Wer fährt 2018 für welches Team? Welche Wechsel stehen bevor? Und was für Spekulationen lassen die Gerüchteküche dieses Jahr besonders brodeln? Wir haben alle fixen Wechsel und die spannendsten Gerüchte für euch im Überblick!

Die meisten Verträge zwischen Fahrern und Teams enden zum Jahresende, sodass das Fahrerkarussell spätestens Anfang 2018 so richtig Fahrt aufnehmen wird. Doch auch jetzt stehen schon einige Wechsel, Abschiede und Neustarts im Downhill, Enduro, Slopestyle und Cross Country fest. So wechselt der Neuseeländer Ed Masters zu Pivot und wird gemeinsam mit Rupert Chapman, Stoppie-König Bernard Kerr und der Schweizerin Emilie Siegenthaler das wohl chaotischste und unterhaltsamste Team des Downhill-Weltcups bilden. Commençal hat den Abschied von George Brannigan bekanntgegeben, um den sich wiederum diverse Gerüchte ranken. Brook Macdonald wird 2018 ebenfalls für ein neues Team an den Start gehen. Auch in der Enduro World Series stehen diverse Teamwechsel unmittelbar bevor – und das britische Slopestyle-Ass Sam Pilgrim wird zukünftig wohl mit elektronischer Unterstützung Flugmeilen sammeln …

  • Sam Pilgrim hat seinen Abschied von NS Bikes verkündet. Nach vielen Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit wird sich der Brite 2018 aller Voraussicht nach Haibike anschließen und (auch) unter die E-Biker gehen.
  • Der polnische Slopestyle-Star Szymon Godziek wird seine Tricks 2018 nicht mehr auf Bikes der Marke Dartmoor zeigen. Wohin für ihn die Reise hingeht ist aktuell noch nicht bekannt.
  • Was läuft zwischen Mathieu van der Poel und Canyon? Der Niederländer hat bislang vor allem im Cyclocross-Bereich dominiert, gilt als einer der talentiertesten Mountainbiker der Welt und will 2018 im Cross Country-Weltcup Nino Schurter Konkurrenz machen. Die offizielle Bestätigung lässt noch auf sich warten, doch diverse Beiträge in den sozialen Netzwerken deuten darauf hin, dass er dies auf Rädern von Canyon tun wird.
  • Nicht nur im XC, sondern auch im Enduro-Bereich tut sich was bei Canyon. Justin Leov hat bekanntlich seine Karriere beendet, sodass ein Platz im Team von Joe Barnes und Ines Thoma frei sein dürfte.
  • Nach vielen erfolgreichen Jahren auf Ibis steht für Caro und Anita Gehrig in der kommenden Saison ein Wechsel bevor. Für wen das dynamische Duo zukünftig in der Enduro World Series für Furore sorgen wird … ?

  • Commençal hat den Abschied von George Brannigan verkündet. Der Neuseeländer, der einer der spektakulärsten Fahrer im Downhill-Weltcup ist und einen kontrollierten Fahrstil kategorisch ablehnt, ist bei einigen Teams im Gespräch.
  • Eines dieser Teams könnte Trek sein – dort wird nämlich ein Platz frei: Grame Mudd wird 2018 nicht mehr an der Seite der Athertons an den Start gehen. Diese wiederum widmen sich langsam, aber sicher diversen anderen Projekten. Vom Angriff auf den Gesamtweltcup bis hin zur Abschiedsturnee scheint aktuell alles möglich.
  • Ebenfalls unklar ist die Zukunft von Bergamont im Downhill-Bereich. Ed Masters wird zukünftig auf Pivot fahren, sein (ehemaliger) Teamkollege Reece Wilson schaut sich wohl ebenfalls nach Alternativen um.
  • Wie sieht die Zukunft von GT aus? Gleich fünf Top-Fahrer werden 2018 nicht mehr für die amerikanische Traditionsmarke fahren, darunter unter anderem auch Anneke Beerten und Brook Macdonald. Letzterer ist gemeinsam mit George Brannigan ein heißer Kandidat bei MS Mondraker
  • … denn auch um die Fahrer dieses Teams ranken sich zahlreiche Gerüchte. So wird Danny Hart seit geraumer Zeit mit dem britischen Team Madison Saracen in Verbindung gebracht – gut möglich, dass der Wechsel in Bälde verkündet wird. Und auch der Verbleib von Laurie Greenland (Canyon? GT? Cube?) ist aktuell alles andere als in Stein gemeißelt. Bei MS Mondraker  dürfte sich also einiges verändern, zumal mit Markus Pekoll der dritte Fahrer des Teams seine Karriere beendet hat und mittlerweile glücklicher Papa ist.

