HomeMagazinTestsBikesNorco 2013: mit dem Range Killer B und Co. an der kanadischen North Shore — 17. August 2012 0:00

Norco 2013: mit dem Range Killer B und Co. an der kanadischen North Shore

Von

In den letzten Tagen wurde uns hier in Vancouver/British Columbia die 2013er Produktpalette des ortsansässigen Bike-Brands Norco präsentiert. Ganz bewusst wählte man als Austragungsort keine geringere Location als die legendäre kanadische North Shore, welche bekannterweise die Wiege des Mountainbike-Freeride-Sports ist. Auf den aus Videos wie Kranked und North Shore Extreme bekannten Trails rund um Vancouver konnten wir das neueste Material unter die Lupe nehmen. Das heißeste Eisen, das Norco für 2013 im Feuer haben wird, ist wohl das brandneue Enduro-/All Mountain-Bike Range Killer B: ein 160mm-Bike, welches auf 650b Laufrädern steht. Was Norco sonst noch so in petto hat, erfahrt ihr hier. 


Norco´s 2013er 650b-Bikes: Range Killer B und Sight Killer B

Nachdem Norco im vergangenen Jahr zwei Neuheiten im Gravity-Bereich auf den Markt brachte, nahm man sich für 2013 den Enduro-/All Mountain-Sektor vor. Neben vielerlei Modellpflege an den altbekannten Produkten, hat Norco für kommendes Jahr auch zwei brandneue Bikes vorzuweisen. Dabei handelt es sich um zwei 650b-Bikes, welche auf Norco´s bewährten A.R.T.-Federungssystem basieren: das Enduro-Bike Range Killer B sowie das All Mountain-/Trail-Bike Sight Killer B. Beide stellen zweifelsohne die Highlights des nächstjährigen Norco Sortiments da.

Allgemeines:

Neben den beiden neuen 650b-Modellen kann Norco im kommenden Jahr auch diverse Detail-Verbesserungen vorweisen. So wurde beispielsweise das “Gravity-Tune”, welches sich dieses Jahr bereits beim DH-Bike Aurum bewähren konnte, auch auf Modelle mit weniger Federweg übertragen. Gleiches gilt für die “Hollowform”-Wippe und den einteiligen, gefrästen Tretlagerbereich: beides war schon dieses Jahr an den Gravity-Modellen zu finden und wird 2013 auch den All Mountain- und XC-Fullies zugute kommen.

“Gravity-Tune”: Unter dem “Gravity-Tune” versteht Norco das Anpassen der effektiven Hinterbaulänge auf die Länge des Hauptrahmens. Um jedoch nicht die Kettenstreben zu verlängern, wird beim Gravity-Tune einfach das Innenlager nach vorne versetzt. Dies geschieht immer im Verhältnis zum Reach-Wert. Das Ergebnis soll ein stetig gleichbleibendes Handling auch bei zunehmender Körper- und Rahmen-Größe sein.

“Hollowform”-Wippe: Die sogenannte Hollowform-Wippe besteht aus zwei geschmiedeten Einzelteilen, welche im verschweißten Zustand eine Hohlkammer bilden. Diese Konstruktion soll laut Norco besonders steif sein, wodurch die Seitenkräfte auf den Dämpfer nahezu eliminiert werden sollen.

“360-Lock-Hardware”: An einigen Modellen der 2013er Norco-Flotte verbaut Norco die sogenannte “360-Lock-Hardware”. Dabei handelt es sich um eine Lagerklemmung, die nicht wie bei den meisten Klemmungen von außen auf die innere Lagerschale drückt, sondern auf die gesamte Innenfläche des Innenlagerrings presst. Somit wird der Druck besser auf das Lager verteilt, wodurch sich das Selbstlösen der Achsen verhindern lassen soll.


