Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Lourdes, Frankreich, Weltcup-Auftakt, Mega-Strecke und Kaiserwetter – zumindest noch beim Finale der Junioren. Hier scrubbt Kaos Seagrave in Richtung Ziellinie. Kurz danach macht ein heftiger Sturm die Strecke praktisch unfahrbar.
Lourdes, Frankreich, Weltcup-Auftakt, Mega-Strecke und Kaiserwetter – zumindest noch beim Finale der Junioren. Hier scrubbt Kaos Seagrave in Richtung Ziellinie. Kurz danach macht ein heftiger Sturm die Strecke praktisch unfahrbar. - Downhill-Weltcup #1 / Kaos Seagrave / Lourdes, Frankreich | Nikon D750 | 1/1250 s | ƒ/6.3 | 35 mm | ISO 720
Dass das Niveau bei einem Weltcup einfach unfassbar ist, wird vor allem deutlich, wenn man die Fahrer vor Ort vom Streckenrand aus beobachtet. Laurie Greenland sieht schon im Live Stream aus, als würde er sich permanent überm Limit bewegen. Stimmt!
Dass das Niveau bei einem Weltcup einfach unfassbar ist, wird vor allem deutlich, wenn man die Fahrer vor Ort vom Streckenrand aus beobachtet. Laurie Greenland sieht schon im Live Stream aus, als würde er sich permanent überm Limit bewegen. Stimmt! - Downhill-Weltcup #2 / Laurie Greenland / Fort William, Schottland | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/4 | 120 mm | ISO 160
Sam Hill eine absolute Mountainbike-Legende. 2017 ist der Australier EWS-Gesamtsieger geworden und in Fort William beim Downhill-Weltcup gestartet, um die Norm für die WM in seinem Heimatland zu schaffen.
Sam Hill eine absolute Mountainbike-Legende. 2017 ist der Australier EWS-Gesamtsieger geworden und in Fort William beim Downhill-Weltcup gestartet, um die Norm für die WM in seinem Heimatland zu schaffen. - Normalerweise ist das gerade in Schottland ein extrem schweres Unterfangen, aber für den Flat Pedal-Altmeister zum Glück kein Problem! Downhill-Weltcup #2 / Sam Hill / Fort William, Schottland | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/5.6 | 24 mm | ISO 220
Kurz nach der Entstehung dieses Bildes fliegt Rémi Thirion in der Quali in Leogang viel zu weit über den Zielsprung und muss mit dem Rettungshelikopter abtransportiert werden.
Kurz nach der Entstehung dieses Bildes fliegt Rémi Thirion in der Quali in Leogang viel zu weit über den Zielsprung und muss mit dem Rettungshelikopter abtransportiert werden. - Gerade in solchen Situationen merkt man, wie familiär der Weltcup-Zirkus eigentlich ist. Downhill-Weltcup #3 / Rémi Thirion / Leogang, Österreich | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/4 | 62 mm | ISO 140
Einer der (wenigen) Nachteile der ganzen Weltcup-Reisen: Während der Saison komme ich viel zu selten dazu, auf meinen Hometrails zu fahren. Hin und wieder klappt's zum Glück doch
Einer der (wenigen) Nachteile der ganzen Weltcup-Reisen: Während der Saison komme ich viel zu selten dazu, auf meinen Hometrails zu fahren. Hin und wieder klappt's zum Glück doch - mein Kollege Seb fliegt bei einem Fotoshooting meterweit in eine blinde Landung zwischen zwei riesigen Steinen. Sebastian Beilmann / Falkenstein, Deutschland | Nikon D750 | 1/1000 s | ƒ/5 | 120 mm | ISO 560
Für Aaron Gwin war der Kampf um den Gesamtweltcup 2017 besonders hart. Er lieferte sich ein packendes Duell mit Greg Minnaar und konnte sich erst beim letzten Rennen den Titel sichern. In Andorra war das Rennen noch komplett offen
Für Aaron Gwin war der Kampf um den Gesamtweltcup 2017 besonders hart. Er lieferte sich ein packendes Duell mit Greg Minnaar und konnte sich erst beim letzten Rennen den Titel sichern. In Andorra war das Rennen noch komplett offen - genauso wie die Streckenführung in den Pyrenäen: Es ist einfach unfassbar, wie viele verschiedene Linien es auf der extrem steilen Strecke gibt. So muss eine Downhill-Strecke aussehen! Downhill-Weltcup #4 / Aaron Gwin / Vallnord, Andorra | Nikon D750 | 1/800 s | ƒ/4 | 120 mm | ISO 200
Die Strecke in Lenzerheide wirkt auf den ersten Blick ziemlich eindimensional, aber die Rennläufe in der Schweiz sind immer extrem knapp und spannend. Für Fischi lief es hier dieses Jahr nicht gut
Die Strecke in Lenzerheide wirkt auf den ersten Blick ziemlich eindimensional, aber die Rennläufe in der Schweiz sind immer extrem knapp und spannend. Für Fischi lief es hier dieses Jahr nicht gut - Ein Sturz auf die Schulter zerstörte die Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis. Der schnellste deutsche Downhiller hat also noch eine Rechnung mit der Strecke offen. Wie passend, dass hier nächstes Jahr die WM stattfindet! Downhill-Weltcup #5 / Johannes Fischbach / Lenzerheide, Schweiz | Nikon D750 | 1/60 s | ƒ/18 | 95 mm | ISO 280
Das wohl heißeste Thema des Jahres war mal wieder die Laufradgröße: Erst wollten alle 29er fahren, dann sind viele Fahrer wieder zurückgewechselt. Thibaut Ruffin war einer der wenigen Fahrer, die konsequent bei den Wagon Wheels geblieben sind.
Das wohl heißeste Thema des Jahres war mal wieder die Laufradgröße: Erst wollten alle 29er fahren, dann sind viele Fahrer wieder zurückgewechselt. Thibaut Ruffin war einer der wenigen Fahrer, die konsequent bei den Wagon Wheels geblieben sind. - Downhill-Weltcup #6 / Thibaut Ruffin / Mont-Sainte-Anne, Kanada | Nikon D750 | 1/30 s | ƒ/6.3 | 16 mm | ISO 125
Das Finale in Mont-Sainte-Anne war das absolute Kontrastprogramm zum staubtrockenen Training in Kanada. Wie beim Auftakt in Lourdes verwandelte heftigster Regen die Strecke in eine einzige Rutschbahn aus Matsch
