Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bereit für den Einsatz: Das S-Works Demo Carbon (2014) mit 15,15 kg Gesamtgewicht
Bereit für den Einsatz: Das S-Works Demo Carbon (2014) mit 15,15 kg Gesamtgewicht
Demo S-Works 2014 im Aufbau
Demo S-Works 2014 im Aufbau - Lenker und Vorbau sind schon da (Specialized S-Works 750mm, Emanom Ti), noch nicht drangemacht, da Schaft noch gekürzt werden muss. Reifen, Felgenband und Schlauch, Bremsen und Shifter sind unterwegs.
Demo S-Works 2014 im Aufbau
Demo S-Works 2014 im Aufbau - Lenker und Vorbau sind schon da (Specialized S-Works 750mm, Emanom Ti), noch nicht drangemacht, da Schaft noch gekürzt werden muss. Reifen, Felgenband und Schlauch, Bremsen und Shifter sind unterwegs.
Los geht der Aufbau mit dem nackten Rahmenset
Los geht der Aufbau mit dem nackten Rahmenset
Organische Linienführung, klares Design und saubere Zugverlegung für ein stimmiges Gesamtbild
Organische Linienführung, klares Design und saubere Zugverlegung für ein stimmiges Gesamtbild
Bis auf's Gramm optimiert: EMANON Ti Direct Mount-Vorbau, Specialized S-Works Carbon Lenker (750 mm) und Carbon Ahead-Kappe mit auf Minimum gekürzten Schaft
Bis auf's Gramm optimiert: EMANON Ti Direct Mount-Vorbau, Specialized S-Works Carbon Lenker (750 mm) und Carbon Ahead-Kappe mit auf Minimum gekürzten Schaft
Demo S-Works 2014 im Aufbau
Demo S-Works 2014 im Aufbau - Lenker und Vorbau sind schon da (Specialized S-Works 750mm, Emanom Ti), noch nicht drangemacht, da Schaft noch gekürzt werden muss. Reifen, Felgenband und Schlauch, Bremsen und Shifter sind unterwegs.
Der Emanon Vorbau passt optisch gut zum matten Specialized S-Works Lenker
Der Emanon Vorbau passt optisch gut zum matten Specialized S-Works Lenker
Das S-Works Demo ist das erste Serien-Bike mit dem Öhlins TTX Dämpfer gewesen, der unschwer an der satt gelben Feder zu erkennen ist.
Das S-Works Demo ist das erste Serien-Bike mit dem Öhlins TTX Dämpfer gewesen, der unschwer an der satt gelben Feder zu erkennen ist.
Demo S-Works 2014 im Aufbau
Demo S-Works 2014 im Aufbau - Lenker und Vorbau sind schon da (Specialized S-Works 750mm, Emanom Ti), noch nicht drangemacht, da Schaft noch gekürzt werden muss. Reifen, Felgenband und Schlauch, Bremsen und Shifter sind unterwegs.
Endlich Vollgas: Das Rad geht genau so, wie ich es mir vorgestellt habe
Endlich Vollgas: Das Rad geht genau so, wie ich es mir vorgestellt habe
Take the inside Line - laufen lassen im Bikepark
Take the inside Line - laufen lassen im Bikepark
Artgerechte Verwendung: Das Demo kann nicht nur Downhill, sondern auch Freeride
Artgerechte Verwendung: Das Demo kann nicht nur Downhill, sondern auch Freeride
Sprung in den Herbst mit dem Demo als Bike der Woche
Sprung in den Herbst mit dem Demo als Bike der Woche
Leicht und handlich, dabei laufruhig und berechenbar. So macht dieses Demo Spaß
Leicht und handlich, dabei laufruhig und berechenbar. So macht dieses Demo Spaß

Zum 01.01.2015 präsentieren wir das erste Bike der Woche des Jahres und gehen direkt auf einen Klassiker: Das Specialized Demo S-Works Carbon von IBC-User Cartel29. Mit einem leichten und funktionalen Custom-Aufbau hat Oliver sich einen 15,21 kg leichten und in sich stimmigen Downhill-Boliden zusammengeschraubt, der sich sehen lassen kann! Gratulation.