Norco Range Killer B Data Screen

Das große Thema – 650b

Das Thema 650b [27,5"] beschäftigt die MTB-Welt nun schon seit einer geraumen Zeit und sorgt seit seinem Auftauchen immer wieder für hitzige Diskussionen. Insbesondere der Fakt, dass ein 650b-Reifen im Innenradius grade einmal 12,5 mm größer ist als ein 26″-Reifen, und sich dieser Wert durch die “Höhe” des Reifens schnell relativieren lässt, wirft die Frage auf, ob der 650b-Standard effektiv einen Vorteil gegenüber dem herkömmlichen 26″-Standard bietet. Bei Norco zeigt man sich sicher, dass der minimale Zahlenwert einen großen nennenswerten Unterschied in der Praxis mit sich bringt. Aus diesem Grund schickt Norco für 2013 gleich zwei Modelle mit 650b-Bereifung ins Rennen: das Range Killer B sowie das Sight Killer B.

Auch wenn die Auflagefläche eines 650b-Reifens gegenüber einem herkömmlichen 26″-Reifen nur wenig größer ist, so sollen die 25 mm größeren Laufräder dennoch entscheidende Vorteile bieten. Der wohl wichtigste Punkt sei laut des Norco-Entwickler-Teams das deutlich bessere Überrollverhalten der größeren Räder, ohne dabei Kompromisse bei der Geometrie sowie dem Federweg eingehen zu müssen. Hinzu kommt, dass die Trägheit der rotierenden Massen dafür sorgt, dass sich die größeren Laufräder von Hindernissen nicht so schnell abbremsen lassen. In der Theorie lässt sich bekanntlich vieles schön reden, daher wurde uns die Gelegenheit geboten, die mittelgroßen Laufräder an der kanadischen North Shore rund um Vancouver auf die Probe zu stellen.


Die österreichische Norco Team-Fahrerin lässt mit ihrem neuen Sight Killer B die Bremsen in der Kurve offen.

—————————————————————————–

Norco Range Killer B

Das komplette neue Range wurde vom 26″-All Mountain zum aggressiven 650b-Enduro umgewandelt. Es basiert auf 27,5″-Laufrädern und kommt mit einer mehrheitlichen abfahrtsorientierten Geometrie. Alles in allem wäre das Range Killer B eher für Effizienz und Spaß auf Trails, überwiegend bergab, ausgelegt worden, so die Aussage von Norco. Neben dem besseren Überrollverhalten der größeren Laufräder würde auch der optimierte A.R.T.-Hinterbau dafür einstehen, mit dem Range in Sachen Geschwindigkeit keine Kompromisse eingehen zu müssen. Besonders hervorzuheben sei dabei, so die Entwickler des Bikes, der relativ weit nach hinten ausweichende Hinterbau, der es ermöglichen würde, dass das Bike durch Hindernisse nicht gestoppt wird, sondern in Richtung der einwirkenden Kraft ausweichen kann. Effektiv bedeutet das, dass der Hinterbau auf den ersten 70 mm Federweg rückwärtig ausweicht.

Neben den Fähigkeiten des Hinterbaus betonte man auch die Geometrie, welche sich trotz größerer Laufräder nicht von einem 26″-Bike unterscheidet: flacher Lenkwinkel, tiefes Tretlager und kurzer Hinterbau sind bekannte Maßnahmen, um Fahrspaß zu erzeugen. In Anbetracht der Tatsache, dass es bei 650b-Bikes möglich ist, die Geometrie eines 26″-Bikes beizubehalten, hätte laut Norco kein Weg an 650b vorbeigeführt, da die größeren Laufräder ihren kleineren Geschwistern weit überlegen seien.

Das Range wird kommendes Jahr ausschließlich in der 650b-Version erhältlich sein: das Range Killer B kommt mit drei Modellvarianten. Während das Topmodell Killer B -1 in Sachen Ausstattung keinerlei Wünsche offen lässt und quasi Enduro-Race ready ist, wurden die beiden anderen Modelle zugunsten des Preises deutlich abgespeckt.


