Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Pünktlich zum Saisonbeginn 2018 stellt RockShox seine jüngsten Neuerungen vor
Pünktlich zum Saisonbeginn 2018 stellt RockShox seine jüngsten Neuerungen vor - wir konnten die neuen Lyrik RC2 und den überarbeiteten Super Deluxe RCT bereits testen
Neben der komplett schwarzen Variante wird das Topmodell RC2 zukünftig in Boxxer-Rot erhältlich sein und von allen RockShox-Athleten gefahren werden
Neben der komplett schwarzen Variante wird das Topmodell RC2 zukünftig in Boxxer-Rot erhältlich sein und von allen RockShox-Athleten gefahren werden
DebonAir steht bei RockShox für Luftfedern mit vergrößertem Volumen der Negativkammer
DebonAir steht bei RockShox für Luftfedern mit vergrößertem Volumen der Negativkammer - 2019 werden die Federgabeln Lyrik, Yari, Pike und Revelation damit ausgestattet sein
NZ RockShox DebonAir2018 GG4A0816
NZ RockShox DebonAir2018 GG4A0816
NZ RockShox DebonAir2018 GG4A0790
NZ RockShox DebonAir2018 GG4A0790
Neu (oben) vs. alt (unten): Die neuen DebonAir-Luftfeder verfügt über einen Aluminium-Dichtungskopf (rot). Dieser soll sich präziser fertigen lassen und unempfindlich gegen Querbelastung sein
Neu (oben) vs. alt (unten): Die neuen DebonAir-Luftfeder verfügt über einen Aluminium-Dichtungskopf (rot). Dieser soll sich präziser fertigen lassen und unempfindlich gegen Querbelastung sein - Konkret sollen bei Labortests mit einem einzelnen, eingespannten Standrohr samt Luftfeder 50 – 80 % weniger Reibung gemessen worden sein. Insbesondere der Stick-Slip-Effekt, also das kurzzeitige Haften der Gabel im Umkehrpunkt, konnte erheblich verringert werden.
Im Vergleich zur alten Luftfeder wurden das Negativ-Volumen um 42% vergrößert
Im Vergleich zur alten Luftfeder wurden das Negativ-Volumen um 42% vergrößert
Um eine so große Negativ-Kammer zu realisieren, mussten alle Bauteile im Inneren minimiert werden ...
Um eine so große Negativ-Kammer zu realisieren, mussten alle Bauteile im Inneren minimiert werden ...
... zudem nutzt die neue Luftfeder auch das Volumen im Inneren des Airshafts
... zudem nutzt die neue Luftfeder auch das Volumen im Inneren des Airshafts
Damit man beim Warten der Gabel keine böse Überraschung erlebt, steht unten extra nochmal eine Warnung!
Damit man beim Warten der Gabel keine böse Überraschung erlebt, steht unten extra nochmal eine Warnung!
Die neuen Charger 2 RC2-Dämpfung basiert, wie der Name bereits impliziert, auf der im letzten Jahr vorgestellten Charger 2-Kartusche, verfügt jedoch über eine getrennte High- und Lowspeed-Compression
Die neuen Charger 2 RC2-Dämpfung basiert, wie der Name bereits impliziert, auf der im letzten Jahr vorgestellten Charger 2-Kartusche, verfügt jedoch über eine getrennte High- und Lowspeed-Compression
Da die neue Dämpfungskartusche (rechts) auf ein Lockout verzichtet, konnten einige Bauteile eingespart werden
Da die neue Dämpfungskartusche (rechts) auf ein Lockout verzichtet, konnten einige Bauteile eingespart werden - Aufgrund der relativ simplen Umsetzung wirken HSC und LSC jedoch nicht komplett getrennt voneinander
Der RockShox Super Deluxe-Dämpfer hat sich äußerlich kaum verändert, jedoch eine neue Luftkammer und einen überarbeiteten Rebound spendiert bekommen.
Der RockShox Super Deluxe-Dämpfer hat sich äußerlich kaum verändert, jedoch eine neue Luftkammer und einen überarbeiteten Rebound spendiert bekommen.
RockShox' Produkt-Manager und Federgabel-Experte Jon Cancellier nutzte die Abende zwischen den Renntagen, um uns die neuen Produkte genauer vorzustellen und zu erklären
RockShox' Produkt-Manager und Federgabel-Experte Jon Cancellier nutzte die Abende zwischen den Renntagen, um uns die neuen Produkte genauer vorzustellen und zu erklären - Anschließend stand er für Fragen bereit
Diese Aussparung sorgt für den Druckausgleich im Dämpfer kurz vor dem kompletten Ausfedern. Bisher wurde sie gestanzt – nun gibt es 3 feine, gefräste Taschen.
Diese Aussparung sorgt für den Druckausgleich im Dämpfer kurz vor dem kompletten Ausfedern. Bisher wurde sie gestanzt – nun gibt es 3 feine, gefräste Taschen. - In Verbindung mit der verbesserten Zylindrizität und einer neuen Oberfläche soll sich das positiv aufs Ansprechsverhalten des Dämpfers auswirken
Jérôme Clementz gab an, bisher einen Stahlfeder-Dämpfer gefahren zu sein, da dieser einen besseren Rebound als das Luftfedermodell besitzt. Während des NZ Enduro-Rennens setzte er jedoch auf den neuen RockShox Super Deluxe-Luftdämpfer.
Jérôme Clementz gab an, bisher einen Stahlfeder-Dämpfer gefahren zu sein, da dieser einen besseren Rebound als das Luftfedermodell besitzt. Während des NZ Enduro-Rennens setzte er jedoch auf den neuen RockShox Super Deluxe-Luftdämpfer.
Die Trails in Neuseeland lagen zu großen Teilen im tiefen Urwald, waren technisch höchst anspruchsvoll und teilweise schwer einsehbar.
Die Trails in Neuseeland lagen zu großen Teilen im tiefen Urwald, waren technisch höchst anspruchsvoll und teilweise schwer einsehbar. - Das perfekte Testgebiet für einen Fahrwerkstest also!
NZ RockShox DebonAir2018 AN3X4105
NZ RockShox DebonAir2018 AN3X4105
NZ RockShox DebonAir2018 AN3X1774
NZ RockShox DebonAir2018 AN3X1774
NZ RockShox DebonAir2018 AN3X2970
NZ RockShox DebonAir2018 AN3X2970
Aufgrund der kräftezehrenden Stages mussten wir jedoch ein etwas weicheres Setup als gewöhnlich wählen.
Aufgrund der kräftezehrenden Stages mussten wir jedoch ein etwas weicheres Setup als gewöhnlich wählen. - Während das Rennen als Härtetest für das Fahrwerk hervorragend war, wäre etwas mehr Zeit zum Einstellen in Europa wünschenswert gewesen.
NZ RockShox DebonAir2018 GG4A5461
NZ RockShox DebonAir2018 GG4A5461
RockShox Lyrik RC2 rot
RockShox Lyrik RC2 rot
RockShox Lyrik RC2 schwarz
RockShox Lyrik RC2 schwarz
RockShox Pike RCT3 in mattschwarz
RockShox Pike RCT3 in mattschwarz
RockShox Pike RCT3 in glänzend schwarz
RockShox Pike RCT3 in glänzend schwarz
RockShox Revelation RC in mattschwarz
RockShox Revelation RC in mattschwarz
RockShox Revelation RC in glänzend schwarz
RockShox Revelation RC in glänzend schwarz
RockShox Yari RC in mattschwarz
RockShox Yari RC in mattschwarz
RockShox Yari RC in glänzend schwarz
RockShox Yari RC in glänzend schwarz
Der neue RockShox Deluxe RT3 profitiert ebenfalls von der neuen Luftkammer und soll dank mehr Überlappung deutlich sensibler sein
Der neue RockShox Deluxe RT3 profitiert ebenfalls von der neuen Luftkammer und soll dank mehr Überlappung deutlich sensibler sein
Neben dem RockShox Super Deluxe RCT verfügt auch das hier dargestellte RC3-Modell über die überarbeitete Zugstufendämpfung
Neben dem RockShox Super Deluxe RCT verfügt auch das hier dargestellte RC3-Modell über die überarbeitete Zugstufendämpfung
RockShox Super Deluxe Coil RT Remote
RockShox Super Deluxe Coil RT Remote
RockShox Super Deluxe Coil RC3
RockShox Super Deluxe Coil RC3
Die neuen RockShox Fender gibt es in allen möglichen Farben
Die neuen RockShox Fender gibt es in allen möglichen Farben