Bereit für den Einsatz: Das S-Works Demo Carbon (2014) mit 15,15 kg Gesamtgewicht
# Bereit für den Einsatz: Das S-Works Demo Carbon (2014) mit 15,15 kg Gesamtgewicht

Bike der Woche

Specialized Demo S-Works Carbon (2014) – Cartel29

MTB-News.de: Hey Oliver, Gratulation zu deinem exklusiven Carbon-Bomber. Wie ist es zu diesem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen wollen?

Servus IBC! Es freut mich sehr, euch heute kurz mein S-Works Demo vorstellen zu dürfen. Nach den vielen Likes und dem positiven Feedback im Fotoalbum habe ich mich sehr über die Auszeichnung mit dem “Bike der Woche” gefreut.

Den Rahmen habe ich Anfang September 2013 bestellt und Anfang Oktober 2013 beim lokalen Händler abgeholt. Da durch den Verkauf meines Vorgängerrades die Saison bereits gelaufen war, konnte ich mir bei der Auswahl und Bestellung der Komponenten viel Zeit lassen. Im Januar 2014 waren dann alle Einzelteile geliefert und ich konnte anfangen, das Rad aufzubauen. Zugegeben: Die Laufräder habe ich einspeichen lassen, und die Bremsleitungen habe ich auch kürzen lassen. Alles andere habe ich selbst eingebaut. Das Rad war dann Anfang Februar 2014 fertig.

Demo S-Works 2014 im Aufbau
# Demo S-Works 2014 im Aufbau - Lenker und Vorbau sind schon da (Specialized S-Works 750mm, Emanom Ti), noch nicht drangemacht, da Schaft noch gekürzt werden muss. Reifen, Felgenband und Schlauch, Bremsen und Shifter sind unterwegs.
Demo S-Works 2014 im Aufbau
# Demo S-Works 2014 im Aufbau - Lenker und Vorbau sind schon da (Specialized S-Works 750mm, Emanom Ti), noch nicht drangemacht, da Schaft noch gekürzt werden muss. Reifen, Felgenband und Schlauch, Bremsen und Shifter sind unterwegs.
Los geht der Aufbau mit dem nackten Rahmenset
# Los geht der Aufbau mit dem nackten Rahmenset
Organische Linienführung, klares Design und saubere Zugverlegung für ein stimmiges Gesamtbild
# Organische Linienführung, klares Design und saubere Zugverlegung für ein stimmiges Gesamtbild
Bis auf's Gramm optimiert: EMANON Ti Direct Mount-Vorbau, Specialized S-Works Carbon Lenker (750 mm) und Carbon Ahead-Kappe mit auf Minimum gekürzten Schaft
# Bis auf's Gramm optimiert: EMANON Ti Direct Mount-Vorbau, Specialized S-Works Carbon Lenker (750 mm) und Carbon Ahead-Kappe mit auf Minimum gekürzten Schaft

Worauf hast du beim Aufbau deiner Bikes besonders geachtet?

Hauptsächlich aufs Gewicht, aber gleichermaßen auf langlebige Leichtigkeit. Ich wollte nicht ständig defekte Teile haben. Auf die farbliche Stimmigkeit habe ich natürlich auch geachtet – es war aber nicht wirklich schwierig, leichte schwarze Teile zu finden :)

Eine speziell getunte Federgabel wollte ich schon immer haben, so fiel die Wahl ziemlich schnell auf Fast Suspension – super Kontakt, super Firma!

Wie geht es mit deinen Bikes weiter?

Da gibt es an sich nicht wirklich viel zu tun – ich bin sehr glücklich mit dem Aufbau und der gebotenen Leistung.

Ein Punkt ist der Öhlins Dämpfer: Die einen mögen die gelbe Feder, die anderen hassen sie und raten mir zur Titanfeder. Die mag auch leichter sein, aber irgendwie habe ich mich damit noch nicht angefreundet. An der Sattelstütze könnte man noch Gewicht sparen, aber irgendwie habe ich bei Carbon Stützen die Angst, dass das ständige Quetschen vom Montageständer am Material zerren könnte. Das möchte ich im gebrochenen Zustand nicht im Hintern haben :)