Norco Range Killer B – 1 2013 

Features:

  •  160 mm Federweg – Viergelenker mit “Horst-Link” [A.R.T.-Suspension]
  • “Gravity-Tune”-Geometrie: Tretlagergehäuse wandert mit der Größe des Rahmens nach vorn
  • Alu-Rahmen mit spezieller 650b-Geometrie
  • progressive Hinterbaukinematik – Übersetzungsverhältnis von 2:2 zu 2:8
  • bis 70 mm des Federwegs weicht der Hinterbau nach hinten aus
  • Zugverlegung für Vario-Stützen [keine Reverb Stealth - da Wartung nutzerunfreundlich]
  • tapered Steuerrohr – semi-integriert
  • Syntace X12-Ausfallenden / 12×142-mm-Hinterbaubreite
  • “360 Lock Hardware” – 360°-Lagerklemmung
  • abnehmbare ISCG 05 Aufnahme
  • rostfreies Stahl-Ausfallende – optimiert für Syntace X-12
  • Post-Mount Bremsaufnahme
  • tapered Steuerrohr – semi integriert
  • Hollowform-Wippe = für mehr Steifigkeit und weniger seitliche Kräfte auf dem Dämpfer
Geometrie:

Die interessanteste Modelle:
Range Killer B – 1
  • FOX 34 TALAS 650b CTD – 160 mm Fw.
  • FOX Float Factory CTD Air
  • Race Face Atlas Lenkzentrale
  • RockShox Reverb Stütze
  • Sun Charger Pro 650b Laufräder
  • SRAM X.9 Schaltung – 10fach
  • Race Face Turbine Kurbel
  • Gewicht: 13,6 kg
  • Preis: 5.350 US Dollar
Range Killer B – 2
  • FOX 34 Talas 650b CTD – 160 mm
  • FOX Float CTD BV SV – Performance
  • Avid Elixir 5
  • SRAM X.7 / X.9 Schaltung – 10 Speed
  • SRAM X.7 Kurbel
  • Forumla / Sun Inferno 650b Laufräder
  • Gewicht: 14,06 kg
  • Preis: 3.800 US Dollar


Norco Range Killer B 2013 Details

Was kann das neue Bike? Ob sich die Versprechungen, die Norco zum neuen 650b-Enduro gemacht hat, in der Praxis bewahrheitet haben, erfahrt ihr in Kürze in einem Kurz-Fahrbericht zum neuen Range Killer B – 1.
—————————————————————————–

Norco Sight Killer B

Das neue Sight Killer B orientiert sich stark am großen Bruder Range, kommt jedoch mit einer deutlich harmloseren Geometrie und allround-tauglicheren Parts. Wie auch beim Range setzt Norco beim All Mountain Sight auf die goldene Mitte in Sachen Laufradgröße. Das gesamte Bike wurde rund um die 27,5″ großen Laufräder herum entwickelt und steht in Sachen Geometrie und Federweg einem 26″-Bike in nichts nach. Um das Bike auf für klein gewachsene Fahrer interessant zu machen, verpasste man dem Sight ein sehr tiefgezogenes Oberrohr sowie ein tiefes Innenlager.

Um dem Bike trotz der größeren Laufräder kurze Kettenstreben verpassen zu können, spendierten die Norco Ingenieure ihrem jüngsten Baby eine Direktaufnahme für den Umwerfer: diese sorgt dafür, dass der Umwerfer dem Hinterrad nicht im Weg ist und ermöglicht somit auch die Verwendung dickerer Reifen. Für einen erstklassigen Vortrieb durch einen steifen Hinterbau sorgt nicht nur die 12mm Syntace-Steckachse, sondern auch die geschmiedeten Ausfallenden: auch diese waren in dieser Form bereits dieses Jahr an den Gravity-Modellen von Norco zu finden.