Die Saison 2018 steht in Europa gerade erst in den Startlöchern, da stellen die amerikanischen Federungs-Spezialisten von RockShox bereits ihr Enduro-Fahrwerk für die kommende Saison vor. MTB-News.de hatte die exklusive Möglichkeit, die neue RockShox Lyrik RC2 und den überarbeiteten RockShox Super Deluxe RC3 im Rahmen des NZ Enduro-Rennens in Neuseeland gründlich auf die Probe zu stellen. Mit ihrem blutroten Casting ist die neue Lyrik zwar nicht gerade unauffällig, doch die wesentlichen Änderungen liegen wie so oft im Detail.

Pünktlich zum Saisonbeginn 2018 stellt RockShox seine jüngsten Neuerungen vor
# Pünktlich zum Saisonbeginn 2018 stellt RockShox seine jüngsten Neuerungen vor - wir konnten die neuen Lyrik RC2 und den überarbeiteten Super Deluxe RCT bereits testen

Nach der Vorstellung der Charger 2-Kartusche im vergangenen Jahr arbeitet die Firma RockShox weiter an der Verfeinerung ihrer Produktpalette. Während bei der neuen Lyrik äußerlich vor allem das blutrote Casting, mit der das Topmodell zukünftig optional erhältlich sein wird, auffällt, liegen viele der wichtigen Veränderungen im Inneren verborgen. Zwei Einstellrädchen auf der Dämpfungsseite geben ein erstes Indiz: Zukünftig wird es die RockShox Lyrik als RC2-Variante mit getrennter High- und Lowspeed-Dämpfung geben. Doch einige der wichtigsten Änderungen betreffen die Luftfeder. Bei dieser wurde das negative Volumen erheblich vergrößert, was nicht nur ein feineres Ansprechverhalten, sondern auch mehr Gegenhalt in der Mitte des Federwegs generieren soll – geradezu Stahlfeder-artig, wie RockShox angibt. Zudem sorgt ein neuer Dichtungskopf aus Aluminium dafür, dass die Reibwerte ganz erheblich gesenkt werden konnten.

