Der deutsche XC-Journalist Erhard Goller, unter anderem Betreiber des Blogs acrossthecountry.net, erlitt vor einigen Wochen einen Schlaganfall. Die Ärzte diagnostizierten bei ihm eine starke Aphasie, das bedeutet, dass sein Sprachzentrum im Gehirn stark geschädigt ist. Eine sehr teure Rehamaßnahme, die von der Krankenkasse allerdings nicht finanziert wird, soll Erhard zurück in den Alltag helfen. Eine Spendenaktion wurde für ihn deshalb ins Leben gerufen, auf die wir an dieser Stelle hinweisen möchten.

Erhard Goller ist aus der MTB-Szene nicht wegzudenken – genau genommen aus der Cross Country-Szene. Der Journalist begleitet als Freiberufler seit 20 Jahren sämtliche Rennen auf dem Erdball und kann zweifelsohne als das Sprachrohr der deutschen XC-Community beschrieben werden. Am 14. Juni 2020 erlitt Erhard einen Schlaganfall sowie eine Hirnblutung. Nach einer Woche auf der Intensivstation stand fest, dass er eine starke Aphasie erlitten hat. Das bedeutet, dass sein Sprachzentrum im Gehirn stark geschädigt ist: Er kann sich weder artikulieren noch Texte lesen, während er sonst, geistig wie körperlich, vollkommen fit ist.

Erhard Goller ist seit dem Jahr 2000 fester Bestandteil der XC-Szene und berichtet von allen Weltcuprennen stets vor Ort
# Erhard Goller ist seit dem Jahr 2000 fester Bestandteil der XC-Szene und berichtet von allen Weltcuprennen stets vor Ort

Das ist – besonders für einen Journalisten – das Worst-Case-Szenario. Momentan befindet sich Erhard in der BDH-Rehaklinik Elzach. Seit einer Woche gelingt es ihm, einzelne Worte zu sagen. Dieser Reha-Aufenthalt wird noch bis zum 14. August von der Krankenkasse übernommen. Doch eine weiterführende Therapie ist unabdingbar für Erhards weitere Genesung. Was er laut den behandelnden Ärzten braucht ist eine Spezialtherapie, mit der er Schritt für Schritt wieder lernt, Buchstaben mit Sinn zu füllen und richtig zu verwenden. Denn er muss das Sprechen, das Lesen und das Schreiben komplett neu lernen. Diese Therapie in einer auf Aphasien spezialisierten Reha-Klinik muss – sollte die Krankenkasse nicht weiter unterstützen – privat finanziert werden. Sie sollte mindestens vier Monate dauern und es muss mit rund 10.000 Euro Kosten pro Monat gerechnet werden. Im Optimalfall soll Erhard in die Uniklinik Aachen verlegt werden, die eine über eine Aphasiestation verfügt und auf solche langfristigen Therapien spezialisiert ist.

Spendenaktion für Erhard – so könnt ihr helfen!

Lynn Sigel und Markus Bauer haben für Erhard Goller eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die die aufwendige Rehamaßnahme ermöglichen soll.

Hier könnt ihr für Erhard spenden: www.gofundme.com/worte-fur-erhard

Alternativ kann auch über PayPal gespendet werden – E-Mail-Adresse: [email protected]

Erhard Goller: MTB-Redakteur durch und durch

Erhard Goller dürfte den meisten MTB-Fans als Autor des Blogs acrossthecountry.net bekannt sein. Seit 2000 ist er praktisch bei jedem wichtigen XC-Rennen weltweit vor Ort dabei. Als freier Journalist bedient er aber auch etliche andere Kunden, wie zum Beispiel verschiedene Zeitungen, die dpa und der sid, Magazine, Verbände und Profi-Teams mit Artikeln. Auch wir von MTB-News können zweifelsfrei behaupten, dass Erhard das Sprachrohr der deutschen XC-Szene ist und etliche Informationen ohne seine Expertise und sein breitgefächertes Netzwerk um ihn herum im deutschsprachigen Raum nicht der Öffentlichkeit zur Verfügung stünden.

Erhard bei der Arbeit
# Erhard bei der Arbeit - Erhard wird von allen Fahrern geschätzt und respektiert. Der Redakteur ist seit über 20 Jahren das Sprachrohr der deutschen XC-Szene.

In einer Mitteilung von Lynn Sigel äußern sich auch Stars der Szene wie Jolanda Neff und Nino Schurter über die besondere Arbeit von Erhard für den MTB-Sport:

Nino Schurter, Olympiasieger 2016, Achtmaliger Weltmeister:

„Erhard Goller ist eine positive Konstante des Mountainbike-Sports. Nur ganz wenige kennen sich so profund aus in unser Sportart. Seine Arbeit weiß ich sehr zu schätzen, nicht nur wegen seines Fachwissens als Journalist. Er war stetig sehr respektvoll uns Fahrern gegenüber. Er wollte immer nur das Beste für uns und den Sport. Und genau das das hat er mit seinem Schaffen auch bewirkt.“

Jolanda Neff, Gesamtweltcup-Siegerin 2018, Weltmeisterin 2017:

„Es gibt keinen Journalisten, der meine Karriere so genau kennt wie Erhard. Seit 10 Jahren sehe ich ihn bei jedem einzelnen Rennen. Er kennt die Rennszene wie sonst niemand, begegnet jedem Fahrer mit größtem Respekt und wahrt diesen auch in seiner Berichterstattung. Was er für den Mountainbikesport macht ist total unersetzlich – vor allem im deutschsprachigen Raum. Es gibt niemanden, der diesen Einblick und dieses Verständnis hat.“

