Vor wenigen Tagen hat ein neuer Downhillrahmen von einer australischen Marke viel Aufmerksamkeit im Internet hervorgerufen: Das “Eight” genannte Erstlingswerk von Bilt Bikes. Auf den ersten Blick wirkt der Rahmen wie ein alter bekannter – Parallel in der Anlenkung des auf dem Unterrohr montierten Dämpfers finden sich unter anderem bei Knolly und Commencal. Doch was steckt auf den zweiten Blick in dem Rad, an dem nach Angaben der Entwickler über zwei Jahre gearbeitet worden sein soll?

Der Federweg beträgt – wie ebenfalls üblich bei den meisten Downhillbikes – 203mm und wird über ein zentrales Gelenk dem Hinterrad zur Verfügung gestellt. Rein von diesem Punkt her ist das Bike also ein Eingelenker, der jedoch über eine komplizierte Umlenkung den Dämpfer ansteuert. Ziel der Anlenkung soll es sein, ein möglichst lineares Federverhalten zu erreichen. Für genügend Steifigkeit trotz der langen Hebel sollen spezielle Ausfräsungen sowie eine 150mm Hinterradnabe sorgen.

Hergestellt werden die Rahmen in Taiwan aus 6000er Aluminium und sollen mit flachen Lenkwinkeln von 64° (manuell veränderbar durch das in Serie verbaute Cane Creek Angle Set) vor allem auf steilen, schnellen Kursen viel Laufruhe bieten. Dazu passt der mit 1170mm relativ lange Radstand (gemessen bei Größe S/M).

Im Gegensatz zu den auf den Bildern gezeigten soll der Rahmen in Serie mit einer matten Anodisierung ausgeliefert werden, die es in schwarz (rote Hebel) und blau (schwarze Hebel) geben soll. Genau so wie auf den Bildern gezeigt sollen das blaue Modell bei 16,9kg und das rote Modell bei 16,8kg liegen.

Auch wenn die Website des Unternehmens noch nicht mit weiteren Informationen ausgestattet ist, soll der Preis laut einem Bericht bei den Kollegen von nsmb.com bei 2700 US$ liegen. Dafür gibt es dann den Rahmen mit Cane Creek Double Barrel Dämpfer (240mm Einbaulänge) und Angle Set Steuersatz. Das Set soll “in Kürze” verfügbar sein.

Wie gefällt euch der Rahmen? Seht ihr Luft für noch weitere kleine Schmieden am Markt oder ist dieses Rad nur eines von vielen?

Bilt Bikes Eight Downhill 1 Bilt Bikes Eight Downhill 2 Bilt Bikes Eight Downhill 3 Bilt Bikes Eight Downhill 4 Bilt Bikes Eight Downhill 5 Bilt Bikes Eight Downhill 6
Bilder von Bilt Bikes.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    slayer80

    dabei seit 04/2005

    Grinsekater
    Die Aussage war völlig wertungsfrei. Im ersten Moment dachte ich nur es sei ein Bike von Last. Auch wenn mir das Herb im vergleich weitaus besser gefällt. ;)

    Linkage wäre auf jeden Fall interessant. :daumen:
    Sorry, bin nicht spontan dazu gekommen, es zu simulieren, bis vor 3 Tagen. Habe es kurz im Linkage nachgebildet.

    Im attachment seht Ihr den Verlauf des Übersetzungsverhältnisses, und das spricht wie vermutet eine sehr progressive Sprache: Von ca. 3 auf 2.1 runter. Zum Vergleich, das aktuelle Lapierre Team DH sieht sehr ähnlich aus. Also eine eher konstante Progression.
    Ist zwar eine sehr starke Progression, aber sollte durchaus noch Sinn machen so. Man kann halt keine allzu straffe Druckstufe fahren bei der Progression...
    Vergleich zum Last: Das ist anfangs ganz kurz leicht degressiv und wird dann exponentiell progressiv wie Sau - progressiver als das Bilt über den gesamten Fedwerweg ist.

    Gebt dem Rad eine Chance, ich denk nicht, dass es schlecht ist.
    Der Dämpfer ist n 267er, oder? Wenn nicht, hab ich n Blödsinn skaliert in meiner Simulation.


    Edit: Hab gerade gesehen, dass die Karre einen 240er und 203 mm Federweg hat, hab mich da also in der Skalierung etwas vertan. Die Progression sieht aber bei korrekter Skalierung immernoch gleich aus.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Highsider

    dabei seit 12/2004

    nuts
    [...] Dafür gibt es dann den Rahmen mit Cane Creek Double Barrel Dämpfer (240mm Einbaulänge) und Angle Set Steuersatz. Das Set soll "in Kürze" verfügbar sein.[...]
    bleibt aber dennoch progressiv.
    warum wird dann von einem linearen federverhalten gesprochen? davon wird doch bei einem konstanten übersetzungsverhältnis gesprochen oder nicht?

    der rahmen wird schon nicht schlecht sein, aber bietet meiner ansicht nach nichts besonderes. fände ihn daher zu teuer.
  4. benutzerbild

    slayer80

    dabei seit 04/2005

    Highsider
    bleibt aber dennoch progressiv.

    warum wird dann von einem linearen federverhalten gesprochen? davon wird doch bei einem konstanten übersetzungsverhältnis gesprochen oder nicht?
    Linear wäre wenn die Linie da im Diagramm horizontal wäre... naja, Du hast ne lineare Progression... :lol: ... ok, der war lau.
  5. benutzerbild

    Highsider

    dabei seit 12/2004

    ja eben. das wär ja bei nem konstanten ÜV der fall.
    an sowas erkennt man, dass viel zu viel marketingblabla gemacht wird.
  6. benutzerbild

    slayer80

    dabei seit 04/2005

    Highsider
    ja eben. das wär ja bei nem konstanten ÜV der fall.
    an sowas erkennt man, dass viel zu viel marketingblabla gemacht wird.

    Genau.
    Könnte auch sein, dass die Jungs n paar kinematische Zusammenhänge nicht schnallen. Ist in der Bikeindustrie normal.
    Wenn Du z.B. einfach n Federweg-Huibdiagramm machst, sieht proktisch jeder Hinterbau linear aus, der nicht voll daneben ist. Und das ist das Problem vieler Hersteller.
    Ich mach das so, ich leite Federweg-Hub 2 mal ab, bei der ersten Ableitung bekommst Du den Verlauf des Übersetzungsverhälnisses heraus, daran sieht man schon ganz gut, ob es progressiv ist oder nicht, und die 2te Ableitung zeigt Dir die Änderung der Progression auf.

    Nichtsdestotrotz: Progressiv oder linear hin oder her, beides hat seine Vor- und Nachteile, und das Bilt hat keine schlechte Kennlinie.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!