  • Unior Tools hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr im Downhill-Weltcup etabliert. Vor allem 2017 konnte das Team zahlreiche Erfolge und starke Platzierungen einfahren. Zukünftig wird das Team allerdings nicht mehr auf Trek unterwegs sein, außerdem haben Taylor Vernon (Wechsel) und Ziga Pandur (Karriereende) ihren Abschied bekannt gegeben. Bleibt also mit Jure Zabjek, einem jungen und ziemlich vielversprechenden Fahrer, und dem etwas erfahreneren Rudy Cabirou ein zukunftsträchtiges Team, das aktuell keinen Rahmensponsor hat. Devinci würde bestimmt nach rechts swipen …
  • Apropos Devinci: Der Neuseeländer Keegan Wright (bisher Specialized) wird 2018 für die kanadische Firma in der EWS und im Downhill-Weltcup an den Start gehen. Theo Galy, bisheriger EWS-Teamkollege von Damien Oton, fährt hingegen nicht mehr für Devinci. Zu einem kanadischen EWS-Team würde eigentlich auch ein kanadischer EWS-Fahrer wie zum Beispiel Jesse Melamed oder Remi Gauvin ganz gut passen …
  • … doch auch für Yeti würden die beiden flotten Kanadier sicherlich in Frage kommen. Dort ist ein Platz im Team neben dem (ehemaligen) EWS-Dominator Richie Rude frei, denn Wheelie-Großmeister Cody Kelly wird Yeti 2018 verlassen.
  • Orbea wird 2018 wieder mit einem EWS-Team vertreten sein. Ein heißer Kandidat für einen Platz im spanischen Team ist Thomas Lapeyre. Auch Lewis Buchanan, der bisher für Trek in der Enduro World Series gefahren ist, steht momentan ohne Team dar.
  • Eine der größten Überraschungen im Downhill-Weltcup 2017 war Charlie Hatton, dem wohl niemand vor seiner ersten Elite-Saison konstante Top 30-Platzierungen zugetraut hätte. Der Brite wird nächstes Jahr nicht mehr für Intense Cycles UK starten – die Abschiedsbotschaft von Intense klang aber alles andere als negativ. Ob der junge Fahrer zukünftig ins Intense Factory Racing Team befördert wird?
  • Über Instagram hat sich Tibor Simai in den vergangenen Tagen von zahlreichen langjährigen Sponsoren verabschiedet. Stattdessen will er sich wohl zukünftig auf private Projekte zu Hause konzentrieren – wir hoffen, dass uns Tibor trotzdem in der ein oder anderen Form erhalten bleibt!
  • Trotz zahlreicher Angebote, von denen das ein oder andere durchaus lukrativ gewesen sein dürfte, hat sich Phil Atwill für einen Verbleib im Dirt Propain Zelvy-Team entschieden. Während sich das Fahrerkarussell in den kommenden Tagen und Wochen also (noch) schneller drehen dürfte, fährt sich der Brite vermutlich durch den Vokuhila und lehnt sich entspannt zurück. Auch keine schlechte Idee!

A post shared by @ream_tumours on

Der beste Freund vom Cousin des Bruders deines Frisörs hat ein spannendes Gerücht aufgeschnappt, das garantiert stimmt? Poste es in den Kommentaren!

  1. benutzerbild

    Diddo

    dabei seit 02/2011

    Frodo12 schrieb:
    Grade Released!!! Amaury Pierron fährt für Intense


    https://www.instagram.com/p/BdvbkFjFUXy/?hl=de&taken-by=amaurypierron4


    Also das sieht für mich etwas nach Photoshop aus Das Gesicht ist genau falsch herum ausgeleuchtet, die Kante zum Jersey sehr komisch und Commencal hat es kommentiert... Er macht in seinem Profiltext noch Werbung für das Supreme 29 obwohl er das alte Team herausgenommen hat. Ich vermute weiterhin Commencal Vallnord.
  2. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    Frodo12 schrieb:
    Grade Released!!! Amaury Pierron fährt für Intense


    In seiner Insta-Story steht ein Saracen-Karton am Balkon o_O
    Wobei er sich wohl schon auch nen Scherz draus macht seine Follower ein wenig zu veralbern
    Seien wir mal gespannt, was da wirklich passiert
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    Von Mondraker gibts News.
    Laurie Greenland, Brook MacDonald, Brage Vestavik, Mike Jones, Ulrich Fabian, Johannesvon Klebelsberg und Paddi Butler.
    So hat's zumindest der Brage auf seiner Insta-Seite stehen
  5. benutzerbild

    Frodo12

    dabei seit 01/2013

    Hab ich auch gesehen. Der spoilert ja früh haha
  6. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    Dadam...da hat er uns wohl sauber verarscht
    Geile Aktion finde ich mit den Bildern und dem bissl an der Nase rumführen

    ....aber:
    Amaury Pierron and Thibaut Daprela Join the Commencal Vallnord Team

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!