Der Start der ersten Enduro Weltserie am kommenden Wochenende wurde ebenso stark herbeigesehnt wie diskutiert. Während sich die einen am Sport als solches erfreuen, schreien die anderen schon jetzt nach Regeländerungen, Regelverschärfungen und einem Überdenken des Enduro-Formats. Man darf gespannt sein inwiefern diese Dinge den ersten Lauf der Enduro World Series im italienischen Punta Ala beeinflussen werden. Fest steht jedoch schon jetzt: das “Who is who” der Enduro-Szene wird sich das Spektakel am Mittelmeer nicht entgehen lassen.

Der folgende Artikel soll euch mit allen wichtigen Informationen zur EWS im Allgemeinen, zum SuperEnduro-Rennen in Punta Ala im Speziellen und zu den örtlichen Gegebenheiten auf die bevorstehende Enduro Weltserie einstimmen.


# SuperEnduro in Punta Ala/Toskana

Das Rennen als Solches

Am kommenden Wochenende wird es für die Enduro-Fraktion erstmals in dieser Saison richtig ernst. Nach vielen Debatten wird wohl die gesamte MTB-Industrie mit einem Auge nach Punta Ala blicken. Auf den Schultern der Fahrer wird jedoch nicht nur dieser Druck lasten, auch verspricht das Rennen in der Toskana kein leichtes zu werden. Im Gegensatz zur recht entspannten deutschen Specialized SRAM Enduro-Series, müssen die Starter der SuperEnduro-Serie die Verbindungsetappen in einer vorgegebenen Zeit bewältigen. Zum einen sind diese Karenzzeiten oft recht sportlich angesetzt, zum anderen ist aber auch das Streckenprofil in Punta Ala nicht das leichteste: auf 65 Kilometern müssen 5 Wertungsprüfungen und 1780 Höhenmeter in der meist prallen Sonne der Toskana bewältigt werden.

Die einzelnen Etappen werden den Fahrer auch fahrtechnisch einiges abverlangen. Ein besonderes Auge sollte man auf Special Stage 3 haben, denn dieser Trail, der auf den Namen “Rock´Oh” hört, hat es in der Region schon zu einiger Berühmtheit gebracht. Der teils sehr staubige Trail führt durch gröbstes Geröll und Gestein und wurde schon so manchem Bike zum Verhängnis. Auch hier wird ebenso wie am Gardasee mit Sicherheit der Material-Poker beginnen.


# Dan Atherton auf dem härtesten Trail namens “Rock´Oh”

Das Format:

  • Rennen: SuperEnduro #1 // Enduro World Series #1
  • Austragungsort: Punta Ala – Toskana
  • 5 Special Stages [Wertungsprüfungen] + Prolog
  • Gesamtdistanz: 65 km
  • Gesamthöhenunterschied: 1780 hm

Der Zeitplan:

Samstag, 18. Mai: 

  • 17:00 – Castiglione: Prolog [im mittelalterlichen Stadtkern aufm dem Garibaldi-Platz]
  • Am restlichen Abend: King of Pump Track, Knockout Contest
  • 19:00 – Castiglione: Cocktails & Open Bar

Sonntag, 19. Mai:

  • 08:30 – Punta Ala Camping Resort: der erste Fahrer wird ins Rennen geschickt
  • 11:00 bis 14:00 – Bandite Trail Area: Red Bull Crash Time [auf einer der Special Stages]
  • 14:oo – Punta Ala Camping Resort: Pasta Party
  • 17:30 – Punta Ala Camping Resort: Zieleinfahrt der letzten Fahrer
  • Anschließend: Siegerehrung

Das Höhenprofil:

  • Höhenmeter total: 1780
  • Special Stage 1, Trail Nr. 44: 480 hm
  • Special Stage 2, Trail Sassarelli: 480 hm
  • Special Stage 3, Trail Rock’Oh (Red Bull time rush): 340 hm
  • CO 1 – Mittagspause, Punta Ala Camping Resort: 0
  • Special Stage 4, Trail Guardian: 240 hm
  • Special Stage 5, Trail Toretta: 240 hm

Die bekanntesten Teilnehmer:


# Es könnte kaum eine schönere Location geben – Punta Ala am Mittelmeer


# Streckenplan für die EWS in Punta Ala

Superenduro 2012 – PRO2 race – Punta Ala from Superenduro TV on Vimeo.

