Unsere Auszeichnung für das “Bike der Woche” ging in letzter Zeit meist an sehr markante Bikes, die durch ihre Technik, ihre Rahmenkonstruktion oder durch Eigenarbeit ein gewisses Alleinstellungsmerkmal vorzuweisen hatten. Das heutige Bike der Woche ist vor allem eins: edel. Beim Aufbau seiner neuen “eierlegenden Wollmilchsau” ging IBC-User “keroson” in die Vollen. Sein edel aufgebautes Scott Genius 910 29er ist optisch bis in kleinste Details ausgereift. Zudem dürften die verbauten Komponenten keine Wünsche offen lassen. Wie man den Ausführungen von “kersoson” entnehmen kann, scheint er mit seinem neuen Spielzeug mehr als glücklich zu sein. Optik und Aufbau machen sein Scott Genius für uns zum neuen “Bike der Woche”. 


# Scott Genius 910 SL

Der Aufbau:

  • Rahmen: SCOTT Genius 910 SL 29″// Modell 2013 // Größe L // 130 mm FW
  • Gabel: FOX Float 32 CTD -130mm Federweg
  • Steuersatz: Ritchey
  • Schaltwerk: Sram XX1
  • Schalthebel: SRAM XX1 Trigger
  • Bremsen: Trickstuff CLEG4
  • Kurbeln: SRAM XX1
  • Tretlager: SRAM Pressfit
  • Lenker: SIXPACK Millenium 2012 785mm
  • Vorbau: SIXPACK S.A.M. SL 50mm
  • Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth
  • Sattel: Selle Italia SLR TT
  • Vorderradnabe: DT Swiss 240S OS 15mm
  • Hinterradnabe: DT Swiss 240S 12×142
  • Kette: SRAM XX1
  • Kassette: SRAM XX1
  • Speichen: Saphim CX-Ray
  • Felgen: Veltec Carbon 29″ 32L
  • Reifen: SCHWALBE Hans Dampf 60-622 EVO Snake Skin Trail Star Compound
  • Gewicht: 12,5 kg

Das Wort geht an den Eigentümer:

Endlich hab ich auch ein 29“-Bike, und nach den ersten paar Ausfahrten mutiert das Biker für mich immer mehr zu einer eierlegenden Wollmilchsau! Ich wollte ein leichtes Trailbike für die Strecken hier im Schwarzwald. Da die Wege zwischen den Trails sehr lang sind, wollte ich etwas was leichter fährt als mein auf bergab fahren getrimmtes Enduro.

Das Grundgerüst besteht aus einem 2013er Genius 910 von Scott und aus einem aus der Serienausstattung stammenden Fahrwerk – einer Fox Float 32 mit 130mm Federweg und einem DT Swiss Nude Dämpfer die sich per bekanntem Scott Twinlock Hebel vom Lenker aus auf Trailmodus oder komplett gelockt schalten lassen. Gerade der Trail-Modus gefällt mir auf steilen Trails berghoch immer besser. [grins] Ebenfalls aus der Serie ist die Rock Shox Reverb Stealth Vario-Stütze!


# Genius – das Cockpit des Nobelhobels 

An so ein Rad gehört meiner Meinung nach zurzeit unbedingt eine SRAM XX1 Gruppe (obwohl ich sonst nicht so der größte SRAM Fan bin…) und bis jetzt passt die mir genau! Die Schaltvorgänge bei der neuen XX1 finde ich extrem soft, fast wie bei den älteren XTR Schaltungen. Der kleine C-Guide von Bionicon verhindert auch noch das letzte Kettenschlagen bergab – die absolute Stille auf dem Trail, einfach wunderbar!

Leichte steife Laufräder sind bei 29ern eins der interessantesten Themen. Meine Interpretation davon bestehen aus sorglosen 240s Naben von DT Swiss, Saphim Cx-Messerspeichen und sehr steifen und trotzdem leichten Carbonfelgen von Veltec. Das schöne an den Veltec ist, das sie sehr breit sind und man somit auch breite Reifen gut fahren kann. Eingespeicht wurde das ganze vom badischen Laufrad Guru Harald Glaser!

Da es die Felgen nur in orange gab, musste eine passende Bremse dazu her, also hab ich mir von Trickstuff eine Cleg4 in orange und blau bauen lassen. Das schöne daran, die Jungs von Trickstuff sind gerade mal 300 Meter von meiner Arbeitsstelle entfernt. Ich hab einfach das Rad hingebracht und zwei Stunden später hatte ich meine eigene Custom Bremsse passend zum Rest des Bikes!


# Der Antrieb des Genius erfolgt über eine SRAM XX1 Gruppe

Das Cockpit ist von SIXPACK Racing in passendem blau, auch an meinem anderen Rad hab ich das schon so dran. Ein breiter 785-mm-Lenker sorgt für viel Kontrolle bergab, der kurze Vorbau sorgt für Wendigkeit.

