Auch der Bikepark Winterberg gibt seine Eröffnung für die Saison 2021 für Mountainbiker bekannt – ab dem 21. Mai laufen die Lifte und transportieren die Besucher zu elf Trails auf insgesamt 15 Kilometern Streckenlänge. Wie in anderen Bikeparks gilt auch hier: die jeweiligen Corona-Regeln beachten, außerdem sollte ausschließlich online buchen, um im schlimmsten Fall vor Ort kein Ticket mehr zu bekommen – denn diese sind pro Tag limitiert. Alle Infos gibt es hier!

Ab dem 21.05. ist der Bikepark Winterberg im Sauerland offiziell wieder eröffnet und begrüßt seine Besucher auf flowigen Trails, rauen Downhill-Parcours und Jumplines mit ordentlich Airtime. Voraussetzung für die Öffnung ist eine Inzidenz im Hochsauerlandkreis von unter 100 – ähnlich wie auch in anderen Bikeparks, Pumptracks und Trailcentern. Wer sich auf den Weg nach Winterberg macht, sollte deshalb unbedingt aktuelle Informationen über den Stand der Inzidenz einholen.

Was gibt es Neues?

Zum einen schreitet der Neubau der Pinball-Strecke voran – sobald diese abgeschlossen ist, dürfen sich die Besucher auf eine frisch geshapte Strecke mit größtenteils neuer Streckenführung freuen: Die zweite Hälfte der Strecke wurde komplett neu konzipiert und gebaut. Wenn alles gut läuft, wird die Strecke im Laufe des Junis freigegeben. Ebenfalls komplett frisch gemacht wurde die Jump Line, die jetzt wieder ordentlich Airtime garantieren soll. Auch die restlichen Strecken wurden natürlich in Augenschein genommen und ausgebessert.

Wer sich ein Bike leihen möchte, kann sich in diesem Jahr auf Räder von Commencal freuen. Die Reservierung erfolgt jetzt online und verbindlich, sodass Besucher sich sicher sein können, ein Bike ergattert zu haben und nicht auf gut Glück Richtung Bikepark starten.

Ab dem 21.05. wieder eröffnet
# Ab dem 21.05. wieder eröffnet - der Bikepark Winterberg freut sich, seine Besucher dann wieder begrüßen zu dürfen. Die Einhaltung aktueller Corona-Regeln vorausgesetzt.

Onlinebuchung, Gravity Card und Saisonkarten

Eine Onlinebuchung wird empfohlen, da es nur ein begrenztes Tageskontingent geben wird. Vor Ort wird nur ein etwaiges Restkontingent verkauft. Besucher mit einer Gravity Card oder Saisonkarte müssen sich nicht vorab registrieren und können den Park ohne Einschränkung besuchen. Wer sich ein Bike leihen möchte, wird gebeten, zuerst das Rad zu reservieren und dann das Tagesticket zu buchen.

Fahrtenkarten, auch solche aus dem letzten Jahr, werden derzeit nicht angenommen, verlieren aber nicht ihre Gültigkeit. Sobald sich die Situation entschärft hat, werden auch diese Karten wieder akzeptiert. Ab dem 19.05. um 18 Uhr sind Onlinereservierung möglich! Mehr Information und Reservierungsmöglichkeiten gibt es unter: www.bikepark-winterberg.de

Den Winter über wurde fleißig geshaped
# Den Winter über wurde fleißig geshaped - Besucher dürfen sich, wenn alles läuft wie geplant, ab ca. Mitte Juni zudem auf die neue Pinball-Strecke freuen.

Corona-Regeln im Bikepark Winterberg

Ein Corona-Test für den Besuch ist nicht vorgeschrieben, wird aber dennoch von den Betreibern zur eigenen Sicherheit empfohlen. Zudem besteht in allen Wartebereichen sowie im Lift eine Abstandspflicht von mindestens 1,5 m sowie eine Maskenpflicht – hier wird eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung oder eine FFP2-Maske vorgeschrieben. Das Tragen eines Fullface-Helms ist nicht ausreichend. Die Bikepark-Crew ist behördlich verpflichtet, die Einhaltung dieser Regeln zu kontrollieren und behält sich das Recht vor, bei Zuwiderhandlung die Liftkarte zu sperren und entsprechende Personen des Geländes zu verweisen.

Welche weiteren Bikeparks im Moment geöffnet haben, erfahrt ihr in diesem Artikel: Bikesaison 2021 – Wo kann ich biken?

D61A4557
# D61A4557

Freut ihr euch schon auf einen Besuch in Winterberg?

Bilder: Redaktion und Gah Krämer
  1. benutzerbild

    CicliB

    dabei seit 08/2011

    Kennt jemand die aktuellen Streckenbedingungen?
    Sollte ich lieber die Shortys aufziehen?
    Sind ja eher für lose, nasse Bedingungen.
  2. benutzerbild

    boris1967

    dabei seit 04/2012

    Sind ja eher für lose, nasse Bedingungen
    Lose gibt's in Winterberg eher weniger.
  3. benutzerbild

    mad raven

    dabei seit 08/2003

    Lose gibt's in Winterberg eher weniger.
    Ausser einen Trail - zumindest im Namen smilie
  4. benutzerbild

    simon15zoll

    dabei seit 05/2012

    Moin, die beiden Murmelbahnen am Schneewittchen Lift sind IMHO schöne und schön angelegte Anfänger- und Kinderstrecken und eine gelungene Ergänzung des Angebots.

    Für Leute wie mich, die es naturnäher mögen, ist der Trailpark ein echtes Highlight. Ich kannte ihn bei der Ankunft noch nicht, ein Glück, dass es am Schneewittchen-Lift eine Schnittstelle gibt: Wurzeln, Steine, Matsch, Schlamm und Flussdurchfahrten, knackige Steigungen, keine unnötigen Adrenalin Elemente, schöne Umgebung, einfach super (und für lau).

    Grüße Simon
  5. benutzerbild

    simon15zoll

    dabei seit 05/2012

    Es geht nicht um einfache Murmelbahnen, die wir mittlerweile in großen Mengen haben wie in Winterberg und Willingen, sondern um Strecken wo es ein wenig rumpelt. Es fehlt das Mittelding. Entweder man fährt Murmelbahn oder Downhill/Blackline. (Die jüngeren Kids, die noch keine Downhill/Blackline fahren können treffen also den ganzen Tag nicht eine einzige Wurzel. ... Wie gesagt, es geht voran aber für uns (Familie) leider nicht in die richtige Richtung.
    Ist am Saison Ende zu spät, aber du kannst am Anfang des fairy trails auf die SP vom Trail Park wechseln, da hat's dann genug Wurzeln

    Grüße Simon

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!