Der 2019er RockShox Super Deluxe-Dämpfer geht hingegen optisch beinahe unverändert in die nächste Saison. Doch auch hier hat sich einiges im Inneren getan: Eine präziser gefertigte Luftkammer und ein überarbeiteter Rebound sollen Ansprechverhalten und Traktion verbessern.

RockShox Lyrik 2019 – weniger Reibung, getrennte Dämpfung

Neben der komplett schwarzen Variante wird das Topmodell RC2 zukünftig in Boxxer-Rot erhältlich sein und von allen RockShox-Athleten gefahren werden
# Neben der komplett schwarzen Variante wird das Topmodell RC2 zukünftig in Boxxer-Rot erhältlich sein und von allen RockShox-Athleten gefahren werden

Infos und Preise

  • Ausführungen 27,5″ oder 29″
  • Federweg 150 – 180 mm
  • Zusätzliche Offset-Optionen (27,5″: 37 mm | 29″: 42 mm)
  • DebonAir-Luftfeder erhältlich als Nachrüstkit für Lyrik, Yari, Pike, Revelation
  • Charger 2 RC2-Dämpfung
    • getrennte High- und Lowspeed-Dämpfung
    • erhältlich als Nachrüstkit für Lyrik, Yari
  • Farben Schwarz, Topmodell optional in Boxxer rot
  • Für Torque Cap vorbereitet
  • Boost 110 x 15 mm
  • www.sram.com/rockshox

Preis: 1109 € (UVP) | Bikemarkt: RockShox Lyrik kaufen

Die neue RockShox Lyrik wird wie gewohnt in 27,5″ und 29″ Ausführungen und für Federwege von 150 bis 180 mm verfügbar sein. Zusätzlich bietet RockShox künftig Varianten mit weniger Offset an. Konkret bedeutet das: 37 mm Offset für 27,5″ Bikes und 42 mm für 29er. Die Idee, flache Lenkwinkel mit kurzen Gabel-Offsets zu kombinieren, hat vor allem Transition-Bikes im letzten Jahr bekannt gemacht. Nun steht es auch den Endkunden frei, selbst damit herum zu experimentieren. Rein äußerlich gibt es wieder mal einen frischen Satz Decals – außerdem wird das Topmodell optional mit rotem Casting verfügbar sein.

DebonAir steht bei RockShox für Luftfedern mit vergrößertem Volumen der Negativkammer
# DebonAir steht bei RockShox für Luftfedern mit vergrößertem Volumen der Negativkammer - 2019 werden die Federgabeln Lyrik, Yari, Pike und Revelation damit ausgestattet sein
NZ RockShox DebonAir2018 GG4A0816
# NZ RockShox DebonAir2018 GG4A0816
NZ RockShox DebonAir2018 GG4A0790
# NZ RockShox DebonAir2018 GG4A0790

DebonAir-Luftfeder

“Friction is the enemy of suspension” – Jon Cancellier

Nach der Entwicklung der im vergangenen Jahr vorgestellten Charger 2-Dämpfung beschloss das Entwicklungsteam, sich nun einem neuen Punkt zu widmen: der Reibung. Schnell war auch die über die Jahre nur wenig veränderte Luftfeder als Hort dieses unerwünschten Nebeneffekts ausgemacht. Abhilfe soll nun ein neuer Dichtungskopf schaffen. Dieser ist nicht wie bisher aus Delrin-Kunststoff gefertigt, sondern aus Aluminium, das sich präziser verarbeiten und somit tolerieren lässt. Für die nötigen Gleiteigenschaften auf dem Luftschaft sorgt nun eine Buchse. Außerdem soll der neue Dichtungskopf unempfindlicher gegen Querbelastungen sein, wodurch die Federgabel weniger verhärtet.

Neu (oben) vs. alt (unten): Die neuen DebonAir-Luftfeder verfügt über einen Aluminium-Dichtungskopf (rot). Dieser soll sich präziser fertigen lassen und unempfindlich gegen Querbelastung sein
# Neu (oben) vs. alt (unten): Die neuen DebonAir-Luftfeder verfügt über einen Aluminium-Dichtungskopf (rot). Dieser soll sich präziser fertigen lassen und unempfindlich gegen Querbelastung sein - Konkret sollen bei Labortests mit einem einzelnen, eingespannten Standrohr samt Luftfeder 50 – 80 % weniger Reibung gemessen worden sein. Insbesondere der Stick-Slip-Effekt, also das kurzzeitige Haften der Gabel im Umkehrpunkt, konnte erheblich verringert werden.