Die Reifen (Hans-Dampf) passen einfach zu meinem Namen und mussten deshalb unbedingt her! XTR Pedale und ein Selle SLR TT Sattel runden das ganze Paket ab.

12,5kg wiegt das Rad und das reicht mir völlig!

Das Dingt passt zurzeit eher nach dem Motto: „Carbon statt Kondition“, aber so viel wie in den letzten zwei Wochen, saß ich lang nicht mehr auf dem Bike. Es motiviert einfach zu Fahren und macht dabei unglaublich Laune!

Da ich selber viel Fotografiere gibt es leider (noch) kein Foto von mir auf dem Rad!

Im Detail

Trickstuf The Cleg
# Trickstuff – The Cleg

Cleg Freiburg
# Cleg Bremsen von Trickstuff aus Freiburg

Veltec Carbon und Hans Dampf
# Veltec Carbon-Felgen und Hans Dampf Reifen con Schwalbe. 

Bike der Woche – im Allgemeinen

Ihr habt auch ein Bike, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der “Bikes der Woche” einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln, das Album findet ihr hier.

  1. benutzerbild

    chriwol7

    dabei seit 11/2012

    Schaut richtig geil aus! Mal gespannt, ob ich dich in der Freiburger Umgebung mal seh
  2. benutzerbild

    Makkiawiel

    dabei seit 10/2012

    Mal Semi-Offtopic, wo bleibt das aktuelle Bike der Woche?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    keroson

    dabei seit 09/2006

    MARCOMASSLOS schrieb:
    ist das bike auch schonmal gefahren worden???

    Kharne schrieb:
    Mal ne Frage: Wie viel wiegst du? Ist dir die CTD Gabel nicht hoffnungslos unterdämpft?


    berkel schrieb:
    Schickes Bike, gefällt mir!

    Ich fahre meine 2013er Float 34 immer im Trailmodus, da ist die Dämpfung OK. Ich wiege 85kg und war mit der Gabel auch beim Shutteln in Finale zufrieden. Heute würde ich allerdings eine Pike nehmen, aber die gab es leider noch nicht.

    hochkram...
    Mittlerweile hat das Rad schon so einiges mitgemacht.... und vor allem seid Januar jede Menge Trailkilometer gesammelt....
    - letztes Jahr im Sommer wurde die Cleg wieder gegen eine XTR getauscht, die meinen Händen besser passen....
    - Fox 32 war zu weich, sehr schnell waren die Buchsen durch -> Pike mit 140mm rein... Traum...
    - Dämpfer im gleichen Zug gegen Monarch getauscht... da bin ich aber noch nicht 100% zufrieden
    - Endurorennen in Kirchberg war ganz lustig.... konnte mich noch so unter die ersten 30 der Amateurklasse retten...

    Fahrbilder gibt es ganz viele hier:
    [url]http://www.mtb-news.de/news/2014/09/13/sportograf-kanada-2014-teil-12/[/url]
  5. benutzerbild

    Luke-VTT

    dabei seit 08/2008

    keroson schrieb:
    hochkram...
    Mittlerweile hat das Rad schon so einiges mitgemacht.... und vor allem seid Januar jede Menge Trailkilometer gesammelt....
    - letztes Jahr im Sommer wurde die Cleg wieder gegen eine XTR getauscht, die meinen Händen besser passen....
    - Fox 32 war zu weich, sehr schnell waren die Buchsen durch -> Pike mit 140mm rein... Traum...
    - Dämpfer im gleichen Zug gegen Monarch getauscht... da bin ich aber noch nicht 100% zufrieden
    - Endurorennen in Kirchberg war ganz lustig.... konnte mich noch so unter die ersten 30 der Amateurklasse retten...

    Fahrbilder gibt es ganz viele hier:
    [url]http://www.mtb-news.de/news/2014/09/13/sportograf-kanada-2014-teil-12/[/url]


    Und ein Bild mit aktuellem RS-Fahrwerk? Stell ich mir auch optisch sehr gut vor.
  6. benutzerbild

    sedona

    dabei seit 10/2005

    Hi,
    habe mir zu Weihnachten den gleichen Rahmen aufgebaut und bin wirklich von der
    Wendigkeit überrascht. Leider habe ich erst 3 kurze Rides machen können
    Habe meine alten Tune-Naben mit Crest-Felgen und Sapim eingspeicht.
    XTR 3fach aber mit20er Mountaingoatblatt und 32 Ritzel hinten.
    Sram XO mit Drehgriffen und Lizard Lightgrips,
    X-King 2,2 er, LEV 2015, Henge Titansattel,Ritchey Lowriser+Vorbau 60mm, Ritchey-Pedalen = 11,3 KG
    Super als Trailbike aber fürs Grobe habe ich auch noch ein Speci-Enduro
    Habe mal überlegt ob ne Pike 150mm und hinten ein Dämpfer200x57mm reinpasst.
    Dann wäre es mit dicken Schlappen noch ein bisschen geländegängiger.
    Hat das schon mal einer probiert?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!