Das Finale in Mont-Sainte-Anne war das absolute Kontrastprogramm zum staubtrockenen Training in Kanada. Wie beim Auftakt in Lourdes verwandelte heftigster Regen die Strecke in eine einzige Rutschbahn aus Matsch - gleichbedeutend mit dem Tod meiner Kamera, die sich unmittelbar nach diesem Bild in den elektronischen Himmel verabschiedete. Und das ausgerechnet bei dem mittlerweile legendären Rennlauf von Aaron Gwin! Downhill-Weltcup #6 / Sam Blenkinsop / Mont-Sainte-Anne, Kanada | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/2.8 | 200 mm | ISO 7200
Arbeiten, wo andere Urlaub machen! Im Whistler Bike Park eine Woche diverse Fahrräder auf Herz und Nieren testen ist definitiv ein positiver Aspekt der Tätigkeit als Mountainbike-Journalist.
Arbeiten, wo andere Urlaub machen! Im Whistler Bike Park eine Woche diverse Fahrräder auf Herz und Nieren testen ist definitiv ein positiver Aspekt der Tätigkeit als Mountainbike-Journalist. - Umso besser, dass mein Kollege Hannes im Fotofahrer-Crashkurs gut aufgepasst hat. Auf die Ellenbogen kommt's schließlich an! Johannes Herden / Whistler, Kanada | Canon EOS 5D Mark III | 1/2500 s | ƒ/4 | 115 mm | ISO 2000
Ich war zwar schon diverse Male in Whistler, doch die Whip Off Worlds hab ich bis zu diesem Jahr immer verpasst. Im Gegensatz dazu ist Finn Iles trotz seiner jungen Jahre ein fester Bestandteil des Spektakels
Ich war zwar schon diverse Male in Whistler, doch die Whip Off Worlds hab ich bis zu diesem Jahr immer verpasst. Im Gegensatz dazu ist Finn Iles trotz seiner jungen Jahre ein fester Bestandteil des Spektakels - der Querflug auf dem pinken Gerät lässt die Kinnlade des jungen Zuschauers runterklappen … Finn Iles / Whistler, Kanada | Nikon D750 | 1/4000 s | ƒ/8 | 16 mm | ISO 720
Bei einem Weltcup bleibt normalerweise fast keine Zeit für fotografische Experimente – vor allem nicht, wenn man nur am Finaltag Fotos macht. Umso schöner ist es dann, wenn so ein Experiment auf Anhieb klappt
Bei einem Weltcup bleibt normalerweise fast keine Zeit für fotografische Experimente – vor allem nicht, wenn man nur am Finaltag Fotos macht. Umso schöner ist es dann, wenn so ein Experiment auf Anhieb klappt - und man dabei auch noch den späteren Zweitplatzierten Amaury Pierron im Flug erwischt! Downhill-Weltcup #7 / Amaury Pierron / Val di Sole, Italien | Nikon D750 | 1/30 s | ƒ/16 | 16 mm | ISO 720
Willkommen im Dschungel! Vom Regenwald war dank monatelanger Trockenheit bei der WM in Australien nicht mehr viel übrig. Stattdessen war einfach überall Staub
Willkommen im Dschungel! Vom Regenwald war dank monatelanger Trockenheit bei der WM in Australien nicht mehr viel übrig. Stattdessen war einfach überall Staub - fast könnte man meinen, dass die Bedingungen perfekt für Skifahrer und Snowboarder waren. Der Franzose Loïc Bruni kommt perfekt mit den rutschigen Bedingungen zurecht und sichert sich zum zweiten Mal in seiner Karriere die berühmten Rainbow Stripes! Downhill-WM / Loïc Bruni / Cairns, Australien | Nikon D750 | 1/3200 s | ƒ/3.2 | 135 mm | ISO 2800
Banshee – Prime: Ein schwarzes Rad wirkt schnell etwas langweilig. Die Kombination mit gelb zitiert die Tierwelt. Schwarz/gelb bedeutet entweder giftig oder auf jeden Fall Gefahr. Das Prime ist gefährlich schnell
Banshee – Prime: Ein schwarzes Rad wirkt schnell etwas langweilig. Die Kombination mit gelb zitiert die Tierwelt. Schwarz/gelb bedeutet entweder giftig oder auf jeden Fall Gefahr. Das Prime ist gefährlich schnell - somit hat diese Kombination gut gepasst! Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/6.3 | 200 mm | ISO 400
DMR – Sled: Sled = Schlitten
DMR – Sled: Sled = Schlitten - Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/7.1 | 50 mm | ISO 200
Evil – The Following: 29er für eine grobe und dennoch agile Fahrweise sind aktuell noch nicht sehr verbreitet. Der Skatepool steht für diesen Spieltrieb und soll zeigen zu was der Trail mit diesem Bike werden kann.
Evil – The Following: 29er für eine grobe und dennoch agile Fahrweise sind aktuell noch nicht sehr verbreitet. Der Skatepool steht für diesen Spieltrieb und soll zeigen zu was der Trail mit diesem Bike werden kann. - Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/3,2 | 200 mm | ISO 100
Evil – The Wreckoning
Evil – The Wreckoning - Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/3.2 | 200 mm | ISO 200
Nukeproof – Mega 290: Auch wenn Radioaktivität keine Farbe hat, so assoziiert man, vermutlich durch Marvel-Comics, grün als die passendste Farbe. So kam es zum Mix von zweierlei Farben in der Beleuchtung des Mega.
Nukeproof – Mega 290: Auch wenn Radioaktivität keine Farbe hat, so assoziiert man, vermutlich durch Marvel-Comics, grün als die passendste Farbe. So kam es zum Mix von zweierlei Farben in der Beleuchtung des Mega. - Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/7.1 | 110 mm | ISO 800
Pivot Phoenix: Ein Phönix hat immer etwas mit Feuer zu tun. Nach etlichen Tests und Planung der Belichtung, johlten wir durch die Nacht, als dieses Bild auf der Rückseite der Kamera erschien.
Pivot Phoenix: Ein Phönix hat immer etwas mit Feuer zu tun. Nach etlichen Tests und Planung der Belichtung, johlten wir durch die Nacht, als dieses Bild auf der Rückseite der Kamera erschien. - So ein Bild ohne Bildbearbeitung zu erreichen, ist für mich ein Highlight! Canon EOS 5D Mark III | 30 s | ƒ/6.3 | 175 mm | ISO 100
Robot – R160: Roboter, digital, Blinklichter, futuristisch... Das Konzept von RobotBike sollte durch die pixelartigen Lichtspiele verdeutlicht werden.
Robot – R160: Roboter, digital, Blinklichter, futuristisch... Das Konzept von RobotBike sollte durch die pixelartigen Lichtspiele verdeutlicht werden. - Canon EOS 5D Mark III | 30 s | ƒ/5 | 200 mm | ISO 100
Starling – Murmur: Stahl wird aktuell wieder modern als Rahmenmaterial. Es gilt als robust und echtes Arbeitstier. Genauso wie der Radlader aus dem gleichen Material.
