“Einige werden es schon mitbekommen haben, seit 1.1.07 bin ich bei CANYON. Für die Marke MTB Academy und mich, ist es eine gute Möglichkeit, der Weiterentwicklung. Bei CANYON werde ich mich um Dirtbikes kümmern und natürlich beratend Wirken.

Ausserdem Bikes testen. Zudem bin ich gespannt wie das Torque FRX, im Renneinsatz funktioniert.”

Stefan Herrmann – http://www.mtb-academy.de/

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    gurkenfolie

    dabei seit 04/2003

    ist an den gerüchten was dran, dass claus wowereit nächste saison auch für canyon fährt?
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Lasse

    dabei seit 06/2001

    gurkenfolie
    a class of its own

    :rolleyes:

    geh' mal radfahren und entspann' dich...
  4. benutzerbild

    Deichkind

    dabei seit 03/2006

    Jochen_DC
    es ist immer wieder bitter solche aussagen lesen zu müssen...volkswirtschaftliches denken gleich null...natürlich hat canyon erfolg...sehr viel sogar...aber auf wessen kosten ? auf unsere kosten...uns alle !
    sicher gibt es canyon kunden die nie ein bike gekauft hätten gebe es nicht canyon aber ich möchte behaupten gebe es canyon und konsorten nicht hätten 90% der kunden beim local dealer gekauft
    es gibt z.b. firmen die nutzen ihre größe aus...die firma müllermilch hat im osten ein werk eröffnet mit 185 mitarbeitern und dafür subventionen erhalten (kohle geld bares für schaffung von arbeitsplätzen) dabei hat die firma müller allerdings ein werk im westen geschlossen mit ca.193 mitarbeitern...sprich müller hat 7 stellen abgebaut und dabei noch staatsgelder bekommen...wo leben wir denn ?
    und der mittelstand (dazu zählen local dealer) verschwindet mehr und mehr...was passiert ? dein chef, bzw. falls du schüler bist dein zukünftiger chef, kann dich gar nicht erst einstellen oder bezahlt dich sehr schlecht...weil vielleicht seine auftraggeber der mittelstand sind nicht aber z.b. canyon. uihh was passiert denn da ? mit der sparerei schneidet man sich indirekt selbst ins fleisch. natürlich ist das ein prozess der nicht von heute auf morgen passiert aber er begann bereits vorvorvorvorgestern. denk mal drüber nach...
    Canyon montiert die Räder in D-Land, verkauft den größten Teil in D-Land und zahlt hier auch steuern...und wenn du schon Angst um die heimische Wirtschaft hast, warum fährst Du dann nur ausländische Räder??? Wenn man so argumentiert, muß man auch zuende denken!
  5. benutzerbild

    Deichkind

    dabei seit 03/2006

    gurkenfolie
    der typische canyon konsument ist wohl eher der anfänger der sich noch von diversen tests in den beikbravos beeindrucken lässt. komischerweise wurden ja praktisch alle modelle von canyon in irgendner zeitschrift getestet und immer als preisleistungshit angepriesen. darauf stehen die leute halt.
    Fahre seit 14 Jahren und habe mir letztes Jahr ein Canyon gekauft. Das Rad war tatsächlich ein Preisleistungshit (das habe ich nicht aus der BRAVO, ich kann alleine Preise vergleichen). Das Argument zieht also nicht.

    Der "Händler meines Vertrauens" hat leider vor einiger Zeit zumachen müssen (nein, das lag nicht daran, daß alle Kunden jetzt im Internet einkaufen) und die Händler die übrig sind, haben es nicht verdient mein Geld zu bekommen. Wenn Du nur bedient wirst, wenn Du im Minimum eine neue Gabel haben willst und ansonsten regelrecht stehen gelassen wirst, dann ist es nur gut, wenn solche Händler vom Markt verschwinden.

    Wenn mir ein Händler guten Service bietet kaufe ich auch mein Rad da. Wenn es ihm nur ums Verkaufen geht, kann ich auch ins Internet gehen. Das ist billiger!

    Kein GUTER Händler wird wegen Canyon zumachen müssen und die anderen haben es nicht besser verdient!
  6. benutzerbild

    Airwastl

    dabei seit 06/2005

    Hiho,
    vom Preisleistungsverhältnis her ist Canyon eigentlich unschlagbar! Und ich bin auch nicht der Meinung, dass ein Rocky Mountain oder was weiß ich für ein anderes überteuertes Bike, besser ist. Man sollte sich erstmal darüber schlau machen, wieso Canyon so günstig ist und nicht einfach vorher urteilen. Und wer sagt, dass Canyon kein gutes Image hat der hat wirklich keine ahnung. Rotwild ist z.b. auch noch nicht länger am markt und nur weil die Bikes anders aussehen sollen sie besser sein? Anscheinend schon, sonst würden sie ja nicht so viel mehr kosten.

    Und was die Geschichte mit den Händlern anbetrifft!
    Ich bin in Meiner Umgebung so ziemlich der einzigste der ein Canyon fährt, der Rest fährt alles Specailized usw.
    Außerdem verdient ein Händler nicht nur an Bikeverkäufen sondern auch durch Zubehör!

    Gruß
    Basti

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!