Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Five Ten Impact VXI Clipless
Five Ten Impact VXI Clipless
Für sicheren Halt sorgen die hohe Fersenpartie und die Kombination aus Schnürung und Riemenverschluss
Für sicheren Halt sorgen die hohe Fersenpartie und die Kombination aus Schnürung und Riemenverschluss
Praktisch: Unter dem Riemen lassen sich auch die Schnürsenkel verstecken
Praktisch: Unter dem Riemen lassen sich auch die Schnürsenkel verstecken
Die Cleats sitzen tief in der Sohle und verfügen über einen großen Verstellbereich
Die Cleats sitzen tief in der Sohle und verfügen über einen großen Verstellbereich - So liegt die Sohle rundherum gut auf unserem Testpedal auf.
Im Zehenbereich ist Platz, der als Puffer bei Bodenproben dienen soll.
Im Zehenbereich ist Platz, der als Puffer bei Bodenproben dienen soll. - Anfangs hatten wir mit der Passform Probleme, sobald der Schuh eingelaufen war, legte sich das aber.
Auf Sprüngen hat man mit Impact immer volle Kontrolle über das Bike
Auf Sprüngen hat man mit Impact immer volle Kontrolle über das Bike
Der große Verstellbereich der Cleats ermöglicht DH Fahrern eine sehr angenehme Position auf dem Pedal
Der große Verstellbereich der Cleats ermöglicht DH Fahrern eine sehr angenehme Position auf dem Pedal
Und wenn das Gesicht des Fahrers bereits zu entgleisen beginnt, hält der Impact zumindest die Füße des Fahrers an Ort und Stelle.
Und wenn das Gesicht des Fahrers bereits zu entgleisen beginnt, hält der Impact zumindest die Füße des Fahrers an Ort und Stelle.
Die Pins arbeiten sich beim Ausklippvorgang etwas in die Sohle ein
Die Pins arbeiten sich beim Ausklippvorgang etwas in die Sohle ein
FiveTen Impact Clipless nach 14 Monaten Nutzung
FiveTen Impact Clipless nach 14 Monaten Nutzung

Five Ten Impact VXI Clipless im Test: seit 2015 ist die Klickversion des etablierten Five Ten Impact auf dem Markt. Wir sind den Impact VXI Clipless eine Saison gefahren, um euch sagen zu können, ob er eine echte Alternative zu den bekannten Modellen Hellcat und Freerider Clipless darstellt. Hier ist der Test!

Five Ten Impact VXI Clipless
# Five Ten Impact VXI Clipless

Five Ten Impact VXI Clipless – kurz und knapp

Einsatzbereich: Downhill
Verschluss: Schnüren und Klett-Riemen
Obermaterial: Wasserabweisendes Synthetik-Material
Innenfutter: Polyester
Laufsohle: Stealth® Mi6™ Rubber, SPD-kompatibel
Gewicht: rund 600 Gramm (Größe 41,5)

Preis: 169,99 € UVP | Bikemarkt: Five Ten Impact VXI Clipless kaufen

Five Ten Impact VXI Clipless – In der Hand

Seit einigen Jahren dominieren Five Ten Schuhe den MTB-Markt – vielleicht auch deshalb, weil Sie für jeden Einsatzbereich einen passenden Schuh anbieten. Der originale Impact erfreut sich heutzutage immer noch größter Beliebtheit in der DH-Szene. Die Verbindung aus optimalem Grip und robustem Design sind wohl die ausschlaggebenden Faktoren für den Erfolg. 2015 kam eine überarbeitete Version des Impact auf den Markt, der Impact VXI – und mit ihm auch eine Version für die Klickfraktion unter den DH-Piloten: Der Impact VXI Clipless.

Für sicheren Halt sorgen die hohe Fersenpartie und die Kombination aus Schnürung und Riemenverschluss
# Für sicheren Halt sorgen die hohe Fersenpartie und die Kombination aus Schnürung und Riemenverschluss

Bisher standen dem DH-Fahrer im Five Ten-Sortiment nur die Modelle Hellcat oder Freerider Clipless zur Verfügung. Der Five Ten VXI Clipless soll die Stabilität des alten Impact mit dem neuen und leichten Design eines Klickschuhs vereinen und perfekt auf die Disziplin Downhill zugeschnitten sein.

