Die amtierende XC-Weltmeisterin Jolanda Neff hat sich das Schlüsselbein gebrochen. Bei einem Sturz beim Cross-Weltcupfinale in Hoogerheide, bei dem Pauline Ferrand-Prévot unglücklich mit Jolanda Neff zusammen gestoßen war, kamen beide heftig zu Fall. Die erste Momentaufnahme der Livebilder ließ Schlimmes befürchten. Nun hat der Schweizer Verband mitgeteilt, dass sich Neff das Schlüsselbein gebrochen hat und somit für die Cross-WM kommendes Wochenende sowie den Auftakt der MTB-Saison ausfallen wird.

Es passierte in der vierten von sechs zu fahrenden Runden beim Weltcup in Hoogerheide: Während Sanne Cant und Eva Lechner der Konkurrenz enteilt waren, kämpfte ein MTB-Trio um den dritten Platz. In eine schräg abfallenden Abfahrt ging die U23-Fahrerin Evie Richards als Erste hinein – Ferrand-Prévot und Neff folgten. Die Französin wählte die hohe Linie, die Schweizerin die niedrige. Neff war etwas schneller unterwegs und wollte deshalb an ihrer Konkurrentin vorbeiziehen. Doch ausgerechnet in diesem Moment rutschte Ferrand-Prévot das Vorderrad weg und sie rauschte in ihre MTB-Kollegin hinein. Beide gingen heftig zu Boden und blieben erstmal lange Zeit liegen.

Während die Französin gestern Abend via Facebook schon Entwarnung gab, folgten bei Neff am heutigen Vormittag Untersuchungen in der Schweiz, die die ersten schlimmen Befürchtungen bestätigten: Neff hat sich das Schlüsselbein gebrochen und sich eine Fraktur am rechten Ellenbogen zugezogen.

Die amtierende XC-Weltmeisterin wurde schon heute am Schlüsselbein operiert, die Ellbogenverletzung wird konservativ behandelt. Die 25-Jährige wird das Training bei optimalem Heilungsverlauf in der nächsten Woche wieder aufnehmen können. Für Swiss Cycling kommt der Ausfall einem erheblichen Rückschlag gleich. „Jolanda befand sich in ausgezeichneter Verfassung. Sie hätte an der Quer-WM eine Medaille gewinnen können“, hält Nationaltrainer Bruno Diethelm fest.

Neff wird neben der Cross-WM in Valkenburg auch den Weltcupauftakt in Stellenbosch und das Cape Epic verpassen, wie sie via Facebook mitteilt. Die Schweizerin wird somit voraussichtlich erstmals in Albstadt ins Weltcupgeschehen 2018 eingreifen.

Info: Pressemitteilung Swiss Cycling

Die fünf aktuellsten Beiträge aus unserer Reihe “XC-News” findest du hier:

Alle weiteren Berichte aus der Rubrik “XC-News” findest du hier auf dieser Übersichtsseite.




  1. benutzerbild

    EDA

    dabei seit 08/2010

    Prevot startet am Wochenende und sagt, sie habe keine Einschränkung.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    scale007

    dabei seit 05/2006

    EDA
    Prevot startet am Wochenende und sagt, sie habe keine Einschränkung.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Ok da hatte Prevot doch wohl weniger abbekommen als zuerst angenommen und Glück gehabt.
  4. benutzerbild

    h0rst99

    dabei seit 01/2008

    PFP startet bei der CX WM ... es wurde nie anders kommuniziert.
  5. benutzerbild

    bjanbi

    dabei seit 08/2005

    Hoffentlich hat Pauline keine Einschränkungen und bekommt endlich den Platz in der vordersten Startreihe, den sie aufgrund ihrer leistungsfähigkeit verdient (leider steht sie im WC ja ziemlich weit hinten). ich sehe sie als einzige, die in die belgisch/niederländische Phalanx einbrechen kann.
    Hauptsache ist, dass das Rennen bis zum Schluß spannend bleibt. Ob dann Cant, Vos oder Prevot vorne ist, ist nicht so wichtig.
  6. benutzerbild

    goedefeld

    dabei seit 09/2012

    PFP ist aktuell auf Platz 29 im UCI-Ranking, damit dürfte sie wohl über Startreihe 3 nicht raus kommen.
    Die belgisch/niederländische Phalanx gibt es doch nur bei den Männern. Bei den Frauen hat genau eine Belgierin Titelchancen (Cant) und bei den Niederländern sind da auch nur Vos und Brand, wobei Vos bisher ja nicht so die Form gezeigt hat. Wenn Compton keine Asthma-Probleme kriegt ist sie diese Saison mal wieder ein absoluter Mitfavorit. Dann sind da noch Lechner, Keough, Wyman, die man auch nicht ganz außen vor lassen sollte.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein  (Impressum | Datenschutz | Archiv) :
Anmelden
close-image