Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Specialized Ambush Helm
Specialized Ambush Helm - Details: <a href="http://www.mtb-news.de/news/2015/03/23/specialized-ambush-helm/">http://www.mtb-news.de/news/2015/03/23/specialized-ambush-helm/</a>
So sieht das Aramid-Skelett im Ambush aus
So sieht das Aramid-Skelett im Ambush aus
Specialized Ambush Seitenansicht
Specialized Ambush Seitenansicht
Specialized Ambush
Specialized Ambush
Specialized Ambush
Specialized Ambush
Specialized Ambush - Innenansicht
Specialized Ambush - Innenansicht
Specialized Ambush - von oben. Zentral kann man seine GoPro festkleben
Specialized Ambush - von oben. Zentral kann man seine GoPro festkleben
Specialized Ambush - türkis
Specialized Ambush - türkis - <a href="http://www.mtb-news.de/news/2015/03/23/specialized-ambush-helm/">http://www.mtb-news.de/news/2015/03/23/specialized-ambush-helm/</a>
Specialized Ambush - weiß
Specialized Ambush - weiß
Specialized Ambush - schwarz
Specialized Ambush - schwarz
Specialized Ambush - gelb
Specialized Ambush - gelb
Ist stolz auf sein neues Product - der Helm-Produktmanager und der Specialized Ambush
Ist stolz auf sein neues Product - der Helm-Produktmanager und der Specialized Ambush - Infos: <a href="http://www.mtb-news.de/news/2015/03/23/specialized-ambush-helm/">http://www.mtb-news.de/news/2015/03/23/specialized-ambush-helm/</a>

Specialized Ambush – zu deutsch „Hinterhalt“ – heißt der neue Helm, an dem die Kalifornier nach eigenen Angaben zwei Jahre entwickelt haben. Im Lastenheft der Helmentwicklung stand die Sicherheit im Vordergrund, gefolgt von Komfort und niedrigem Gewicht. Um all diese Punkte, unter einen Hut – oder Helm – zu bringen, wurden verschiedene Specialized-eigene Technologien kombiniert.

Herausgekommen ist ein Helm, der hinten und seitlich tief heruntergezogen ist. Erster Eindruck in der Hand: wow – ist der leicht! Auf 247 Gramm kommt der Specialized Ambush (Medium, ohne Visier), das ist beeindruckend wenig – auch im Vergleich zu unserem letzten MTB-Helmtest.

Sicherheit

Um trotzdem die benötigte Sicherheit zu bieten, setzt Specialized auf mehrere Faktoren:

  • Patented Energy Optimized EPS: der Helmkörper aus EPS-Schaum von einer im InMould-Verfahren gefügten Kunststoffschale geschützt, die es in verschiedenen Farben zu kaufen gibt – bis hierhin nichts besonderes. Der Helm ist jedoch aus Schaumarten mit verschiedenen Dichten aufgebaut – da wo er dünner ist, z.B. an den Seiten, ist der Schaum härter; da wo die Stärke größer ist, ist das verwendete Material weicher
  • Um dem Helm im Fall des Falles Stabilität zu geben und ein Auseinanderbrechen zu verhindern, ist im Inneren des Helmkörpers ein Aramidskelett eingearbeitet.
  • Die neue Anpassung heisst MindSet 360 – wie der Name vermuten lässt, ermöglicht das System eine Anpassung der Helmgurte in allen Richtungen. Ausserdem gibt es eine 5-stufige Höhenverstellung sowie eine Schnellverstellung mittels im Helmheck eingebautem Drehrad.
  • Die Gurte des Helms sind ähnlich wie beim Bell Super an den Helmunterkanten befestigt.
So sieht das Aramid-Skelett im Ambush aus
# So sieht das Aramid-Skelett im Ambush aus

Komfort

Das Thema Komfort geht einher mit einer guten Belüftung: Diese will Specialized über 20 Lüftungsöffnungen sicherstellen, die für einen regelrechten Durchzug zwischen Helm, Pads und Kopf sorgen sollen.

Auch an die Träger von Goggles (Motocross-Brillen) hat man gedacht: Das Visier ist über ein Ratschen-System mit Feineinstellung ohne Schrauberei weit genug nach oben verstellbar, sodass die große Brille dort locker verstaut werden kann, wenn es mal bergauf gehen sollte. Das System machte einen robusten Eindruck und das Visier blieb bei wildem Schütteln in der Hand unverstellt. Wir werden den Helm in den nächsten MTB – Helmtest mit aufnehmen und dann auch etwas zur Dauerhaltbarkeit und Alltagseignung sagen können.