Demo S-Works 2014 im Aufbau
# Demo S-Works 2014 im Aufbau - Lenker und Vorbau sind schon da (Specialized S-Works 750mm, Emanom Ti), noch nicht drangemacht, da Schaft noch gekürzt werden muss. Reifen, Felgenband und Schlauch, Bremsen und Shifter sind unterwegs.
Der Emanon Vorbau passt optisch gut zum matten Specialized S-Works Lenker
# Der Emanon Vorbau passt optisch gut zum matten Specialized S-Works Lenker
Das S-Works Demo ist das erste Serien-Bike mit dem Öhlins TTX Dämpfer gewesen, der unschwer an der satt gelben Feder zu erkennen ist.
# Das S-Works Demo ist das erste Serien-Bike mit dem Öhlins TTX Dämpfer gewesen, der unschwer an der satt gelben Feder zu erkennen ist.
Demo S-Works 2014 im Aufbau
# Demo S-Works 2014 im Aufbau - Lenker und Vorbau sind schon da (Specialized S-Works 750mm, Emanom Ti), noch nicht drangemacht, da Schaft noch gekürzt werden muss. Reifen, Felgenband und Schlauch, Bremsen und Shifter sind unterwegs.

Welchen Einsatzbereich hat dein Bike?

Downhill

Was wiegen deine Bikes?

15,21 kg

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Puh, eigentlich alles. Ich mag an meinem Rad, dass es trotz der hochwertigen Teile unauffällig bleibt. Beim Vorbeifahren denken die Leute bestimmt, ach wieder ein Standard-Komplett-Demo. Es sieht der “Standard-Variante” ziemlich ähnlich, das war auch so gewollt. Schon genug Stress, dass sich die anderen Fahrer immer an das S-Works ranhängen und Vergleiche ziehen :P

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

Ich wohne mitten im Taunus. Da ist jegliches Fahrradfahren Mountainbiken. Also mache ich dies seit der Grundschule (vorher war es nur im Dorf auf der Straße). Das erste Fully habe ich mit 14 gekauft bekommen. Von der ständigen Wheelie- und Stoppie-Überei ist es aber dann irgendwann gebrochen.

Im ersten Lehrjahr (2008) habe ich mir dann ein Specialized Demo 8.1 2009 gegönnt. Damit bin ich dann das erste mal im Bikepark Winterberg gewesen. 2010 bin ich das erste Rennen in Beerfelden (Buckel Nunner Renne) gefahren, 2011 den ersten IXS German DH Cup in Winterberg. Aber mehr wie Mittelfeld war nie drin, und da der Stress für die Free Class ziemlich groß war, habe ich es dann gelassen und bin seit 2013 nur noch Zuschauer beim DirtMasters. Vielleicht starte ich irgendwann wieder eine Runde in Winterberg. Für die anderen Austragungsorte fehlt mir leider die Zeit. Aber Spaß macht es natürlich mehr denn je – ob mit oder ohne Rennen.

Endlich Vollgas: Das Rad geht genau so, wie ich es mir vorgestellt habe
# Endlich Vollgas: Das Rad geht genau so, wie ich es mir vorgestellt habe
Take the inside Line - laufen lassen im Bikepark
# Take the inside Line - laufen lassen im Bikepark
Artgerechte Verwendung: Das Demo kann nicht nur Downhill, sondern auch Freeride
# Artgerechte Verwendung: Das Demo kann nicht nur Downhill, sondern auch Freeride

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht

Ich neige dazu, Trends erstmal abzuwarten. Bei den Carbon-Rahmen, Lenkern & Co. habe ich auch nicht sofort zugeschlagen. Bewährt sich etwas versuche ich es sehr gerne. Ich will nur nicht Beta-Tester sein. Ob jetzt 650B die Offenbarung ist, wird sich zeigen. Leider hängen mit diesem Trend ziemlich hohe Kosten zusammen, denn man kann kaum nachrüsten, ohne sich alles neu zu kaufen.

Sprung in den Herbst mit dem Demo als Bike der Woche
# Sprung in den Herbst mit dem Demo als Bike der Woche

Du und die Internet Bike Community!?

Das kam ziemlich zeitgleich mit dem Kauf vom Specialized Demo 2009. Erst hatte ich nur mitgelesen, um mich mit dem ganzen Thema DH vertraut zu machen. Später kam dann die Anmeldung, um mitreden zu können oder Fragen beantwortet zu bekommen. Seitdem schaue ich regelmäßig rein. Das passiert sonst mit kaum einem Forum bei mir.