Der bereits seit längerem von RockShox-Produkten bekannte “DebonAir”-Schriftzug prangt auch nicht umsonst deutlich sichtbar auf dem linken Standrohr: Das Volumen der Negativ-Feder wurde um ganze 42 % vergrößert. Um das zu erreichen, wurden alle Bauteile im Inneren so klein wie möglich gestaltet und ein Teil des Volumens ins Innere des Airshafts verlegt. RockShox zufolge hat dies nicht nur den Vorteil eines (spürbar) sanfteren Ansprechverhaltens zu Beginn des Federwegs, sondern hebt die Federkennlinie im mittleren Teil an – ein Phänomen, das gerne als “mid stroke support” bezeichnet wird. Insgesamt soll die Federgabel somit höher im Federweg stehen und sich mehr nach Stahlfeder anfühlen. Wer möchte, kann weiterhin mit Tokens nachhelfen. Allerdings sollte man beachten, dass man aufgrund des gleich gebliebenen positiven Volumens etwa 10 psi mehr Druck fahren muss als bei der alten Luftfeder.

Im Vergleich zur alten Luftfeder wurden das Negativ-Volumen um 42% vergrößert
# Im Vergleich zur alten Luftfeder wurden das Negativ-Volumen um 42% vergrößert
Um eine so große Negativ-Kammer zu realisieren, mussten alle Bauteile im Inneren minimiert werden ...
# Um eine so große Negativ-Kammer zu realisieren, mussten alle Bauteile im Inneren minimiert werden ...
... zudem nutzt die neue Luftfeder auch das Volumen im Inneren des Airshafts
# ... zudem nutzt die neue Luftfeder auch das Volumen im Inneren des Airshafts
Damit man beim Warten der Gabel keine böse Überraschung erlebt, steht unten extra nochmal eine Warnung!
# Damit man beim Warten der Gabel keine böse Überraschung erlebt, steht unten extra nochmal eine Warnung!

Die neue DebonAir-Luftfeder wird in allen 2019er Lyrik, Yari, Pike und Revelation-Modellen verbaut sein. Das Verhältnis von positivem zu negativem Volumen bleibt dabei allerdings nicht immer gleich, sondern soll dem Einsatzzweck angepasst sein. Zudem bringt RockShox Upgrade-Kits für alle existieren 35 mm Enduro- und Trail-Federgabeln auf den Markt. Diese werden ab April 2018 verfügbar sein und 42 € (UVP) kosten.

Charger 2 RC2-Dämpfung

Die für viele interessanteste Neuerung wird die Charger 2 RC2-Kartusche mit getrennter High- und Lowspeed-Dämpfung sein. Zu Motion Control-Zeiten noch ein bekanntes Feature von RockShox-Federgabeln, wurde es mit Einführung der geschlossenen Charger-Dämpfung abgeschafft. Als Grund nennt RockShox-Federgabel-Experte Jon Cancellier, dass viele Endverbraucher große Schwierigkeiten hatten, genau zu verstehen, wie sich die jeweilige Einstellung auswirkt. Mit der Entwicklung der EWS zu immer Downhill-würdigeren Strecken haben zuletzt jedoch nicht nur die Endkunden, sondern auch vermehrt Profi-Fahrer nach mehr Einstellbarkeit gefragt. Die Antwort von RockShox ist eine separate, in 5 Stufen einstellbare Highspeed-Compression. Die Mittelstellung, in der die Gabel ausgeliefert wird, entspricht dabei der bisherigen Charger 2-Dämpfung – somit kann man entweder 2 Klicks mehr oder weniger als bisher auswählen.

Die neuen Charger 2 RC2-Dämpfung basiert, wie der Name bereits impliziert, auf der im letzten Jahr vorgestellten Charger 2-Kartusche, verfügt jedoch über eine getrennte High- und Lowspeed-Compression
# Die neuen Charger 2 RC2-Dämpfung basiert, wie der Name bereits impliziert, auf der im letzten Jahr vorgestellten Charger 2-Kartusche, verfügt jedoch über eine getrennte High- und Lowspeed-Compression
Da die neue Dämpfungskartusche (rechts) auf ein Lockout verzichtet, konnten einige Bauteile eingespart werden
# Da die neue Dämpfungskartusche (rechts) auf ein Lockout verzichtet, konnten einige Bauteile eingespart werden - Aufgrund der relativ simplen Umsetzung wirken HSC und LSC jedoch nicht komplett getrennt voneinander

Bei der Umsetzung setzt RockShox wie gewohnt auf ein vergleichsweise simples System aus einem Shimstack für die Highspeed-Dämpfung und einem Nadelventil als Lowspeed-Dämpfung. Der Nebeneffekt dieses Aufbaus ist, dass sich beide Einstellungen leicht gegenseitig beeinflussen. Da die Charger 2 RC2-Kartusche auf ein Lockout verzichtet, konnten zudem einige komplexe Bauteile eingespart werden. Die neuen Charger RC2-Kartusche wird ebenfalls ab April als Nachrüstkit für alle bestehenden RockShox Lyrik und Yari-Modelle verfügbar sein und schlägt mit 349 € zu buche.


