Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Yeti hat den Hinterbau so konstruiert, dass man die Progression variieren kann, ohne dass die Geometrie sich ändert
Yeti hat den Hinterbau so konstruiert, dass man die Progression variieren kann, ohne dass die Geometrie sich ändert - 35, 30, 25 % Progression (v. l. n. r.)
2022 YetiCycles 160E Detail 6Bar Drive
2022 YetiCycles 160E Detail 6Bar Drive
2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
2022 YetiCycles 160E Detail Cable Non Drive
2022 YetiCycles 160E Detail Cable Non Drive
Yeti SB160E T1 in Grau mit mattem Finish
Yeti SB160E T1 in Grau mit mattem Finish
Yeti SB160E T1 in Türkis mit glänzendem Finish
Yeti SB160E T1 in Türkis mit glänzendem Finish

Yeti Cycles, ein echter Pionier im Mountainbike-Geschäft, betritt Neuland und präsentiert ein erstes E-Mountainbike: das Yeti SB160E. Mit 170/160 mm Federweg, 29″-Laufrädern und einer modernen Geometrie möchte Yeti bei sportlichen Pilot*innen punkten. Kurz vor der Markteinführung ging das Yeti/Fox Factory-Team bereits bei der Specialized EWS-E in Crans-Montana (Schweiz) mit ihren neuen E-MTBs von Yeti an den Start und zeigte eine starke Performance. Wir haben alle Infos zum neuen Yeti SB160E.

Seit 1985 fertigt Yeti Cycles aus Colorado in den USA Mountainbikes und gilt als wahrer Pionier in diesem Segment. Yeti Stahl-Rahmen haben absoluten Kultstatus, um die Produkte ranken sich allerlei Mythen und Legenden, Fans vergöttern die Marke nahezu – und 2021 stellt Yeti ein E-Mountainbike vor. Endlich!

Diashow: Neues Yeti SB160E 2022: E-Erstlingswerk von der Kultmarke aus Colorado
2022 YetiCycles 160E Detail Cable Non Drive
Yeti hat den Hinterbau so konstruiert, dass man die Progression variieren kann, ohne dass die Geometrie sich ändert
Yeti SB160E T1 in Türkis mit glänzendem Finish
2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
2022 YetiCycles 160E Detail 6Bar Drive
Diashow starten »

Yeti SB160E – Neuheit 2022

Infos und Preise

Mit dem neuen Yeti SB160E präsentiert der MTB-Pionier Yeti Cycles aus den USA ein langhubiges, modern gestaltetes E-Mountainbike mit schnörkellosem Carbon-Rahmen und Shimano EP8-Motor-System.

Normalerweise unterscheiden sich die Carbon-Rahmen von Yeti in der C-Serie (Carbon) und T-Serie (Turq) durch unterschiedliche Carbon-Layups, ähnlich wie beispielsweise Santa Cruz mit ihren C- und CC-Versionen. Bei den E-Bikes von Yeti sind allerdings beide Carbon-Rahmen identisch – nebst komplettem Motor-System (Shimano EP8 und 630-Wh-Akku) –, d. h. hier unterscheidet sich nur die Ausstattung, nicht aber das Layup der Carbon-Rahmen.

Der Hinterbau des Yeti SB160E kommt mit der exklusiven Sixfinity-Plattform, die von Yeti bereits zum Patent angemeldet ist – der erste Prototyp der Sixfinity-Plattform wurde bereits 2016 entwickelt –, und kann in der Progression mittels Flip-Chip verändert werden. Sixfinity ermöglicht eine Änderung der Progression des Hinterbaues, ohne Geometrie und Anti-Squat zu beeinflussen. Yeti SB160E-Rahmen sind mit drei Hebelwirkungsstufen erhältlich. Die Standardeinstellung beträgt 30 % und sorgt für ein ausgewogenes Fahrverhalten. Für ein lineareres Fahrgefühl wählt man die 25-%-Position und für ein plusheres Fahrgefühl in die 35-%-Position (diese Einstellung ist auch ideal für einen Stahlfederdämpfer).

Yeti hat den Hinterbau so konstruiert, dass man die Progression variieren kann, ohne dass die Geometrie sich ändert
# Yeti hat den Hinterbau so konstruiert, dass man die Progression variieren kann, ohne dass die Geometrie sich ändert - 35, 30, 25 % Progression (v. l. n. r.)
2022 YetiCycles 160E Detail 6Bar Drive
# 2022 YetiCycles 160E Detail 6Bar Drive
2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
# 2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
2022 YetiCycles 160E Detail Cable Non Drive
# 2022 YetiCycles 160E Detail Cable Non Drive

Das untere Dämpferauge kann nämlich in drei verschiedenen Stellungen montiert werden und lässt den User*innen die Wahl, welche Progression man nutzen möchte. Schnelle Enduro-Pilot*innen nutzen wahrscheinlich die vorderste Einstellung mit 25 % Progression, denn hier ist das Fahrwerk eher linear und auf Effizienz ausgelegt. Wer es besonders plush mag, montiert den Dämpfer in der hintersten Position und nutzt 35 % Progression. In der Mittelstellung liegen dann 30 % an, was wahrscheinlich die optimale Einstellung für 75 % aller E-Bikenden darstellt.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 170 mm (vorne) / 160 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Hinterbau mit einstellbarer Progression (25/30/35 %)
  • Rahmengrößen S, M, L, XL
  • max. Systemgewicht 130 kg
  • Motor Shimano Steps EP8
  • Akkukapazität 630 Wh
  • Verfügbar ab Oktober 2021
  • www.yeti.com
  • Preis (UVP) ab 10.999 €

Wer auf die Yeti-typische türkis-gelbe Lackierung abfährt, den*die müssen wir allerdings enttäuschen. Im Modelljahr 2022 wird es das Yeti SB160E nur in Türkis und Rhino geben. Die stylische türkis-gelbe Lackierung ist ausschließlich für die Teamfahrer*innen, zumindest für das erste Modelljahr, vorbehalten.

Yeti SB160E Preise (UVP)

Yeti SB160E C1 10.999 € | Yeti SB160E T1 13.799 €

Yeti SB160E T1 in Grau mit mattem Finish
# Yeti SB160E T1 in Grau mit mattem Finish
Yeti SB160E T1 in Türkis mit glänzendem Finish
# Yeti SB160E T1 in Türkis mit glänzendem Finish

… mehr lesen? Den kompletten Artikel zum neuen Yeti SB160E plus das passende Forum zum Diskutieren gibt es auf eMTB-News.de:

Yeti SB160E: Endlich ein E-MTB von Yeti!

Melde dich jetzt mit einem Klick mit deinem MTB-News-Usernamen im Forum an

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!