Manuel Fumic, mehrfacher Deutscher Meister:

„Erhard gehört national und international durch seine journalistische Arbeit, aber vor allem durch seine positive menschliche Art, sein Engagement und seinem Herzblut, zum festen Bestandteil der Mountainbike Community. Ich kenne Erhard seit über 20 Jahren und für mich ist er ein guter Freund geworden der meine Karriere von Anfang an mit begleitet hat. Er hat dem Mountainbike Sport sehr viel gegeben, ich hoffe dass wir als MTB Community auch ihm jetzt etwas zurückgeben können und ihm helfen, wieder gesund zu werden.“

Die Szenerie fest im Blick
# Die Szenerie fest im Blick - Erhard kennt die Szene wie wohl kein Zweiter!
Gefragter Mann
# Gefragter Mann - Oft wird auf die Expertise Erhards zurückgegriffen.

Gunn-Rita Dahle-Flesja, MTB-Legende:

„Erhard did a great job for our sport for sure and I would say he has been the best journalist ever around, getting the good and interesting stories, asking the different questions but never stepping on anyones toes. His smiley face was always a second away and we had many good laugh together during all these years in the same business. Erhard loved the life and all life around him. He did not take a lot of space, more the quiet type, but easy and feel good talking to. I do hope some specialist can help Erhard and get his life back more or less as before. He guess he has many stories still to tell and share with other people.“

Elisabeth Brandau, mehrfache Deutsche Meisterin:

„Erhard begleitet mich schon meine ganze Karriere und durch seinen Weitblick ist er auch ein guter Freund geworden! Ich hoffe für ihn persönlich, dass er es schafft, wieder zu seiner Stärke zurück zu finden. Ohne ihn wäre unser Sport nicht so publik geworden und ich wünsche mir, dass wir ihm jetzt etwas zurückgeben können, um seine Genesung zu unterstützen!“

Wir wünschen Erhard Goller eine schnelle und gute Besserung!

Infos: Lynn Sigel | Bilder: Lynn Sigel, Armin M. Küstenbrück, Thomas Weschta
  1. benutzerbild

    LarsLangfinger

    dabei seit 06/2011

    Es steht jedem betroffenen frei selbst einen Spendenaufruf über diverse Portale zu starten, sofern man aktuelle und kommende Kosten nicht stemmen kann. Ich und viele andere Spenden gerne in solchen Situationen, egal ob 20 Jahre MTB-Redakteur oder 20 Jahre Putzfrau. Jeder der in seinem Bekanntenkreis einen ähnlichen Fall hat oder hatte, oder sogar selbst davon betroffen war, weiss das Geld die Wunden nicht heilt und die kommenden Strapazen nicht einfacher machen (nochmal 5Euro in die Phrasenspendebox, uff), aber jeder kleine Betrag nimmt einem ein wenig Druck von den Schultern und man kann sich ein Stückchen mehr auf die Genesung konzentrieren.

    Ich bin auch gerne garstig und bin zu 99% der News süffisant - weil es einfach spass macht, und damit bin ich hier ja nicht alleine. Aber hier ist so ein rumgetrolle einfach fehl am Platz. Es ist doch schon ein Armutszeugnis an sich, das die Versicherung nur in einem gewissen Zeitraum und nur zum Teil entstehende Kosten übernimmt, und man sich statt auf seine Gesundheit um seine Finanzen sorgen muss - ein Problem das uns alle früher oder später trifft, und das ein absolutes Unding ist, aber das ist ein anderes Thema.

    Gute Besserung an Erhard, aber auch an Olli und GravityPixel.
  2. benutzerbild

    osbow

    dabei seit 06/2005

    Muss zugeben: Kenne Ihn und den Blog nicht. Aber, Spende ist raus. Ein Betrag der mir nicht weh tut. Ihn aber evtl. hilft.

    Alles Gute!
  3. benutzerbild

    Geplagter

    dabei seit 09/2008

    Innerhalb von nur 2 Tagen sind bei der Aktion bereits mehr als 41.000 € zusammengekommen. Das finde ich beeindruckend und zeigt, dass die XC-Community offenbar einen tollen Zusammenhalt hat. Auf der Liste der Spender finden sich auch viele prominente Namen und Teams.
    Ich hoffe sehr, dass Erhard Goller schnell wieder gesund wird und ihm die Therapie hilft. Zumindest finanziell sieht es ja bis jetzt schon mal relativ gut aus.
  4. benutzerbild

    gewichtheber

    dabei seit 06/2010

    Jedem Leser des Blogs sollte eine kleine Spende nicht schwer fallen. Die Qualität und Aktualität des Blogs ist für den MTB Sport ein Sechser im Lotto, mit Zusatzzahl. Weniger für den Blog, sondern hauptsächlich für Erhard hoffe ich, dass er eine Therapie bekommt die ihm hilft und er seiner Passion wieder nachgehen kann.
  5. benutzerbild

    Schmal

    dabei seit 06/2010

    Tolle Resonanz der Aktion!

    Die Spender-Liste liest sich wie das Who‘s who des Sports

    Schön dass der öfter beschriebene MTB-Spirit wirklich mehr ist als ein Schulterklopfen und „Great Ride“ nach dem Rennen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!