Norco Sight Killer B – 1 2013

Features:

  •  140 mm Federweg – Viergelenker mit “Horst-Link” [A.R.T.-Suspension]
  • “Gravity-Tune”-Geometrie: Tretlagergehäuse wandert mit der Größe des Rahmens nach vorn
  • Alu-Rahmen mit spezieller 650b-Geometrie
  • progressive Hinterbaukinematik
  • bis 60 mm Federweg nach hinten ausweichender Hinterbau
  • Syntace X12-Ausfallenden / 12×142-mm-Hinterbaubreite
  • “360 Lock Hardware” – 360°-Lagerklemmung
  • abnehmbare ISCG 05 Aufnahme
  • rostfreies Stahl-Ausfallende – optimiert für Syntace X-12
  • Post-Mount Bremsaufnahme
  • tapered Steuerrohr – semi integriert
  • Zugführung für Vario-Stützen
  • Hollowform-Wippe = für mehr Steifigkeit und weniger seitliche Kräfte auf dem Dämpfer
Geometrie:

Interessanteste Modelle:

1. Sight Killer B – 1

  • Rock Shox Revelation RCT3 650b – 140 mm Fw.
  • Fox Float Factory CTD
  • Race Face Atlas und SIX C Lenkzentrale
  • Shimano XT Bremsen
  • Shimano SLX und XT Schaltung – 10-fach
  • Bionicon C-Guide Kettenführung
  • Shimano XT Kurbeln
  • Sun Charger Pro 650b Laufräder
  • Gewicht: 12,9 kg
  • Preis: 4.958 US Dollar
2. Sight Killer B – 3
  • Rock Shox Sector TK Solo Air – 140 mm Fw.
  • X-Fusion 02 RL
  • Avid Elixir 1
  • Shimano  Deore und SLX-Schaltung
  • Formula / Sun Inferno 650 Laufräder
  • FSA Comet 24/38 Kurbeln
  • Gewicht: 14,00 kg
  • Preis: 2.480 US Dollar


Norco Sight Killer B Details

Norco Sight Killer B 2013 0110 Norco Sight Killer B 2013 0114 Norco Sight Killer B 2013 0117 Norco Sight Killer B 2013 0118 Norco Sight Killer B 2013 0126
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

—————————————————————————–

Norco Aurum

Vor Kurzem erst hatten wir eines der wohl derzeit angesagtesten DH-Bikes im Test – das Norco Aurum [hier zum Artikel]. Für 2013 wurde am Aurum lediglich Produktpflege betrieben und so stechen die nächstjährigen Modelle vor allem durch seine knalligen Designs auf. Vor allem das Topmodell L.E. fällt mit seinem Mix aus Neon-Grün und Hellblau sofort auf. Beim Aurum 1 ist es wohl Manitous Dorado, die bei so manchem für große Aufmerksamkeit sorgen dürfte. Als eine von wenigen Firmen nimmt Norco die Dorado im Aurum wieder in die Serienausstattung eines Komplett-Bikes auf. Da man sich bei Norco jedoch darüber im Klaren ist, dass eine Up-Side-Down-Gabel nicht jedermanns Sache ist, wird das Aurum 1 optional auch mit einem zweiten Fahrwerkspaket zu kaufen geben: mit der Rock Shox Boxxer R2C2 und einem FOX DHX RC2 fällt der Preis minimal gegenüber der Dorado/Double Barrel-Version.

Neben den auffälligen Designs und Ausstattungsvarianten haben die 2013er Aurum aber dennoch einige Änderungen erfahren. Neu sind neben einem rostfreien Stahl-Schaltauge und der neuen Zugverlegung auch die Gabelstopper am Unterrohr. Nachdem es bei den aktuellen Modellen wohl des Öfteren das Problem gab, dass die Gabelstopper bei harten Einschlägen abscherten, wurden diese für kommendes Jahr komplett erneuert. Neuerdings sitzt nun ein angeschraubter Gummistopper auf dem Unterrohr, welcher durch seine Länge mit allen gängigen Federgabeln kompatibel ist.


