Von der „Wir sind Mountainbiker“-Kampagne hat der eine oder andere Leser vielleicht schon etwas gehört: Die Deutsche Initative Mountain Bike (DIMB) möchte zeigen, dass Mountainbiker keine vermummten Rowdys sind, sondern „ganz normale“ Personen. Die DIMB dazu:

Als Mountainbiker bekommt man hin und wieder böse Blicke hinterher geworfen oder erntet teils unglaubliche Kommentare von verschiedensten Naturbesuchern. Und das häufig nur, weil der durch Helm und Brille “vermummte” Biker ein ungewohntes Bild für das Fußvolk ist. Mit dieser Kampagne möchten wir zeigen, dass unter jedem Helm und hinter jeder Brille ein Mensch wie du und ich steckt.

"Wir sind Mountainbiker": Alex (14) aus Nürtheshausen
# "Wir sind Mountainbiker": Alex (14) aus Nürtheshausen - © Deutsche Initiative Mountain Bike e.V. (kurz DIMB)
"Wir sind Mountainbiker": Nadine (27) aus Gernsbach
# "Wir sind Mountainbiker": Nadine (27) aus Gernsbach - © Deutsche Initiative Mountain Bike e.V. (kurz DIMB)

Die Open Trails! Initative der DIMB weitet die Aktion momentan aus und hat eine Facebook-Aktion gestartet, bei der jeder bei der Kampagne mitmachen kann:

Ich bin Mountainbiker, wir sind Mountainbiker und wer bist Du? Postet uns doch ein ähnliches Foto wie aus der DIMB-Kampagne „Wir sind Mountainbiker“ von Euch als Kommentar. Am besten in Zivilkleidung, kurzer Beschreibung (Vorname, Alter, Wohnort) und wenn möglich mit Bike auf dem Bild, aber ohne Helm auf dem Kopf. Zeigt uns, wer unter dem Helm steckt!

Wir weisen gerne darauf hin, auf der Open Trails!-Facebookseite mitzumachen: https://www.facebook.com/DIMB.OpenTrails

Wer kein Facebook-Nutzer ist und dennoch mitmachen will, kann Foto und Infos gerne auch direkt an IBC-User muddymartin senden, der die Bilder dann online stellt.

Fotos: © Deutsche Initiative Mountain Bike e.V.
  1. benutzerbild

    guru39

    dabei seit 10/2004

    Die "Wir sind Mountainbiker" Webseite existiert schon seit einigen Jahren. Nach anfänglicher Resonanz ist es um die Aktion aber ruhig geworden.
    Auf unserer Facebookseite Open Trails posten wir täglich Neuigkeiten rund um Betretungsrecht, Bikepolitik, Bikerverbote, Verhaltensregeln, Streckengenehmigungen uvw. Im Zuge der BaWü 2 Meter Aktion konnten wir die Zahl unserer Fans auf über 20.000 erhöhen. Wir wissen das die FB nicht nur von Biker gelesen wird. Auch Touristiker, Wanderverbände oder Politiker folgen unseren Beiträgen.
    Wir haben dort kürzlich die Wir sind Mountainbiker Kampagen nochmals vorgestellt mit der Bitte doch selbst auch ein Bild in den Kommentar zu laden. Und wir sind vom Erfolg positiv überrascht. Es gibt mehr Bilder als wir erwartet haben. Denn es ist schon eine gewisse Schwelle ein Bild von sich herauszusuchen, dieses evtl noch zurecht zu schneiden und sich dann persönlich zu outen.
    Der FB Beitrag hat eine Reichweite derzeit von 80.000 Personen, hat über 300 Likes und wurde 100 mal geteilt. Für unsere FB Seite ein hervorragendes Ergebnis.
    Zu Facebook kann man stehen wie man möchte. Die Vorteile für uns sind darin zu sehen
    - Jeder kann die Seite sehen, auch ohne FB Account.
    - Die technische Hürde für die User ist gering von sich selbst ein Bild als Kommentar hochzuladen.
    - Über FB "teilen" und "gefällt mir" wird die Aktion automatisch weiterverbreitet, auch an "nicht Moutainbiker"
    - Für nicht FB Mitglieder bieten wir als Service eine MTB-News Nutzer oder eine Mailadresse an. Aber das bedeutet einen gewissen Aufwand für uns.
    Ob auf dem Bild ein Downhiller oder ein Tourenbiker abgebildet ist spiegelt die ganze Bandbreite des Sportes wieder. Wichtig ist vor allem das Bild in Zivil oder Arbeitskleidung und die Kurzbeschreibung. Ich denke schon das die Aussage "Es sind ganz normale Leute die unter dem Helm stecken" grundsätzlich ankommt.
    Nach der guten Resonanz denken wir auch darüber nach die Bilder z.B. auf einer eigenen Webseite unterzubringen und die Kampagne auszubauen. Ggf auch eine Designvorlage zur Verfügung zu stellen. Dies Alles bedeutet aber eine Menge Arbeit. So muss man auch die Leute fragen ob sie damit einverstanden sind wenn wir ihre Bilder weiter verwenden.
    Das ist Alles leicht gesagt, aber es sind Ehrenamtliche welche die ganze Arbeit erledigen und die dies in Ihrer Freizeit tun. Es gibt keine "Marketingabteilung", schon gar keine bezahlte.
    Falls jemand der Mitleser Lust hat hier aktiv zu werden dann würden wir uns freuen.
    ciao heiko