Starling – Murmur: Stahl wird aktuell wieder modern als Rahmenmaterial. Es gilt als robust und echtes Arbeitstier. Genauso wie der Radlader aus dem gleichen Material. - Canon EOS 5D Mark III | 1/125 s | ƒ/3.5 | 200 mm | ISO 100
Trek – Slash: Wie ein roter Rennwagen wirkte das Bike und die Geschwindigkeit sollte bereits im Bild sichtbar werden. Eine Bewegung im statischen Foto.
Trek – Slash: Wie ein roter Rennwagen wirkte das Bike und die Geschwindigkeit sollte bereits im Bild sichtbar werden. Eine Bewegung im statischen Foto. - Canon EOS 5D Mark III | 5 s | ƒ/3.2 | 200 mm | ISO 200
YT – Jeffsy 27: Bei YT fließt augenscheinlich viel Arbeit in das Industriedesign. Verschiedene Oberflächen erzeugen einen ganz eigenen Look, der demjenigen, der das Rad nicht in natura sieht, ebenfalls im Foto transportiert werden sollten.
YT – Jeffsy 27: Bei YT fließt augenscheinlich viel Arbeit in das Industriedesign. Verschiedene Oberflächen erzeugen einen ganz eigenen Look, der demjenigen, der das Rad nicht in natura sieht, ebenfalls im Foto transportiert werden sollten. - Canon EOS 5D Mark III | 1/125 s | ƒ/4.5 | 135 mm | ISO 200
Tagesabschluss: Kollege Sebastian fliegt im letzten Sonnenlicht im Rahmen unseres Trailbike-Tests das Highlight des Tages hinunter. Toskana at its best!
Tagesabschluss: Kollege Sebastian fliegt im letzten Sonnenlicht im Rahmen unseres Trailbike-Tests das Highlight des Tages hinunter. Toskana at its best! - Canon EOS 5D Mark IV | 1/320 s | ƒ/13 | 15 mm | ISO 1600
Die kräftezehrende Tour auf der griechischen Insel Nisyros war an sich schon ein Highlight, wurde aber mit der Abkühlungssession mit wilden Sprüngen ins tiefblaue Meer noch vergoldet. Dieser Shot musste rein!
Die kräftezehrende Tour auf der griechischen Insel Nisyros war an sich schon ein Highlight, wurde aber mit der Abkühlungssession mit wilden Sprüngen ins tiefblaue Meer noch vergoldet. Dieser Shot musste rein! - GoPro HERO4 Silver | 1/1700 s | ƒ/2,8 | 3 mm | ISO 100
Tatort Whistler: Sebastian gibt dem Radon-Testbike auf "Crank it Up" die Sporen. Wilde Entschlossenheit, das Ding trotz fehlendem Kicker ordentlich quer zu scrubben!
Tatort Whistler: Sebastian gibt dem Radon-Testbike auf "Crank it Up" die Sporen. Wilde Entschlossenheit, das Ding trotz fehlendem Kicker ordentlich quer zu scrubben! - Canon EOS 5D Mark IV | 1/6400 s | ƒ/4,0 | 200 mm | ISO 320
Mein persönliches Highlight in diesem Jahr, welches es auch in den MTB-News Kalender 2018 geschafft hat. Tobi Wrobel streckt sich für diesem Backflip Superman, als ob es kein Morgen gäbe. Perfektes Licht, perfekter Moment.
Mein persönliches Highlight in diesem Jahr, welches es auch in den MTB-News Kalender 2018 geschafft hat. Tobi Wrobel streckt sich für diesem Backflip Superman, als ob es kein Morgen gäbe. Perfektes Licht, perfekter Moment. - Canon EOS 5D Mark III | 1/8000 s | ƒ/7,1 | 24 mm | ISO 500
Rund um das Sea Otter Classic-Festival lassen sich zwar keine fahrtechnisch schwierigen Runden absolvieren, dafür hat man einen wunderschönen Trail über Hügel und durch Felder, der insbesondere in Morgenstunden wie dieser eine Augenweide ist.
Rund um das Sea Otter Classic-Festival lassen sich zwar keine fahrtechnisch schwierigen Runden absolvieren, dafür hat man einen wunderschönen Trail über Hügel und durch Felder, der insbesondere in Morgenstunden wie dieser eine Augenweide ist. - Canon EOS 5D Mark IV | 1/30 s | ƒ/22 | 15 mm | ISO 100
Fototechnisch war Griechenland für mich definitiv das Highlight in diesem Jahr. Hier war ich mit meinen beiden persönlichen Fotofahrern Felix und Roger bis zum Sonnenuntergang unterwegs. Im Hintergrund sind Meer und Kos-Stadt zu sehen.
Fototechnisch war Griechenland für mich definitiv das Highlight in diesem Jahr. Hier war ich mit meinen beiden persönlichen Fotofahrern Felix und Roger bis zum Sonnenuntergang unterwegs. Im Hintergrund sind Meer und Kos-Stadt zu sehen. - Canon EOS 5D Mark IV | 1/500 s | ƒ/9,0 | 70 mm | ISO 1250
Hätte man nicht gedacht, dass es oben auf Kos so krasse Berge gibt, oder? Mächtig türmen sich die Felsen im Gegensatz zu den beiden Fahrern Roger und Flow Valley-Mann Rob auf.
Hätte man nicht gedacht, dass es oben auf Kos so krasse Berge gibt, oder? Mächtig türmen sich die Felsen im Gegensatz zu den beiden Fahrern Roger und Flow Valley-Mann Rob auf. - Canon EOS 5D Mark IV | 1/3200 s | ƒ/3,2 | 70 mm | ISO 100
Burning skies: Testsession im schönen Lipperland, mal wieder mit dem allerletzten Licht. Schlammiger als es hier aussieht deathgrippt sich Kollege Moritz Richtung Tal.
Burning skies: Testsession im schönen Lipperland, mal wieder mit dem allerletzten Licht. Schlammiger als es hier aussieht deathgrippt sich Kollege Moritz Richtung Tal. - Canon EOS 5D Mark IV | 1/500 s | ƒ/3,5 | 15 mm | ISO 1250
Der diesjährige Gewinner der Whip Off Worlds in Whistler. Allan Cooke zog sich hoch hinaus wie kein Zweiter!
Der diesjährige Gewinner der Whip Off Worlds in Whistler. Allan Cooke zog sich hoch hinaus wie kein Zweiter! - Canon EOS 5D Mark IV | 1/3200 s | ƒ/3,2 | 200 mm | ISO 250
Auch ohne Bike hat dieses Bild eine maßgebliche Bedeutung für mich, was Bikemomente 2017 angeht. Ein gelungener Tag auf dem Bike endet mit der Abfahrt auf dem Schiff in den griechischen Abendhimmel. Bier in der Hand, Sonne im Blick, Kurs auf Nisyros!
Auch ohne Bike hat dieses Bild eine maßgebliche Bedeutung für mich, was Bikemomente 2017 angeht. Ein gelungener Tag auf dem Bike endet mit der Abfahrt auf dem Schiff in den griechischen Abendhimmel. Bier in der Hand, Sonne im Blick, Kurs auf Nisyros! - Canon EOS 5D Mark IV | 1/400 s | ƒ/10 | 24 mm | ISO 1250