Leicht und handlich, dabei laufruhig und berechenbar. So macht dieses Demo Spaß
# Leicht und handlich, dabei laufruhig und berechenbar. So macht dieses Demo Spaß

Technische Daten

Rahmen: Specialized Demo S-Works 2014 (Größe M)
Gabel: Fast Suspension RockShox Boxxer 1.1 Solo Air, 200 mm
Dämpfer: Öhlins TTX 22M mit 411 lbs Öhlins-Feder
Steuersatz: integriert
Bremsen: Sram X.0 Trail 200 / 180 mm
Vorbau: Emanon Can DMS Titan
Lenker: Specialized S-Works 750 mm
Griffe: ODI Rogue
Felgen: Notubes ZTR Flow EX
Naben: DT Swiss 240S
Reifen: Schwalbe Magic Mary Super Gravity Vertstar
Kurbel / Innenlager: Sram X.0 DH BB Pressfit
Kettenblatt: 36t Truvativ
Kettenführung: MRP G3 Carbon Mini
Schalthebel: Sram X.0 10fach
Schaltwerk: Sram X.0 Type 2
Pedale: HT AE ME–03T
Zughüllen: k.A.
Kette: SRAM PC 1091R
Sattel: Selle Italia SLR TT
Sattelstütze: Thompson Elite
Sattelklemme: Specialized

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der “Bikes der Woche” einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: mtb-news.de/p/1290006?page=2&in=set / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Eine Übersicht über alle bisherigen Bikes der Woche findet ihr auf dieser Seite.

  1. benutzerbild

    Goldene Zitrone

    dabei seit 07/2007

    Finde eigene Konstruktionen i.d.R. auch interessanter als "nur" individuell aufgebaute Bikes, aber das delegitimiert letztere deshalb noch lange nicht. Zumal es dann wahrscheinlich höchstens ein "Bike des Monats" geben würde mangels Auswahl. Könnte man zwar auch machen, aber es gibt meiner Ansicht nach doch recht viele interessante Aufbauten mit Serienrahmen, die es wert sind genauer vorgestellt zu werden. Von daher finde ich es so grundsätzlich in Ordnung.

    Die Auswahl der jeweiligen Bikes allerdings verursacht auch bei mir hin und wieder Fragezeichen über meiner Birne. Garnichtmal unbedingt wegen unzureichender Individualität, sondern wegen der immer wiederkehrenden Modelle: 3x Demo, 2x Evil Undead, 2x LV 301, 2x Brooklyn Machine, 2x Antidote Lifeline... Ist denn wirklich so wenig Auswahl vorhanden?

    Vielleicht hätte man die Auswahl auch von Beginn an einfach ohne die spezielle Bewerber-Gallerie durchführen sollen, indem man einfach User mit auffälligen und interessanten Bikes aus den gesamten Gallerien und Foren anschreibt und fragt, ob sie Bock auf eine Präsentation zum BdW haben. Vielleicht etwas mehr Arbeit, dafür aber auch mehr Auswahl und Überraschungseffekte.
  2. benutzerbild

    Tobias

    dabei seit 08/2001

    @Goldene Zitrone Nachvollziehbarer Ansatz aber wir haben nach einem Kriterium gesucht, bei dem der Benutzer selbst Initiator ist. Dein "etwas mehr Arbeit" wäre ein Fass ohne Boden.

    Mit dem Bewerberalbum ist 1. sicher gestellt, dass es das eigene Bike ist und 2. das die Bereitschaft da ist, vorgestellt zu werden. Da wir maßgeblich die Likes im Fotoalbum heranziehen kannst du dir bei 3x Demo,... alle Fragen selbst beantworten.

    Ich habe eine Vorstellung, wie der Prozess noch wesentlich demokratischer werden kann - hier müssen wir aber noch ein wenig Vorarbeit machen.
  3. benutzerbild

