Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Q-Matartze-Details02-Vorteile
Q-Matartze-Details02-Vorteile
Die sieben Schichten der Q Matratze – plus Entlastungskeil
Die sieben Schichten der Q Matratze – plus Entlastungskeil
Q-Matratze-01
Q-Matratze-01
Q-Matratze-Details03-Gesamtansicht-freigestellt
Q-Matratze-Details03-Gesamtansicht-freigestellt
Masters-DH-Weltmeister Guido Tschugg scheint sie schonmal gut zu finden!
Masters-DH-Weltmeister Guido Tschugg scheint sie schonmal gut zu finden!

Die Ergonomie-Spezialisten von SQlab dürften dem einen oder anderen Biker insbesondere durch die bekannten Ergonomie-Sättel 611 oder 612 bekannt sein. Nun geht es vom Bike direkt ins Schlafzimmer: Die SQlab Q [kju:] Matratze besteht aus sieben Matratzenlagen sowie drei Entlastungskeilen – was genau damit gemeint wird, erklärt SQlab im Video und der Pressemitteilung.

Q-Matartze-Details02-Vorteile
# Q-Matartze-Details02-Vorteile

Die Q [kju:] Matratze besteht aus sieben Schichten und drei verschiedene Entlastungskeile mit unterschiedlichen Härtegraden (soft, medium, hard) sowie einer Beinauflage. Je nach Vorliebe oder Beschwerdebild soll sich so ein individuelles Setup ergeben, das jederzeit wieder angepasst werden kann.

“Bei SQlab entwickeln wir seit über 15 Jahren Ergonomie für den Sport. Ergonomie auf wissenschaftlicher Basis ist für uns bei der Produktentwicklung das „A“ und „O“ und wird bis ins letzte Detail durchdacht. Nach und nach wurde uns klar, dass das beste Training und das beste Rad nicht zur gewünschten Leistungssteigerung führt, wenn der Schlaf im Gegenzug vernachlässigt wird. Von Beginn an lösen wir bei SQlab mit ergonomischen Produkten Probleme und versuchen, die Leistung zu steigern. Jetzt auch im Schlaf.” – SQlab

SQlab Q [kju:] Matratze – kurz und knapp

  • Matratzengröße: Breite: 80, 90, 100, 140, 160, 180 cm, 200 cm | Länge: 200 cm
  • Lieferumfang: Oberer und unterer Bezug, sieben nicht miteinander verklebte Schichten, drei Entlastungskeile in verschiedenen Härtegraden (soft, medium, hard), Aufbauanleitung. Ab einer Größe von 160 x 200 cm kann jede Schlafseite individuell konfiguriert werden, dementsprechend verdoppelt sich der Lieferumfang.
  • Matratzenhöhe: 30 cm
  • Herstellung: Made in Germany
  • Oberstoff: 70 % Polyester, 28,5 % Lyocell, 1,5 % Seide (Öko-Tex 100 und FKT zertifiziert)
  • Seite/Boden: 100 % Polyester (Öko-Tex 100 zertifiziert)
  • Schichten: Xdura, Kaltschäume (Öko-Tex 100 zertifiziert, LGA Schadstoffgeprüft, LGA Qualitätszertifikat und CertiPUR zertifiziert)
  • Reinigungshinweise: Der Bezug kann separat bei 40° C gewaschen werden
  • Preis: ab 900 €
Die sieben Schichten der Q Matratze – plus Entlastungskeil
# Die sieben Schichten der Q Matratze – plus Entlastungskeil
Q-Matratze-01
# Q-Matratze-01
Q-Matratze-Details03-Gesamtansicht-freigestellt
# Q-Matratze-Details03-Gesamtansicht-freigestellt

Laut SQlab haben herkömmliche Matratzen das Problem, dass Rücken, Schulter oder Hüfte zu Druckschmerzen führen können. Mit der Q [kju:] soll dies durch die drei unterschiedlichen Keile verhindert werden. Geschäftsführer Tobias Hild erklärt es im Video etwas genauer:

Masters-DH-Weltmeister Guido Tschugg scheint sie schonmal gut zu finden!
# Masters-DH-Weltmeister Guido Tschugg scheint sie schonmal gut zu finden!