Wie in den Jahren zuvor sind wir 2017 wieder quer durch die Weltgeschichte gereist, um spannende Stories mitzubringen, Rennen live mitzuerleben oder Events mit der Kamera zu begleiten. Um euch einen kleinen Einblick zu verschaffen, haben wir euch die persönlichen Favoriten unserer drei Fotografen und Redakteure mitgebracht: Hannes, Jens und Moritz zeigen ihre Foto-Highlights aus dem vergangenen Jahr. Alle Fotonerds laden wir auch zum Diskutieren ein: Wir haben die Exif-Daten aus jedem Foto direkt dazugeschrieben. Viel Spaß bei unseren Foto-Highlights aus 2017!

Diashow: 33 Highlights aus 2017! - Die Top-Bilder der MTB-News-Fotografen
Mein persönliches Highlight in diesem Jahr, welches es auch in den MTB-News Kalender 2018 geschafft hat. Tobi Wrobel streckt sich für diesem Backflip Superman, als ob es kein Morgen gäbe. Perfektes Licht, perfekter Moment.
Fototechnisch war Griechenland für mich definitiv das Highlight in diesem Jahr. Hier war ich mit meinen beiden persönlichen Fotofahrern Felix und Roger bis zum Sonnenuntergang unterwegs. Im Hintergrund sind Meer und Kos-Stadt zu sehen.
Auch ohne Bike hat dieses Bild eine maßgebliche Bedeutung für mich, was Bikemomente 2017 angeht. Ein gelungener Tag auf dem Bike endet mit der Abfahrt auf dem Schiff in den griechischen Abendhimmel. Bier in der Hand, Sonne im Blick, Kurs auf Nisyros!
Banshee – Prime: Ein schwarzes Rad wirkt schnell etwas langweilig. Die Kombination mit gelb zitiert die Tierwelt. Schwarz/gelb bedeutet entweder giftig oder auf jeden Fall Gefahr. Das Prime ist gefährlich schnell
YT – Jeffsy 27: Bei YT fließt augenscheinlich viel Arbeit in das Industriedesign. Verschiedene Oberflächen erzeugen einen ganz eigenen Look, der demjenigen, der das Rad nicht in natura sieht, ebenfalls im Foto transportiert werden sollten.
Diashow starten »

