Nico Scholze liefert auf kleineren FMB-Events, der Deutschen Freestyle Mountainbike Tour und den Dirt Masters regelmäßig sehr ordentliche Ergebnisse, jüngst wurde er Dritter beim White Style – doch beim Crankworx Slopestyle in Rotorua ging der Filderstädter so richtig ab. In seinem Run zeigte er neben Doppelbackflips und guten Kombinationen auch als einziger Fahrer den seltenen Tsunami Backflip. Der Lauf katapultierte ihn am Ende auf Rang 8 – angesichts der starken Konkurrenz um Nicholi Rogatkin und Co. ein sehr gutes Ergebnis.

Hier ist der Lauf zum Genießen:




Über den Autor

Hannes

Johannes Herden, 1986 geboren, ist das Nordlicht des Teams und wohnt am obersten Rand von NRW nahe des Teutoburger Waldes. Studierter Sportwissenschaftler und bei MTB-News als Redaktionsleiter tätig - außerdem kümmert er sich um Tests, Interviews, News und Fotos jeglicher Art. Mountainbike-technisch am liebsten auf flowigen bis technischen Trails unterwegs, aber auch Dirtbike, Downhillrad und Rennrad werden rege genutzt. Website: johannesherden.de

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    der-Roman

    dabei seit 06/2008

    ich fand seinen Run besser als von manch anderen die vor ihm platziert wurden...

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden