Mein Garmin sagt, dass ich nach 74.29 km, 1787 Hm und 4 Stunden 46 Minuten, Pfronten im Ostallgäu erreicht habe. Das war wieder eine Kämpferetappe heute. Wir hatten immenses Glück mit dem Regen. Denn er blieb größtenteils aus. Allerdings hat er die Bäche dermaßen angereichert, dass sie über die Ufern traten und uns zu Kanuten machten. Ohne Schmarrn! Wenn die Streckenführer von Asphalt- und Schotteranteil sprechen, dann haben sie die Rechnung hier ohne den Bachanteil gemacht. Das Wasser kam heute primär von unten!

Soeben habe ich mich ganzkörpergefönt, da das warme Wasser in meinem Hotel wohl aus ist. So durfte ich auch lernen, dass sich Schlamm ganz schlecht mit kaltem Wasser abduschen lässt und dass es lange dauert bis verschrumpelte, blaue Zehen wieder normal gefönt werden können.

Ich musste auch heute wieder einige Male richtig beißen. Meine Gangschaltung zickt und ich, mein Daumen und mein lädierter Brustkorb haben gegen den Zug gekämpft und gekämpft, um auf ein größeres Blatt zu kommen. Fies! Mein linker Fuß hat oben im Wrist eine Entzündung vom Schuhdruck und bieseln musste ich ab Kilometer 12. Ach, und einen Sturz hatte ich auch. Holzbrücke – ein Klassiker. Aber dieses Mal die rechte Seite, da ist noch keine Rippe geprellt.

Die Lichtblicke sind wie immer Natur und Mensch: Im letzten Jahr ergab sich (weiß Gott wie!), eine verbale Affäre zwischen mir und einem der motorisierten Sanitäter, Lutz. Lutz belegte mich mit Kosenamen aus der Tier- und Fabelwelt, erwartete mich an jeder Verpflegungsstation, putzte meine Brille und hupte, wenn er mich dann wieder auf seiner Maschine überholte. Nun kam ich gestern – nach einem Jahr Lutz-Sissi-Funkstille – an die erste Verpflegungsstation: „Sissi, meine Goldamsel“ . Ein wahrlich rührender Moment für mich. Und so freue ich mich wie kein anderer im Feld immer auf die Verpflegungsstationen. Generell liegen hier auf der Strecke so viele interessante Geschichten, wildfremde Menschen pushen sich gegenseitig und teilen Freud und Leid. Weiter vorne, wo der Ehrgeiz treibt, so hört man, regiert ein Schattenkabinett. Dort wird nicht viel gesprochen. Schad drum. Oder vielleicht ist das alles Lügerei und sie wollem mich da vorne nur nicht sehen. Wer weiß? Womöglich greif ich auf der finalen Etappe an? Dann wird aber geredet da vorne!

Heute in Pfronten hat Teamkollegin Katrin halben Heimvorteil. Sie heißt mit Nachnamen Hitzer, ist eine der besten Biathletinnen Deutschlands und war vor der Tour noch ein wenig verwirrt, als sie meinte, „Sissi, dann fährst Du mit mir“ (sie ist jetzt unter den Top 30 der Damen platziert). Außerdem ist sie die Freundin von Michi Greis, der nicht nur unzählige Goldmedaillen gewonnen hat, er war vor zwei Jahren für Craft and Friends mit auf der Tour und ist zudem Ostallgäuer. Teamkollege Stefan und ich sind hingegen Oberallgäuer und erwarten, dass morgen in Sonthofen wie immer die Sonne scheint und womöglich Freunde und Familie im Ziel stehen. Ui, das wird vielleicht schon bewegend. Ich bin ja eine Frau und somit vom Typus emotional.

Wer grüßt wen? Heike grüßt Susanne, ihre Ex-Mitbewohnerin; Dirk grüßt Jill in Vancouver. Und das tu ich auch.

Sissi mit Craft-Finisher-Bier

Widmung: Diese Etappe möchte ich den harten Jungs hier vor Ort widmen: Jens und Wolfi! Und daheim arbeitet hart BIKE-Schreiber Ole, ein großer Motivator, der immer weiß, wann es Zeit für den Biergarten ist. Er wird den Garmin Alpentriathlon in Schliersee bestreiten – und bloggt darüber hier: www.sport-schuster.de rechts oben der Button.

Soviel von Sissi – ab morgen wünschen wir dir noch mehr Spass bei viel besserem Wetter!

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    der-gute

    dabei seit 12/2007

    wenn aus schinderei spass wird...

    weiter so!
  3. benutzerbild

    KloBoBBerLe

    dabei seit 04/2008

    ... und heute wird geschwitzt was das Zeug hält. :cool:

    Edit: Geht eigentlich noch...

    [​IMG]
  4. benutzerbild

    SissiSissi

    dabei seit 06/2010

    Jauchz! Heute war's spaßig!

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!