Ab sofort steht ein neues Softwareupdate für die Garmin Edge GPS-Radcomputer bereit. Neues Kartenmaterial und Heatmaps sollen das Navigationserlebnis deutlich verbessern und die Routenberechnung beschleunigen.

Garmin stellt ein Softwareupdate für die GPS-Radcomputer Edge 530, Edge 830, Edge 1030 und Edge 1030 Plus vor. Verbesserte Navigations- und Kartenfunktionen sollen dabei nicht nur die Routen verbessern, sondern auch die Berechnung der Navigationsdaten beschleunigen. Zudem sollen einmal berechnete Routen im Zwischenspeicher abgelegt werden, damit sie jederzeit wieder auf Knopfdruck bereitstehen.

Optimierte und kontrastreiche Karten sollen das Navigationserlebnis generell verbessern. Dabei unterscheiden die genannten GPS-Radcpomputer der Edge-Serie zwischen asphaltierten Straßen und Schotterwegen, zudem können sie auf die gefahrenen Routen von anderen Garmin Nutzern zugreifen und so die beliebtesten Fahrradstraßen für die Routenplanung berücksichtigen.

Um das Navigationserlebnis weiter zu optimieren, passt sich mit der Auto-Zoom Funktion der angezeigte Kartenausschnitt dem Aktivitätsprofil und dem jeweils hinterlegten Fahrradtyp an. Selbstverständlich kann die Zoom-Stufe nach wie vor auch jederzeit manuell angepasst werden.

Das kostenlose Softwareupdate steht ab sofort allen Benutzern der Garmin Edge 530, Edge 830, Edge 1030 und Edge 1030 Plus zur Verfügung.

Was sagt ihr zu den Garmin-News? Konntet ihr die Karten schon testen?

Info/Foto: Garmin Pressemeldung
  1. benutzerbild

    Philippop

    dabei seit 04/2008

    Bin mit meinem 1030+ sehr zufrieden und bin gespannt aufs Update. Aber eine Frage stellt sich mir. Gibt es Leute die den Sturz-Alarm ernsthaft nutzen? Fand das im Beschrieb ein Mega Feature, aber es ist einfach nur unbrauchbar.
    1x Fehlalarm beim Rennrad, als ich an einer roten Ampel anhalten musste. Nicht abrupt.
    1x Fehlalarm beim MTB aufwärts trampeln. Während der Fahrt. Einfach so.
    1x Fehlalarm beim Downhill, auch kein Sturz, aber ruppig. Da hatte ich den Fullface Helm an, und zu spät gehört dass das Gerät einen Sturz erkannt haben will. Das heisst meine Freundin wurde alarmiert zu Hause.

    Also kompletter Mist, habe das Feature also ausgeschaltet.
    Dass das beim MTB Fehlalarme auslöst, kann ich ehrlich gesagt Garmin gar nicht übel nehmen. Einen Sturz von ruppigem Untergrund zuverlässig unterscheiden zu können ist sicher extrem schwierig.
    Beim RR sollte das natürlich machbar sein, finde ich, bei mir gab‘s da noch keine Probleme mit dem 530.

    Fürs MTB nutze ich das Specialized Angi (Sensor am Helm), schade allerdings, dass System noch nicht mit dem Garmin insoweit integrierbar ist, dass man Fehlalarme vom Garmin aus ausschalten könnte, d.h. man muss in dem Fall den Notruf am Handy aufhalten. Generell schafft mir das System aber auf dem MTB schon ein ruhigeres Gewissen
  2. benutzerbild

    ffodor

    dabei seit 11/2004

    Danke für den Tip. Hast du die Karten auf eine SDKarte gezigen wie empfohlen oder direkt auf das Gerät?
    Ich nutze lieber https://openmtbmap.org/de/ , da farbige Wege und damit besser sichtbar.
  3. benutzerbild

    dabu22

    dabei seit 11/2015

    Dass die User Experience bei Garmin Geräten hundsmiserabel ist, ist wohl unbestritten. Da mache ich mir keine Hoffnungen, dass das mal besser wird… Und, ganz wichtig: Egal welche Software (Garmin Basecamp Mac/Windows, Edge Firmware), mache NIE sofort das Update, wenn es angeboten wird. Warte 2-3 Monate, vielleicht sind dann die neu produzierten Bugs wieder entfernt worden, wenn du Glück hast. Und immer vorher ein Backup machen.

    Sehr gute Karten für die Berge, inkl. Höhenlinien und einstellbarem Kontrast/Aussehen:

    Ich lade mir dann die Region Alpen herunter, das reicht für den ganzen Alpenkamm.
  4. benutzerbild

    sluette

    dabei seit 08/2003

    ...Und, ganz wichtig: Egal welche Software (Garmin Basecamp Mac/Windows, Edge Firmware), mache NIE sofort das Update, wenn es angeboten wird. Warte 2-3 Monate, ...

    Verstehe ich nicht...
    Garmin haut doch kein Update Level raus, welches nur Fehlerkorrektur vom Vorgänger beinhaltet... Da ist doch immer was neues mit drin.
    Ich habe ja meine Hauptverwendung schonmal oben geschrieben, tracken mit unterschiedlichen Profilen. Und ich glaube mein aktuelles 530er ist mein viertes Edge, aber die ganzen Bugs und Probleme die hier geschildert werden sind irgendwie spurlos vorbeigegangen, obwohl ich jedes Release sofort installiere...
  5. benutzerbild

    sauerlaender75

    dabei seit 07/2018

    Mein 530 läuft mit dem Update unauffällig & Problemlos

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!