Um dem Fahrer einen optimalen Grip auf dem Pedal zu garantieren, wurde für den Impact Clipless die weichste Mischung des hochgelobten „Stealth Rubbers“ gewählt. Das dünne und damit leichte Obermaterial soll optimalen Schutz bieten und gleichzeitig innerhalb einer Nacht wieder trocknen können. Für einen Fahrer, der nur ein Paar Klickschuhe im Schrank hat oder auf einem Rennen unterwegs ist,  sind das durchaus gute Argumente.

Praktisch: Unter dem Riemen lassen sich auch die Schnürsenkel verstecken
# Praktisch: Unter dem Riemen lassen sich auch die Schnürsenkel verstecken

Da viele Klickpedale einen begrenzten und recht weit vorne positionierten Einstellbereich der Cleats haben, wurde beim Impact Clipless auf einen möglichst großen Einstellbereich wertgelegt. Dieser ermöglicht auch eine Position der Cleats, die einem von anderen Schuhen nicht bekannt sind.

Schnitt & Größe

Beim ersten Reinschlüpfen fühlt sich der Impact VXI Clipless ähnlich an wie der originale Impact. Die recht dicke und hohe Fersenpartie hält den Fuß sicher im Schuh. Der Riemen wird nach dem Schnüren über einen Klettverschluss geschlossen. Dieser hält den Fuß zusätzlich in Position und bietet gleichzeitig noch Platz, um die Enden der Schnürsenkel darunter zu verstecken. Der Klettverschluss des Riemens ist recht kurz, was für Leute mit einem hohen Spann ein Problem darstellt, da man den Riemen sehr fest anziehen muss, um den Klettverschluss schließen zu können. So schliefen uns in den ersten zwei Wochen immer die Füße in den Impact VXI Clipless ein, danach war das Problem verschwunden. Fahrer mit einem niedrigen Spann sollten damit aber keine Probleme bekommen.

Die Cleats sitzen tief in der Sohle und verfügen über einen großen Verstellbereich
# Die Cleats sitzen tief in der Sohle und verfügen über einen großen Verstellbereich - So liegt die Sohle rundherum gut auf unserem Testpedal auf.
Im Zehenbereich ist Platz, der als Puffer bei Bodenproben dienen soll.
# Im Zehenbereich ist Platz, der als Puffer bei Bodenproben dienen soll. - Anfangs hatten wir mit der Passform Probleme, sobald der Schuh eingelaufen war, legte sich das aber.

Beim Gehen fällt auf, dass die Sohle des Impact VXI Clipless nicht ganz so steif ist wie die des Originals. Allerdings macht der Schuh an sich einen robusten Eindruck: Durch den tiefen Sitz der Cleats in der Sohle, hört man beim Laufen kaum ein metallisches Klacken. Die große Zehenfreiheit soll Puffer vor Verletzungen bieten und verschafft dem Fahrer in der kalten Jahreszeit ein kleines, wärmendes Luftpolster.

Five Ten Impact VXI Clipless – Auf dem Trail

Aber nun zum eigentlichen Test – ab auf den Trail! Um herauszufinden, ob der große Verstellbereich wirklich einen Vorteil mit sich bringt, haben wir die Cleats bis zum Maximum nach hinten gestellt und uns auf die erste Testfahrt begeben. Tatsächlich ist die hinterste Einstellung auch eine Position, in der wir auch auf einem Flatpedal stehen würden und genau das zeichnet den Impact VXI Clipless aus. Durch die zentralere Position auf dem Pedal lässt sich zum einen Kraft sparen, da sich der Kraftaufwand von der Wade nun besser auf das gesamte Bein verteilt – zum anderen wird auch das Sprunggelenk geschützt, da die Füße bei harten Landungen nicht so leicht nach hinten abknicken.