    Schenkelklopfer

    dabei seit 10/2014

    Kaphasnat schrieb:
    Du hast das, was du zitierst nicht richtig gelesen... Es soll ja Feedback geben: diesmal eben etwas negativer als sonst. Und damit muss sich auch ein Autor von MTB-News auseinander setzen! Wie Autoren anderer Medien wie BILD, Spiegel, DPA etc. auch!
    Gratis ist nie etwas, schließlich unterliegst du gewissen Werbeeinflüssen auf MTB-News und den Modeerscheinungen und der Konsum-Richtung die die Bikegemeinschaft dir unterbewusst vorgeben! Und behaupte jetzt bitte nicht, dass es ausgerechnet bei dir nicht so sei, denn davon kann sich wahrlich kein Mensch der Welt ausnehmen...
    Zudem haben die Autoren der MTB-News-Redaktion eine gewisse Autorität im Forum, die durchaus meinungsbildend und gedankenverändernd wirken kann. Und die Pflicht sich in demokratischem Sinne allen Kritiken, negativen Äußerungen oder dergleichen ebenso anzunehmen, wie eine überwiegend positive Kommentarfolge gut zu heißen, haben Autoren jeglicher Artikel egal auf welcher Platform oder in welchem Medium!
    Wenn man ein breites Publikum in seiner Gänze ansprechen will, muss man sich eben auch konstruktiv mit solchen Dingen auseinandersetzen!

    Natürlich ist nicht ein jeder Ingenieur oder hat die Bike-Bastel-Kunst mit dem Löffel gefressen, jedoch interessiert dies mich einfach nicht im Geringsten, wenn ich mich auf den Artikel "Bike der Woche" freue! Ich will was Außergewöhliches oder Krasses lesen... Wenn das nicht möglich ist, sollte man das Bike der Woche doch einfach mal auslassen, um der Community zu zeigen, dass eben nicht immer was adäquates Vorhanden ist und sich die Forumsgemeinde wohl ein bißchen besser anstrengen sollte... Wenn ich ein "Wie-von-der-Stange-Bike" sehen will, dann gehe ich zu meinen Bikes und erfeu mich daran! Oder schau mir eben einfach die Bildergalerien an und kann dort n paar coole Bikes sehen... Welche Teile dran verbaut wurden kann man meist doch schon am Foto erkennen...

    Und ja,... blablabla.... mir gefällt das Demo auch, und blablabla, ich würde es auch fahren,... aber auch ja, blablabla,... sülz dülz, laber, schlaber, schreib...

    Verdammt noch mal, hat keiner den Schneid in der Hose, um mal die Wahrheit auf den Forums-Tisch zu klatschen? Immer so ein Arschgepuder und Öko-Fuzzi-habt-euch-alle-lieb-Gelaber; und besser noch die Lorbeeren-sammler, die andere wegen deren Kommentare abwatschen müssen/wollen.... pffft!


    Wow, schöner Lobgesang auf die deutsche mecker Kultur. Es heisst immerhin Bike der Woche und nicht "voll krass abgefahrener spezialaufbau der Woche". Dass du das gern hättest, ist dabei völlig Fahrradkette.
    Aber dass das aufnehmen von Werbeeinflüssen in deinen Augen mit bezahlen vergleichbar sein soll, unterstreicht deine mega coole "ich hab auf keinen Fall irgendeinen lieb und finde man muss erstmal gucken, was der andere so abkann"-prolleinstellung.
    Und das abwatschen und Lorbeeren sammeln ist letztlich genau das, was du hier machst, aber schlecht am eigenen virtuellen Leib abkannst und dann wirst du direkt ätzend.
    Ja, ich musste den Post am Handy tippen
  4. benutzerbild

    GrazerTourer

    dabei seit 10/2003

    Stimmt doch einfach selbst im Fotoalbum ab! Nachher zu meckern ist zu einfach.

    Ich sehe beim Bike der Woche eigentlich alles gerne und mag vor allem die Hintergründe. Wären nur noch Selbstbauten zu sehen, wäre mir das zu wenig nahe an dem was ich unter Biken verstehe und ginge mir zu sehr in Richtung Exotenwahl und Maschinenbauleistung als "Biken". Die Abwechslung finde ich eigtl. gut .
  5. benutzerbild

    InoX

    dabei seit 09/2009

    viel wichtiger fänd ich im Fotoalbum zum Bike der Woche mal ein bisschen Abwechslung in der Radgattung. Da müssen auch mal ein paar andere Räder rein, was wiederum an den Usern liegt die nichts hochladen. Es überwiegen leider immer die Downhill- und Enduro- oder auch Trailbikes. Ich fänd es für mich deutlich spannender wenn auch mal CC-Bikes dabei wären, weil das die Räder sind die mich interessieren.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!