Die Boyces sorgen für die mediale Promotion der Region Dan Atherton ist ein alter Hase in Punta Ala SuperEnduro Promoter Enrico Guala SuperEnduro in Punta Ala
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

Punta Ala: Informationen zur Region

Vielen treuen MTB-News.de-Lesern dürfte die Region um Punta Ala bereits ein Begriff sein. Vergangenes Jahr produzierten wir im Rahmen eines Spot-Checks ein Video über die dortigen Trails, welches sich im Videoalbum bis heute großer Beliebtheit erfreut.

Das in der Südtoskana gelegene Dorf Punta Ala befindet sich direkt am Mittelmeer und bietet in seinem Hinterland ein faszinierendes Trail-Netz. Nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt das Camping Resort Punta Ala, welches am kommenden Wochenende der Ausgangspunkt des Rennbetriebs sein wird. Das Camping Resort liegt am Rand der sogenannten “Bandite Trail Area” und bietet beste Zugangsmöglichkeiten zu den zahlreichen Trails und den Wertungsprüfungen des Rennens.

Neben einer spannenden Wettkampfatmosphäre wird man sich in Punta Ala auch auf typisch italienisches Dolce Vita freuen können. Die Region bietet von Rotwein über Fisch und Oliven-Produkte allerlei Köstlichkeiten. Wer nach dem Trainings- und Rennstress Entspannung sucht, findet am Ausgangspunkt Punta Ala direkt einen wunderbaren Sandstrand. Die EWS-Teilnehmer können sich also schon jetzt auf ein wunderbares Rennwochenende freuen.

Wer weitere Infos zur Region und den dortigen Trail-Strukturen sucht, der sollte einen Blick auf unseren Spot-Check-Artikel werfen: mtb-news.de/familienkompatibler-bike-urlaub-am-meer-spot-check/


# Beste Aussichten – EWS Start am kommenden Wochenende in Punta Ala


# Punta Ala -Eventübersicht

IBC-Spotcheck: Toskana [Punta Ala – Massa Vecchia] von Maxi – mehr Mountainbike-Videos

Enduro World Series

Terminkalender der Enduro World Series 2013

  • 18-19 Mai Superenduro PRO – Punta Ala, Italy
  • 29-30 Juni Enduro Series – Val d’Allos, France
  • 6-7 Juli Crankworx Les 2 Alpes – Les 2 Alpes, France
  • 27-28 Juli Colorado Freeride Festival – Winter Park, United States
  • 10-11 August Crankworx Whistler – Whistler, Canada
  • 24-25 August Enduro Des Nations – Val d’Isere, France
  • 19-20 Oktober Superenduro PRO – Finale Ligure, Italy

Enduro Regelwerk (EMBA Rulebook)

Für die Enduristen selbst ist die Lektüre des Enduro-Regelwerkes, des “Rulebooks”, natürlich Pflicht – für Außenstehende wird erkennbar, in welche Richtung die EMBA das Format Endurorennsport weiterentwickeln will. Die EMBA hofft nach eigenen Angaben, dass “das Regelwerk helfen wird, dem Endurosport eine formellen Rahmen zu geben und im weiteren Verlauf anderen Organisationen als Rahmen für Regeln bei Ihren eigenen Enduro-Veranstaltungen dienen wird”.

“Das ist der Beginn,” sagt der Enduro World Series Managing Director, Chris Ball. “Wir haben jede Anstrengung unternommen, um Industrie und Fahrer-Feedback durch unseren EMBA-Beirat in die Entwicklung des Regelwerks zu integrieren. Aber wir sind auch in der glücklichen Lage, dass wir als Organisation jung und dynamisch genug sind, um noch während des ersten Jahres mit Anpassungen und Veränderungen auf die Anforderungen der Enduro-Community reagieren zu können.”

Das Regelwerk der Enduro World Series kann hier heruntergeladen werden.