Norco Aurum L.E.


Norco Aurum L.E. – Details

Features:

  •  200 mm Federweg – Viergelenker mit “Horst-Link” [A.R.T.-Suspension]
  • “Gravity-Tune”-Geometrie: Tretlagergehäuse wandert mit der Größe des Rahmens nach vorn
  • progressive Hinterbaukinematik
  • nach hinten ausweichender Hinterbau
  • neue Gabelanschläge am Rahmen – passend für alle Doppelbrückengabeln
  • neues Schaltauge aus rostfreiem Stahl
  • Syntace X12 Ausfallenden / 12×157-mm-Hinterbaubreite
  • Neu: Kabelführung auf dem “Yoke”
  • ISCG 05
  • integrierte Sattelklemme
  • Hollowform-Wippe = für mehr Steifigkeit und weniger seitliche Kräfte auf dem Dämpfer
Geometrie:

Interessanteste Modelle:

Aurum L.E.
  • Rock Shox Boxxer World Cup – 200 mm Fw.
  • Cane Creek Double Barrel Coil
  • Easton Havoc 35 mm Lenkzentrale
  • Shimano Saint Bremsen
  • Shimano Saint, Ultegra und XT Schaltung
  • Race Face SIX C Kurbeln
  • Easton Havoc Alu Laufräder
  • Gewicht: 15,87 kg
  • Preis:  7.235 US Dollar
Aurum 1
  • Manitou Dorado Expert – 200 mm Fw. [optional auch mit Rock Shox Boxxer R2C2]
  • Cane Creek Double Barrel Coil [Fox DHX RC2]
  • Shimano Saint Bremsen
  • Truvativ Descendant Kurbeln
  • Shimano Saint und Tiagra Schaltung – 10-fach
  • Sun Jumping Flea / Inferno Laufräder
  • Gewicht: 17,23
  • Preis: 5.300 US Dollar [mit Ausstattungsoption Boxxer/DHX RC2 - 5.275 US Dollar]
Aurum 3
  •  Rock Shox Domain R Doppelbrücke – 200 mm Fw.
  • X-Fusion Vector Coil RC
  • Avid Elixir 3
  • Race Face Chester Kurbeln
  • Spank Spoon und Director Lenkzentrale
  • SRAM X.7 Schaltung
  • Gewicht: 17,69 kg
  • Preis: 2.865 US Dollar


Norco Aurum 1 2013 – Dorado


Norco Aurum 1 Dorado 2013


Norco Aurum 1 2013

Norco Aurum L.E Norco Aurum 1 2013 0215 Norco Aurum 1 2013 0219 Norco Aurum 1 2013 0227
Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

—————————————————————————–

Norco Team

Bei Norco setzt man 2013 nicht nur in Sachen All Mountain und Enduro auf große Räder, auch im XC-Bereich spendiert man den Bikes ein besseres Überrollverhalten. Für das kommende Jahr verschinden die 26″-XC-Hardtails komplett aus dem Programm der Kanadier. Um das Carbon-Hardtail “Team” aber auch für kleine und/oder weibliche Fahrerinnen attraktiv zu machen, wird das Modell neuerdings zum ersten Mal mit der Rahmengröße 15″ erhältlich sein. Am Rahmen selbst hat sich auch so einiges getan: die Sitzstreben sind nun dünner, die Ausfallenden filigraner und insgesamt habe man noch ein wenig Gewicht einsparen können.


