Mit fünf Produkten in der roten Radeln und Helfen-Sonderedition unterstützt der Komponentenhersteller SQlab den Verein „Radeln und Helfen e.V.“ – dabei wird ein Teil des Geldes, das mit den Sätteln und Griffen, Lenkerbändern und Innerbarends eingenommen wird, an den Verein gespendet. Hier ist die Pressemitteilung:

SQlab unterstützt den Verein „Radeln und Helfen e.V.“ mit einer neuen limitierten Produktreihe, um durch den Erlös Kinder mit Handicap zu unterstützen. Insgesamt fünf Produkte für Mountainbiker und Rennradfahrer sollen für Motivation und Anerkennung zur Unterstützung von Kindern in Not dienen.

„Möglichst vielen Kindern zu helfen, das ist unser oberstes Ziel! Jeder Kilometer zählt!“ Das ist der Leitspruch von dem Verein „Radeln und Helfen e.V.“. Der Verein will das Radfahren im Allgemeinen und den Radsport fördern sowie benachteiligten, gehandicapten und anderweitig hilfsbedürftigen Kindern helfen.

Mit dem gesammelten Geld werden ausgewählte Hilfsorganisationen, Selbsthilfegruppen und auch Einzelpersonen finanziell unterstützt – mit dem Ziel, die Welt für die Kinder ein Stück besser zu machen. Das Motto: Allein schafft man vieles, Gemeinsam fast alles!

Ab sofort gibt es in der bereits bekannten, roten „Radeln und Helfen Sonderedition alias ‚RUH‘“ nicht nur den 612 Ergowave active, sondern 4 weitere Produkte für das Rennrad und Mountainbike, um die Unterstützung von Kindern auszubauen. Mit 10 € pro verkauftem Sattel und 2 € pro verkauftem Griff, Lenkerband und Innerbarends unterstützt SQlab den Verein.

SQlab Radeln und Helfen-Sonderedition

612 Ergowave active „RUH“: Die schnelle, rote RUH-Sonderedition ist für alle Rennradfahrer und Mountainbiker gedacht.

  • Breiten: 12, 13, 14, 15
  • Preis: 149,95 €
612 Ergowave active „RUH“
# 612 Ergowave active „RUH“

712 Lenkerband „RUH“: Lenkerband mit griffiger Oberflächenstruktur (verfügbar ab Dezember).

  • Gewicht: 70 g
  • Preis: 19,95 €
712 Lenkerband „RUH“
# 712 Lenkerband „RUH“

611 Ergowave active „RUH“: 611 Ergowave Sonderedition im RUH-Design

  • Breiten: 12, 13, 14, 15
  • Preis: 149,95 €
611 Ergowave active „RUH“
# 611 Ergowave active „RUH“

711 Griff „RUH“

  • Größen: S, M, L
  • Preis: 29,95 €
711 Griff „RUH“
# 711 Griff „RUH“

411 Innerbarends „RUH“

  • Preis: 39,95 €

411 Innerbarends „RUH“
# 411 Innerbarends „RUH“

Info und Bilder: Pressemitteilung SQlab

  1. benutzerbild

    kuehnchenmotors

    dabei seit 07/2008

    Iss klar.die armen selbstständigen.
  2. benutzerbild

    Frostfalke

    dabei seit 08/2017

    Darum geht es doch gar nicht. Aber Arbeitnehmer denken oft, Arbeitgeber schwimmen im Geld, machen nichts und können ruhig mal was abdrücken. So klingt das oben. Das ist eben nicht so, sonst würden nicht so viele Leute pleite gehen. Wo Gewinn kommen kann, gibt es eben auch immer ein erhöhtes Risiko, Druck und mehr Arbeit, mehr Verantwortung usw.
    Wenn der Arbeitnehmer nach Hause geht und sich um andere Sachen kümmert, jeden Monat fest Geld bekommt und sich keine Sorgen um die Arbeit machen muss, dann gehts für den Arbeitgeber eben oft heiß her. Auch nach Feierabend! Wir reden hier nicht von großen Konzernen, sondern von kleinen und mittelständigen Arbeitgebern. Dazu dürfte auch SQ-Lab zählen. Ich fand nur, dass sollte man bedenken, bevor solche Kritik geäußert wird, dass es nicht genug ist, was die Jungs von SQ-Lab tun!
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    kuehnchenmotors

    dabei seit 07/2008

    Darüber brauchen wir nicht reden das ist so.aber ein 149€ sattel wirft nicht nur ein paar euro ab was würden denn dann sattel hersteller verdienen die 9€ sättel verkaufen .das hier auch die masse es macht ist klar aber ein sq lab sattel kostet in der Herstellung auch nicht 15x soviel wie ein selle sattel vom decathlon

    Ich bin in der kfz Branche und da klafft zw ek und vk eine riesige lücke die der kunde zahlt und die ich mir in die tasche stecke schneller kann man kein geld verdienen. Wenn ich dir also 10% gebe auf denn vk weil du rumheulst habe ich immer noch genug über das sehe ich auch bei sq lab so deshalb sind 10€ ok aber halt nicht geil
  5. benutzerbild

    BrotherMo

    dabei seit 07/2010

    kuehnchenmotors schrieb:

    Darüber brauchen wir nicht reden das ist so.aber ein 149€ sattel wirft nicht nur ein paar euro ab was würden denn dann sattel hersteller verdienen die 9€ sättel verkaufen .das hier auch die masse es macht ist klar aber ein sq lab sattel kostet in der Herstellung auch nicht 15x soviel wie ein selle sattel vom decathlon

    Ich bin in der kfz Branche und da klafft zw ek und vk eine riesige lücke die der kunde zahlt und die ich mir in die tasche stecke schneller kann man kein geld verdienen. Wenn ich dir also 10% gebe auf denn vk weil du rumheulst habe ich immer noch genug über das sehe ich auch bei sq lab so deshalb sind 10€ ok aber halt nicht geil


    also dann lieber nichts machen... Eure Logik ist top!

    wenn du deine Kunden so abzockst dann freu dich drüber und spende auch für gutes Karma......

    Das deine Aussagen von EK und VK einige wichtige betriebswirtschaftliche Aspekte ausblenden lassen wir mal außen vor.
  6. benutzerbild

    Fabeymer

    dabei seit 07/2005

    BrotherMo schrieb:

    also dann lieber nichts machen... Eure Logik ist top!


    Der (ein) Hersteller hat's bei so einer Aktion doch eh schwer...

    Spendet er 10 € von 150 € (UVP), dann heißt es "Die Geizkrägen machen das ja nur für's Marketing und verdienen sich immer noch eine goldene Nase, sollen mal 100 € spenden, dann ist's geil...", spendet er von 100 € von den 150 (UVP), dann hieße es "Boah, müssen die eine riesige Marge haben, wenn sie 100 € spenden können und es sich für sie immer noch lohnt..."

    Ich bin da bei dir - alles, was hilft und Geld bzw. sonstige Mittel dahin bringt, wo sie benötigt werden, ist eine gute Sache - egal, wie gering das Engagement ausfällt, immerhin wird etwas getan.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!