Weitere Informationenwww.q-matratze.de

Info: Pressemitteilung SQlab
  1. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Enrico_Palazzo schrieb:
    Die Argumentation ist völliger Nonsense, so kann man sich auch alles schönreden.

    Weil?
  2. benutzerbild

    Geisterfahrer

    dabei seit 02/2004

    ufp schrieb:
    Weil?

    Weil Du so jeglichen völlig überteuerten Artikel auf seine Nutzungszeit runterbrechen kannst und dann zum Ergebnis kommst, dass er nur 50 Cent je Nutzungsstunde kostet, ohne dabei annähernd Markt- und Materialpreise reinzurechnen.
    Mit solch einer Rechnung kommst Du auch zu dem Ergebnis, dass die (nicht elektrische) Zahnbürste für 137,90 € gemessen am Gesundheitsnutzen und der Nutzungsdauer eigentlich voll günstig ist. Und die Zähne sollten es einem doch wert sein.

    Noch augenfälliger wird es, wenn man berücksichtigt, dass man diese Rechnung dann - wenn man seine ganzen genutzten Gegenstände mit dem selben Maß messen möchte - für einen Haufen Artikel nebeneinander, also kumuliert, machen müsste und dann insgesamt auf für die meisten kaum noch zu tragende Lebenshaltungskosten kommt. Wenn man das nur für einen oder einige wenige Lieblingssachen macht, kann man sich deren hohen Kaufpreis aber in der Tat gut schönrechnen.

    Das heißt aber nicht, dass ich Deinen Kauf grundsätzlich als Quatsch oder unsinnig abtun möchte. Nur diese Art zu rechnen, finde ich missweisend. Unsere Matratzen sind auch immer verhältnismäßig teurer, weil unser Bett kein Standardmaß hat. Aber kürzer als 2,20 m kommt mir keines mehr ins Haus.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Enrico_Palazzo

    dabei seit 05/2017

    Sven_Kiel schrieb:
    Sofort sind sie da, die Neidhammel und Missgünstigen, wenn man sich was leistet, was man sich verdient hat. Ich kann der Argumentation von ufp folgen und gönn mir auch nur noch guten für mich passenden Kram, wenn und weil ich es mir leisten kann. so what?! Dafür geh ich ja auch malochen. Wenn die Knete für vieles nicht reicht, dann mehr arbeiten, sparen, Kredit aufnehmen oder Mönch werden geht natürlich auch.

    Was hat das mit Neid zu tun? :spinner:
    Kannst dir deinen Mist gerne so schönreden, ich gebe mein Geld lieber sinnvoller aus, als es irgendeinem Matratzenheini in den Rachen zu werfen.
  5. benutzerbild

    Sven_Kiel

    dabei seit 10/2003

    Enrico_Palazzo schrieb:
    Was hat das mit Neid zu tun? :spinner:
    Kannst dir deinen Mist gerne so schönreden, ich gebe mein Geld lieber sinnvoller aus, als es irgendeinem Matratzenheini in den Rachen zu werfen.

    Was ist denn "sinnvoller"?..etwa ein e-bike oder ein neues Auto oder ein blödes Haus oder Dachausbau? Mann, merk mal was. Das ist doch total individuell. Es gibt durchaus Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen eine hochwertige Matratze brauchen. :spinner:
  6. benutzerbild

    Enrico_Palazzo

    dabei seit 05/2017

    Sven_Kiel schrieb:
    Es gibt durchaus Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen eine hochwertige Matratze brauchen. :spinner:

    Hab ich das irgendwo abgestritten?
    Hochwertig muss nicht immer teuer sein. Aber kann man sichbjs einreden lassen, im Vergleich zum Passat ist die Matratze für 5k ja spottbillig.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!