Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die neue Knog Plus
Die neue Knog Plus - die StVZO-konforme Multifunktions-Leuchte soll in der dunklen Jahreszeit der perfekte Begleiter bei jeder Art von Outdoor-Sport sein.
So lässt sich die rote LED-Leuchte nicht nur als Rücklicht am Fahrrad montieren …
So lässt sich die rote LED-Leuchte nicht nur als Rücklicht am Fahrrad montieren …
… sondern auch an Nordic Walking-Stöcken oder an Rucksäcken.
… sondern auch an Nordic Walking-Stöcken oder an Rucksäcken.
Auch beim Laufen …
Auch beim Laufen …
… soll sie dank ihres Büroklammer-Designs für Sicherheit sorgen.
… soll sie dank ihres Büroklammer-Designs für Sicherheit sorgen.

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit bringt der australische Beleuchtungshersteller mit der Knog Plus eine StVZO-konforme Multifunktions-Leuchte auf den Markt. Dabei soll sich die 20 Lumen starke, rote LED-Leuchte nicht nur als Fahrrad-Rücklicht, sondern mittels Befestigung an Bekleidung, Taschen oder Walking-Stöcken auch für anderen Outdoor-Sport eigenen. Wir haben alle Informationen zur Knog Plus für euch.

Knog Plus: Infos und Preise

Bei der Entwicklung der Plus hat ganz klar die Form und Funktion einer Büroklammer als Inspiration gedient. So kann die wie eine Klammer geformte Leuchte Knog zufolge einfach an Bekleidung und Rucksäcken angebracht werden. Zusätzlich kommt sie mit einer auf der Innenseite silikonisierten Klettbandhalterung für Sattelstützen oder Nordic Walking-Stöcke, welche die Leuchte über einen starken Magneten sicher am Platz hält.

  • leichte Multifunktions-COB-LED Leuchte zum Radfahren und Laufen
  • StVZO zugelassen
  • rote LED mit 2 Leuchtmodi (high, low)
  • integrierter Lithium-Polymer-Akku mit eingebautem USB-Ladestecker
  • Besonderheiten sichtbar bis 500 m, Ladestands/Low Battery-Anzeige, Befestigung mit Magnethalterung oder Clip, 100 % wasserdicht
  • Lichtleistung 20 Lumen (high), 11 Lumen (low)
  • Brenndauer 3,5 h (low), 2 h (high)
  • Gewicht 12 g
  • Farben translucent
  • Verfügbarkeit ab Mitte November über Cosmic Sports
  • www.knog.com
  • Preis 19,99 €
Die neue Knog Plus
# Die neue Knog Plus - die StVZO-konforme Multifunktions-Leuchte soll in der dunklen Jahreszeit der perfekte Begleiter bei jeder Art von Outdoor-Sport sein.
Diashow: Knog Plus: StVZO-konforme Multifunktions-Leuchte
Auch beim Laufen …
So lässt sich die rote LED-Leuchte nicht nur als Rücklicht am Fahrrad montieren …
… soll sie dank ihres Büroklammer-Designs für Sicherheit sorgen.
… sondern auch an Nordic Walking-Stöcken oder an Rucksäcken.
Die neue Knog Plus
Diashow starten »
https://vimeo.com/279207949

Eine ideale Positionierung der Leuchte für Radfahrer oder Läufer sollen die Socken oder Beinsäume sein. Aufgrund des Biomotion-Effekts sollen Forschungsergebnissen zufolge Fahrradfahrer, die eine Beleuchtung am Fuß befestigt haben, im Gegensatz zu einer fest montierten Beleuchtung am Fahrrad über die dreifache Distanz wahrgenommen werden.

Die roten COB-LEDs (chips on board) produzieren laut Knog in zwei Leuchtmodi eine Lichtleistung von 20 (high) oder 11 (low) Lumen bei einer Brenndauer von 2 h (high) oder 3,5 h (low). Mittels integriertem USB-Stecker lässt sich der Lithium-Polymer-Akku der Knog Plus an einem USB-Anschluss wieder aufladen. Eine Ladestandsanzeige signalisiert hierbei mit rotem Licht den bis zu 4-stündigen Ladevorgang, ein grünes Licht den vollen Akku. Die schlanke Leuchte ist dem Hersteller zufolge 12 g leicht und soll zu 100 % wasserdicht sein. Preislich liegt sie bei 19,99 €.

So lässt sich die rote LED-Leuchte nicht nur als Rücklicht am Fahrrad montieren …
# So lässt sich die rote LED-Leuchte nicht nur als Rücklicht am Fahrrad montieren …
… sondern auch an Nordic Walking-Stöcken oder an Rucksäcken.
# … sondern auch an Nordic Walking-Stöcken oder an Rucksäcken.
Auch beim Laufen …
# Auch beim Laufen …
… soll sie dank ihres Büroklammer-Designs für Sicherheit sorgen.
# … soll sie dank ihres Büroklammer-Designs für Sicherheit sorgen.

Was haltet ihr von der neuen Leuchte des australischen Herstellers?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Knog
  1. benutzerbild

    hulster

    dabei seit 12/2012

    Wo lauft ihr denn alle? Auf der Autobahn? Ich hab fürs Laufen nie ein Rücklicht gebraucht smilie

    Du glaubst es nicht - es gibt Strecken ohne Alternative, wo man mal auf der Straße laufen muss, und du glaubst es wieder nicht, es sogar unglaublicherweise keinen Gehweg oder gemeinsamen Fuß-/Radweg gibt.
    Kommt wirklich mal vor - kannste mir echt glauben.
    Schön wenn DU so wohnst, dass DU das vermeiden kannst.
    smilie
  2. benutzerbild

    AciD_Coffee

    dabei seit 08/2015

    Du glaubst es nicht - es gibt Strecken ohne Alternative, wo man mal auf der Straße laufen muss, und du glaubst es wieder nicht, es sogar unglaublicherweise keinen Gehweg oder gemeinsamen Fuß-/Radweg gibt.
    Kommt wirklich mal vor - kannste mir echt glauben.
    Schön wenn DU so wohnst, dass DU das vermeiden kannst.
    smilie
    so isses smilie
  3. benutzerbild

    Raumfahrer

    dabei seit 10/2010

    "Was haltet ihr von der neuen Leuchte des australischen Herstellers?"

    Australischer Hersteller = Made in China?
  4. benutzerbild

    leil1987

    dabei seit 04/2017

    Habt ihr ein Vorschlag zu einer Alternative zu der Rückleuchte?
    Bedingungen wären:
    - Halterung für Sattelstütze und Rucksack (an Deuter Rucksack mit der Schlaufe)​
    - Wechselbarer Akku (AA oder AAA Batterien), integrierter Akku mit Lademöglichkeit über USB wäre auch noch okay​
    - Tastatursperre, damit das Rücklicht nicht aus Versehen im Gepäck angeht​
  5. benutzerbild

    LTD-TeamRider

    dabei seit 07/2011

    Preis-Leistung scheint okay, aber 20 Lumen sind arg wenig in Zeiten von Kfz mit moderner Lichttechnik.
    Lieber was helleres wie vielleicht Cateye Rapid oder Moon Nebula kaufen - es gibt echt viele Alternativen, mit denen man besser gesehen wird.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!