Moritz Zimmermann

“2017 verging für mich wie im Flug: Winter, Weltcups, Whistler, noch mehr Weltcups, WM in Australien, Weihnachten – gefühlt ging das Jahr für mich schneller rum, als Aaron Gwin und Co. im Rennlauf unterwegs sind. Meine dritte Saison als fotografierender vMAX-Filmer (oder filmender Fotograf?) hatte viele Highlights zu bieten. Die Arbeit bei einem Weltcup ist hart und anstrengend, aber die besten Fahrer der Welt aus nächster Nähe auf der Strecke zu sehen und persönlich kennenzulernen, Sportgeschichte live mitzuerleben und am Jahresende noch mal die Fotos von den Rennen rund um den Globus anzuschauen ist eine tolle Sache!”

Lourdes, Frankreich, Weltcup-Auftakt, Mega-Strecke und Kaiserwetter – zumindest noch beim Finale der Junioren. Hier scrubbt Kaos Seagrave in Richtung Ziellinie. Kurz danach macht ein heftiger Sturm die Strecke praktisch unfahrbar.
# Lourdes, Frankreich, Weltcup-Auftakt, Mega-Strecke und Kaiserwetter – zumindest noch beim Finale der Junioren. Hier scrubbt Kaos Seagrave in Richtung Ziellinie. Kurz danach macht ein heftiger Sturm die Strecke praktisch unfahrbar. - Downhill-Weltcup #1 / Kaos Seagrave / Lourdes, Frankreich | Nikon D750 | 1/1250 s | ƒ/6.3 | 35 mm | ISO 720
Dass das Niveau bei einem Weltcup einfach unfassbar ist, wird vor allem deutlich, wenn man die Fahrer vor Ort vom Streckenrand aus beobachtet. Laurie Greenland sieht schon im Live Stream aus, als würde er sich permanent überm Limit bewegen. Stimmt!
# Dass das Niveau bei einem Weltcup einfach unfassbar ist, wird vor allem deutlich, wenn man die Fahrer vor Ort vom Streckenrand aus beobachtet. Laurie Greenland sieht schon im Live Stream aus, als würde er sich permanent überm Limit bewegen. Stimmt! - Downhill-Weltcup #2 / Laurie Greenland / Fort William, Schottland | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/4 | 120 mm | ISO 160
Sam Hill eine absolute Mountainbike-Legende. 2017 ist der Australier EWS-Gesamtsieger geworden und in Fort William beim Downhill-Weltcup gestartet, um die Norm für die WM in seinem Heimatland zu schaffen.
# Sam Hill eine absolute Mountainbike-Legende. 2017 ist der Australier EWS-Gesamtsieger geworden und in Fort William beim Downhill-Weltcup gestartet, um die Norm für die WM in seinem Heimatland zu schaffen. - Normalerweise ist das gerade in Schottland ein extrem schweres Unterfangen, aber für den Flat Pedal-Altmeister zum Glück kein Problem! Downhill-Weltcup #2 / Sam Hill / Fort William, Schottland | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/5.6 | 24 mm | ISO 220
Kurz nach der Entstehung dieses Bildes fliegt Rémi Thirion in der Quali in Leogang viel zu weit über den Zielsprung und muss mit dem Rettungshelikopter abtransportiert werden.
# Kurz nach der Entstehung dieses Bildes fliegt Rémi Thirion in der Quali in Leogang viel zu weit über den Zielsprung und muss mit dem Rettungshelikopter abtransportiert werden. - Gerade in solchen Situationen merkt man, wie familiär der Weltcup-Zirkus eigentlich ist. Downhill-Weltcup #3 / Rémi Thirion / Leogang, Österreich | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/4 | 62 mm | ISO 140
Einer der (wenigen) Nachteile der ganzen Weltcup-Reisen: Während der Saison komme ich viel zu selten dazu, auf meinen Hometrails zu fahren. Hin und wieder klappt's zum Glück doch
# Einer der (wenigen) Nachteile der ganzen Weltcup-Reisen: Während der Saison komme ich viel zu selten dazu, auf meinen Hometrails zu fahren. Hin und wieder klappt's zum Glück doch - mein Kollege Seb fliegt bei einem Fotoshooting meterweit in eine blinde Landung zwischen zwei riesigen Steinen. Sebastian Beilmann / Falkenstein, Deutschland | Nikon D750 | 1/1000 s | ƒ/5 | 120 mm | ISO 560
Für Aaron Gwin war der Kampf um den Gesamtweltcup 2017 besonders hart. Er lieferte sich ein packendes Duell mit Greg Minnaar und konnte sich erst beim letzten Rennen den Titel sichern. In Andorra war das Rennen noch komplett offen
# Für Aaron Gwin war der Kampf um den Gesamtweltcup 2017 besonders hart. Er lieferte sich ein packendes Duell mit Greg Minnaar und konnte sich erst beim letzten Rennen den Titel sichern. In Andorra war das Rennen noch komplett offen - genauso wie die Streckenführung in den Pyrenäen: Es ist einfach unfassbar, wie viele verschiedene Linien es auf der extrem steilen Strecke gibt. So muss eine Downhill-Strecke aussehen! Downhill-Weltcup #4 / Aaron Gwin / Vallnord, Andorra | Nikon D750 | 1/800 s | ƒ/4 | 120 mm | ISO 200
Die Strecke in Lenzerheide wirkt auf den ersten Blick ziemlich eindimensional, aber die Rennläufe in der Schweiz sind immer extrem knapp und spannend. Für Fischi lief es hier dieses Jahr nicht gut