Auf Sprüngen hat man mit Impact immer volle Kontrolle über das Bike
# Auf Sprüngen hat man mit Impact immer volle Kontrolle über das Bike

Dank der harten Sohle biegt sich der Fuß nicht so weit ums Pedal und verursacht dadurch keine Fußschmerzen oder Krämpfe. Die Kombination aus der harten Sohle und der sehr zentralen Position auf dem Pedal ermöglicht ein sehr direktes und präzises Gefühl auf den Pedalen, das man mit anderen Klickschuhen oft vermisst.

Der große Verstellbereich der Cleats ermöglicht DH Fahrern eine sehr angenehme Position auf dem Pedal
# Der große Verstellbereich der Cleats ermöglicht DH Fahrern eine sehr angenehme Position auf dem Pedal

Wir sind die Impact Clipless in Kombination mit den Crankbrother Mallet DH gefahren und waren vom Grip und der Performance begeistert. Durch die tiefsitzenden Cleats liegt die Sohle flächig auf dem Pedalkörper auf, was eine unglaubliche Sicherheit vermittelt.

Und wenn das Gesicht des Fahrers bereits zu entgleisen beginnt, hält der Impact zumindest die Füße des Fahrers an Ort und Stelle.
# Und wenn das Gesicht des Fahrers bereits zu entgleisen beginnt, hält der Impact zumindest die Füße des Fahrers an Ort und Stelle.

Haltbarkeit

Wir hatten den Impact knapp ein Jahr im Test, dafür sieht der Impact von außen und innen noch sehr gut aus. Jedoch weist er auf der Unterseite größere Mängel auf: natürlich verschleißen die Pedal-Pins durch den Ausklickvorgang auf Dauer die Sohle, das liegt nun man in der Natur der Sache – und wollen wir auch nicht weiter bemängeln. Was wir jedoch zu beanstanden haben, ist das Ablösen der Sohle. Die Sohlen unsere privaten Five Ten Hellcat oder Freerider Clipless (Jahrgang 2014) sehen noch um einiges besser aus. Bei einem Schuh, der regulär 169,99 € kostet, würden wir uns eine bessere Dauerhaltbarkeit wünschen.

Hierzu haben wir Five Ten kontaktiert: Der Impact VXI Clipless ist bei vielen Onlinehändlern zwar noch erhältlich, ist aber Anfang des Jahres durch den Hellcat Pro mit einer veränderten Gummimischung ersetzt worden. Die benannten Probleme mit der Haltbarkeit sollten hierbei nicht mehr auftreten. Ein Test zum Hellcat Pro auf MTB-News.de wird folgen!

Die Pins arbeiten sich beim Ausklippvorgang etwas in die Sohle ein
# Die Pins arbeiten sich beim Ausklippvorgang etwas in die Sohle ein
FiveTen Impact Clipless nach 14 Monaten Nutzung
# FiveTen Impact Clipless nach 14 Monaten Nutzung

Fazit: Five Ten Impact VXI Clipless

Der Five Ten Clipless bietet eine optimale Balance aus einem reinen DH- und einem Klick-Schuh. Das robuste Design macht den Impact unanffällig gegen Umwelteinflüsse und schützt den Fuß. Der große Einstellbereich spart Kraft und ermöglicht ein hohes Maß an Kontrolle. Leider löst sich die Verklebung der Sohle recht schnell auf.

