Bei Rennbedingungen wie am vergangenen Wochenende in der Schweiz würden die meisten Radfahrer vermutlich nicht mal vor die Tür gehen. Gewinner Jesse Melamed hingegen fräst sich in einer den Bedingungen vollkommen unangemessen hohen Geschwindigkeit durch die glitschigen Trails, dass es eine wahre Freude ist. Chapeau Jesse – und jetzt bitte festhalten:

Welche Stelle sah am heikelsten aus?


Noch mehr MTB-Clips gibt es hier – und das sind die letzten fünf Videos:

  1. benutzerbild

    Mettwurst82

    dabei seit 06/2007

    ron101 schrieb:

    Ja schaut halt meistens auf den Gopro Aufnahmen nie so krass aus wie es in echt ist.
    So ab min. 12 scheint es mir doch ziemlich Flowtrail mässig, aber klar mit ausreichender Geschwindigkeit kann auch das tricky werden.


    Ab Minute 12 ist Stage 2. Ich rede von Stage 1.
  2. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Selbstvertrauen und/oder absolute Ignoranz helfen hier sehr viel. Wundert mich auch immer wieder, wie viel Grip die Reifen heute haben. Und wenn es rutscht fährt's ein Pro über die Hüfte raus. Für Normalos: Bloß nicht bremsen.
  3. benutzerbild

    Babaj

    dabei seit 08/2020

    Echt heftig, meinen allergrößten Respekt! ??
  4. benutzerbild

    roliK

    dabei seit 04/2010

    EWS Oluarges + Petzen wurden abgesagt - nach den beiden Italien-Stops ist Schluss für heuer: https://www.pinkbike.com/news/ews-olargues-and-petzen--jamnica-cancelled-italian-rounds-to-bring-season-to-a-close.html
  5. benutzerbild

    everywhere.local

    dabei seit 09/2008

    Ich weiss nicht. Ich habe die Gopro footage und das von aussen gesehen. Ich weiss nicht, ob es daran liegt, dass ich schon so viel pov Zeug gesehen habe, aber ich finde, das hier kann man schon sehr deutlich und unmissverständlich als unglaublich krass einordnen. Sowohl die Geschwindigkeit, aus auch die Strecke.

    Wer da meint, das wäre ja nicht ganz so anspruchsvoll, war noch nicht Bergfahrradfahren

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!