RockShox Super Deluxe 2019 – größerer Einstellbereich, 2-stufige Druckstufendämpfung

Der RockShox Super Deluxe-Dämpfer hat sich äußerlich kaum verändert, jedoch eine neue Luftkammer und einen überarbeiteten Rebound spendiert bekommen.
# Der RockShox Super Deluxe-Dämpfer hat sich äußerlich kaum verändert, jedoch eine neue Luftkammer und einen überarbeiteten Rebound spendiert bekommen.

Infos und Preise

  • Weiterentwickelte Zugstufendämpfung
  • Erweiterter Einstellbereich der Zugstufendämpfung (extern)
  • 2-stufige Druckstufendämpfung (Open/Pedal) mit zusätzlicher Einstellung der Low-Speed-Druckstufe im „Open“-Modus
  • www.sram.com/rockshox

Preis: 639 € (UVP) | Bikemarkt: RockShox Super Deluxe RCT kaufen

RockShox' Produkt-Manager und Federgabel-Experte Jon Cancellier nutzte die Abende zwischen den Renntagen, um uns die neuen Produkte genauer vorzustellen und zu erklären
# RockShox' Produkt-Manager und Federgabel-Experte Jon Cancellier nutzte die Abende zwischen den Renntagen, um uns die neuen Produkte genauer vorzustellen und zu erklären - Anschließend stand er für Fragen bereit

Auch beim neuen RockShox Super Deluxe-Dämpfer hat sich auf den ersten Blick äußerlich nichts geändert. Allerdings muss man hier auch beim zweiten Blick schon sehr genau hinsehen, um einen Unterschied zum 2018er Modell festzustellen. Durch neuen Fertigungsmethoden war es RockShox nach eigenen Angaben möglich, gleich mehrere Verbesserungen an der Luftkammer zu erzielen: So wurde die für den Druckausgleich zwischen den Kammern nötige Aussparung bisher gestanzt und war von außen als leichte Erhebung sichtbar. Fuhr die Dichtung direkt zu Beginn des Federwegs darüber, konnte man das mit etwas Gefühl wahrnehmen. Nun setzt man nun auf 3 kleinere, gefräste Aussparungen, die von außen unsichtbar sind und präziser gefertigt werden können. Das führt dazu, dass dieser “Hammock-Effekt” kaum noch zu spüren ist. Weitere Verbesserungen konnten laut Hersteller durch eine verbesserte Rundheit, beziehungsweise Zylindrizität, und eine neue, mikro-raue Oberfläche, die Öl besser anziehen soll, erzielt werden.

Diese Aussparung sorgt für den Druckausgleich im Dämpfer kurz vor dem kompletten Ausfedern. Bisher wurde sie gestanzt – nun gibt es 3 feine, gefräste Taschen.
# Diese Aussparung sorgt für den Druckausgleich im Dämpfer kurz vor dem kompletten Ausfedern. Bisher wurde sie gestanzt – nun gibt es 3 feine, gefräste Taschen. - In Verbindung mit der verbesserten Zylindrizität und einer neuen Oberfläche soll sich das positiv aufs Ansprechsverhalten des Dämpfers auswirken

Die nächste größere Baustelle war die Zugstufendämpfung. Beim 2018er RockShox Super Deluxe ergaben die Klicks des Einstellrädchens keine exakt gleiche Änderung der Dämpfung. Um schneller ein passendes Setup finden zu können, wurde deshalb die Form des Nadelventils geändert: Nun soll jeder Klick einen gleich großen Schritt ergeben. Zudem verfügte der Super Deluxe Air im Gegensatz zu seinem Stahlfeder-Pendant bisher über kein Lowspeed-Zugstufen-Rückschlagventil (dieses sorgt dafür, dass das Öl in den dafür vorgesehenen Kanal läuft und somit der Ölfluss besser kontrolliert werden kann) – was laut RockShox zufolge hatte, dass man nur eine eingeschränkte Kontrolle über den Ölfluss bei sehr langsamen Geschwindigkeiten des Kolbens hatte. SRAM-Profi Jérôme Clementz erklärte uns sogar, dass dieses feine Detail der Grund war, warum er 2017 auf einen Stahlfeder-Dämpfer setzte. Ab Modelljahr 2019 verfügt nun auch der RockShox Super Deluxe-Luftdämpfer über das betreffende Rückschlagventil.

Jérôme Clementz gab an, bisher einen Stahlfeder-Dämpfer gefahren zu sein, da dieser einen besseren Rebound als das Luftfedermodell besitzt. Während des NZ Enduro-Rennens setzte er jedoch auf den neuen RockShox Super Deluxe-Luftdämpfer.
# Jérôme Clementz gab an, bisher einen Stahlfeder-Dämpfer gefahren zu sein, da dieser einen besseren Rebound als das Luftfedermodell besitzt. Während des NZ Enduro-Rennens setzte er jedoch auf den neuen RockShox Super Deluxe-Luftdämpfer.