# Die Strecke in Lenzerheide wirkt auf den ersten Blick ziemlich eindimensional, aber die Rennläufe in der Schweiz sind immer extrem knapp und spannend. Für Fischi lief es hier dieses Jahr nicht gut - Ein Sturz auf die Schulter zerstörte die Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis. Der schnellste deutsche Downhiller hat also noch eine Rechnung mit der Strecke offen. Wie passend, dass hier nächstes Jahr die WM stattfindet! Downhill-Weltcup #5 / Johannes Fischbach / Lenzerheide, Schweiz | Nikon D750 | 1/60 s | ƒ/18 | 95 mm | ISO 280
Das wohl heißeste Thema des Jahres war mal wieder die Laufradgröße: Erst wollten alle 29er fahren, dann sind viele Fahrer wieder zurückgewechselt. Thibaut Ruffin war einer der wenigen Fahrer, die konsequent bei den Wagon Wheels geblieben sind.
# Das wohl heißeste Thema des Jahres war mal wieder die Laufradgröße: Erst wollten alle 29er fahren, dann sind viele Fahrer wieder zurückgewechselt. Thibaut Ruffin war einer der wenigen Fahrer, die konsequent bei den Wagon Wheels geblieben sind. - Downhill-Weltcup #6 / Thibaut Ruffin / Mont-Sainte-Anne, Kanada | Nikon D750 | 1/30 s | ƒ/6.3 | 16 mm | ISO 125
Das Finale in Mont-Sainte-Anne war das absolute Kontrastprogramm zum staubtrockenen Training in Kanada. Wie beim Auftakt in Lourdes verwandelte heftigster Regen die Strecke in eine einzige Rutschbahn aus Matsch
# Das Finale in Mont-Sainte-Anne war das absolute Kontrastprogramm zum staubtrockenen Training in Kanada. Wie beim Auftakt in Lourdes verwandelte heftigster Regen die Strecke in eine einzige Rutschbahn aus Matsch - gleichbedeutend mit dem Tod meiner Kamera, die sich unmittelbar nach diesem Bild in den elektronischen Himmel verabschiedete. Und das ausgerechnet bei dem mittlerweile legendären Rennlauf von Aaron Gwin! Downhill-Weltcup #6 / Sam Blenkinsop / Mont-Sainte-Anne, Kanada | Nikon D750 | 1/2500 s | ƒ/2.8 | 200 mm | ISO 7200
Arbeiten, wo andere Urlaub machen! Im Whistler Bike Park eine Woche diverse Fahrräder auf Herz und Nieren testen ist definitiv ein positiver Aspekt der Tätigkeit als Mountainbike-Journalist.
# Arbeiten, wo andere Urlaub machen! Im Whistler Bike Park eine Woche diverse Fahrräder auf Herz und Nieren testen ist definitiv ein positiver Aspekt der Tätigkeit als Mountainbike-Journalist. - Umso besser, dass mein Kollege Hannes im Fotofahrer-Crashkurs gut aufgepasst hat. Auf die Ellenbogen kommt's schließlich an! Johannes Herden / Whistler, Kanada | Canon EOS 5D Mark III | 1/2500 s | ƒ/4 | 115 mm | ISO 2000
Ich war zwar schon diverse Male in Whistler, doch die Whip Off Worlds hab ich bis zu diesem Jahr immer verpasst. Im Gegensatz dazu ist Finn Iles trotz seiner jungen Jahre ein fester Bestandteil des Spektakels
# Ich war zwar schon diverse Male in Whistler, doch die Whip Off Worlds hab ich bis zu diesem Jahr immer verpasst. Im Gegensatz dazu ist Finn Iles trotz seiner jungen Jahre ein fester Bestandteil des Spektakels - der Querflug auf dem pinken Gerät lässt die Kinnlade des jungen Zuschauers runterklappen … Finn Iles / Whistler, Kanada | Nikon D750 | 1/4000 s | ƒ/8 | 16 mm | ISO 720
Bei einem Weltcup bleibt normalerweise fast keine Zeit für fotografische Experimente – vor allem nicht, wenn man nur am Finaltag Fotos macht. Umso schöner ist es dann, wenn so ein Experiment auf Anhieb klappt
# Bei einem Weltcup bleibt normalerweise fast keine Zeit für fotografische Experimente – vor allem nicht, wenn man nur am Finaltag Fotos macht. Umso schöner ist es dann, wenn so ein Experiment auf Anhieb klappt - und man dabei auch noch den späteren Zweitplatzierten Amaury Pierron im Flug erwischt! Downhill-Weltcup #7 / Amaury Pierron / Val di Sole, Italien | Nikon D750 | 1/30 s | ƒ/16 | 16 mm | ISO 720
Willkommen im Dschungel! Vom Regenwald war dank monatelanger Trockenheit bei der WM in Australien nicht mehr viel übrig. Stattdessen war einfach überall Staub
# Willkommen im Dschungel! Vom Regenwald war dank monatelanger Trockenheit bei der WM in Australien nicht mehr viel übrig. Stattdessen war einfach überall Staub - fast könnte man meinen, dass die Bedingungen perfekt für Skifahrer und Snowboarder waren. Der Franzose Loïc Bruni kommt perfekt mit den rutschigen Bedingungen zurecht und sichert sich zum zweiten Mal in seiner Karriere die berühmten Rainbow Stripes! Downhill-WM / Loïc Bruni / Cairns, Australien | Nikon D750 | 1/3200 s | ƒ/3.2 | 135 mm | ISO 2800

