HomeMagazinMenschenACC verlängert ihren Vertrag mit Ibis — 16. November 2011 10:09

ACC verlängert ihren Vertrag mit Ibis

Von

Sicherlich kann sich noch jeder an den Rücktritt vom Rücktritt der 19-fachen Weltmeisterin Anne Caroline Chausson vor zwei Jahren erinnern. Damals kehrte sie in den MTB-Sport zurück, nachdem sie ihren 19 Weltmeistertiteln, ihren 10 Europameistertiteln und ihren 55 World Cup Siegen noch eine olympische Goldmedaille im BMX hinzufügte. Damals wollte sie nur just for fun wieder in den MTB-Sport zurückkehren und war bei ihrem damaligen Sponsor Sunn größtenteils als PR-strategische Figur gedacht. Anfang dieses Jahres schnappe sich Ibis die Rekordweltmeisterin und holte sich zu Brian Lopes ein weiteres Urgestein des MTB-Sports ins Boot. Für Ibis ging Chausson dieses Jahr wieder bei diversen Rennen, wie dem Crankworx Air DH, dem MegaAvalanche in Alpe d´Huez oder dem MaxiAvalanche in Andorra, an den Start und sicherte sich bei diesen auch prompt den Sieg. Es scheint als hätte sie dabei Blut geleckt, denn gestern verkündete sie mit ihrem Sponsor Ibis die Verlängerung des Vertrages und kündigte an, nächstes Jahr vermehrt auf Super D und Enduro Rennen vertreten zu sein. Interessant ist, dass ACC auch angibt, kommendes Jahr das eine oder andere 4Cross Rennen bestreiten zu wollen. Wenn das der Fall sein sollte, werden sich wohl einige der bisherigen Favoritinnen warm anziehen müssen.

ACC auf ihrem Ibis Mojo HD – kommendes Jahr wird die Erfolgsgeschichte fortgesetzt. (Bild: Olivier Weidemann)

Siegessicher lies Chausson auf ihrer Website folgendes verlauten:  “I really enjoyed working with this American company, and riding my Ibis Mojo HD. I’m happy that our collaboration will continue next season, and to represent the Ibis brand from the top of the podium.” Auch Ibis Gründer Scott Nicol kommt auf ACCs Website zu Wort:  “When one of the greatest cyclists ever wants to ride your bike you don’t ask questions, you just get her what she wants. With ACC and Brian Lopes – Ibis has been fortunate enough to work with two of the best riders in the history of the sport. It’s like we have this powerhouse racing team capable of winning every event they enter, and we could shuttle them around in the back of a VW bug. It’s a privilige for a company our size to be associated with some one of Anne-Caro’s caliber.”

Anne Caroline Chausson kurz vor ihrem Sieg beim diesjährigen MegaAvalanche in Alpe d´Huze. (Bild: David Schultheiß)

An dieser Stelle ein kurzer Überblick über die Erfolge der französischen Ausnahmesportlerin, die mit ihren 34 Jahren, wie auch ihr Team-Kollege Lopes, nicht mehr zu den Jüngsten gehört.

  • Olympisches Gold im BMX 2008 in Peking
  • 19-fache Weltmeisterin
  • 55 World Cup Siege
  • 9-fache Französische Meisterin
  • 4-fache World Cup Gesamtsiegerin Downhill
  • 2-fache World Cup Gesamtsiegerin Dual Slalom
  • 10 Europameistertitel
  • Sieg beim MaxiAvalanche – Andorra 2011
  • Sieg beim Coupe de France Enduro – Les Gets 2011
  • Sieg beim Coupe de France Enduro – Allos 2011
  • Sieg beim MegaAvalanche – Alpe d’Huez 2011
  • Sieg beim Crankworx – Air DH 2011
  • Sieg beim Crankworx – Canadian Open Enduro 2011

Wer ACC in Aktion sehen möchte, solle sich die folgenden beiden Videos ansehen. Wir wünschen ihr viel Erfolg und gutes Gelingen für die kommende Saison.

V8 Enduro Session – #1 Silicose Valley from Lucas Stanus on Vimeo.

Day 10 – Canadian Open Enduro presented by Kona Highlights from Crankworx on Vimeo.


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Menschen, Produkte, Randnotizen
2011 Fotoshoot#1 11 @Alexander Fianke (1)
Disco Down – Joost Wichman sorgt für Abwechslung im Winter

Für den eingefleischten Mountainbiker ist der Winter oft eine deprimierende Zeit. Insbesondere für Rennfahrer stellt die Off-Season oft eine schier nicht enden wollende Durststrecke da....

Schließen