RockShox Lyrik und RockShox Super Deluxe im ersten Test

Wir hatten die exklusive Möglichkeit, das neuen RockShox-Fahrwerk noch vor seiner Bekanntgabe beim NZ Enduro-Rennen im sommerlichen Neuseeland zu testen. Drei Tage lang ging es dabei über einige der technischsten und härtesten Trails der tropischen Wälder von Nelson, im Norden der neuseeländischen Südinsel – im Rennmodus. Als Testbike diente uns ein Giant Reign Advanced in Größe L. Das Fahrwerk bestand aus der neuen RockShox Lyrik RC2-Federgabel. und dem RockShox Super Deluxe RCT-Dämpfer. Um nicht komplett mit einem Kaltstart zum Rennen zu erscheinen, konnten wir das Testbike bereits zwei Wochen vor dem Event in Empfang nehmen.

Der ungewöhnlich harte europäische Winter beschränkte unsere Testfahrten jedoch auf genau: eine. Immerhin war es ausreichend, um festzustellen, dass das neue Fahrwerk tatsächlich mit einem beeindruckend sanften Ansprechverhalten glänzt und die Federgabel mit einem verbauten Token versprochen hoch im Federweg steht. Den Luftdruck in der Gabel wählten wir den RockShox Empfehlungen zufolge mit 75 psi in etwa 10 psi höher als beim alten Modell. Das Einstellen des Dämpfers ging wie gewohnt vonstatten, wodurch schnell ein passendes Setup gefunden war.

Die Trails in Neuseeland lagen zu großen Teilen im tiefen Urwald, waren technisch höchst anspruchsvoll und teilweise schwer einsehbar.
# Die Trails in Neuseeland lagen zu großen Teilen im tiefen Urwald, waren technisch höchst anspruchsvoll und teilweise schwer einsehbar. - Das perfekte Testgebiet für einen Fahrwerkstest also!
NZ RockShox DebonAir2018 AN3X4105
# NZ RockShox DebonAir2018 AN3X4105

In Neuseeland konnten wir uns mit einem kurzen Shuttle-Tag auf das Rennen einstimmen – dieser wurde allerdings mehr genutzt, um den Jetlag abzuschütteln, als um viele Änderungen am Fahrwerk vorzunehmen. Was dann während des Rennens folgte, war ein Bombardement an extrem technischen, teils bis zu 15 Minuten langen Enduro-Stages, mit dazwischenliegenden mehrstündigen Transfers (tragend oder im Eagle-Rettungsring) durch den neuseeländischen Urwald. Schnell wurde klar, dass das auf deutschen Mittelsgebirgs-Trails hervorragend funktionierende Setup an der Front um einiges zu straff war.

NZ RockShox DebonAir2018 AN3X1774
# NZ RockShox DebonAir2018 AN3X1774
NZ RockShox DebonAir2018 AN3X2970
# NZ RockShox DebonAir2018 AN3X2970

Grip war dank des feinen Ansprechverhaltens zwar vorhanden, allerdings hatten wir Probleme, den Federweg bei einem aufgrund der langen Stages eher zurückhaltenden Fahrstil voll auszunutzen. Nach etwas Rumexperimentieren mit der neuen Highspeed-Compression landeten wir bei zirka 68 psi, offener Lowspeed-Compression und 3 Klicks Highspeed-Compression (von geschlossen). Das verwandelte die RockShox Lyrik RC2 allerdings keinesfalls in ein Sofa. Mit lediglich einem verbauten Token stand sie angenehm hoch im Federweg, gab diesen bei plötzlichen, harten Schlägen jedoch zügig frei – ein Szenario, das auf den schlecht einsehbaren, harten Stages quasi an der Tagesordnung war.

Aufgrund der kräftezehrenden Stages mussten wir jedoch ein etwas weicheres Setup als gewöhnlich wählen.
# Aufgrund der kräftezehrenden Stages mussten wir jedoch ein etwas weicheres Setup als gewöhnlich wählen. - Während das Rennen als Härtetest für das Fahrwerk hervorragend war, wäre etwas mehr Zeit zum Einstellen in Europa wünschenswert gewesen.

Der RockShox Super Deluxe RCT-Dämpfer verhielt sich während des Rennens auffällig unauffällig. Das in Deutschland gewählte Setup erwies sich auch in Neuseeland als passend, verhinderte Durchschläge effektiv und sorgte für ausreichend Grip. Im Vergleich zum alten Modell spürt man tatsächlich kaum, wie der Kolben im Innern über die neuen, gefrästen Aussparungen fährt. Aus Kurven heraus oder auf ruppigen Offcamber-Passagen klebte das Bike förmlich am Boden – ob das tatsächlich am neuen Lowspeed-Rebound-Checkvalve liegt, lässt sich jedoch vermutlich nur mit einem direkten Vergleichstest sagen. Der erste Eindruck fällt jedoch sehr positiv aus.

