Nach über 10 Jahren kontinuierlicher Entwicklung im Bereich Fahrradzubehör und Beleuchtung präsentiert die globale Marke Knog mit ihrer neuen Produktkategorie [qudos] die weltweit erste Hi-Power Zubehörleuchte für Actionkameras. Egal ob an Land oder im Wasser, auf dem Bike, dem Skateboard, beim Surfen oder beim Tauchen, die [qudos] Action bringt Licht in nächtliche Outdoor-Abenteuer.

[qudos] by Knog - GoPro (1)
# [qudos] by Knog - GoPro (1)

Die [qudos] Action besitzt dank ihrer drei hi-power Cree LEDs eine Leuchtstärke von 400 Lumen. Mehrere Leuchtmodi lassen sich auf die jeweiligen Lichtverhältnisse anpassen, unabhängig von Szenerie oder Location. Das salzwasserbeständige Gehäuse aus CNC-gefrästem Aluminium mit bis zu 40m wasserdichtem Akkufach lässt sich mit GoPro 2, Hero3/Hero3+ und Sony Actionkameras kombinieren, sowie mit jeder anderen Actionkamera, die eine GoPro-Aufnahme besitzt. Ihr Lithium-Polymerakku ist wechselbar und lässt sich per USB aufladen – praktisch in langen Nächten.

Die [qudos] Action ist ab September 2014 in den Farben midnight black und bulletproof silver zu 99,90 EUR UVP über Cosmic Sports erhältlich.

[qudos] by Knog - [qudos] Action silver black
# [qudos] by Knog - [qudos] Action silver black
[qudos] by Knog - Battery
# [qudos] by Knog - Battery

Hi-Power Zubehörleuchte für Actionkameras mit 3 XB-D Cree LEDs

  • Leuchtstärke: 400 Lumen
  • Leuchtwinkel: 72° weit, 45° schmal
  • Passend für GoPro Hero 2, 2+, 3, 3+ und Actionkameras mit GoPro
  • kompatibler Aufnahme
  • CNC-gefrästes Gehäuse aus Aluminium mit Kühlrippen (31x70x48mm)
  • Optische Linsen mit 5000K Farbtemperatur
  • Auswechselbarer Lithium-Polymer Akku mit Ladestandsanzeige, per USB
  • Wasserdicht bis 40m (IPX68)
  • Constant Current LED Drive Technology2 zur Verhinderung von Videoflackern
  • Elektronische Temperaturkontrolle gegen Überhitzung
  • Lieferumfang: Actionkamera-Halterung mit Montagezubehör, Cold
  • Shoe/Tripod Adapter (für DSLR Kameras), USB-Ladekabel
  • Farben: midnight black, bulletproof silver
  • UVP: 99,90 EUR

—————–

Info: Pressemitteilung Cosmic Sports

  1. benutzerbild

    veganpunk

    dabei seit 05/2009

    Loki_bottrop schrieb:
    das wichtigste fehlt: die leuchtdauer...

    nebenbei... 400lm sagen mir nun adhoc nicht viel. wo geistern "normale" bikelampen rum?

    Der Akku hat 1000mAh, also wird die Leuchtdauer bei 400lm ca. 1h sein. Würde ja zum Akku der GoPro passen Die Frage ist, ob diese Lampe wie die Road3 nur für 25min. mit 400lm brennt.

    Ladezeit ist 5-6h, Gewichtsangabe fehlt.

    Die Knog sieht schick aus. Die Knog Road und 4V sind auch schicke Leuchten im Metallgehäuse mit der tollen Halterung.

    aka schrieb:
    Eine Lupine Wilma hat aktuell ca. 2800 Lumen, eine Betty ca. 4500 Lumen (lt. Herstellerangaben).

    Nicht zu vergessen, der Funkferntaster der Betty. Ich hoffe, die Wilma bekommt dieses Upgrade auch einmal. Dieses Jahr wohl noch nicht.

    faz99 schrieb:
    leute lasst euch nicht verarschen! 400 lumen ist gar nix! lieber einfach ne anständige lampe mit ~1000 lumen ruff aufn kopf aber nich sowas!

    muss übrigends gar nicht teuer sein - hongkong & china machens möglich. sowas wie hier http://www.mtb-news.de/forum/t/fandyfire-x2-cree-xm-l-u2-4-mode-2000-lumen-led.634691/page-2 macht auf jedenfall mehr her und kostet nur nen bruchteil...

    entweder diese, oder die Lupine Neo mit 700lm, die Piko mit 1200lm oder die Hope R4 mit 1000lm.

    Wenn die Knog mit den 400lm floodig strahlt, wäre die Knog eindeutig die bessere Wahl.

    Parlendin schrieb:
    Würde mich über nen Test freuen, weil klar sind 400 Lumen nicht viel, aber es geht ja da auch weniger darum, das man als Biker nachts alles sieht (dafür hat man ja seine Helmlampe) als das die Kamera eine gleichmäßige Beleuchtung hat und nicht mit dem ISO Wert gegen unendlich schießt.
    Und übrigens: man braucht auch keine 2800 Lumen in der Nacht, mir reichen meine 1700 vollkommen aus, das soll ja auch ein nightride sein und nicht das gleiche sein wie am Tag
    Dazu ist auch die Ausleuchtung wichtig. 2800 Lumen auf nem 10 cm Spot bringen mir weniger als 1000 Lumen die dafür alles nahe bei mir gründlich ausleuchten und auch gleichzeitig etwas in der Ferne sichtbar machen
    In dem Sinne: Liebes MTB News Team, testet das bitte mal

    Du sagst es! Nicht umsonst gibt es die Hope R4.

    Ob 1700lm oder 2800lm, mehr geht immer Lumen sind nicht alles. Abstrahlung, Leuchtfarbe usw.

    Ich wäre auch für einen Test Vllt. wäre die Lampe auch was für den Lenker, auch wenn es schon die Road3 und die Arc 5.5 gibt.
  2. benutzerbild

    frogmatic

    dabei seit 10/2006

    Werde ich mir nie kaufen können, weil ich nicht weiß wie man eckige Klammern ausspricht

    Eigentor vom Marketingfuzzi...
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    veganpunk

    dabei seit 05/2009

  5. benutzerbild

    McSlow

    dabei seit 03/2007

    Hatte nicht MTB-News beim Lampentest letzten Winter selbst bei den fetten Lupinelampen Probleme da ordentliches Videomaterial mit der GoPro zu erzeugen? Vielleicht lags ja an der Ausleuchtung, eigentlich müsste das Knogding ja nahezu 180° Winkel haben, wenns für ne GoPro is Aber bei 400 Lumen?!?...
  6. benutzerbild

    cytrax

    dabei seit 02/2011

    Das ist ne KAMERALEUCHTE! Hoffentlich geht euch jetzt ein Licht auf Ich werd sie mir bestellen da ich die GoPro nicht nur zum Biken benutze. Die Crees leuchten anscheinend mit einer anderen Frequenz (so genau hab ich das am Stand nicht kapiert^^) Auf jeden Fall soll dies ein Flimmern im Video verhindern.

    Mit meiner LD4 (2300lm) hier aus dem Forum habe ich genau diesen Effekt.

    Und nochmal....

    Hi-Power Zubehörleuchte für Actionkameras mit 3 XB-D Cree LEDs

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!