Jens Staudt

“Ein Highlight bei meiner Arbeit hinter der Kamera ist schon immer das Produktfoto. Hier sollte der Name oder der Charakter des Bikes mittransportiert werden. Das dient mir als Inspiration und ich bin ständig auf der Suche nach neuen, kreativen Wegen, um diese Vorstellung in ein Bild umzusetzen. Photoshop vermeide ich in der Regel komplett. Bei meiner Ausbildung musste ich noch mit Film und im Labor arbeiten und da waren die Möglichkeiten schon immer eher eingeschränkt. Dementsprechend ist mein Anspruch, direkt “in der Kamera” ein fertiges Bild zu erstellen. Abgesehen von der Montage der “bösen” Gesichter auf dem Evil – die separat fotografiert wurden während dem Bike-Shooting – sind sämtliche Bilder frei von Montage und sonstiger Manipulation.”

Banshee – Prime: Ein schwarzes Rad wirkt schnell etwas langweilig. Die Kombination mit gelb zitiert die Tierwelt. Schwarz/gelb bedeutet entweder giftig oder auf jeden Fall Gefahr. Das Prime ist gefährlich schnell
# Banshee – Prime: Ein schwarzes Rad wirkt schnell etwas langweilig. Die Kombination mit gelb zitiert die Tierwelt. Schwarz/gelb bedeutet entweder giftig oder auf jeden Fall Gefahr. Das Prime ist gefährlich schnell - somit hat diese Kombination gut gepasst! Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/6.3 | 200 mm | ISO 400
DMR – Sled: Sled = Schlitten
# DMR – Sled: Sled = Schlitten - Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/7.1 | 50 mm | ISO 200
Evil – The Following: 29er für eine grobe und dennoch agile Fahrweise sind aktuell noch nicht sehr verbreitet. Der Skatepool steht für diesen Spieltrieb und soll zeigen zu was der Trail mit diesem Bike werden kann.
# Evil – The Following: 29er für eine grobe und dennoch agile Fahrweise sind aktuell noch nicht sehr verbreitet. Der Skatepool steht für diesen Spieltrieb und soll zeigen zu was der Trail mit diesem Bike werden kann. - Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/3,2 | 200 mm | ISO 100
Evil – The Wreckoning
# Evil – The Wreckoning - Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/3.2 | 200 mm | ISO 200
Nukeproof – Mega 290: Auch wenn Radioaktivität keine Farbe hat, so assoziiert man, vermutlich durch Marvel-Comics, grün als die passendste Farbe. So kam es zum Mix von zweierlei Farben in der Beleuchtung des Mega.
# Nukeproof – Mega 290: Auch wenn Radioaktivität keine Farbe hat, so assoziiert man, vermutlich durch Marvel-Comics, grün als die passendste Farbe. So kam es zum Mix von zweierlei Farben in der Beleuchtung des Mega. - Canon EOS 5D Mark III | 1/200 s | ƒ/7.1 | 110 mm | ISO 800
Pivot Phoenix: Ein Phönix hat immer etwas mit Feuer zu tun. Nach etlichen Tests und Planung der Belichtung, johlten wir durch die Nacht, als dieses Bild auf der Rückseite der Kamera erschien.
# Pivot Phoenix: Ein Phönix hat immer etwas mit Feuer zu tun. Nach etlichen Tests und Planung der Belichtung, johlten wir durch die Nacht, als dieses Bild auf der Rückseite der Kamera erschien. - So ein Bild ohne Bildbearbeitung zu erreichen, ist für mich ein Highlight! Canon EOS 5D Mark III | 30 s | ƒ/6.3 | 175 mm | ISO 100
Robot – R160: Roboter, digital, Blinklichter, futuristisch... Das Konzept von RobotBike sollte durch die pixelartigen Lichtspiele verdeutlicht werden.
# Robot – R160: Roboter, digital, Blinklichter, futuristisch... Das Konzept von RobotBike sollte durch die pixelartigen Lichtspiele verdeutlicht werden. - Canon EOS 5D Mark III | 30 s | ƒ/5 | 200 mm | ISO 100
Starling – Murmur: Stahl wird aktuell wieder modern als Rahmenmaterial. Es gilt als robust und echtes Arbeitstier. Genauso wie der Radlader aus dem gleichen Material.
# Starling – Murmur: Stahl wird aktuell wieder modern als Rahmenmaterial. Es gilt als robust und echtes Arbeitstier. Genauso wie der Radlader aus dem gleichen Material. - Canon EOS 5D Mark III | 1/125 s | ƒ/3.5 | 200 mm | ISO 100
Trek – Slash: Wie ein roter Rennwagen wirkte das Bike und die Geschwindigkeit sollte bereits im Bild sichtbar werden. Eine Bewegung im statischen Foto.
# Trek – Slash: Wie ein roter Rennwagen wirkte das Bike und die Geschwindigkeit sollte bereits im Bild sichtbar werden. Eine Bewegung im statischen Foto. - Canon EOS 5D Mark III | 5 s | ƒ/3.2 | 200 mm | ISO 200
YT – Jeffsy 27: Bei YT fließt augenscheinlich viel Arbeit in das Industriedesign. Verschiedene Oberflächen erzeugen einen ganz eigenen Look, der demjenigen, der das Rad nicht in natura sieht, ebenfalls im Foto transportiert werden sollten.
# YT – Jeffsy 27: Bei YT fließt augenscheinlich viel Arbeit in das Industriedesign. Verschiedene Oberflächen erzeugen einen ganz eigenen Look, der demjenigen, der das Rad nicht in natura sieht, ebenfalls im Foto transportiert werden sollten. - Canon EOS 5D Mark III | 1/125 s | ƒ/4.5 | 135 mm | ISO 200

Johannes Herden

„Wie auch im vergangenen Jahr gab es für mich in 2017 fotografisch wenige, aber dafür umso spannendere Events und Reisen. Neben den Klassikern wie dem Sea Otter Festival, den Dirt Masters und Crankworx Whistler waren wir unter anderem in Punta Ala eine Woche Trailbikes testen. Als fotografisches Highlight stach für mich aber definitiv der Biketrip durch die griechische Ägäis heraus – was ihr auch in meinen Top Ten Fotos merken werdet… Viel Spaß damit!“

