kortal Race Mips ist zweifarbig und unter anderem noch in dieser orange-schwarzen …
… oder in der dezenteren schwarz-weißen Variante erhältlich
# … oder in der dezenteren schwarz-weißen Variante erhältlich
Abgespeckte Version
# Abgespeckte Version - den Kortal gibt es in einer günstigeren Variante – dieser heißt dann nur POC Kortal
Optisch zu erkennen an der Einfarbigkeit.
# Optisch zu erkennen an der Einfarbigkeit.

Ebenfalls integriert ist der Recco Reflektor, der ein schnelles Auffinden von Verunfallten vor allem in bergigem Gelände ermöglicht. Hierzu wird per Helikopter ein Signal ausgesandt, welches der passive Recco Reflektor reflektieren kann und damit eine Standortbestimmung ermöglicht. Damit es so weit aber gar nicht kommt, versucht POC den Helm so sicher wie möglich zu gestalten. So erfüllt der Kortal Race MIPS den holländischen Standard NTA 8776 für S-Pedelecs. Helme mit diesem Standard müssen höhere Aufprallgeschwindigkeiten aushalten als beim normalen Fahrradgebrauch.

Fast unsichtbar
# Fast unsichtbar - Das Mips Integra System lässt sich fast nicht erkennen

Auch super – das Helmvisier lässt sich ohne Werkzeug in mehreren Positionen verstellen. In der hohen Position findet sich genug Platz, um eine Goggle darunter zu platzieren. Sollte es doch keine Goggle, sondern eine Brille sein, passt diese vielleicht in die rückseitig Eye Garage, eine Art Verstaumöglichkeit.

Testredakteur Arne mit dem neuen Kortal-Helm
# Testredakteur Arne mit dem neuen Kortal-Helm
Wir werden euch demnächst einen ausführlichen Test liefern!
# Wir werden euch demnächst einen ausführlichen Test liefern!

Den Kortal Race MIPS, den es auch in einer abgespeckten Version geben wird, haben wir übrigens schon in Augenschein nehmen dürfen und werden ihn schon bald in einem Test präsentieren. Ein erster Eindruck aus der Testredaktion:

Im Gegensatz zum Tectal sitzt der Kortal auf meinem Kopf wie angegossen. Die Verarbeitung ist POC-typisch sehr hochwertig, die Rasterung zur Verstellung des Visiers ist gut gelungen. Auch die Belüftung kann überzeugen.

Moritz Zimmermann, Testkoordinator MTB-News.de

POC Devour Sonnenbrille: Infos und Preise

Mit der Vorstellung des Kortal bringt POC auch gleich die neue Devour-Sonnenbrille mit. Ein übergroßes Sichtfeld und eine schützende Augenabdeckung zeichnen sie aus. Die Devour ist sowohl für den Trail wie auch für die Straße geeignet.

  • Für MTB und Straße
  • Voll anpassbares Nasenstück und Bügel
  • Clarity-Glas-Technologie für optimale Kontrolle des Farbspektrums
  • Ri-Pel-Behandlung schützt für Schmutz und Öl
  • Anti-Scratch-Behandlung
  • Wechselgläser mit einfachem Mechanismus
  • Vollständiger UV-Schutz (UV 400)
  • Farben diverse
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.pocsports.com
  • Preis 250 € (UVP)
Die Devour Sonnebrille von POC
# Die Devour Sonnebrille von POC - wir durften schon einen Blick darauf werfen

Bei der Devour voll verstellbar sind sowohl Nasenstück als auch Bügel. Damit lässt sich die Brille individuell an die Kopfform anpassen. Ein weiteres Highlight ist die Clarity-Glas-Technologie, in Zusammenarbeit mit Carl Zeiss entwickelt, die das Farbspektrum laut POC präzise optimiert und kristallklar darstellt – schon im Modell Aim Clarity konnte uns das Glas begeistern. Das offene Rahmendesign wiederum unterstützt die periphere Sicht mit einem erweiterten Blickfeld.

Übergroßes Sichtfeld
# Übergroßes Sichtfeld - fast wie bei einer Goggle

Mit dem Clarity Glas bietet die Devour vollständigen UV-Schutz der Stufe UV 400 und verfügt über eine Ri-Pel-Glasbehandlung zum Schutz vor Schmutz und Öl. Eine Anti-Kratz-Beschichtung soll dafür sorgen, dass das Glas auch unter widrigen Bedingungen ausreichend Selbstschutz besitzt. Sollte sich doch einmal ein Kratzer einschleichen, gibt es die Option auf Wechselgläser, natürlich auch für unterschiedliche Bedingungen. Ein einfacher Mechanismus soll das Wechseln leicht machen.

Wie findet Ihr den neuen Kortal und die Devour?

Infos und Bilder: Pressemitteilung POC
  1. benutzerbild

    Al_Borland

    dabei seit 12/2006

    So isses. Trail & Enduro.
  2. benutzerbild

    trialsin

    dabei seit 03/2011

    ach gottchen - wieder nur gejammer um den preis.
  3. benutzerbild

    Snickie81

    dabei seit 11/2016

    Von der Seite betrachtet finde ich den Helm schön.
    Aber von vorne, aber insbesondere von hinten ist er für mich jetzt einfach nur furchtbar.
  4. benutzerbild

    terpk

    dabei seit 05/2010

    Hat schon mal jemand, auch bei einem anderen Helm, diesen NFC Medical Chip "bespielt"? Wie funktioniert das? Finde weder eine POC App noch sonst eine Anleitung...

    Oder suche ich mir da "irgendeine" App im AppStore, mit der ich das koppeln kann?
  5. benutzerbild

    G3org

    dabei seit 07/2020

    Für iPhone heißt die App TwICEme.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!