Am vorletzten Juli Wochenende lud Bad Wildbad die Downhillgemeinschaft zur Austragung des 3. Laufes des iXS German Downhill Cups ein. Gleichzeitig wurde im Northwave Bikepark das Finale des drei Stationen umfassenden iXS Middle European Downhill Cups veranstaltet.

Vor tausenden Zuschauern und bei sehr durchwachsenem Wetter konnte Marcus Klausmann auf seiner Heimstrecke dominieren. Mit einem deutlichen Vorsprung gewann der Deutsche Meister vor Dominik Gspan und Andreas Sieber die Wertung zum iXS German Downhill Cup. Auf den Plätzen vier und fünf folgten Samuel Zbinden und Nick Beer. Bei den Damen siegte Miriam Ruchti vor Antje Kramer und Harriet Rücknagel. Erwähnenswert ist hier das Seeding Run Ergebnis von Sandra Rübesam, die mit nur drei Sekunden Rückstand nach der Deutschen Meisterin Antje Kramer sich den zweiten Platz und somit wichtige Punkte für die Gesamtwertung sicherte. Ein überragender Benny Strasser erreichte in der Junioren Klasse den ersten Platz vor Maximilian Bender und Dave Goris.

Wie eingangs erwähnt, wurde nach den Stationen Scuol (CH) und Leogang (AUT) in Bad Wildbad das Finale des iXS Middle European Cups ausgetragen. Die Gesamtwertung in der Elite Men Kategorie dominierten die Schweizer mit Dominik Gspan auf Platz eins, Nick Beer auf zwei und Claudio Caluorie auf dem dritten Rang. Bei den Damen siegte nach drei Läufen Ruchti vor den zwei deutschen Hoffnungen Rücknagel und Rübesam. Benny Strasser sicherte sich mit seinem Tagessieg ganz klar den Gesamtsieg vor Georg Sieder aus Österreich und dem Finnen Anssi Koskinen.

Der drei Länder umfassende Cup war somit ein voller Erfolg, so dass man gespannt sein darf, wie iXS Sports Division diese Serie im nächsten Jahr aussehen lassen wird.

Mehr Informationen wie immer auf www.ixsdownhillcup.com

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    dirtmag

    dabei seit 02/2002

    Naja, weder waren es tausende Zuschauer, noch gibt es irgendwelche Infos zum Rennen auf der IXS Cup Homepage.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    der-tick.de

    dabei seit 09/2004

    gigi
    wenn der klausi auf seiner selbergebauten strecke nicht gewinnt , wer dann ?
    Also das ist wieder TOP!
    Von wegen selbst gebaut. Er hat zwei oder drei Änderungen kurz vor kanpp gewüscht, die er auch bekommen hat. Er hat die aber auch nicht häufiger Trainieren können als alle anderen.
    Was natürlich ein klarer Vorteil für Ihn ist, das es seine Hausstrecke ist. Aber den Vorteil haben andere woanders.

    Und das mit 1000 Zuschauern ist immer schwer zu ermitteln, aber wenn da nur 1000 Zuschauer warten, dann muss das ziemlich leer gewesen sein. :eek:
  4. benutzerbild

    deathmetalex

    dabei seit 01/2004

    hallole,
    ich war auch da und hab keine "tausende" zuschauer gesehen.hatte aber auch nen paar bier am vorabend und ehrlich gesagt nich nachgezählt.tschuldigung...

    (klausman,deutlicher vorsprung? 0,9 sekunden?)

    gehabt euch wohl.

    küssle alex

    P.S.: wenn ihr den veranstalter anmailt, kriegt ihr ne Liste zugemailt (hat zumindest bei mir geklappt)
  5. benutzerbild

    Reese

    dabei seit 08/2005

    Ich war am Zieleinlauf und hatte so im Hinterkopf, dass der Klausmann deutlich (also mehrere Sekunden Vorsprung) gewonnen hat... Mein Gedächtnis ist aber auch nicht mehr das beste! Zu oft auf den Kopf gedropt, als ich kleiner war! :lol:

    Nachtrag: Waren tatsächlich nur 0,9 Sekunden! Ergebnis online unter:
    http://www.ixsdownhillcup.com/results/iXSGDC2007-Bad-Wildbad-Finale.pdf
  6. benutzerbild

    kowski

    dabei seit 06/2006

    ich bin die strecke während des rennens mal komplett abgelaufen und ich bin mir recht sicher, dass insgesamt mehr als 1000 zuschauer da waren.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!