Tagesabschluss: Kollege Sebastian fliegt im letzten Sonnenlicht im Rahmen unseres Trailbike-Tests das Highlight des Tages hinunter. Toskana at its best!
# Tagesabschluss: Kollege Sebastian fliegt im letzten Sonnenlicht im Rahmen unseres Trailbike-Tests das Highlight des Tages hinunter. Toskana at its best! - Canon EOS 5D Mark IV | 1/320 s | ƒ/13 | 15 mm | ISO 1600
Die kräftezehrende Tour auf der griechischen Insel Nisyros war an sich schon ein Highlight, wurde aber mit der Abkühlungssession mit wilden Sprüngen ins tiefblaue Meer noch vergoldet. Dieser Shot musste rein!
# Die kräftezehrende Tour auf der griechischen Insel Nisyros war an sich schon ein Highlight, wurde aber mit der Abkühlungssession mit wilden Sprüngen ins tiefblaue Meer noch vergoldet. Dieser Shot musste rein! - GoPro HERO4 Silver | 1/1700 s | ƒ/2,8 | 3 mm | ISO 100
Tatort Whistler: Sebastian gibt dem Radon-Testbike auf "Crank it Up" die Sporen. Wilde Entschlossenheit, das Ding trotz fehlendem Kicker ordentlich quer zu scrubben!
# Tatort Whistler: Sebastian gibt dem Radon-Testbike auf "Crank it Up" die Sporen. Wilde Entschlossenheit, das Ding trotz fehlendem Kicker ordentlich quer zu scrubben! - Canon EOS 5D Mark IV | 1/6400 s | ƒ/4,0 | 200 mm | ISO 320
Mein persönliches Highlight in diesem Jahr, welches es auch in den MTB-News Kalender 2018 geschafft hat. Tobi Wrobel streckt sich für diesem Backflip Superman, als ob es kein Morgen gäbe. Perfektes Licht, perfekter Moment.
# Mein persönliches Highlight in diesem Jahr, welches es auch in den MTB-News Kalender 2018 geschafft hat. Tobi Wrobel streckt sich für diesem Backflip Superman, als ob es kein Morgen gäbe. Perfektes Licht, perfekter Moment. - Canon EOS 5D Mark III | 1/8000 s | ƒ/7,1 | 24 mm | ISO 500
Rund um das Sea Otter Classic-Festival lassen sich zwar keine fahrtechnisch schwierigen Runden absolvieren, dafür hat man einen wunderschönen Trail über Hügel und durch Felder, der insbesondere in Morgenstunden wie dieser eine Augenweide ist.
# Rund um das Sea Otter Classic-Festival lassen sich zwar keine fahrtechnisch schwierigen Runden absolvieren, dafür hat man einen wunderschönen Trail über Hügel und durch Felder, der insbesondere in Morgenstunden wie dieser eine Augenweide ist. - Canon EOS 5D Mark IV | 1/30 s | ƒ/22 | 15 mm | ISO 100
Fototechnisch war Griechenland für mich definitiv das Highlight in diesem Jahr. Hier war ich mit meinen beiden persönlichen Fotofahrern Felix und Roger bis zum Sonnenuntergang unterwegs. Im Hintergrund sind Meer und Kos-Stadt zu sehen.
# Fototechnisch war Griechenland für mich definitiv das Highlight in diesem Jahr. Hier war ich mit meinen beiden persönlichen Fotofahrern Felix und Roger bis zum Sonnenuntergang unterwegs. Im Hintergrund sind Meer und Kos-Stadt zu sehen. - Canon EOS 5D Mark IV | 1/500 s | ƒ/9,0 | 70 mm | ISO 1250
Hätte man nicht gedacht, dass es oben auf Kos so krasse Berge gibt, oder? Mächtig türmen sich die Felsen im Gegensatz zu den beiden Fahrern Roger und Flow Valley-Mann Rob auf.
# Hätte man nicht gedacht, dass es oben auf Kos so krasse Berge gibt, oder? Mächtig türmen sich die Felsen im Gegensatz zu den beiden Fahrern Roger und Flow Valley-Mann Rob auf. - Canon EOS 5D Mark IV | 1/3200 s | ƒ/3,2 | 70 mm | ISO 100
Burning skies: Testsession im schönen Lipperland, mal wieder mit dem allerletzten Licht. Schlammiger als es hier aussieht deathgrippt sich Kollege Moritz Richtung Tal.
# Burning skies: Testsession im schönen Lipperland, mal wieder mit dem allerletzten Licht. Schlammiger als es hier aussieht deathgrippt sich Kollege Moritz Richtung Tal. - Canon EOS 5D Mark IV | 1/500 s | ƒ/3,5 | 15 mm | ISO 1250
Der diesjährige Gewinner der Whip Off Worlds in Whistler. Allan Cooke zog sich hoch hinaus wie kein Zweiter!
# Der diesjährige Gewinner der Whip Off Worlds in Whistler. Allan Cooke zog sich hoch hinaus wie kein Zweiter! - Canon EOS 5D Mark IV | 1/3200 s | ƒ/3,2 | 200 mm | ISO 250
Auch ohne Bike hat dieses Bild eine maßgebliche Bedeutung für mich, was Bikemomente 2017 angeht. Ein gelungener Tag auf dem Bike endet mit der Abfahrt auf dem Schiff in den griechischen Abendhimmel. Bier in der Hand, Sonne im Blick, Kurs auf Nisyros!
# Auch ohne Bike hat dieses Bild eine maßgebliche Bedeutung für mich, was Bikemomente 2017 angeht. Ein gelungener Tag auf dem Bike endet mit der Abfahrt auf dem Schiff in den griechischen Abendhimmel. Bier in der Hand, Sonne im Blick, Kurs auf Nisyros! - Canon EOS 5D Mark IV | 1/400 s | ƒ/10 | 24 mm | ISO 1250

Das waren die Favoriten der MTB-News-Fotografen – welches von dir gemachte Foto aus dem Jahr 2017 ist dein persönliches Highlight? Poste es in den Kommentaren!

  1. benutzerbild

    fntms

    dabei seit 04/2009

    Finde es schon cool, dass sich Jens zu jedem Bike einen passenden Hintergrund ausgedacht hat und diesen analog ins Foto integriert hat. OK, bis auf den Ausrutscher beim Evil ;)

    Der GoPro Shot ist echt ein Highlight. Da sieht man mal wieder, dass diese Kamera fast alles besser kann, als Bikevideos im Wald :p
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Faszi

    dabei seit 04/2016

    Danke für die Fotos mit den Infos zur Aufnahmetechnik
  4. benutzerbild

    Triple F

    dabei seit 12/2001

    Top - das verbindet meine beiden größten Leidenschaften.

    Von den Produktfotos finde ich das Trek (Verwendung von Leuchtstab & ggf Graufilter) sehr passend und kreativ umgesetzt.
  5. benutzerbild

    bentho

    dabei seit 11/2009

    super bilder. danke jungs!
    @Jens: #19 mit dem pivot, ist wirklich ein sehr gelungenes bild, aber haste da wirklich 30s Belichtung? ohne funkenflug? und blitz auf die zweite verschlusszeit gelegt?
  6. benutzerbild

    Grinsekater

    dabei seit 08/2002

    bentho
    super bilder. danke jungs!
    @Jens: #19 mit dem pivot, ist wirklich ein sehr gelungenes bild, aber haste da wirklich 30s Belichtung? ohne funkenflug? und blitz auf die zweite verschlusszeit gelegt?
    Wie unter dem Bild beschrieben, brauchte es einiges an Planung und Tests für dieses Foto (begonnen bei der Art der brennenden Materialien und wie man damit sicher umgeht, bis hin zu Blitzart etc...). In Summe haben wir bei dieser Fotosesion an dem Abend 9 Versuche mit Feuer benötigt, um es so hinzubekommen. Geblitzt ist es auf den Zweiten.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein  (Impressum | Datenschutz | Archiv) :
Anmelden
close-image