Norco Norco Team 29″ 2013 

Features:

  •  Norco Carbon XC-Rahmen für 29″-Laufräder
  • agressive XC-Geometrie – bewirkt eine gestreckte Körperhaltung für bessere Kraftübertragung
  • Press Fit 30 Tretlagergehäuse
  • innenverlegte Zugführung
  • tapered Steuerrohr – semi-integriert
  • Gewicht: 9,52 kg [Komplett-Bike in der Top-Version]
  • 3 Modelle erhältlich
  • Neu: aus in 15″-Rahmengröße erhältlich
Geometrie:


Team Carbon 2013


Norco Team Carbon Hardtail

—————————————————————————–

Norco Revolver


Norco Revolver 29″ 2013

Features:

  • 29″-XC/Marathon-Fully = Viergelenker mit “Horst-Link” [A.R.T.-Suspension]
  • 100 mm Federweg
  • Hollowform-Wippe = für mehr Steifigkeit und weniger seitliche Kräfte auf dem Dämpfer
  • progressive Hinterbaukinematik
  • Syntace X12-Ausfallenden / 12×142-mm-Hinterbaubreite
  • Kabelführung für Variostützen
  • tapered Steuerrohr – semi-intergriert
  • ISCG 05
  • Gewicht: 11,79 kg [Komplett-Bike in Top-Version]
Geometrie:


Norco Revolver 2013

—————————————————————————–

Die Impressionen aus Vancouver

Nachdem wir zum Fachsimpeln mit einer kleinen Delegation der Norco-Mitarbeiter eine schöne City-Bike-Stadtrundfahrt durch Vancouver und den Stanley-Park gemacht hatten, führte uns die Norco Präsentation in die Wälder der kanadischen North Shore. Nachdem wir am ersten Tag auf den neuen 650b-Bikes auf einigen spaßigen Trails am Stadtrand von Vancouver unterwegs waren, und den Tag mit einem BBQ ausklingen ließen, standen am zweiten Tag die legendären Trails am Mount Seymour auf dem Programm. Um euch an unseren North Shore-Erlebnissen teilhaben zu lassen, findet ihr unten eine kleine Foto-Story: viel Vergnügen!

Norco Global Media Launch 0022
# Norco Global Media Launch

Norco Global Media Launch 0034
# Norco Produktausstellung im Hotel-Foyer

Norco Global Media Launch 0035
# Norco Dirt-Bike-Palette 2013

Norco Global Media Launch 0036
# Norco Global Media Launch – Präsentation der 650b-Bikes

Norco Global Media Launch 0050
# Angie Hohenwarter und Kai Christian


Norco Sight Killer B 2013


Angie hilft beim Foto Set-Up


Mit Norco beim Media Launch in Vancouver


Mittagsbuffet 


Set Up für den Praxis-Check


Norco Range 650b


Die Qual der Wahl – Angie entscheidet sich für´s Sight 650b


Ryan Leech legt Hand an


Darcy Turenne


Angie in den Wäldern Vancouvers


Norco´s neues Sight Killer B


Kai Christian prüft das 650b Range auf sein Können in der Luft


Sam Dueck gibt vor dem BBQ noch ein paar Dirt Jump-Tricks zum Besten


Fährst´e quer siehst´e mehr


Ben Reid


Mount Seymour


Kai am MT Seymour


Kai hat auf dem Aurum an der North Shore mächtig Spaß


Norco Media Launch at North Shore 


Maxi lässt das Aurum durch die Wälder fliegen


Shore ride with the 2013 Aurum


Norco Test Ride at North Shore


Kai mit dem Aurum unterwegs an der Shore


Norco Media Launch an der legendären North Shore 

——————————————————————————————————————-

Bilder: Maxi Dickerhoff & Kai Christian / Text: Maxi Dickerhoff


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Bikes, Produkte
DT Swiss XD Freiläufe passend für Sram XX1

Als wir hier auf MTB-News.de die neue Sram XX1 11fach Schaltgruppe exklusiv vorgestellt haben [LINK zum Artikel, LINK zum Fahrbericht], ist sogleich die Frage aufgekommen,...

Schließen