Die Gurtverstellung auf Kieferhöhe erfolgt über das Tri Fix System, das uns bereits beim Test des Specialized Tactic 2 gut gefallen hatte. Für GoPro-Nutzer hat der Ambush mittig oben eine relativ flache Stelle, an die man den Fuß seiner Helmkamera per Klebepad fixieren kann.

Specialized Ambush – Farben:

  • orange
  • schwarz
  • grün
  • gelb
  • weiß
  • türkis

Verfügbar ist der Ambush zum Verkaufsstart in drei Größen (S, M, L) und in vier Farben (schwarz, orange, grün & weiß). Im Sommer sollen außerdem noch zwei weitere Farbvariante (türkis und komplett weiß) erhältlich sein.

Größen

  • S
  • M
  • L

Preis Specialized Ambush

UVP 179,90 EUR

Verfügbarkeit

  • ab sofort ist der Specialized Ambush verfügbar in schwarz, orange, grün, weiß
  • ab Sommer zusätzlich in türkis und glänzend weiß

Fotos Specialized Ambush

Specialized Ambush Seitenansicht
# Specialized Ambush Seitenansicht
Specialized Ambush
# Specialized Ambush
Specialized Ambush
# Specialized Ambush
Specialized Ambush - Innenansicht
# Specialized Ambush - Innenansicht
Specialized Ambush - von oben. Zentral kann man seine GoPro festkleben
# Specialized Ambush - von oben. Zentral kann man seine GoPro festkleben
Specialized Ambush - weiß
# Specialized Ambush - weiß
Specialized Ambush - schwarz
# Specialized Ambush - schwarz
Specialized Ambush - gelb
# Specialized Ambush - gelb
Ist stolz auf sein neues Product - der Helm-Produktmanager und der Specialized Ambush
# Ist stolz auf sein neues Product - der Helm-Produktmanager und der Specialized Ambush - Infos: http://www.mtb-news.de/news/2015/03/23/specialized-ambush-helm/

Weitere Informationen

Website des Herstellers: http://www.specialized.com/de
Text & Redaktion: Thomas Paatz | MTB-News.de 2015
Bilder: Thomas Paatz, Specialized

  1. benutzerbild

    DennisS

    dabei seit 04/2012

    Ich hatte vor meinem Giro den Vice, ein wirklich großartiger Helm mit toller Passform. Leider hatte der nach einer Saison (ohne Sturz) vorne einen Riss durch die komplette In-Moldschale. Specialized hat mir Crash-Replacement angeboten smilie
    Was erwartet du auch ^^ ? Es ist erstmal davon auszugehen dass du es nach nen Sturz probierst ....
    Ist wie wenn du deine Felge verbiegst .... Da glaubt dir auch erstmal keiner dass es ein verarbeitungsfehler war.
  2. benutzerbild

    Lord Shadow

    dabei seit 06/2006

    Ist ja klar, aber die Front des Helmes war weder defomiert, noch war das Visier beschädigt. Nicht meine Vorstellung von Kundenservice. Der Helm war auch einfach wurstig verarbeitet.
  3. benutzerbild

    reo-fahrer

    dabei seit 07/2004

    Ich hatte den Ambush mittlerweile mal probiert: not so great, alles in allem. Die Größen sind eher merkwürdig, M komplett offen passt vom Umfang gerade so, aber die eher kleine Helmschale drückt auf den Hinterkopf, L mit Verstellsystem komplett zu wackelt, der Sprung von M zu L ist eher M zu XL, die angegeben 55-63cm für L sind gefühlte 60-65cm. Und das Kopfband war in einem Helm an der Stirn sehr lose in der Helmschale fixiert, das ist ohnehin nur mit kleinen Nasen in der Helmschale eingeschnappt. Setzt man den Helm auf und drückt ihn nach vorne, ist die Rastnase des Stirnbandes rausgesprungen, generell macht der Verstellmechanismus einen sehr filigranen Eindruck.
  4. benutzerbild

    san_andreas

    dabei seit 02/2007

    Das wirkt wohl sehr filigran, hält bei mir aber bei Vice und Prevail.
  5. benutzerbild

    reo-fahrer

    dabei seit 07/2004

    Das wirkt wohl sehr filigran, hält bei mir aber bei Vice und Prevail.

    ich werd's leider nicht herausfinden, da mir der Helm sowieso net passt.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!