Fazit – Rock Shox Lyrik RC2 und Super Deluxe RCT

"RockShox setzt für 2019 auf Verfeinerung und Optimierung seiner bestehenden Modellpalette. Hier kann uns im ersten Test besonders die neue DebonAir-Luftfeder der 2019er Lyrik überzeugen: Diese lässt die Gabel höher im Federweg stehen als bisherige Modelle und sorgt für ein extrem feines Ansprechverhalten. Die fünf Highspeed-Compression-Stufen der neuen Charger 2 RC2-Dämpfung decken einen breiten Bereich ab und erweisen sich während unseres Tests als absolut ausreichend. Auch der neue RockShox Super Deluxe-Dämpfer zeigt sich im harten Renneinsatz sehr sensibel."

Pro
  • sensibles Ansprechverhalten
  • nutzt Federweg effektiv
  • Nachrüstkits erhältlich
Contra
  • Charger 2 RC2-Kartusche teuer
NZ RockShox DebonAir2018 GG4A5461
# NZ RockShox DebonAir2018 GG4A5461

RockShox Pike, Yari, Revelation, Super Deluxe: Alle Neuheiten 2019 im Überblick

RockShox Lyrik RC2

Die neue RockShox Lyrik konnte von uns bereits in Neuseeland getestet werden und hat die größten Veränderungen erfahren. Neben der neuen DebonAir-Luftfeder steht nun auch eine neue RC2-Version der Charger 2-Dämpfung zur Verfügung, die über eine zusätzliche, in 5 Stufen einstellbare Highspeed-Compression verfügt. Neben dem klassischen Schwarzton wird es künftig auch ein Modell in auffälligem Boxxer-Rot geben.

Preis: 1109 € (UVP, ab April 2018 verfügbar)

RockShox Lyrik RC2 rot
# RockShox Lyrik RC2 rot
RockShox Lyrik RC2 schwarz
# RockShox Lyrik RC2 schwarz

RockShox Pike

Für das Modelljahr bekommt die beliebte Trail-Forke neben frischen Decals die von uns vorgestellte DebonAir-Luftfeder spendiert. Diese verfügt jedoch über eine etwas andere Abstimmung, die der Pike ein etwas “sportlicheres” Verhalten bescheren soll. Auf die neue Charger 2 Rc2-Dämpfung müssen Pike-Fahrer leider verzichten, hier setzt RockShox weiterhin auf die bekannte Charger 2-Dämpfung.

Preis: 979 – 1109 € (UVP, ab April 2018 verfügbar)

RockShox Pike RCT3 in mattschwarz
# RockShox Pike RCT3 in mattschwarz
RockShox Pike RCT3 in glänzend schwarz
# RockShox Pike RCT3 in glänzend schwarz

RockShox Revelation

Die RockShox Revelation RC setzt wie eh und je auf dasselbe 35 mm Chassis wie die Pike, verfügt jedoch über eine Motion Control-Dämpfung. Für 2019 neu dazugekommen sind ebenfalls die neue DebonAir-Luftkammer sowie neue Federwegsoptionen (bis zu 150 mm bei 29″).

Preis: 719 – 799 € (UVP, ab April 2018 verfügbar)

RockShox Revelation RC in mattschwarz
# RockShox Revelation RC in mattschwarz
RockShox Revelation RC in glänzend schwarz
# RockShox Revelation RC in glänzend schwarz

RockShox Yari RC

Der etwas günstigere Zwilling der Lyrik geht äußerlich beinahe unverändert in die nächste Saison. Auch hier befindet sich nun die neue DebonAir-Luftfeder im linken Standrohr. Rechts arbeitet beim RC-Modell weiterhin einen Motion Control-Dämpfung, deren Abstimmung nach Herstellerangaben extrem nah an der der Lyrik sein soll.

Preis: 779 € (UVP, ab April 2018 verfügbar)

RockShox Yari RC in mattschwarz
# RockShox Yari RC in mattschwarz
RockShox Yari RC in glänzend schwarz
# RockShox Yari RC in glänzend schwarz

RockShox Super Deluxe und Deluxe Dämpfer

Die neuen RockShox Super Deluxe RC3 und RCT-Modelle verfügen über die neue, präziser gefertigte DebonAir-Luftkammer, die für ein feineres Ansprechverhalten sorgen soll. Zudem wurde ihnen die verbesserte Rebound-Dämpfung mit einem breiteren Einstellspektrum und neuem Lowspeed-Checkvalve (Rückschlagventil) verpasst. Auch der Deluxe RT3-Dämpfer wurden überarbeitet: Er verfügt über die neue Luftkammer und eine bessere Überlappung der Bushings, was ebenfalls das Ansprechverhalten verbessern soll.

