Volumenspacer oder auch Tokens sind in den letzten Jahren zum geflügelten Wort im Mountainbike-Bereich geworden. Die kleinen Plastikringe oder -scheiben werden von einer Vielzahl von Herstellern angeboten und können mit relativ wenig Aufwand in die Luftkammer einer Federgabel oder eines Dämpfers eingebaut werden. Doch was machen sie dort eigentlich? Jordi von Fox versucht, es euch im Video zu erklären!

Hast du schonmal Volumenspacer in deinem Fahrwerk ausgetauscht? Wie fandest du es?


Noch mehr MTB-Clips gibt es hier – und das sind die letzten fünf Videos:

  1. benutzerbild

    S-H-A

    dabei seit 12/2015

    Trail Surfer schrieb:

    Dann ist ja gut, dass ich dir erneut Lebenszeit stehlen konnte. 👻

    Siehst du das so? Ich kann im Garten in der Sonne liegen, Bier trinken und kommentieren gleichzeitig. Schon cool, oder? Kann wohl nicht jeder. Kann man aber üben.
  2. benutzerbild

    Trail Surfer

    dabei seit 03/2004

    S-H-A schrieb:

    Siehst du das so? Ich kann im Garten in der Sonne liegen, Bier trinken und kommentieren gleichzeitig. Schon cool, oder? Kann wohl nicht jeder. Kann man aber üben.

    Lass uns solange gehenseitig zutieren, bis das Forum mich so haßt, wie dich! 😵
    Bessere Vorlage kann ich dir jetzt nicht geben. 😎
  3. benutzerbild

    S-H-A

    dabei seit 12/2015

    Trail Surfer schrieb:

    Lass uns solange gehenseitig zutieren, bis das Forum mich so haßt, wie dich! 😵
    Bessere Vorlage kann ich dir jetzt nicht geben. 😎

    Kann mich nicht so tief bücken wie es nötig wäre, hab's im Kreuz.
  4. benutzerbild

    chorge

    dabei seit 05/2002

    Also insgesamt finde ich das Video echt prima - gerade für Einsteiger in der Materie nicht verkehrt!
    Und obwohl ich ja durchaus schon länger mit so Zeugs spiele hab ich dennoch mal eine Frage: Stimmt mein Gedankengang, dass die Verkleinerung der Hauptkammer letztlich auch dazu führt, dass Gabel und Dämpfer am Anfang den Federweges ein wenig besser ansprechen? Das Verhältnis der Kammervolumina verschiebt sich ja schließlich zugunsten der Negativkammer...
    Wenn ich also das Gefühl habe, dass meine Gabel etwas ruppig reagiert, obwohl sie nahezu den vollen Federweg nutzt, könnte man sie per Spacer etwas anders abstimmen... oder hab ich jetzt grad nen Knoten im Hirn?!?!
  5. benutzerbild

    trailjo

    dabei seit 06/2006

    Jetzt komm' hier nicht mit inhaltsbezogenen Posts!
    chorge schrieb:

    Stimmt mein Gedankengang, dass die Verkleinerung der Hauptkammer letztlich auch dazu führt, dass Gabel und Dämpfer am Anfang den Federweges ein wenig besser ansprechen? Das Verhältnis der Kammervolumina verschiebt sich ja schließlich zugunsten der Negativkammer...
    Wenn ich also das Gefühl habe, dass meine Gabel etwas ruppig reagiert, obwohl sie nahezu den vollen Federweg nutzt, könnte man sie per Spacer etwas anders abstimmen


    Am Anfang des Federwegs werden sie nur feiner ansprechen, wenn du den Luftdruck reduzierst. Damit veränderst du aber auch den Sag. Wenn der aber jetzt schon stimmt, reduzierst du ggfs. den nutzbaren Federweg dadurch.

    Aber sonst ja. Mein Rad ist anfangs bei Sprüngen durch den Federweg gerauscht, wenn ich den Sag richtig eingestellt hatte und der Dämpfer normal ansprach. Mit mehr Druck ging der Dämpfer nicht mehr auf Anschlag, aber das Rad war bockig und der Sag zu hoch. Ich bin mit 65kg auch recht leicht.

    Nachdem ich beim Dämpfer einen deutlich dickeren Spacer eingebaut hatte, hat alles gepasst. Fluffiges Ansprechen, richtiger Sag und keine Durchschläge. Außerdem spricht das Rad seitdem viel besser auf aktives Abspringen an.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!