    Ergänzend bleibt zu sagen:
    - Nach online stellen des Beitrags auf Facebook hatten wir in kürzester Zeit (<24h) gut 70 Bildposts, wie Heiko schon sagt ein super Ergebnis. Ich würde mir auch durch den neuerlichen Aufruf hier weitere schöne Bilder wünschen!

    Also, nicht zu lange rumdiskutieren, wer keinen FB-Account hat, aber seine Bilder trotzdem posten möchte, Bilder an mich senden - ich übernehme das dann (ohne Marketing-Gehalt in meiner Freitzeit) smilie

    Finde die Aktion Toll und werde mitmachen. Wie es geht habe ich auch verstanden. Dauert aber ein paar Tage.
  2. benutzerbild

    Sauerland1

    dabei seit 11/2013

    Ich kann mit einer solchen Aktion wenig anfangen. Hat etwas von einer Rechtfertigung. Mich persönlich interessiert es nicht, wie ich im Wald von anderen wahrgenommen werde. Und letztlich hat es für mich auch keinen Sinn: Menschen kann man eh nicht ändern.

    MfG
    turbokeks

    Na ja...ich habe keine Ahnung wie du fährst und was du fährst. Ich habe auch keine Ahnung wie du dich im Wald benimmst, aber... ich finde dass jeder von uns versuchen sollte positiv und freundlich rüber zu kommen, z.b. auch mal für Wanderer abzubremsen oder gar stehenzubleiben. Uns freut es doch auch wenn wir freundlich behandelt werden, einen netten Gruß zurück bekommen, Hunde festgehalten werden, usw.

    Kann ja sein dass du das alles machst, dann ist das ja kein Problem. Wenn nicht solltest du evt. deine Einstellung überdenken.
  3. benutzerbild

    turbokeks

    dabei seit 10/2011

    ...ich finde dass jeder von uns versuchen sollte positiv und freundlich rüber zu kommen, z.b. auch mal für Wanderer abzubremsen oder gar stehenzubleiben. Uns freut es doch auch wenn wir freundlich behandelt werden, einen netten Gruß zurück bekommen, Hunde festgehalten werden, usw...
    Habe ich etwas anderes behauptet oder geschrieben, dass ich mich wie der letzte Idiot verhalte? Insofern musst du dir über meine Einstellung keine Sorgen machen smilie Aber wenn jemand ein Problem hat, nur weil ich ein MTB fahre oder einen FF-Helm trage, dann ist das sein Problem und nicht meins.

    MfG
    turbokeks
  4. benutzerbild

    Sauerland1

    dabei seit 11/2013

    Ok, so passt essmilie
    Wenn du natürlich freundlich bist und es bei den Spaziergängern trotzdem nicht ankommt kann man nicht viel machen, außer weiter freundlich zu sein und zu hoffen so das Image generell zu ändern. Dann sind diese Miesepeter nämlich keine Meinungsmacher mehr (weil alle anderen ja die Erfahrung nicht teilen können) sondern nur noch Außenseiter smilie

    Übrigens ärger ich mich auch wenn ich auf meinem Lieblingstrail für Spaziergänger bremsen/anhalten muss. Merken die aber nicht...freundlich grüßen und weiter gehts.
  5. benutzerbild

    guru39

    dabei seit 10/2004

    @ honson: ja, es ist zum Teil ein Problem, siehe die 2m-Problematik in BW.
    Ausserdem find ich es gut wenn die MTB-Gemeinde etwas Öffentlichkeitsarbeit leitstet und zeigt, dass hinter den "vollgepanzerten Rowdies" alle Klassen von Menschen stecken, egal ob Schüler, Pfleger, Hippie, Führungskraft/Manager oder Arbeiter. MTB ist ein Breitensprot und so sollten wir das auch zeigen. wenn wir ein größere Lobby hätten, würden wir auch mehr Gehör finden
    smilie

    Tschudigung...aber 2 Meter.. Problematik!!! Das gibt es smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!