Der neue RockShox Deluxe RT3 profitiert ebenfalls von der neuen Luftkammer und soll dank mehr Überlappung deutlich sensibler sein
# Der neue RockShox Deluxe RT3 profitiert ebenfalls von der neuen Luftkammer und soll dank mehr Überlappung deutlich sensibler sein
Neben dem RockShox Super Deluxe RCT verfügt auch das hier dargestellte RC3-Modell über die überarbeitete Zugstufendämpfung
# Neben dem RockShox Super Deluxe RCT verfügt auch das hier dargestellte RC3-Modell über die überarbeitete Zugstufendämpfung

Der Super Deluxe Coil geht weitestgehend unverändert in die neue Saison. Im Enduro-Bereich stehen weiterhin das RCT-Modell mit einschaltbarer Plattformdämpfung sowie die RT Remote-Version mit Lenkerfernbedienung zu Verfügung. Alle neuen Modelle befinden sich ab April 2018 im Handel.

Preise

  • Super Deluxe RC3: 589 € (UVP) | Super Deluxe RCT: 639 € (UVP)
  • Deluxe RT3: 439 € (UVP)
  • Super Deluxe Coil RCT: 609 € (UVP) | Super Deluxe Coil RT Remote: 659 € (UVP)

RockShox Super Deluxe Coil RT Remote
# RockShox Super Deluxe Coil RT Remote
RockShox Super Deluxe Coil RC3
# RockShox Super Deluxe Coil RC3

RockShox Fender

Ab April 2018 bietet RockShox auch einen passenden Fender für seine Federgabeln an. Dieser ist mit Logos in verschiedensten Farbtönen verfügbar und wird mit vier Kabelbindern ausgeliefert.

Preis: 13 € (UVP)

Die neuen RockShox Fender gibt es in allen möglichen Farben
# Die neuen RockShox Fender gibt es in allen möglichen Farben

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Testablauf

Während eines einwöchigen Aufenthalts in Neuseeland konnten wir die neuen RockShox Lyrik RC2 und den RockShox Super Deluxe RCT während einiger Shuttlefahrten sowie dem 3 tägigen, extrem anspruchsvollen NZ Enduro-Rennen testen. Um uns vorab etwas an das neue Fahrwerk zu gewöhnen, stand es uns zudem in Deutschland für eine Probe- und Setup-Fahrt zur Verfügung. Disclaimer: Zur Vorstellung der neuen RockShox-Modelle wurden wir eingeladen, die Kosten wurden von RockShox/SRAM getragen.

Hier haben wir die RockShox Lyrik RC2 und den Super Deluxe RCT getestet

  • Nelson, Neuseeland: Extrem anspruchsvolle, naturbelassene Singletrails durch den neuseeländischen Dschungel. Teils uralte, ausgewaschene Wanderpfade, voller Stein- und Wurzelfelder, die Fahrer und Material alles abverlangen.
Tester-Profil: Gregor Sinn
60 cm68 kg85,5 cm61 cm183 cm
Gregor fährt gerne Fahrräder jeglicher Kategorie, von Mountainbike bis Rennrad. Am liebsten ist er jedoch auf Downhill- und Enduro-Bikes unterwegs – gerne auch unter Zeitdruck im Renneinsatz.
Fahrstil
verspielt
Ich fahre hauptsächlich
Downhill, Enduro
Vorlieben beim Fahrwerk
unauffällig, hinten progressiv, wenig Druckstufe
Vorlieben bei der Geometrie
hinten nicht zu kurz, vorne geräumig, Lenkwinkel nicht zu flach
Was haltet ihr von den Neuerungen? Begrüßt ihr die Rückwärtskompatibilität von Dämpfung und Luftfeder?
Alle Fotos: Boris Beyer




Über den Autor

Gregor Sinn

Gregor Sinn, Jahrgang 1992. Ich lebe bereits seit einigen Jahren als Wahl-Ossi im Thüringer Wald – zum einen um mein Maschinenbaustudium in Ilmenau abzuschließen, vor allem jedoch aufgrund der unglaublichen Trails und coolen Szene. Ursprünglich hat alles mit Rennrad- und XC-Fahren angefangen, mittlerweile trifft man mich aber meistens auf dem Enduro- oder DH-Bike.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    Bike_Ride

    dabei seit 01/2010

    Hat schon jemand die neuen DebonAir-UpgradeKits irgendwo gesichtet ?
  3. benutzerbild

    master_evo

    dabei seit 09/2010

    Bisher habe ich noch nichts gefunden. Habe nur folgendes gefunden: https://www.bike-components.de/blog...-rockshox-lyrik-debonair-rc2-suspension-fork/ Demnach werden die Kits wohl Ende April verfügbar sein.
  4. benutzerbild

    Pixelsign

    dabei seit 08/2014

    Bei r2-bike werden die Upgrade Kits im laufe des Monats bestellbar sein. Die Verfügbarkeit ist bei den Lieferanten aber momentan mit Ende April angegeben.
  5. benutzerbild

    Mettwurst82

    dabei seit 06/2007

    marx.
    @Mettwurst82
    Wie siehts eigentlich mit deinem Test 36 vs. MST/AWK getunte Rock Shox aus? Ich hab im Kopf, dass du da mal was angekündigt hast :D
    Da warte ich schon sehr gespannt drauf. Immerhin gibts in deinem Profil auch Videos, in denen man sieht, dass der Fahrer fahren und nicht nur tippen kann ;)
    bitte schön

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein:
Anmelden
close-image