Stärken

  • Sohle
  • Stabilität
  • Verstellbereich

Schwächen

  • Verklebung der Sohle reißt um den Knickmechanismus recht schnell aus
  • Preis

Preisvergleich Five Impact Clipless

Abruf der Information: 13. März 2018 10:45

Bike24 Produktpreis*: € 103,99
zzgl. Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
€ 103,99 Jetzt kaufen*
Amazon Produktpreis*: € 114,30
zzgl. Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
€ 114,30 Jetzt kaufen*
Liquid-Life.de Produktpreis*: € 119,95
zzgl. Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
€ 119,95 Jetzt kaufen*
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Informationen zum Five Impact Clipless

Webseite: www.fiveten.com
Text & Redaktion: Jonathan Kopetzky | MTB-News.de 2016
Bilder: Jens Staudt




Über den Autor

Jonathan Kopetzky

Jonathan fuhr Fahrrad bevor er wirklich laufen konnte. Später tauschte er das gefaltete Pucky gegen ein Dirthardtail und der Skatepark wurde sein Zuhause. Mit dem Kauf seines ersten Fullys begann für ihn das Kapitel der Optimierung. Zusammenhänge zwischen Geometrie und Fahrwerksabstimmung sind sein Steckenpferd auf der Jagd nach Sekunden.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Enginejunk

    dabei seit 03/2010

    Ja, ist halt ein kontaktkleber. Hatte (auch durch meine anderen hobbys) schon einige kleber durch, auch sprühkleber. Für nicht-belastete teile reichts. Sobald aber ständige bewegung kommt und nässe, salz, dreck etc. kannste die vergessen. Der Kövulfix war maln tip von meinem Schuhmacher, der einzige der hält.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    belial901

    dabei seit 08/2011

    der schuh hat bei mir keine paar wochen gehalten, von umwelteinflüssen wie wasser unten rein gar nicht mal zu reden.
    ein totaler reinfall
  4. benutzerbild

    Snickie81

    dabei seit 11/2016

    Selbst wenn der Schuh bereits über ein Jahr auf dem Buckel hat finde ich es nicht akzeptabel, dass die Sohle sich ablöst, bzw. allgemein so maltretiert ausschaut.
    Geschickt versucht sich hier Mtb-News herauszureden, dass dies durch die Klickfunktion kommt und somit völlig normal wäre.
    Eine Klettlasche, welche selbst bei hohem Spann gerade so zugeht ist doch eine Fehlkonstruktion auf ganzer Linie !

    Wie kommt man bei einem Schuh, wo die Klettlasche nur bei bestimmten Fussgrössen/formen zuverlässig schließt, sich die Sohle ablöst und zudem im Listenpreis 169,99 Euro kostet zu so einem recht positiven Testergebnis ?

    Selbst bei meinen 5.10 Freerider, welche ich nur in der Freizeit getragen hatte, löste sich nach einem halben Jahr die Sohle an der Fussspitze vorne ab.

    Die Qualität stimmt hier leider gar nicht mehr.
  5. benutzerbild

    Enginejunk

    dabei seit 03/2010

    Ist die sohle bei deinem freerider nicht vernäht?
  6. benutzerbild

    Grinsekater

    dabei seit 08/2002

    felixh.
    Die Sohle an meinem normalen Impact XVI ist auch eine Katastrophe - hat sich schon nach 2 Monaten abgelöst. Hab schon mit recht viel versucht zu kleben - werds jetzt nochmal mit Kövulfix versuchen (grad bestellt - leider immer unverschämt nach AT). Aber mir vergeht die Lust. Super Schuhe - würden sie die Sohle rundum kleben. Ist von der Qualität klar mein schlechtester 5/10. Seit Adidas die gekauft hat geht die Qualität leider den Bach runter kommt mir vor.

    Hab noch einen alten Karver- top Qualität/Haltbarkeit. Dann ein Baron (schon schlechter) - und jetzt mit dem Imapact XVI der Totralreinfall. Für Klickpedale nehm ich den Mavic Crossmax - der ist einfach viel besser wie die 5/10 auf Klickies...
    Ein Kollege hat das hier empfohlen. Ich finds ok. Besser als gleich alles weg zu werfen.
    In Summe halten die regulären Impact bei mir sehr viel länger aber dafür sind sie auch sehr viel schwerer.

    Die generelle Haltbarkeit scheint bei FiveTen stark zu variieren wie auch @sluette schreibt. Hier habe ich mal eine Umfrage zu Haltbarkeit gestartet. Vielleicht lässt sich da ja eine Tendenz ableiten.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein:
Anmelden
close-image