EMBA Beirat (EMBA Advisory Board)

Der EMBA Beirat wurde vor einer Woche angekündigt und besteht aus:

  • Rob Roskop (Santa Cruz Bicycles)
  • Tracy Moseley (Fahrerin / Trek)
  • Jerome Clementz (Fahrer / Cannondale)
  • Jeremiah Boobar (SRAM)
  • Curtis Keene (Fahrer / Specialized)
  • Mark Fitzsimmons (Fox Racing)

Reserved Rider List

Jedes Renn-Event im World-Series Kalender wird über eine Anzahl reservierter Plätze verfügen – dort bekommen vorab festgelegte offizielle Enduro World Series Teams und Einzelstarter einen garantierten Startplatz. Die Einzelstarter sind auf der Enduro World Series (EWS) Website veröffentlicht und all diese Einzelstarter müssen Chris Ball ([email protected]) bis zum 8. April kontaktieren um ihren Startplatz rückzubestätigen. Trotz der garantierten Startplätze müssen die Starter ganz normal die Startgebühren zu den einzelnen Rennen entrichten.

Wildcards

Es wird auch eine kleine Anzahl an Wildcards für Teams und Einzelstarter geben. Die Wildcards sollen auch unbekannteren Talenten die Chance auf einen Startplatz bei den Endurorennen geben. Die fünf Wildcard-Teams können ganz normal um die Team-Gesamtwertung fahren. Teams und Fahrer, die eine der Wildcards haben möchten, sollen sich bis zum 29. März bei der EWS melden und begründen warum ausgerechnet sie eine der Wildcards bekommen sollten. Trotz Wildcard müssen Startgebühren bei den Einzelrennen entrichtet werden.

EMBA Mitgliedschaft

Ausschließlich Fahrer, die eine EMBA Mitgliedschaft gekauft haben, können Meisterschaftspunkte sammeln. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Verwaltungskosten der EWS gedeckt sind, so dass die Serie in den kommenden Jahren weiter wachsen kann. Es hilft auch beim Aufbau der Enduro-Gemeinschaft, die zusammenarbeiten wird, um die Disziplin gemeinsam voranzutreiben. Obwohl wir möchten, dass uns alle Teilnehmer durch eine EMBA Mitgliedschaft unterstützen, ist die Mitgliedschaft nicht erforderlich, um an einem der Rennen teilzunehmen.

Wer sich bei der EMBA anmelden möchte, kann sich ab Montag, 25. Februar 2013 unter www.enduroworldseries.com registrieren.
(Die Kosten für die EMBA Mitgliedschaft konnte ich noch nicht ausfindig machen)

Spaß am Spiel – DIRT Mag Fantasy Enduro Leauge

Die Jungs vom britischen DIRT Magazine haben sich dieses Jahr die Mühe gemacht und ihre Fantasy League auf den Enduro-Sport ausgeweitet. Im Rahmen der Enduro World Series lässt sich nun also das Renngeschehen online mitspielen. Wie auch in der DH World Cup Fantasy League kann man sich mit einem Budget von 1.000.000 £ ein Team bestehend aus vier männlichen und einer weiblichen Fahrer/in zusammenstellen. Die Punktvergabe für das Team erfolgt anhand der Realplatzierungen der Fahrer bei den Enduro World Series Rennen.

Wir haben bereits eine MTB-News.de-Liga gegründet und laden euch ein, mit eurem Team Teil dieser Liga zu werden. Alles was ihr dazu machen müsst, ist euch anzumelden, eine Team zu erstellen und unserer Liga beizutreten.

Hier zur DIRT Fantasy League: dirtendurofantasyleague.com/ 

Unsere MTB-News.de-Liga hat folgenden Pin: 20310


# DIRT Fantasy Enduro League – MTB-News.de private League: jetzt mitspielen!

—————————————————————————————

Redaktion: Maxi Dickerhoff // Bilder: Matteo Cappé [SuperEnduro Bilder Service]

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    TuN3M@N

    dabei seit 05/2006

    @Maxi

    Sag mal sehen meine müden Augen richtig, dass du in dem Video das Damper SX fährst? Gibt es dazu schon einen Bericht, wäre sehr gespannt.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Re4lJuNgLiSt

    dabei seit 07/2006

    @Scili:

    Was soll ich sagen, true story :lol:
  4. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Wird ein lustiges Rennen, wenn der Wetterbericht stimmt. :)
  5. benutzerbild

    gazza-loddi

    dabei seit 11/2005

    ...super enduro.....
    aha...nächste saison gibts wieder was neues...megaenduro oder so..
  6. benutzerbild

    mira_culix

    dabei seit 01/1970

    gazza-loddi
    ...super enduro.....
    aha...nächste saison gibts wieder was neues...megaenduro oder so..
    die italienische Serie heisst seit Jahren so :rolleyes:;)

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!